Anfänger! Seat Ibiza 6L

+A -A
Autor
Beitrag
NRNF
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2011, 12:19
Hi!

Hab mich hier mal ein wenig eingelesen und will nun selber mein erstes Projekt starten.

Da ich meine Anlage Stück für Stück aufbauen will, weil die kohle leider nur monatlich eintrudelt , habe ich mir gedacht ich starte mein Projekt mit Endstufe und Frontsystem
Hier ein paar fakten:

Fahrzeug: Seat Ibiza 6l 3-Türig
Dämmung: Alubytul
HU: Seat Standart (Alana)

An Alubytul komm ich recht günstig dran, deshalb wollt ich es zum dämmen benutzen.

Die HU würde ich gerne behalten, da ich ein Multifunktionslenkrad hab und dieses gerne weiter nutzen würde... oder gibt es Radios, die diese Funktion unterstützen?

Jetzt noch die frage, nur die Türen bestücken oder auch den Fond? Also 2Combosysteme oder nur eins???

Mein Preislimit liegt bei 500€ für Endstufe + LS + Kabel Alubytul schon vorhanden!

Über euere Vorschläge freu ich mich jetzt schon!
Vielen Dank im voraus!

Frohe Ostern Chris
christian.h.
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2011, 15:29
Stereo33
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Apr 2011, 15:48
Nur vorne 2er-Compo.

Mit 500€ bekommst du alles ausser Bass.

Radio 160
Frontsystem 200
Endstufe 40 (gebraucht)

Rest für Dämmung, Kabel, Material.
Vielleicht reichts auch noch für einen CANBusadapter
samt Lenkr.Fernb.-Adapter (falls erforderlich),
denke da müsstest du aber noch was drauf legen.
NRNF
Neuling
#4 erstellt: 23. Apr 2011, 17:47
Hi!

Erstmal danke für die schnelle Antwort!

Macht das Radio wirklich soviel aus? Hab gedacht ich könnte alles über die Endstufe einstellen! (Bin ganz frisch und noch grün hinter den Ohren auf dem Gebiet).

Hab mir jetzt ein paar Komponenten heraus gesucht!

LS:
Pioneer TS-E170CI ca. 100€
Infinity Kappa 65.9cs ca. 150€
Audio System HX165SQ ca. 200€

Endstufe:
Alpine PMX-T320 ca. 100€
Eton EC 300.2 ca. 150€
Audio System CO80.2 ca. 150€

Wo würde ich gebrauchte bekommen und kann man irgendwie erkennen ob diese wirklich noch in Ordnung sind? Ansonsten würde ich lieber auf neue setzen!

Für den Anschluss der Endstufen habe ich moch für 35² entschieden... Beim Chinch-Kabel irgendwas beachten???

Wollt noch nen Elko verbauen oder lieber damit warten, bis ich mir den sub kaufe?

lg chris

HU: (Falls wirklich nötig, muss ich nochmal nachschauen)
Fighter-106
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Apr 2011, 18:05
also nur für endstufe und lautsprecher 500€
ich würde eine mosconi gladen one kaufen(Gladen one 120.2 -229€ oder eine Glade one 60.4 DSP dann braucht man keine endstufe mehr für den sub. - 549€ ab aprill)bei den mosconis handelt es sich um klangwunder
das heißt man kann es gut an ein serien radio betreiben!
als frontsystem würde ich dann ein AS Radion 165
oder ein AS HX 165 SQ.

bei den lautsprechern kommt es aber immer auf den persönlichen geschmack an!
d
Stereo33
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Apr 2011, 18:15
Das Radio generiert ja den Ton aus
den MP3-Daten bzw braucht einen guten Tuner
und CD-Player (D/A-Wandler und und).
Das spielt schon eine große Rolle.

Dein vorgschlagenes FS Pio TS-E170CI soll sehr gut sein,
und war mal deutlich teurer.
Ich selbst hatte davon mal die 13er-Version,
mir stand die Bühne zu hoch aber im großen und
ganzen ein gutes Frontsystem und sehr preiswert.

Endstufe, ganz klar die Eton ;-

Sei doch froh daß du das Werksradio
rausschmeißen kannst und die Lenkradfernbedienung
nutzen kannst, die Adapter dafür gibts
kombiniert mit CAN-Bus-Adapter (falls du einen brauchst).


