Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Benötige Hilfe bei Hifi Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Aug 2011, 20:31
Hallo:
Ich kenn mich mit Hifi Anlagen im Auto nicht so aus.
Ich wollte
1 Subwoofer
(red attack reflex 30 hab ich von nem bekannten bekommen,sind aber keine kabel dabei)
dan

2 Autoradio
den wollte ich nehmen
dan

3 Boxen da kann ich mich nicht wirklich entscheiden zwischen
dem
dem
=1362&no_cache=1&L=0]und den hier GT Power 69.4 x

4 Verstärker
hatte ich gedacht nehme ich den hier

macht es sinn hier einen Kondensator mit zu verbauen und wen ja wo bekomme ich welche die einigermaßen was taugen?

nur noch die kabel.
Welche kabelkits sind den Empfehlendswert?
Und welche Kabel benötige ich den Insgesammt


Und ganz Wichtig passen die Kompunenten auch zusammen?
danke im Voraus
Cruiser1985
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2011, 11:43
Moin



Also, die Lautsprecher die du dir ausgesucht hast, sind alle nicht zu gebrauchen. Die sollten doch bestimmt in die hutablage oder?

Beim Radio such dir mal eins mit laufzeitkorrektur.

Den Verstärker kenne ich nicht und kann da nichts zu sagen.

Den subwoofer kenne ich nicht. Aber wird wohl nichts tolles sein.


Ich empfehle dir unbedingt die einsteigertipps zu lesen. Und zwar inklusive ALLER Links. Da steht sehr viel hilfreiches drin was dir als Anfänger nen Einblick geben wird, WAS car HiFi überhaupt ist.



MfG ich
Stereo33
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Aug 2011, 11:51
Gut daß du vorher fragst.

Die Endstufe taugt nicht viel und noch weniger die Lautsprecher. Das Radio kenne ich nicht aber Kenwood ist hier nicht schlecht.

Carhifi ist wenns auch Hifi sein soll nicht so einfach und mit 0 Grundkenntnissen der Akustik und Elektrik getan.

Mit diesen Komponenten wäre das Geld in einem Cap falsch investiert.

Wie mein Voredner sagt Einsteigertipps lesen.

Und ja du hast bestimmt Freunde die sich für 3 euro 50 ne super Anlage in die Ablage geklatscht haben die sagen alle das ist gut.

Carhifi ist leider auch teuer. Bei Radios und Endstufen kann man sich gebraucht bedienen.
Die Frage ist auch wieviel Radio hörst du, rentiert ein DAB-Tuner? Aber erlich gesagt ich hätte auch gern DAB aber so lange mein oberes Mittelklasseradio noch funktioniert
und es für unter 250€ nichts besseres gibt warte ich noch.

Dann kann man nicht nur den Müll aus der eigenen Region hören, sondern aus ganz Deutschland und mit besseren Empfang

Ich glaube aber man braucht eine 2. Antenne oder irre ich?
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Aug 2011, 13:43
die Lautsprecher solen in Die Hutablage.

Ws würdet ihr mir den Empfehlen?
Lautsprecher
verstärker
caveman666
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2011, 13:52
Einsteigertipps lesen!

In die Hutablage kommt am besten gar nix

Musik bekommt man im Auto mit nem gut verbauten Frontsystem. Reicht einem das nicht, kann man mit nem Sub unterstützend im Tieftonbereich aushelfen.


Gruß,
Andy.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Aug 2011, 13:59
Jeden Tag so ein Hutablagenseppel.

Wie im Homehifi. Die Lautsprecher stehen seitlich vor einem und sind stabil und möglichst luftdicht verbaut.

Sonst wärem Homehifiboxen nur hochkante Hutablagen ^^

Also das Kenwood würde ich nicht nehmen weil es nur einen Vorverstärkerausgang hat.

Es gibt auch noch nicht viele DAB-Radio.

Nehm dir ein Standartradio von Pioneer oder Kenwood mit USB (wenn benötigt), wichtig sind 2 paar Vorv.Ausgänge und Hoch und Tiefpass (beides) ist sinnvoll.
Denke ab 150€ bekommst du was gescheites.

Dazu ein Rainbow SAX 265.20

und Subwoofer (richtet sich nach Auto und Musik)

angetrieben von einer Carpower HPB-604 oder wenn das Geld reicht hochwertigeres.

Kabel kosten mindestens nochmal 50€.
Türdämmung wenns richtig sein soll 70€.

Ich bezweifel aber das du daß alleine hinbekommst.
Ein Einbau dauert 2 Tage und dazu muss man ein paar Sachen
über Filter, Elektrik usw. wissen.

Der Einbau beim Händler wäre sinnvoll aber bei 1-2 Tagen kannst du dir ja denken was das kosten kann.
caveman666
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2011, 14:02
Was fürn Auto is das denn?

