Endstufe für Aktivbetrieb

+A -A
Autor
Beitrag
Minnow
Stammgast
#1 erstellt: 29. Sep 2007, 21:59
Hi,

bin zwar noch ein wenig unschlüssig, ob ich wirklich Aktivbetrieb machen möchte (wegen den höheren Kosten), aber möchte mich doch mal informieren, was es da so an Amp's gibt. Das System, dass dann Aktiv betrieben werden soll, würde aus folgenden Komponenten bestehen:
TMT vom µ-Dimension JR Comp 6
und als HT der Pro XT2

Mein Händler hat mir die Sinus Live SL A-260.4 (da sie klanglich gut sein soll und wenig kostet) empfohlen. Hab dann aber vergessen ihn nach Alternativen zu fragen. Somit seid ihr jetzt gefragt ^^
Was gibts bis 300 Euro? Falls wichtig, mein Radio verfügt über keinerlei Spielereien wie: LZK, Weiche oder sowas. War nen leichter Fehlkauf, zumindest was die Einstellmöglichkeiten betrifft
Danke im Vorraus!

MfG
Minnow
pimpmysound
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2007, 13:14
Für deinen Einsatzzweck bietet sich die Sinus Live in der Tat an. Bis 300 Euro gibt es nicht soo viele Endstufen, welche die erforderliche volle Bandpassfunktionalität besitzen, die du für den Vollaktivbetrieb benötigst.
hg_thiel
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2007, 13:19
SPL Dynamics S-2604

wäre eine gute alternative
Minnow
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2007, 19:17
Danke erstmal.
Da die Auswahl ja nicht so groß ist, werde ich mir vorerst die Sinus Live zulegen und irgendwann wird aufgerüstet. Entweder mit ner anderen 4 Kanal oder mit 2 x 2 Kanal.

MfG
Minnow
Flipper86
Stammgast
#5 erstellt: 30. Sep 2007, 20:23
Die neue Dark Blue Serie von Helix bietet sich da eigentlich ideal an, kostet in der 4-Kanal Version 189€ und ist für vollaktiven Betrieb ausgelegt.
Diese würde ich der Sinus Live durchaus vorziehen.

Sieht außerdem besser aus als die alte Dark Blue Serie

DB Four bei just Sound


[Beitrag von Flipper86 am 30. Sep 2007, 20:27 bearbeitet]
Michi83
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Sep 2007, 20:39
hi leg noch 99€ drauf und kauf dir die eton 1054

hat 4x113w rms an 4 ohm und klanglich was sehr feines eton halt

wäre somit das beste integrierte weichen geht verdammt geil hatte ich nen monat drin zum testen
Juniorfuzzi
Inventar
#7 erstellt: 30. Sep 2007, 20:51
Oder halt die Eton Gebraucht kaufen, für 300 msstest die auch locker mit garantie noch bekommn!

Lg Timm
Minnow
Stammgast
#8 erstellt: 30. Sep 2007, 21:51
Das mit der Eton hab ich mir auch schon überlegt, aber momentan ist's Geld halt bisschen knapp Hab schon mehr als geplant für Kabel ausgegeben und wollte normal auch nur es JR Comp 6, jetzt wirds sehr wahrscheinlich aktiv...
Helix ist eher weniger ne Endstufe mit warmem Klangcharakter, oder? Suche eher was warmes, aber im Design haben die echt nen Schritt nach vorne gemacht Btw. kennt jemand den Klangcharakter der Sinus Live?

MfG
Minnow
Juniorfuzzi
Inventar
#9 erstellt: 30. Sep 2007, 21:57
Also die Helix klingt recht Kalt, bzw analytisch

Und wie siehts mit gebraucht aus?

Über sie SL kann ich dir nix Sagen!

Lg Timm

//EDIT: Dich hat der Carhifi Virus Infiziert, Ich würde Dringends zum Nächstes Carhifi-Händler Gehen, und dich behandeln lassen


[Beitrag von Juniorfuzzi am 30. Sep 2007, 21:58 bearbeitet]
Minnow
Stammgast
#10 erstellt: 30. Sep 2007, 22:02
Hehe, der Virus hat mich scho lang erwischt, nur diesmal solls halt ma was gescheites werden Vorher immer nur bissel rumgemurkst ^^

Gebraucht kommt auch in Frage, schau mich grad scho ein wenig um. Aber neu ist mir am liebsten.

MfG
Minnow
Juniorfuzzi
Inventar
#11 erstellt: 30. Sep 2007, 22:05
Schreibs ma in Suche bereich!
Da bekommste sogar noch eine mit garantie denke ich..

Lg Timm
NixDa84
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2007, 22:24
@DJ-TimMek
Schonmal die neue Helix DB FOUR gehört?...
Die ist im Gegensatz zur alten relativ neutral und nicht mehr so kalt...
Ich würde mich hg_thiel anschließen mit der S2604. Geile Stufe für Aktivbetrieb...!
Juniorfuzzi
Inventar
#13 erstellt: 30. Sep 2007, 22:31
Nein, Hab ich nciht, aber bin von den normalen sachen ausgegangen... Belehre mich eines besseren!