[Beitrag von Stereo33 am 23. Apr 2011, 18:15 bearbeitet]
NRNF
Neuling
#7 erstellt: 24. Apr 2011, 11:24
Ok, überredet! Das Werksradio kommt raus!

Dann wird der Focus meines Projekts erstmal auf die HU gelegt!

Also ich habe die Möglichkeit ein doppeldin Radio zu verbauen!
Mein Preislimit liegt bei ca. 250€
Bluetooth Pflicht!!!
Woran kann ich sehen, ob das Radio über das Multifunktionslenkrad bedient werden kann?

Hab mir das heraus gesucht: (Bitte Verbesserungsvorschläge oder Alternativen, kann auch Doppel Din sein)

http://www.kenwood.d...diareceiver/KIV-700/

preis ca. 250€

Außerdem würde ich gern einen Car-Hifi Partner meines Vertrauens finden... Wenn einer nen Tipp hat, gerne!
Ich wohne nähe Aachen, Mönchengladbach! Als tipp bitte genaue Geschäfte benennen, hab hier öfters gelesen, dass nicht jeder laden von größeren ketten, die kunden gleich gut berät!

Lg Chris


[Beitrag von NRNF am 24. Apr 2011, 11:36 bearbeitet]
lara2
Stammgast
#8 erstellt: 24. Apr 2011, 11:53
SCS in MG Rheindahlen.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Apr 2011, 11:59
Nehm besser ein 1DIN-Gerät und in dem freien Slot
kannst du so ein Fach einbauen.

Schau auch bei Pioneer und Alpine und poste mal deine
Vorschläge (einen haben wir ja schon mal).
NRNF
Neuling
#10 erstellt: 24. Apr 2011, 12:43
Das mit den Antworten ging ja echt fix!

Den Car-Hifi Spezialisten werde ich nächste Woche mal aufsuchen...

Nun zu den Radios:

Pioneer MVH-8200BT ca. 300€
Clarion FZ709E ca. 100€ seit diesem Monat!!! vorher 200€
Kenwood KIV-700 ca. 250€

Die Alpine`s gefallen mir irgendwie nicht, werde da irgendwie nur mit iphone Kompatibilität zu gemüllt... (glaub mit der Marke werde ich nicht mehr warm...)

Das Clarion find ich Preislich top, jetzt wären erfahrungewerte gut! Da bin ich auf euch anbgewiesen!

Lg Chris


[Beitrag von NRNF am 24. Apr 2011, 14:04 bearbeitet]
christian.h.
Inventar
#11 erstellt: 24. Apr 2011, 15:51
dann nimmste das was dir gefällt und auch optisch zu sagt, denn nur du musst damit leben und rumfahren.
sind ja hier nur Ratschläge und kein muss
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Apr 2011, 16:39
Wenn dir das Clarion optisch zusagt.
Es hat viel Funktionen und 3 Preout (dazu noch
4V).

Wann hat das 200 gekostet?
NRNF
Neuling
#13 erstellt: 24. Apr 2011, 17:38
Werd mir das Clarion holen, super viele funktionen, dazu noch die steuerung übers multifunktionslenkrad möglich... bluetooth... passt perfekt 100€radio adapter für lenkrad steuerung ca. 80€ 180€ das passt.

Laut idealo hat das clarion anfang diesen monats noch 200€ gekostet!

Entstörkondensator pflicht oder erst einbauen, wenn man ein störsignal hat? würde den direkt mit verbauen, da ich direkt alles fertig haben will, wenn ich das radio einmal ausbaue...

Ach ja, chinch-kabel gibt es da gravierende unterschiede? welche würdet ihr empfehlung!

lg chris
Stereo33
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Apr 2011, 17:43
Natürlich wird alles so gemacht daß
du hoffentlich auf einen Entstörkondensator verzichten kannst.

Cinchkabel gut und günstig: Sinuslive, dietz
oder Audison geht auch noch.

Der Maßepunkt ist sehr wichtig und ausreichende Verkabelung.