Gruß,
Andy.
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 28. Aug 2011, 14:08
vorraussichtlich fürn Golf 4
Cruiser1985
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2011, 14:23
So ne hutablagenseuche ist Sack gefährlich und klingt zudem auch noch total Schrottig!

Nen RICHTIG verbautes frontsystem mittels stabilen lautsprecherringen und ordentlicher türdämmung mittels Alubuthyl an einer Endstufe ist der richtige anfang.

Wie schon mehrmals erwähnt: Einsteiertipps lesen UND verstehen!



MfG ich
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Aug 2011, 14:32

Cruiser1985 schrieb:
So ne hutablagenseuche ist Sack gefährlich und klingt zudem auch noch total Schrottig!

Nen RICHTIG verbautes frontsystem mittels stabilen lautsprecherringen und ordentlicher türdämmung mittels Alubuthyl an einer Endstufe ist der richtige anfang.

Wie schon mehrmals erwähnt: Einsteiertipps lesen UND verstehen!



MfG ich


Und wen ich mir ein Holzbrett reinschneide in die Hutablage?
Cruiser1985
Inventar
#11 erstellt: 28. Aug 2011, 14:35
Damit wird das ganze nur noch schlimmer!

Zudem hat das GAR nichts mit HiFi zu tun. Und schau mal was oben im Banner steht.

Lautsprecher in der hutablage sind ein absolutes NO GO im car HiFi.

Lies jetzt bitte die einsteigertipps!



MfG ich
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#12 erstellt: 28. Aug 2011, 14:40

Chris716 schrieb:
vorraussichtlich fürn Golf 4



Also ist es noch gar nicht sicher dass es ein Golf 4 wird.

Erst mal Auto haben, dann Budget nennen, dann kann man dir auch was Empfehlen
Stereo33
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Aug 2011, 15:44
Mach dochn Amboss unter die Ablage xD
Zur Info:

Ablage und Rückbank halten beim Unfall fast gar nichts.
Deshalb auch, Subwoofer entweder direkt sichern oder
die Gurte hinten über Kreuz legen.
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 28. Aug 2011, 22:13
Man kann aber auch die Hutablage so befestigen, das sie nicht so leicht nach vorne weckgehen kann.
und den Subwoofer kann man auch mit Spanngurten festmachen.
Bajs
Inventar
#15 erstellt: 28. Aug 2011, 22:33
Dann kauf die Sachen da oben, schraub ne Aluplatte unter die Ablage, schweiss da die Endstufe dran und knall alle Lautsprecher rundum darein.

Im Ernst, hier will dir niemand was Böses, aber du fragst nach Hilfe für dein Setup, und alle sagen dir dass das Hinten Unsinn ist; abgesehen von der Gefahr (die du anscheinend eliminieren kannst ) klingt das ganze dann einfach schlecht.

Weiss nicht ob der Vergleich schon kam, aber stehst du auf nem Konzert mit dem Rücken zu den Lautsprechern?


[Beitrag von Bajs am 28. Aug 2011, 22:34 bearbeitet]
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Aug 2011, 22:56

Bajs schrieb:
abgesehen von der Gefahr (die du anscheinend eliminieren kannst ) klingt das ganze dann einfach schlecht.
Wen mit jetzt einer in die Seite reinfahren würde und die Box nicht mehr richtig fest ist kann sie auch Quer durchs Auto Fliegen.



Bajs schrieb:
Weiss nicht ob der Vergleich schon kam, aber stehst du auf nem Konzert mit dem Rücken zu den Lautsprechern?


Im Pogo kommt das ab und zu vor

Ps ich meine das nicht böse. Ich will auch keinen Provozieren.
Cruiser1985
Inventar
#17 erstellt: 28. Aug 2011, 23:00
Moin


Zu deinem Vorhaben wirst du keine anderen tipps als die die du gekriegt hast erhalten. Das was du vorhast ist eine totaler Mist!


Du kannst die hutablage nie so befestigen das sie nicht nach vorne kommt! Selbst wenn du ne stahlatte nimmst und sie an die c-Säule schweist wird die sich selbstständig machen.



MfG ich
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Aug 2011, 23:07

Cruiser1985 schrieb:
Du kannst die hutablage nie so befestigen das sie nicht nach vorne kommt! Selbst wenn du ne stahlatte nimmst und sie an die c-Säule schweist wird die sich selbstständig machen.
MfG ich


da gibts einiges, was ich mis Vorstellen könnte wie Bolzen
U Träger, Winkel, Querverstrebungen usw
yce
Stammgast
#19 erstellt: 28. Aug 2011, 23:30
Interessant... Und wenn die Hutablage dann endlich bombenfest an der Karosserie hängt, klingt es immer noch bescheiden. (maximal...)
Ganz ehrlich, bei dem Aufwand, kannst du auch direkt vernünftige Lautsprecher ordentlich in den (VORDEREN!) Türen verbauen.
Cruiser1985
Inventar
#20 erstellt: 28. Aug 2011, 23:50
Du kannst dir vielleicht vorstellen das es halten soll. Wird es aber nicht!