Ja, die SPL ist auch sehr geil
Minnow
Stammgast
#14 erstellt: 01. Okt 2007, 15:31
Habe insgesamt alles überdacht und hab mich schon leicht für die Eton entschieden, muss mir mal nen Angebot von meinem Händler machen lassen, für LS und Amp.
Aber trotzdem Frage ich mal folgendes: Wie ist die SPL im Vergleich zur Eton? Rentiert sich der Mehrpreis der Eton? Gibts noch Konkurrenten?

MfG
Minnow
hg_thiel
Inventar
#15 erstellt: 01. Okt 2007, 15:40
Die Eton hat halt mehr Leistung. Ob du die brauchst ? Für die Hochtöner langt die SPL DICKE. Für die Tmt KÖNNTE es etwas kritisch werden, wenn du öfter mal doch was lauter hörst. Das heißt, die Endstufe schafft nicht soviel, wie die Tmts vertragen können. Laut geht aber aufjedenfall..


Bietet die Eton überhaupt solch umfangreiche Weichen ?
Minnow
Stammgast
#16 erstellt: 01. Okt 2007, 15:55
In der BDA der Eton steht mal folgendes:

Vollaktiv Betrieb
Die Filterausstattung des Verstärkers ermöglicht es Ihnen ein 2-Wege Frontsystem aktiv d.h. ohne zusätzliche Frequenzweichen zu betreiben.

Ich denke halt auch so, wenn ich mal nen Subwoofer verbaue, dann kann ich die Eton als TMT - Sub - Stufe nutzen und noch ne HT Stufe verbauen. Also rein von der Leistung tendier ich eher zur Eton (höre auch gerne mal etwas lauter). Ist halt die Klangfrage. Wobei sich ne Endstufe mit Reserven ja besser anhört, als eine die Nahe am Limit läuft?!

MfG
Minnow
Michi83
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Okt 2007, 09:24
welche eton? die 1054 ? sehr geile endstufe du wirst dein spaß haben

ich jedoch würde die eton so behalten fürs vollaktiv und den sub nicht dran hängen und ne andere HT stufe holen

sooo lassen und fürn sub dann die eton pa 1502 glaub mir die reicht dicke fürn sub und ist auch mit 600rms an 4 ohm angegebn und klanglich auch sehr gut

lieber so
Minnow
Stammgast
#18 erstellt: 05. Okt 2007, 21:26
Wollte mich nur kurz für eure Tips, Antworten, Hilfe etc. bedanken. Hab mir jetzt doch die Sinus Live zugelegt. Werde lieber das Geld, dass ich dadurch gespart hab, in Dämmung investieren. Ist wohl das Sinnvollste. Bin mal gespannt, wie es klingt, wenn alles mal verbaut ist.

MfG
Minnow
zuckerbaecker
Inventar
#19 erstellt: 05. Okt 2007, 22:11
Aktivbetrieb ohne passende HU - bringt nix.

Entweder ein passendes Radio nachrüsten oder eine Endstufe mit eingebautem DSP.
zB: http://www.zapco.com/prod/DC_Ref/DC_refFrame.htm
Michi83
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Okt 2007, 22:33
ich peils nicht leute fragen was machen und machen dann im endefekt das was sie wollen naja viel spaß damit
zuckerbaecker
Inventar
#21 erstellt: 05. Okt 2007, 22:42
Seinen Händler wird´s freuen - dann passt´s doch
Minnow
Stammgast
#22 erstellt: 05. Okt 2007, 23:58

Michi83 schrieb:
ich peils nicht leute fragen was machen und machen dann im endefekt das was sie wollen naja viel spaß damit

Hört sich so an, als ob die Empfehlungen verbindlich sind...
Nur mal nebenbei gefragt, was ist wohl sinvoller, ne Endstufe für 200 Euro und dafür kann ich mir Dämmung leisten, was dazu führt, dass ich das Potenzial meines Systems auch ausnutzen kann (eventuell noch nicht 100%ig) oder ne 400 Euro Stufe, aber dafür keine Dämmung?! Und daran würde sich so schnell auch nichts ändern, an der fehlenden Dämmung.


zuckerbaecker schrieb:
Aktivbetrieb ohne passende HU - bringt nix.

Und warum nicht?

MfG
Minnow


[Beitrag von Minnow am 06. Okt 2007, 00:13 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#23 erstellt: 06. Okt 2007, 10:20
Laß es mich mal Bildlich erklären:

Du hast einen 50PS Audi.

Jetzt machst Du andere Fahrwerksfedern rein.

Du kannst zwar damit schön über die Strasse hoppeln,
merkst aber, das Du jetzt auch noch andere Dämpfer,
breitere Reifen ( weil die 155er viel früher am Ende sind als das Fahrwerk)
und auch einen stärkeren Motor brauchst.

Ergo:
Viele kleine Veränderungen ergeben erst ein Gesamtergebniss.