Den Rest kennst du ja, Cinch und Strom NICHT auf einer
Seite verlegen. Türen ordenlich dämmen.
Wenn man da nochmal dran muss ärgert man sich.
Franky1905
Stammgast
#15 erstellt: 25. Apr 2011, 03:21
Endstörkondis sind in der Regel nicht zu empfehlen, die schlucken in der Regel sehr viel Dynamik weg.

Falls es wirklich zu Lima-Pfeifen kommen sollte würde ich in erster Linie mal gucken, ob du einen guten Massepunkt hast (bei mir laufen 1,3KW durch die angeschliffene Gurtschnalle, dann dürfte das bei dir auch gut funktionieren.

Ansonsten mal schaun, ob sich irgendwo Chinch- und Stormkabel überkreuzen. Schonmal lässt sich sich garnicht vermeiden.
Lösung: Aluklebeband kaufen und an den Stellen kräftigst!! Zusätzlich Isolieren (damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Zu den Komponenten:
Das Pioneer ist preislich sehr attraktiv, habe ich auch schon einmal selbst verbaut und noch ein anderes mal in einem anderen Auto gehört. Sehr gut für das Geld. Alternativ finde ich aber auch das neue ESK-System von Hertz sehr interessant (ebenfalls bei mir verbaut gewesen).

Falls du später mit einem Subwoofer aufrüsten willst, würde ich eventuell jetzt schon überlegen eine 4 Kanal Endstufe zu kaufen (das ältere Eton EC 500.4 Modell liegt zurzeit bei 190€). Etwas besseres ist mMn angesichts des Preises nicht zu finden.
Link: Eton EC 500.4

Wichtig ist gerade beim Ibiza wirklich eine massive Türdämmung. (Ich fahre den 3-Türer mit insgesammt 5m² Alubutyl rumm und es ist mir eigentlich noch nicht genug.)
Mit einem 21er Multiplexring kannst du Lautsprecher bis zu einer Einbautiefe von 67mm verbauen.

Falls es sonst deinerseits noch Fragen speziell zum Ibiza gibt, kannst du mir auch gerne eine PM schreiben

LG
Franky
NRNF
Neuling
#16 erstellt: 25. Apr 2011, 11:59
Moin!

Danke für die reibungslose Kommunikation, geht echt flott hier!

Nochmal ne Zusammenfassung:

HU: Clarion709e
LS: Pioneer TS-E170Ci
Amp: Eton EC 500.4
Chinch: Dietz

Nun noch ein paar Fragen:

1. Elko notwendig? Falls ja, welche Größe?
2. Passt die Serienmäßige Lautsprecher Abdeckung bei einem 21er Multiplexring?
3. 5m² Alubutyl nur in den Türen? (Komm da recht günstig dran, sagt mir also zu) Gibt es sonst noch spezielle stellen. die ich beim dämmen vom Ibiza beachten sollte?
4. Rearfillsystem zu empfehlen? Hatte sonst noch die Idee, die Fond Lautsprecher mit Kickern zu bestücken!
5. Was haltet ich von Sicherungsautomaten?

Lg Chris


[Beitrag von NRNF am 25. Apr 2011, 12:01 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Apr 2011, 12:03
1. Nicht unbedingt, je nachdem wie hungrig
der Sub der ran kommt wird bringts ein wenig, aber
notwenig; nein.

3. 3 m² (also 0,5 x 6 m) sollten völlig reichen.

4. Spar dir das Geld, investier es in einen besseren Subwoofer.

5. Nicht viel, die Teile haben einen hohen Widerstand.
Franky1905
Stammgast
#18 erstellt: 25. Apr 2011, 12:59
2. Bei einem 21er Multiplexring passt da alles soweit. Du musst lediglich einen Nippel abknipsen der da so grob rausguckt (du wirst sehen was ich meine, wenn du die TVK mal ab hast.

3. Also zum Thema Dämmung. 3-4m² Butyl sollte auf jeden Fall in der Tür Platz nehmen (Außenblech, AGT Vorder- und Rückseite, bisschen Türverkleidung).
Zusätzlich sollte auf die Türpappe eine DSM-Matte geklebt werden.

Ansonsten könnte beim Ibiza der ganz vordere Bereich des Dachhimmels (da wo die Innenbelechtung hängt) und in jedem Fall die Kofferraumklappe klappern.