Und klingen wird es sowas von bescheiden.

So, und nun lies bitte endlich die einsteigertipps. Wenn du allerdings immer noch der Meinung bist, das du Lautsprecher in der hutablage haben willst, dann solltest du dich nach nen anderen Forum umsehen. Das ist meine Meinung! Dann biste hier nämlich falsch aufgehoben.



MfG ich
c0r41f4n9
Stammgast
#21 erstellt: 29. Aug 2011, 01:45
Hutablage mit Lautsprechern vollklatschen ist
A: sinnlos, und
B: gefährlich

Sinnlos, weil das Ziel lautet eine Bühnenabbildung auf dem Amaturenbrett hinzubekommen.
Gefährlich, weil dich der ganze Krempel bei einem Auffahrunfall vorne besuchen kommt
Also lass dir die Sache mit der Hutablage besser jetzt als später durch den Kopf gehen

Du musst ein Gesamtbudget festlegen, dann kannst Du ein Konzept erstellen.
Dabei können wir dir ein bisschen helfen.
Hilfreich wäre es auch, wenn Du Dich ein wenig in die Grundlagen einliest, dazu mal ein paar Links:
- Einsteigertipps
- Howto "Endstufe richtig einstellen
- Howto "Verkabelung"

Zwingend notwendige Bestandteile einer Car HiFi Anlage sind die HU (Head Unit=Radio etc.), ein Frontsystem (welches i.A. mind. aus einem Hochtöner und einem Tieftöner besteht), eine (2-Kanal-)Endstufe sowie Dämmung (am besten Alubutyl).
Ausserdem kommen noch Kabel, Sicherungshalter etc dazu.
Bedenke bei Deinem Budget, das Kabel und Dämmung ~100€ kosten.
L4mer
Stammgast
#22 erstellt: 29. Aug 2011, 06:58
Was finden eigtl "alle" immer so toll die LS auf/in die Hutablage zu montieren?
Bzw was ist dein Grund warum Sie in die Hutablage sollen?
Nur weil man sie dann von hinten durch die Scheibe sehen kann
Auch das soll nicht böse gemeint sein aber es würde mich nun wirklich mal interessieren !

Es bringt dir, außer vll das Optische, rein garnix LS hinten zu verbauen. Am ende kommt nur iwie ,iwoher iwelche Musik... kein Klang, keine Bühnenabbildung,kein kick noch sonst was!

Die Leute hier haben schon Erfahrung,wenns um CarHifi geht und wenn Sie dir helfen sollen soltest du evtl auch ein bisl auf sie höhren

Also damits noch einer mehr ist:
-Hutablage ist gefährlich !
-Bringt kein Klang
-Einsteigertips lesen & Materie verstehen

zuckerbaecker
Inventar
#23 erstellt: 29. Aug 2011, 08:10
http://imageshack.us...30a3395318f3vy7.jpg/
.





.
http://www.motor-tal...rinnen-t2057600.html
-





.

Carbonat schrieb:
Über den Sinn und Unsinn von Soundboards, Hecksystemen und Frontsystemen


Warum bau ich mir kein Soundboard ein, sonder investiere das Geld lieber in ein gutes Frontsystem ???

Nunja, immerwieder sieht man Leute mit Soundboards im Auto oder auch Leute, die sich diese einbauen wollen oder auch schon haben!
Aber warum ist das nur so?
Das hat auch seinen Grund, den früher hatten Autos nicht so üppig dimensionierte Front-Lautsprecheraufnahmen und Radios waren kaum Leistungsstark. Dazu war die Materialbeschaffenheit der Fahrzeuge alles andere als stabil, um ein Frontsystem vernünftig zu installieren! Folglich wurden stabile Spanplatten mit Lautsprechern bestückt und ordentlich mit Leistung gefüttert. Weil Nachbars Jungs das auch so gemacht haben, hatte bald jeder ein Soundboard in seinem Auto. Damals gab es auch noch kein Internet und das Wissen über Hifi und Klang war noch nicht soweit entwickelt wie heute.

Klanglich gesehen ist so ein Soundboard aber grober Unfug!
Die meisten Soundboards spielen schalltechnisch gesehen senkrecht nach oben. Der Schall reflektiert und interferiert an allen Scheiben und teils auch an Verkleidungen im Auto. Unter interferieren versteht man das überlagern von Schallwellen, es kommt zur Auslöschung oder Verstärkung der Frequenzen, da diese sich immerwieder gegenseitig kreuzen und zusammenlaufen. Schon der vernünftige Menschenverstand sagt uns, dass unregelmäßige Frequenzen ein klangliches Chaos bedeuten!

