Was brauch ich alles fürs Auto ?

+A -A
Autor
Beitrag
darkrider112
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2012, 20:33
Hallo,
Ich möchte gerne mein Auto etwas "herrichten". Bin letztens mit einem Freund mitgefahren und da hat es so schön Bum Bum gemacht. Das will ich jetzt auch haben
Ich habe einen Mazda 323 und einen Pioneer Radio.
Den hier: Radio
Ich will hauptsächlich was mit fettem Bass hören

Mein Auto hat nur 2 Frontlautsprecher (Diese werde ich austauschen, weil sie schon zu alt sind und schon Altersschwächen zeigen). (Der Radio ist neu, den will ich nicht tauschen).

Also was bräuchte ich, um für ca 300-400€ etwas zu machen ?
Ich würd mal sagen, 2 neue Frontlautsprecher und einen Subwoofer, ABER das ist bestimmt nicht alles ^^
Wozu würde ich einen Verstärker brauchen, wozu eine Endstufe ?? Ist das notwendig ??

Was gäbe es noch und wofür ?

(hab bei Conrad (ja ich weiß, nicht das Beste in Sachen Musik aber für mich doch günstig) ein Set gesehen, wo nur 2 Lautsprecher, ein Subwoofer und eine Endstufe dabei sind - 160€,
Wäre das für einen Anfänger wie mich sinnvoll ??)

Wie man vielleicht schon sieht, bin ich "Anfänger" in diesem Gebiet, deshalb hoffe ich auf eure Hilfe

Danke!


[Beitrag von darkrider112 am 06. Feb 2012, 20:36 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2012, 20:39

darkrider112 schrieb:
Wie man vielleicht schon sieht, bin ich "Anfänger" in diesem Gebiet, deshalb hoffe ich auf eure Hilfe

Danke!



Endstufe und Verstärker sind genau dasselbe

Nr.2 wäre Deins:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3

noch was zum lesen:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=2


Und auch das ist vielleicht interessant:

http://www.hifi-foru...ead=45565&postID=3#3
Stereo33
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Feb 2012, 09:35
Für 160€ bekommst du gerade so ein brauchbares Frontsystem.

Also ich würde so anfangen Frontsystem 150-180 € (die Kits bestehen aus TMTs, HTs und Weichen),
mit Adaptern sollten 13er passen,
und wenns geht die Türen dämmen (da brauchst du Alubutyl für 70€).

Dann Stromkabel ab 20 mm² mit Mini-ANL Sicherungshalter, 2 x Cinchkabel und LS-Kabel besorgen.

Dazu eine 4 Kanalendstufe (kann auch gebraucht sein), und später wenn wieder Geld da ist den Subwoofer.


Es ist besser nur ein Frontsystem zu haben statt Low-End-Komponenten zu kaufen ;-
Vectarier
Stammgast
#4 erstellt: 07. Feb 2012, 09:50
Hi,
wenn es günstig sein soll dann würde ich zu folgender Kombination raten:

- Dämmung, Kabel und Einbaumaterial = 80 Euro
- Subwoofer Powerbass WB 10 = 180 Euro
- Frontsystem Powerbass S6C = 80 Euro
- Endstufe gebraucht: Rodek R480i/Kenwood KAC-PS500F/Kenwood KAC-943/Alpine MRV-F400S = ca. 70-90 Euro

Das wäre ein Bass-Spass-Paket womit du was anfangen kannst, wenn du den Sub, LS und Einbau/Dämmaterial bei einem Händler kaufst(z.b. www.caraudio-store.de), dann gibt es bestimmt auch nochmal den ein oder anderen Euro Nachlass.
gruß
caveman666
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2012, 10:07

Vectarier schrieb:
...

- Dämmung, Kabel und Einbaumaterial = 80 Euro
- Subwoofer Powerbass WB 10 = 180 Euro
- Frontsystem Powerbass S6C = 80 Euro
- Endstufe gebraucht: Rodek R480i/Kenwood KAC-PS500F/Kenwood KAC-943/Alpine MRV-F400S = ca. 70-90 Euro ...


Sub weglassen und uA in Einbaumaterial für die Front investieren könnte sinnvoller sein.


Gruß,
Andy,
Ciagomo
Stammgast
#6 erstellt: 07. Feb 2012, 10:13

Sub weglassen und uA in Einbaumaterial für die Front investieren könnte sinnvoller sein


Wenn man das berücksichtigt, kann man bei dem einen oder anderen den Sub sogar weg lassen.
Ein richtig verbautes Frontsystem ist Gold und Diamanten wert.
Valentin1989
Stammgast
#7 erstellt: 07. Feb 2012, 11:52
Alle melden sich, nur der TE nicht

Wollte nur anmerken dass du nur einen Vorverstärkerausgang hast bei deinem Radio. Das macht das ganze noch ein wenig komplizierter. Wenn du da Sub und FS betreiben willst brauchst du nen Y Adapter, was dir aber an Einstellungen. Eine andere Möglichkeit wäre ne Endstufe zu kaufen die hi-inputs hat oder High-low-adapter zu kaufen.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Feb 2012, 11:55
Bei dem Radio würde ich doch lieber Cinch fahren.

Vielleicht holt er auch irgendwann einen andern Tuner.
Valentin1989
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2012, 12:11

Stereo33 schrieb:
Bei dem Radio würde ich doch lieber Cinch fahren.

Vielleicht holt er auch irgendwann einen andern Tuner.


Also meinst du mit Y stecker aufsplitten? Warum würdest du des nem High-low adapter vorziehen?

Also ich würd per chinch auf ne FS-Amp und per High-low-adapter auf ne Sub-amp.. oder je nach dem gleich ne 4 Kanal.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Feb 2012, 12:18
1. Wird er bei dem Budget doch erst mal nur mit FS fahren. Also reicht das erst mal und wer weis wie lange das wird.