Also 3-4m² Für die Türen mind. und für die Kofferraumklappe und bisschen Dachhimmel wirst du mit 1,5m² auskommen.

Beim dämmen gilt die Regel: Viel hilft viel.
Wenn du wirklich sehr sehr günstig dran kommst, dann bau so viel ein wie es nur geht.

LG
Franky
NRNF
Neuling
#19 erstellt: 09. Mai 2011, 19:22
Re!

Nach ewig viel streß aufer arbeit hab ich es dieses weekend geschafft mit meinem umbau zu beginnen!

Hab angefangen mit der Beifahrertür... Ja nich viel aber so lamngsam kommt es voran... ca. 3m² Alubutyl (wenn ich meine fahrertür zumache, vibriert alles andere und meine tür macht nen schön dumpfen sound... so wie ein großes auto) die pioneer speaker und das clarion radio sind nun verbaut und am weekend will ich die andere seit ein angriff nehmen!

ach ja, das türsteuermodul (silberne metallplatte) konnte leichter entfernt werden als gedacht! (Falls einer fragen dazu hat, ich würde mich jetzt in sachen türsteuermodul als profi bezeichnen, nachdem ich das modul gefühlte 100mal montiert und demontiert habe...

Nun zu meinen nervigen fragen:

Damit die ls ihre volle leistung entfallten können will ich mir schnellst möglich ne endstufe zulegen... nun zu den fakten:

Die eton ec500.4 gefällt mir ganz gut, leider bestitzt diese keine remotesteuerung, mit der ich den pegel für den subwoofer verstellen kann... gibt es andere asymetrische amplierer, mit remotesteuerung... oder kann mann das eventuell bei der eton nachrüsten? preislich hab ich so an 200-300€ gedacht!

Nun zum Subwoofer... dauert wohl noch bis ende diesen monats... ;( aber lieber vorher informieren... bis jetzt kenne ich nur fertig gebaute kisten z.b. hifonics... fand die vom bumbs her auch immer gut... jetzt meine frage fertig gehäuse oder radmulde selber was basteln? ich persönlich würde es mal gerne in angriff nehmen selber ne box im kofferaum zu integrieren... Da der kofferaumbodne im seat sehr tief ist will ich auch nen doippelten boden einbauen und dort die endstufe verstauen... subwoofer preis ca. 200-300€

ich bin schon gespannt auf euere antworten!

lg chris
NRNF
Neuling
#20 erstellt: 09. Mai 2011, 23:04
Moin!

So, hab mir jetzt die eton bestellt, hab mir gedacht, da ich ja nen regelbaren subout habe, wird dass damit schon gut regelbar sein...

Jetzt zur alles entscheidenen frage... welcher sub!

ich bin für alle vorschläge offen!

lg chris
Franky1905
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mai 2011, 23:10
hi,

ich gehe mal schwer davon aus, dass das sich der sub-gain mit wenigen klicks am radio einstellen lässt. dafür brauchst du mMn keinen schalter oder ähnliches.

und bezüglich subwoofer...
eine wirkliche kaufempfehlung sollte dir hier im forum keiner geben, weil jeder bei subwoofern seinen eigenen geschmack verfolgt.

nur mal als "kurioses" beispiel:

1. alter hx300 an 900w bei etwa 25liter geschlossen
-> fand ich richtig scheiße
--> die gängige forummeinung ist, dass es wirklich gut funktionieren soll

2. rainbow hammer 12 @ 600w bei etwa 39 liter geschlossen
-> fand ich hammergeil
--> die gängige forummeinung ist, dass es viel viel viel zu viel ist, so viel braucht er noch nicht mal im br.


also am besten gehst du ein paar probehören.
welche ICH in der preisklasse wirklich gut fand:

Atomic Manhattan 12/15 (sehr gute Preise bei ebay)
Atomic Quantum 12/15 (ebenfalls mal ebay beobachten)
Rainbow Hammer 12 (mein Favorit in BR)
Hollywood Edge 12/15

LG
Franky
christian.h.
Inventar
#22 erstellt: 09. Mai 2011, 23:14
Rainbow Hammer 12 im BR sehr gutes Preis Leistungsverhältnis

klanglich und auch vom Pegel sehr gut, kann ich auch nur empfehlen

SPL XTR 300, stimmt auch Preis Leistung....

gibt viele die man nennen könnte, aber probehören wäre das beste, vorallem in deinem Auto probehören
NRNF
Neuling
#23 erstellt: 10. Mai 2011, 21:50
Hi!