Desweiteren wurden uns Menschen die Ohren biologisch so "angebracht", dass sie nach vorn zeigen und wir folglich auch Töne, die von vorn kommen deutlicher, ortbarer und besser hören. Die Sinneswahrnehmung des Hörens ist bei uns also wie die Augen, Mund, Nase etc. nach vorn hin ausgerichtet!
Jeder weiß,dass die Bühne bei Konzerten (ob Rockkonzerte oder Konzerte in einer Oper/Theater etc.) auch immer VOR den Zuhörern steht. Oder habt ihr schonmal ein Opernhaus mit verkehrterhum eingebauten Sitzen gesehen? Oder stellt ihr euch bei einem guten Rockkonzert eurer Lieblingsband mit dem Rücken zur Bühne? Nein, niemand wird das machen! Was aber einem Soundboard und einem dominanten Klang aus dem Heck zugleichen kommt!!!
Vielleicht fragt sich jetzt der eine oder andere auch, warum dann im Kino auch hinten Lautsprecher sind!? Das kommt daher, dass Filmgeräusche und Musik auf der einen Seite 2 unterschiedlichste Arten von Tönen sind, auf der anderen Seite im Kino der Weg zu den Ohren des Zuhörers ungehindert ist und nirgendwo reflektieren kann! Filmgeräusche und Musik kann man also in keinster Weise vergleichen.

Desweiteren kann euch ein Soundboard euer Leben kosten. Klingt lustig, ist es aber NICHT!
Eine durchschnittliche Kollision mit eurem Fahrzeug bei nur 50 km/h bremst euch und euer Fahrzeug so stark ab, dass Kräfte wirken, die das 40-Fache eures eigenen Körpergewichts betragen! Um so schneller ihr seid um so mehr Kräfte wirken bei eurem Unfall. Es werden mühelos Werte von 80G erreicht!
Ein Soundboard mit einem kleinen 12" Subwoofer und 2 9x6" Koaxiallautsprechern wiegt mühelos 25kg. Bei einem Unfall entfalten sich also Kräfte, die 2000kg entsprechen und nach vorn drängen! Meist ist auf dem Weg dahin dann euer Genick dazwischen.
Das sieht dann schnell mal so aus (klick)
So, genug am Soundboard gemeckert


Über das Frontsystem

Also investieren wir lieber in ein üppiges Frontsystem, denn heute verfügen schon viele Fahrzeuge über gute 16,5cm- Tiefmitteltöneraufnahmen! Mithilfe dieses und eines Hochtöners bekommen wir ein großes Frequenzspektrum, was sich wiedergeben lässt. (Tiefere Frequezen können noch durch einen Subwoofer erzgänzt werden.)

Aber welche Frontsysteme gibt es? Bzw. welche sind gut und was kann man damit anfangen?
Generell unterteilt man in 2 und 3 Wege Frontsysteme.
2-Wege Systeme bestehen aus einem Hochtöner (HT) und einem Tiefmitteltöner (TMT).
3-Wege Systeme haben noch einen zusätzlichen Mitteltöner.
Es gibt fertige 3-Wege-Pakete, bei dem die Frequenzweichen schon abgestimmt sind, die aber natürlich dementsprechend preisintensiv sind. Will man sich selbst ein gutes 3-Wege-System bauen, sind die Übergänge der einzelnen Frequenzbereiche der Lautsprecher aber schwieriger zu bewerkstelligen und werden daher nur selten verwendet, da man dazu viel Wissen und Hörvermögen benötigt. Auch die verschiedenen Phasen sind beim 3-Wegesystem schwerer zu korregieren als bei einem 2-Wege System.

Weiterhin werden als Frontsysteme auch Coaxial- oder Triaxiallautsprecher im Handel angeboten. Diese eignen sich aber nicht für ein ausgewogenes Frontsystem! Wenn man diese in die Türaufnahmen einbaut, spielen die Hochtöner eher gegen das Knie anstatt auf das Ohr und man bekommt eine abgestumpfte Bühne im Fußraum. Viele Fahrzeuge wie z.B. Polo 6N oder Ibiza/Cordoba 6K verfügen auch über 10-cm-Aufnahmen im Amaturenbrett. Ein Einbau an dieser Stelle erweist sich als ebensowenig sinnvoll, da die geringe Größe kein gutes Tiefmitteltonfundament zulässt.
Ganz abzusehen von den meist geringen Güten der Lautsprecher, da die integrierten Kondensatoren etc. meist nicht sehr hochwertig sind um vernünftig Frequenzen zu Filtern.