2. Das Pioneer ist schon ein anständiges Radio. Warum das Signal noch durch das Stüfchen im Radio jagen um es anschließend wieder runterzukloppen?
darkrider112
Neuling
#11 erstellt: 07. Feb 2012, 15:33
So, da bin ich wieder (War in der Schule^^)

Erstmals danke für die Antworten!


Stereo33 schrieb:
und wenns geht die Türen dämmen (da brauchst du Alubutyl für 70€).

Blöde frage, aber warum die Türen dämmen ? Was bringt das ? (Sorry für die Frage, aber ich denk mal für einen wie mich wird das am Anfang noch egal sein) oder ?


Stereo33 schrieb:
Dazu eine 4 Kanalendstufe (kann auch gebraucht sein), und später wenn wieder Geld da ist den Subwoofer.

Warum eine 4 Kanalendstufe ? Warum reicht nicht eine 2er ?


Vectarier schrieb:
- Dämmung, Kabel und Einbaumaterial = 80 Euro

Was genau meinst Du mit Einbaumaterial ?


Ciagomo schrieb:
Ein richtig verbautes Frontsystem ist Gold und Diamanten wert

Was genau meinst Du mit "richtig verbaut" ? Das die Kabel richtig verlegt sind ? Das es eine gute Marke ist ?

Valentin1989 schrieb:
Alle melden sich, nur der TE nicht

War in der Schule^^



Also gut ^^
Dann würd ich sagen, ich schau mich mal nach einem gutem FS um und lass den Subwoofer mal in ruhe

Danke für die Hilfe =)
caveman666
Inventar
#12 erstellt: 07. Feb 2012, 15:51
Wo spielt ein guter Home-Hifi Speaker richtig gut auf:

Schuhschachtel?
oder
stabiles Holzgehäuse?


Gruß,
Andy.

PS: Ein Carhifi-Speaker will nix anderes, als ein Homehifi.Speaker
Stereo33
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Feb 2012, 16:08
1 Alubutyl verbessert die akustischen Eigentschaften von Türen.
Die Oberfläche wird akustisch besser, die Steifigkeit des Blechs wird erhöht,
es wird luftdichter, Löcher im Innenblech werden geschlossen.

2 du kannst auch eine 2 Kanalendstufe fürs FS besorgen und wenn der Sub kommt,
eine 2. 2 Kanal-Endstufe dazu-bauen.

3 die 80€ sind sehr optimistisch, rechne mal nur für Kabel und Sicherungshalter 50€, Alubutyl 70€,
dann noch Lautsprecheradapter, ggf. noch bisschen Glasfaserspachtel.

4 Gute Marke sowieso, dann noch gut gedämmte Türen, stabil eingebaute LS.
caveman666
Inventar
#14 erstellt: 07. Feb 2012, 19:42
Je nach Auto wird man mit 70Euro fürs Dämm-Material kein wirklich gutes Ergebnis hinbekommen.


Gruß,
Andy.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Feb 2012, 19:44
Also 2,5 m² haben mir immer dicke gereicht.

Es kommt halt aufs Auto an. Wenn das Innenblech fast nur große Löcher hat,
braucht man viele Schichten (und mit Lochband verstreben).
caveman666
Inventar
#16 erstellt: 08. Feb 2012, 08:56
Obs so innvoll ist, einfach massig weiches Zeug aufeinander zu bappen... Effektiv ist es definitiv nicht...

Im Golf3 zB wird man damit nie sonderlich weit kommen... Daher meine Anmerkung, dass bei manchen Autos bissl mehr angesagt is als einfach das Billigste zeug zu kaufen.


Gruß,
Andy.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Feb 2012, 09:37
Das Alubutyl von pimpmysound für 70€ ist völlig OK.
Ich hab auch schon einen Golf 3 gemacht, wie gesagt mit Verstrebungen und
das Ergebnis war gut und stabil. Unten bei dem großem Loch habe ich glaube 4-5 Schichten
gemacht.
caveman666
Inventar
#18 erstellt: 08. Feb 2012, 10:48
4-5 Schichten? Und die Türtasche an der VErkleidung weggeschnitten?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Feb 2012, 10:49
Mit Wölbung nach Innen ;- Trick 17

Die Verkleidung hat natürlich auch etwas Dämmung bekommen (ist aber nicht unbedingt notwendig).
caveman666
Inventar
#20 erstellt: 08. Feb 2012, 10:57
Trick 17? Natürlich mit Wölbung. Idealerweise setzt man n Anschlag an die runtergelassene Scheibe und geht dann bis dahin. Nicht jeder will Lochband einnieten...

Und auch dann gehen keine 4-5Schichten, wenn alle Clipse einrasten sollen...


Gruß,
Andy.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer fürs Auto gesucht!
Hifi9999 am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.08.2009  –  47 Beiträge
anlage fürs auto
loo am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  10 Beiträge
Musikausbau fürs Auto
SP88 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  60 Beiträge
Welche Boxen fürs auto ?
gerDman am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  15 Beiträge
CD Player fürs Auto
Sunset1982 am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  12 Beiträge
Hifi anlage fürs auto
Amy123 am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  23 Beiträge
Erste Anlage fürs Auto
Puntobraut89 am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  2 Beiträge
Brauch soundystem fürs Mofa(Partyanhänger)
FloKoe am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2006  –  6 Beiträge
anlage fürs auto. 2. versuch
itchy2 am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  15 Beiträge
brauch noch höchtoner fürs system nur welche?
polofahrer89 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedWaldo23
  • Gesamtzahl an Themen1.463.687
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.835.694

Hersteller in diesem Thread Widget schließen