Hab mir mal gedanken gemacht...

Also, wenn ich nen woofer probehören will, dann ja auch in meinem gehäuse...

fragen:

1. soll ich jetzt einfach ein gehäuse bauen?
2. je nach lautsprecher benötige ich doch ein anderes volumen des gehäuses oder?
3. Wollte die eine 6-eckige form im radmuldentank verbauen gute form?
4. hätte eine tiefe von ca.20 cm zu wenig?

danke im vorraus

lg chris
christian.h.
Inventar
#24 erstellt: 11. Mai 2011, 19:14
könntest du machen, machst das Gehäuse einfach so groß wie möglich, verkleinern kannst du es hinterher immernoch, also in dem du in dem Gehäuse zb. mehr MDF oder Styropor oä. reinmachst.

genau, jeder Subwoofer brauch ein anderes Volumen....

gute und schlechte Formen des Gehäuses gibt es nicht, das Volumen sollte stimmen

zu wenig gibt es nicht, musst dann halt Obacht geben bei der Einbautiefe des Subwoofers.
bei Sub´s mit Polkernbohrung sollte das Gehäuse etwas tiefer sein, damit der Sub quasi die Wärme gut nach hinten ableiten kann
NRNF
Neuling
#25 erstellt: 14. Mai 2011, 17:06
OMG!!!

Da ist mir doch ne frau beim rückwärtsausparken in die Fahrertür gefahren! ;( (hab gesehen ich hab mich oben vertan, war die fahrertütr die ich schon gemacht habe!)
Die ganze arbeit umsonst... ich könte ausflipen!

Naja, montag müßten die restlicher sachen kommen, diese hatten auch schon lieerprobleme mit meinem 50mm² Anschlußleitung, hab jetzt 10m in 35mm² auch ok oder?

Da ich jetzt eh nochmal alles neu machen kann werde ich den umbau jetzt online dokumentieren... Leider muß ich mit dem umbau noch warten, da meine anwältin meinte bevor ich kein ok von der gegnerischen versicherung habe sollte ich es doch unterlassen, dass fahrzeug zu reparieren!

Dann fang ich halt mit dem kofferraum an...
werd dass sub gehäuse so groß wie möglich bauen (verkleiner kann ich ja immer noch, habe ich ja hier erfahren)

Natürlich habe ich noch ein paar fragen:

1. Nach dem unfall kling mein frontsystem irgendwie angenehmer besser, sollte ich beim nächsten umbau der tür das volumen der tür versuchen zu verringern? (die frontls laufen noch über radio stufe kommt ja noch, ist dann überhaupt eine bewertung möglich?)
2. will ja nen doppelten boden ein bauen, durch das subgehäuse wird die endstufe sehr wenig platz haben... muß ich einen ventilater mit einplanen? erfahrungswerte wären da gut...

So, wollt hier mal ein wenig frust ablassen passt vielleicht nicht ganz in die kategorie kauf empfehlung... aber dies hier war mein erster eigener beitrag...

lg chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Seat Ibiza 6L
seatracer1974 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  28 Beiträge
Seat Ibiza 6L FS
julisannn am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  8 Beiträge
Seat Ibiza 6L Komplettanlage
owen2309 am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  9 Beiträge
Seat Ibiza 6L Aufrüstung
thowesgue am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  6 Beiträge
Sound im Seat Ibiza 6L
BitByter am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  2 Beiträge
Kauftipp für Seat Ibiza 6L
macmaxx am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  10 Beiträge
Seat Ibiza 6L neues FS
andi91 am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  55 Beiträge
Seat Ibiza 6L "Audioausbau" Kaufberatung
Genchu am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  10 Beiträge
Beratung Soundsystem Seat Ibiza 6l :)
cha6li am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  5 Beiträge
[SEAT Ibiza 6L] Doppeldin Headunit
Beattune am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedLifeshark
  • Gesamtzahl an Themen1.417.866
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.995.534