Das 2-Wege Frontsystem und der Klang

Hier wollen wir uns dem 2-Wege System näher widmen, denn die meisten Fahrzeuge haben dafür schon Aufnahmen ab Werk zur Verfügung!
Wichtig ist es die TMTs stabil zu verbauen. dazu verwenden Profis Holz (MDF) oder auch Stahleinbauringe. Man kann aber auch die Standardaufnahmen nutzen und sie mit GFK oder aushärtenden Montagepasten von hinten stabilisieren. Wichtig ist es auch das Türblech mit Bitumenmatten zu dämmen um den Lautsprecher ein stabiles (und geschlossenes) Volumen in dem er spielt zu bieten! Weiterhin beseitigt man damit auch nervende Vibrationen des Türblechs. Ähnlich geht es bei den Türpappen. Meist werden diese auch gedämmt um Vibrationen vorzubeugen. Denn wir wollen ja, dass sich nur die Membran des Lautsprechers bewegt und nicht die ganze Tür Fensterabdichtband aus dem Baumarkt hilft auch um ein geschlossenes Volumen zu erzeugen und Vibrationen auszumerzen.
Der Hochtöner kann mit Ausrichtung auf den Zuhörer (sehr wichtig) in den Standartaufnahmen verbaut werden, wird aber meist von Profis in den A-Säulen oder im Spiegeldreieck untergebracht. Sollte aber auch stabil verbaut werden!

Ziel ist es eine Bühne wie auf einem Konzert vor einem im Auto zu erzeugen. Mit dem Einbauplatzes des Hochtöners sollte man experimentieren, denn dieser beeinflusst die Bühnenbildung. Man sollte aber vorsichtig sein, denn werden Hochtöner und Tiefmitteltöner zu weit auseinander eingebaut, bewirkt dies ein Teilen der Bühne! Wir bekommen dann unerwünscht eine Bühne über dem Amaturenbrett und eine im Fußraum. Man sollte also selbst etwas probieren und hören, wie es am besten klingt.
Ein ansprechender Klang wird dabei durch eine perfekte Abstimmung der einzelnen Komponenten erreicht. Hat man dann noch den optimalen Einbauort erzeugt, bekommen wir als Ergebnis unsere gewünschte akustische Bühne.
"""Wir empfinden einen Klang als ansprechend, wenner tonal ausgewogen und dynamisch wirkt und wenn Räumlichkeit und Ortbarkeit des Musikgeschehens gegebensind.
Von Räumlichkeit sprechen wir, wenn sich das Klanggeschehen über eine breite Bühne erstreckt und sich in die Tiefe staffelt - ein dreidimensionaler Eindruck entsteht.
Auch die Ortbarkeit ist ein faszinierender Effekt, bei dem Sänger und Instrumente klar umrissen genau und unverrückbar an dem Ort erscheinen, an dem sie der Toningenieur beim Abmischen haben wollte bzw. dort, wo die Akteure bei der Liveaufnahme standen.""" (Autohifi 4/2006)

2-Wege Frontsysteme werden von Einsteigern gewöhnlich an einer kleineren Endstufe betrieben. Dabei können schon echte 60Watt Wunder bewirken! Sie können aber auch am Radio laufen, dann sollte man aber mit der Lautstärke vorsichtig sein (Clipping) und nicht zuviel erwarten, denn ein Radio liefert in der Regel um die 4x 10W RMS. Mehr Power für euer Frontsystem geht natürlich immer, man ist ja immer bestrebt den Lautsprechern gute Leistung zu bieten;) Man sollte aber genau auf die Wattangaben schauen und sich nicht von Billigherstellern verarschen lassen. Verlässliche Angaben sind RMS und Sinusleistung. Maximalangaben werden sehr oft als Lockmittel genutzt, sagen aber meist nichts aus. In der Regel sagt man, dass der Verstärker immer ca. 20% mehr Leistung erzeugen sollte, als die Lautsprecher vertragen. Generell kann die Endstufe auch viel mehr Leistung haben, dann sollte man aber mit dem Volume-Regler vorsichtig umgehen, denn dauerhafte Überlastung lässt Lautsprecher sterben. Vielmehr sterben Lautsprecher aber an zu wenig als an zuviel Leistung!!! Das heißt, die Endstufe erzeugt weniger Leistung, als die Lautsprecher umwandeln können. Öfters wird auch da zu laut aufgedreht und die Endstufe wird überlastet. Dieses Überlasten zieht sogenanntes Clipping nach sich. Das heißt, der Verstärker kommt nicht mit der Produktion des Signals hinterher und fängt dabei an das Signal zu verfälschen. Ein solches verzerrtes Signal ist für Lautsprecher zutiefst schädlich, wird aber auch von unserem Ohr gehört: Dann heißt es "leiser drehen" !!!