Genauso ist es, einen Lautsprecher an die Fahrzeugakustik anzupassen.

Schau nochmal auf den Zapco Thread.
Das brauchst Du an Klangwerkzeug im aktiven Betrieb:

1 - Output and input Gain

2 - Input mode: Rt, Lft, or Sum Mono

3 - Crossover mode: High Pass, Low pass, Band Pass

4 - Crossover Slope from 6 - 24dB

5 - Q-Bass Equalization

6 - Network Node Position

7 - Time Delay by both time and distance

8 - 10 bands of Parametric Equalization per Channel
Flipper86
Stammgast
#24 erstellt: 06. Okt 2007, 10:41
Man kanns auch übertreiben.
Wenn nicht genug Geld da ist, reicht erst mal eine Endstufe mit aktiven Filtern, um in den Aktivbetrieb reinzuschnuppern.
Später kann man das Ergebnis dann immernoch verfeinern und verbessern. Lieber alles nacheinander kaufen, als auf einem Mal viel Billigkram zu kaufen, oder monatelang zu sparen um dann ohne viel Erfahrung zu versuchen, auf anhieb alle richtigen Komponenten zu kaufen und einzustellen.
zuckerbaecker
Inventar
#25 erstellt: 06. Okt 2007, 14:07
Was soll daran übertrieben sein
Das ist Standart um ein Lautsprechersystem einzustellen.

Und heutzutage gibt´s DSP doch schon fast geschenkt.

Wir sind hier im HiFi Forum.
Deßhalb wird aufgezeigt wie es RICHTIG geht.

Was der user am Ende macht, ist mir eigentlich wurscht.

Find´s nur immer wieder Klasse, wie manche "Fachhändler" ihr Zeug verkaufen wollen, ohne richtig zu beraten.

IMHO ist die Zapco net wesentlich teurer, aber leistet das mehrfache.
Flipper86
Stammgast
#26 erstellt: 06. Okt 2007, 14:59
Wenn aber wirklich nur 300€ zur Verfügung stehen, und er wissen möchte, was man DARAUS machen kann, hat er doch die besten Tipps bereits bekommen.

Natürlich ist die Zapco die bessere Wahl, keine Frage, aber es ist natürlich immer die Frage, ob man als Anfänger auch das volle Potenzial der Stufe ausnutzen kann, wenn man so viel Geld hinblättert.
Minnow
Stammgast
#27 erstellt: 06. Okt 2007, 23:10

zuckerbaecker schrieb:
Find´s nur immer wieder Klasse, wie manche "Fachhändler" ihr Zeug verkaufen wollen, ohne richtig zu beraten.

Glaub mir, beraten hat er mich. Ist echt kein "Fachhändler", sondern Fachhändler
Nur, als ich halt vom eventuellen Einstieg in die Aktivgefilde anfing, hab ich ihm auch vermittelt, dass das Geld nicht ganz so locker sitzt... Warum sollte er mir dann teures Equipment empfehlen, wenn ich es mir eh nicht leisten kann. Da nehm ich lieber ne günstigere Variante und verbau das System richtig.


Flipper86 schrieb:
Wenn nicht genug Geld da ist, reicht erst mal eine Endstufe mit aktiven Filtern, um in den Aktivbetrieb reinzuschnuppern.
Später kann man das Ergebnis dann immernoch verfeinern und verbessern. Lieber alles nacheinander kaufen, als auf einem Mal viel Billigkram zu kaufen, oder monatelang zu sparen um dann ohne viel Erfahrung zu versuchen, auf anhieb alle richtigen Komponenten zu kaufen und einzustellen.

Ganz meine Meinung!
Mit Aktiv habsch halt noch 0 Erfahrung. War mehr so ne aus'm Bauch raus Entscheidung, das Ganze auch mal zu probieren Und verfeinert wird ja noch, außer ich wäre jetzt wirklich vollends zufrieden gestellt. Werd ich ja sehen bzw. hören.

MfG
Minnow
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ht amp für µ-dimension comp 6
kunobk am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  18 Beiträge
µ-dimension EL comp 6
mgzr160 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  25 Beiträge
fs amp gesucht für aktivbetrieb
SilentGod am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  11 Beiträge
µ-Dimension JR Comp 6....?
bLaCk.LoTuS am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  3 Beiträge
HT's für Aktivbetrieb gesucht!
Black$mith am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  5 Beiträge
u-dimension Jr. 6 mit Pro XT2 erweitern?
Passfeldt am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  5 Beiträge
16er System für Aktivbetrieb
Golf_R2 am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  7 Beiträge
Suche TMT für vollaktives System
Sturzgebimmelt am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  3 Beiträge
Welche Endstufe für Aktivbetrieb?
MaxdogX am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  9 Beiträge
Meinungen zu Aktivbetrieb mit folgenden LS und Amp
Micha283 am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedPauba
  • Gesamtzahl an Themen1.410.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.846.621

Hersteller in diesem Thread Widget schließen