(Copyright by Carbonat)

Auf Wunsch von Carbonat bearbeitet
caveman666
Inventar
#24 erstellt: 29. Aug 2011, 08:41
evtl hat er ja doch n drehbaren Fahrersitz und kann isch zum Musikhören nach hinten umdrehen! Dann hat er evtl auch passende Gehäuse unter die Hutablagentröten montiert!! Usw...

Dann wären eure ganzen Vorwürfe...


Gruß,
Andy.
Sierra111
Inventar
#25 erstellt: 29. Aug 2011, 08:42

Chris716 schrieb:
da gibts einiges, was ich mis Vorstellen könnte wie Bolzen
U Träger, Winkel, Querverstrebungen usw


Wenn du den ganzen Bauaufwand in ein Frontsystem steckst, kannst du dir ne gut klingende Anlage aufbauen. Versuch dir mal irgendwo n Auto mit nem gut verbauten Frontsystem anzuhören und vergleich das dann mal mit ner Hutablage...du willst dann sicher nix anderes mehr.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 29. Aug 2011, 09:34
Die nehmen gern die Hutablage weil es sehr einfach ist.

Man braucht keine Kenntnisse und in dem Material ist schnell ein Loch. Nicht mal Verkleidung demontieren fällt an.

Vermutlich denken auch manche das die Heckablage dafür da wäre.

Eigentlich taugt die nichtmal was als Ablage, nicht mal für Hüte.
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 29. Aug 2011, 18:43
Ich wollte die Boxen in die Hutablage stecken.
1 Weil man das ganz einfach einbauen kann
2 Weil ich eigentlich mich nicht lange einlesen wollte sondern einfach nur nen guten Bums im Auto haben wollte
3 schaut natürlich auch besser aus als nur die langweilige Hutablage
4 weil man nicht lange die Türen Isolieren muss, Was ich mir Immoment noch nicht Zutraue.
5Ich hab bei allen die eine Anlage verbaut haben nie gesehen, das sie vorne Boxen reingebaut haben, waren immer hinten.
Und ich fand das Klang nicht mal so schlecht.

Und über den klang so hab ich mir noch fast keine gedanken gemacht, mir wars erstmal Wichtig, dass ich erstmal ne anlage mit nem gutten Bums habe.
noppenbetz
Stammgast
#28 erstellt: 29. Aug 2011, 18:53
Wo kommst du her?
Vll kannste dann mal was richtiges hören.

1. Nein, eben nicht!
2. Wenn du Bums willst, dann klatsch dir ne Zusatzbat mit ner digitalen Stufe und nem Sub rein. IS zwar keine Musik, aber Bums.
3. Schneide Bilder aus Zeitungen aus und kleb sie drauf. Nur für Dummies schaut das gut aus.
4. Dann lass es machen oder lass dir Zeit. Wird hier zwar immer erzählt, dass das in 2 Tagen zu schaffen ist, ich habe wesentlich länger gebraucht. Stört aber nicht, man wird entsprechend belohnt.
5. Siehe oben.


[Beitrag von noppenbetz am 29. Aug 2011, 18:54 bearbeitet]
Cruiser1985
Inventar
#29 erstellt: 29. Aug 2011, 19:46
Moin

@TE: sorry, aber dann ist das hier das falsche Forum für dich. Hier geht es um HiFi und das was du vorhast ist wirklich absoluter Mist.

Da du ja von deinem Vorhaben nicht abweichen willst, wirst du hier keine Tipps dazu kriegen. Geh dazu einfach zum nem "bin doch nicht blöd"-Markt und dann sollen die dir geile hutablagen "boxen" ampfehlen.



MfG ich
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 29. Aug 2011, 19:50
ich habs mal überflogen und ich bin jetzt auch der Meinung fronsystem is besser.
Werds mir am Wochenende mal genau durchlesen.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 29. Aug 2011, 20:31
Ich habe aber "Bums" ohne Zusatzbat. aber meine Endstufe ist zufälligerweise digital.

Denke ne 4 Kanal + Sub tuts auch.
Später wenn die Kenntnisse besser sind FS nachrüsten.

Wo wolltest du dir eigentlich einmessen ersparen?
Selbst ein Hecksystem bräuchte nen Tiefpass, am besten nochn Hochpass und GAIN einstellen.

Wenn du nur Bass willst dann brauchst du einen Subwoofer mit 2 Kanalendstufe.

Richtiger Tiefbass kommt sowieso nicht aus 16er oder Oval-LS in den Größen.

Ausserdem brauchen Subs und LS eine stabile Schallwand und dichtes Gehäuse/Volumen.
Cruiser1985
Inventar
#32 erstellt: 29. Aug 2011, 20:37
Find ich ja super das es jetzt wieder geist er soll sich einfach nen sub mit einer Endstufe einbauen. Das ist genauso großer Schwachsinn!


Die Musik kommt nunmal von vorne! Nur nen sub ist genauso wenig HiFi wie so ne hutablagenseuche!



MfG ich
Stereo33
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 29. Aug 2011, 20:47
Stimmt schon aber es ist Aufrüstbar und Teil einer richtigen Anlage.

Bei einer Heckablagenseuche müsste er Alles neu machen und das rauswerfen.

Es gibt Leute die wollen nur Bass (jedenfalls eine Weile).
caveman666
Inventar
#34 erstellt: 29. Aug 2011, 20:56
Deswegen empfiehlt man so einen Stuss dennoch nicht in nem Hifi-Forum...
Wenn jemnad schon so interessiert ist und sich doch auf den richtigen Weg begibt, warum dann nochmal zurückwerfen auf solch einen Schrott...

Er interessiert sich für ne ordentliche Front -> PERFEKT!



Gruß,
Andy.
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 29. Aug 2011, 20:59
bass hör ich nicht dauernt aber is mir schon wichtig.
müsste man da nicht rein theoretisch nicht das ganze Auto dämmen um Perfekten klang zu haben?
caveman666
Inventar
#36 erstellt: 29. Aug 2011, 21:01
Was is schon perfekt....

Man kann sehr viel optimieren - ist aber doch dann auch budget-abhängig!

Wichtig ist aber vor Allem mal die Basis -> direkte Einbauumgebung der Lautsprecher und das Radio. Stimmt das, kann ein vernünftiger Lautsprecher schnell schon gut aufspielen.
Bekommt er dann sauber Leistung -> wirds noch schöner...

Möchte man untenrum mehr bei gehobenen Pegeln, hilft man sich mit nem Sub in dem Bereich...

Dann kann man sich evtl noch Gedanken über die Optimierung des gesamten Fahrzeuges machen



Gruß,
Andy.
noppenbetz
Stammgast
#37 erstellt: 29. Aug 2011, 21:02

Stereo33 schrieb:
Wenn du nur Bass willst dann brauchst du einen Subwoofer mit 2 Kanalendstufe.


Jetzt will ich mal wie du sein und grundsätzlich widersprechen. Ich würde nen Monoblock nehmen und nen Sub mit 2x2Ohm

@TE: Wo kommste denn jetzt her, hör dir doch mal was sinnvolles an und dann entscheide. Dich hier zu überreden ist Schwachsinn, du musst es selber hören.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 29. Aug 2011, 21:08
Ich bin auch dafür mit der Front anzufangen, meine Rede.

Manche Leute sehen es aber anders, ahtten wir auch schon hier.
Da hatten welche Glatt mit einem Sub angefangen.

Aber wie gesagt, er möchte ein Frontsystem ordentlich verbauen, vernünftig.

PS: Das mit dem Monoblock und 2x2 Ohm ist eine prima Idee, why not xD
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 29. Aug 2011, 21:29

noppenbetz schrieb:

Stereo33 schrieb:
Wenn du nur Bass willst dann brauchst du einen Subwoofer mit 2 Kanalendstufe.


Jetzt will ich mal wie du sein und grundsätzlich widersprechen. Ich würde nen Monoblock nehmen und nen Sub mit 2x2Ohm

@TE: Wo kommste denn jetzt her, hör dir doch mal was sinnvolles an und dann entscheide. Dich hier zu überreden ist Schwachsinn, du musst es selber hören.

Kreis Kitzingen, Wohne bei Geiselwind
noppenbetz
Stammgast
#40 erstellt: 29. Aug 2011, 21:34
Wenn du zufällig in Nbg bist, meldest dich mal oder es melden sich noch andere in näherer Umgebung. 70km für´s Probehören ist ziemlich weit, aber wenn du zufällig mal da bist, kannste gerne mal reinhören
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 29. Aug 2011, 21:55

noppenbetz schrieb:
Wenn du zufällig in Nbg bist, meldest dich mal oder es melden sich noch andere in näherer Umgebung. 70km für´s Probehören ist ziemlich weit, aber wenn du zufällig mal da bist, kannste gerne mal reinhören ;)


jop, nur ist es zurzeit unwarscheinlich, das ich nach Nürnberg komme.
c0r41f4n9
Stammgast
#42 erstellt: 29. Aug 2011, 23:38
Die wichtigste Frage hast du noch nicht beantwortet:
Wieviel Geld hast du für Hifi zur Verfügung?
L4mer
Stammgast
#43 erstellt: 30. Aug 2011, 08:27

Chris716 schrieb:

5Ich hab bei allen die eine Anlage verbaut haben nie gesehen, das sie vorne Boxen reingebaut haben, waren immer hinten.
Und ich fand das Klang nicht mal so schlecht.


1. Schlagen sollte man sie ...
2. versteh eh nit warum die Polizei wegen jeden kleinen Sch... anfängt zu heulen und sowas durchgehen lässt !
3. Stell dir mal vor auf nem Konzert hast du nur hinter die 2 kleine Computerboxen stehen... dann haste nen Vergleich


Aber ist schonmal gut das du nun wenigstens mal so langsam auf unsere Aussagen eingesht und dir GGedanken über nen Front-System machst

Was steht denn nun an Geld zur Verfügung?
Und vll haste ja Glück und es hilft dir beim Dämmen wer aus deiner Umgebung, wenns auch nur für die ersten Schritte ist. Das wären mir 70km wert !
Stereo33
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 30. Aug 2011, 08:36
Ich frage mich auch warum z.B. der TÜV nichts sagt.

Auf CarHIFItreffen konnte ich nur vorne verbaute Frontsysteme sehen. Teilweise optisch nicht so gut umgesetzt (Holzkisten
auf die Tür gezirkelt) aber guter Klang.

Hör dir mal eine gut verbaute 4000€-Anlage an, bei der alles
richtig gemacht wurde. Man denkt man sitzt in einem kleinem Kino oder Konzerthallte mit Topklang (wobei auf Veranstaltungen die Qulität meist schlecht ist).

Da kommt einen die eigene 1400€-Anlage ohne Vollaktiv und LZK direkt schäbig gegen vor, wobei daß noch jede Rearfillbeschallung in den Schatten stellt und man den Unterschied zwischen 128 und 256 MP3s gut raushört.
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 30. Aug 2011, 19:45
[quote="L4mer"][quote="Chris716"]


Was steht denn nun an Geld zur Verfügung?
Und vll haste ja Glück und es hilft dir beim Dämmen wer aus deiner Umgebung, wenns auch nur für die ersten Schritte ist. Das wären mir 70km wert ![/quote]a

Momentan stehen max. 500 € zur verfügung das kann aber noch lange dauern weil noch nocht geklärt ist, ob ich den Golf 4 von nem bekannten bekomme. und meine Mutter meinte ich soll erst nächstes jahr ein Auto holen, das ich noch mehr Geld da zur verfügung habe

Ps beim Einbauen hilft villeicht ein bekannter.
Und ab Hersbst so ende oktober anfang November geht auf der Arbeit wieder die hölle los da wir da bis ins Frühjahr Hauptsaisong haben. Da werden wir warscheinlich auch fast jeden Samstag Arbeiten da hab ich nicht viel Zeit.
caveman666
Inventar
#46 erstellt: 30. Aug 2011, 20:08
Wie weit haste denn nach Großrinderfeld?


Gruß,
Andy.
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 30. Aug 2011, 20:18

caveman666 schrieb:
Wie weit haste denn nach Großrinderfeld?


Gruß,
Andy.



ca 70 km
caveman666
Inventar
#48 erstellt: 30. Aug 2011, 20:20
Auch das würde sich lohnen...
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 30. Aug 2011, 20:27
wie gesagt, ich hab momentan nicht viel zein. wird aber in ein paar monaten besser. Aber wen ich mal zeit hab und ein Auto hab meld ich mich mal bei dir. kann aber noch etwas dauern.

Vorin hab ich auch mal den test mit meiner Anlage gemacht hab mich einmal davor und einmal dahinter gesetzt dan hab ichs gemärtkt


[Beitrag von Chris716 am 30. Aug 2011, 20:29 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#50 erstellt: 30. Aug 2011, 22:44
Ich bin nich aus Großrinderfeld
Chris716
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 06. Sep 2011, 19:57
Was für dämstoffe habt ihr den verbaut?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
benötige hilfe bei anlagenzusammenstellung
Reaper am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  8 Beiträge
Benötige Hilfe bei Partauswahl
eppeezze am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  11 Beiträge
Benötige Hilfe für Leistungsstarke Anlage
Peter91 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  7 Beiträge
Benötige Hilfe zwecks Car Hifi erneuerung
BrunoRaia am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  2 Beiträge
Benötige Hilfe für die Bassabteilung meiner anlage
Mad-Cow am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  14 Beiträge
Hilfe bei Anlage
BeachBoy-20 am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  3 Beiträge
komplett neue Hifi-Anlage! Bitte Hilfe.
Hoaza am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  4 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung einer Car-Hifi-Anlage
funk-juice am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  33 Beiträge
Benötige Hilfe bei der Zusammenstellung einer Komplettanlage
Marcel100NX am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  3 Beiträge
benötige bitte Hilfe bei Lautsprecherauswahl FERTIG
Mission781 am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.999 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedMaxErk
  • Gesamtzahl an Themen1.407.265
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.801.552

Hersteller in diesem Thread Widget schließen