Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bitte um euren Rat!

+A -A
Autor
Beitrag
electrix91
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mrz 2012, 15:03
Hallo liebe Forengemeinde!

muss jetzt etwas weiter ausholen, also..

In meiner Wohnung hab ich folgendes Setup:
Audiophile 2496 Soundkarte > Pioneer A-777 Vollverstärker > 4 Stück JBL LX-1000 Standlautsprecher (meine Babys)..

Hoffe damit kann jemand was anfangen oder zumindestens sich annähernd vorstellen an welches Klangniveau dieses Equipment rankommt.

Nun, soweit so gut, ich habe mir vor kurzem einen Audi 80 Avant B4, 2.0E (Baujahr 1994) gekauft. Dieser hat die normalen Standardlautsprecher und kein Radio verbaut. Mein Ziel ist es, in diesen Wagen einen Klang reinzubekommen der so Detailgetreu, rein, und dynamisch ist, wie ich das von meinen JBLs gewohnt bin. :-)

Habe mich jetzt mal über gute Autoradios informiert und bin schonmal zum Entschluss gekommen, dass ich mit dem "Pioneer DEH-P88 RS" nicht viel falsch machen kann was den Klang betrifft und hab mir dieses auch schon gekauft.

Nun steh ich nur noch vor dem Rätsel, welchen Verstärker, Endstufe oder was auch immer ich noch benötige, ich mir denn noch holen sollte, sodass das ganze eine gute Sache werden kann. Ich möchte gerne glasklaren Stereo-Sound in dem Wagen. Zwei Lautsprecher vorne und zwei Lautsprecher in der Hutablage und ein dezenter Subwoofer dürften ja genügen oder? (stell ich mir als Laie jetzt mal so vor)

Möchte halt ein ausgewogenes reines Klangbild mit dezentem Bass und klaren höhen. Höre sowieso nicht so gern mit viel Bass aber sollte shcon Power vorhanden sein. Was ich halt auf keinen Fall möchte ist mein Auto zu ner Disco umzugestalten oder so übertrieben Subwoofer reinzubauen dass ich dann nur noch Bass höre und sonst garnichts. So wie dieser Meister hier: http://www.youtube.com/watch?v=cjDJFwGTCHA

Also auf sowas hab ich absolut keine Lust


Preislich hab ich mir ein Limit von MAXIMAL 500-600€ gesetzt, was aber nicht unbedingt ausgereizt werden muss, wenn nicht nötig.

Die Lautsprecher sollten von JBL sein, da ich diesem unglaublichen Hersteller treu bleiben möchte. Was auch noch OK wäre, wäre Pioneer.

Werde mir das benötigte Equipment kaufen und von jemandem einbauen lassen der Ahnung von sowas hat.
Beraten lassen möchte ich mich jedoch von einem Forum, in dem die gleichen Klangfetischisten wie ich unterwegs sind, und nicht von irgendeinem Verkäufer der nur seinen Umsatz im Kopf hat.


Soweit so gut, ich hoffe ich hab mich nicht zu durcheinander ausgedrückt jetzt, falls noch Fragen eurerseits bestehen, die für eine gute Kaufberatung notwendig sind, nur zu!


Mit freundlichen Grüßen


Matthias


[Beitrag von electrix91 am 20. Mrz 2012, 15:26 bearbeitet]
Ciagomo
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mrz 2012, 16:23
Tach auch!

Zum Radio:
Mit dem Radio liegst du richtig.


Ich möchte gerne glasklaren Stereo-Sound in dem Wagen. Zwei Lautsprecher vorne und zwei Lautsprecher in der Hutablage und ein dezenter Subwoofer dürften ja genügen oder?


Das hat leider nichts mit Stereo zu tun. Also die Hutablage vergiss mal ganz schnell wieder.
2 Signalquellen vor dem Ohr = Stereo (mal grob erklärt)
Der Subwoofer ist ein "kann" aber kein "muss".
Dieser unterstützt nur das Frontsystem im untersten Frequenzbereich.
Für "glasklaren" Stereo Sound wirst aber dennnoch einen benötigen.

Wenn ich mich richtig errinere sind im 80er Audi im Amabrett 10er und in der Tür 13er Lautsprecher verbaut, kann mich jetzt aber auch täuschen.

Komponenten wirst du dann einige empfohlen bekommen, von JBL wird aber nicht wirklich was dabei sein

Hier mal für dich zum durchlesen.

Alles klar soweit?

Edit:
4x JBL LX ?? Für was bitteschön?


[Beitrag von Ciagomo am 20. Mrz 2012, 16:29 bearbeitet]
electrix91
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mrz 2012, 18:46
Wenn schon nicht von JBL, könnt ihr mir dann konkret ein paar Produkte empfehlen mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt? (Also Subwoofer, Lautsprecher, Vorverstärker und Endstufe (oder geht auch ein Vollverstärker?)...
electrix91
Stammgast
#4 erstellt: 20. Mrz 2012, 20:38
warum denn keine 4 LX 1000 ? Hören sich super an :-)
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2012, 21:06

electrix91 schrieb:

. Ich möchte gerne glasklaren Stereo-Sound in dem Wagen.


Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang


Im 80er kommt man eigentlich um Doorboards net rum.
Ziel ist es ein 2-Wegesystem mit einem Tiefmitteltöner
und einem Hochtöner stabil unterzubringen.

Sowas kann man entweder fertig kaufen:

http://www.carhifidi...boards-audi,0,PMG030


Oder selbst basteln:

http://www.epicenter...iele-inhalte-13.html


http://www.kochaudio.de/pdfs/kochaudio_einbau_audi80_b4.pdf



Hochtöner werden dann in der A-Säule montiert:
http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-187.html

oder


http://www.motor-tal...toener-t1111321.html

Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,
da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.
Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck



Du benötigst also:

1 Radio
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe

In Deinem Falle - mit einem P88 - würde ich sogar eine 5-Kanalstufe wählen,
um das Frontsystem mit dem eingebauten DSP aktiv anzusteuern.

Infos dazu:
http://www.hifi-foru...ead=21862&postID=8#8



Sehr gutes Preis/Klangverhältniss:


http://www.etongmbh....83c58891fa5f639bc07e

Subwoofer:
http://www.pimpmysou...28b1f9c96ed63879810d



Endstufe:

http://www.hifi-music.de/shop/Gladen-XS-75c6

http://www.hifi-music.de/shop/ESX-SE-5800-Signum
electrix91
Stammgast
#6 erstellt: 02. Apr 2012, 13:22
Vielen Dank erstmal für die ausgiebige Hilfe!

Kann mir noch jemand ein preisgünstiges passendes Gehäuse für den Subwoofer empfehlen??
Gerne auch selbstbauen.. bräuchte ich halt nur die optimalen Maße und Materialien die ich da am besten verwenden sollte. (Platz ist genug, ist ja n Avant )


Danke euch vielmals =)
electrix91
Stammgast
#7 erstellt: 02. Apr 2012, 13:51
Ach ja, die Doorboards und die Hochtöner in die A-Säulen würde ich gerne auf billigstem Niveau machen, also wie das ganze optisch aussieht ist mir im wahrsten Sinne des Wortes Scheissegal!

Es sollte einfach einigermaßen passable Klangeigenschaften haben am Ende, und sollte wenn möglich austauschbar sein, da ich den Wagen nur ein paar Jährchen fahren werde und ich das ganze dann wieder ausbauen möchte.

Seht ihr da irgendeine realistische Möglichkeit, Doorboards zu machen, die ich danach wieder gegen die Originalen ersetzen kann?
AHS
Inventar
#8 erstellt: 02. Apr 2012, 14:14

Mein Ziel ist es, in diesen Wagen einen Klang reinzubekommen der so Detailgetreu, rein, und dynamisch ist, wie ich das von meinen JBLs gewohnt bin. :-)




Ach ja, die Doorboards und die Hochtöner in die A-Säulen würde ich gerne auf billigstem Niveau machen, also wie das ganze optisch aussieht ist mir im wahrsten Sinne des Wortes Scheissegal!

Es sollte einfach einigermaßen passable Klangeigenschaften haben am Ende, und sollte wenn möglich austauschbar sein, da ich den Wagen nur ein paar Jährchen fahren werde und ich das ganze dann wieder ausbauen möchte.


Sorry, aber Deine Aussagen passen hier einfach nicht zusammen.

Hoher Anspruch und niedriger Einsatz ist eventuell möglich, wenn man richtig Ahnung von der Materie hat, aber so wie Du schreibst, ist das nicht vorhanden im Car-HiFi-Bereich.
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 02. Apr 2012, 16:09
Bitte nutze die Editfunktion um sinnlose Doppel- und Mehrfachposts zu vermeiden.

Danke,
Gruß Alex
-Moderation-
Feuerwehr
Inventar
#10 erstellt: 02. Apr 2012, 16:32
Mich würde jetzt auch interessieren, wozu man 4 Stück Standlautsprecher nimmt. Ist das ein 4.0 System?
Vernünftige JBL Heimlautsprecher gab es mal und sie trugen das Kürzel "Ti" im Namen.
electrix91
Stammgast
#11 erstellt: 02. Apr 2012, 16:40
Ja Sorry für meine verwirrenden Aussagen.. ich denke meine Zielsetzung hat sich mittlerweile geändert. Hab das finanziell mal durchgerechnet und es ist echt unmöglich

Werde die veränderung am Fahrzeug selbst dann wohl doch minimal halten bzw garnichts verändern, also keine Doorboards etc.

Ist zwar klanglich dann nicht gut aber nehme das auch in Kauf :-)

Also habe mir jetzt folgendes überlegt:

- Pioneer DEH-P88 (habe ich mittlerweile)

- gute Koaxiallautsprecher (10cm) > könnt ihr mir da gute empfehlen, die auch ins Amaturenbrett vom Audi 80 Avant B4 Bj 94 passen ohne dass es probleme mit zu großen Magneten oder so gibt?

- Endstufe: ESX-SE 5800 (möchte ich mir holen und dann in meinem zukünftigen Auto, das nach dem 80er mal irgendwann kommen wird, verbauen.)

- Alpine SWE-1243E Subwoofer

Na was meint ihr dazu? kann man das so machen, und wird das dann auch einigermaßen besser klingen als die grottigen Standardlautsprecher?


@Feuerwehr:
2 Pioneer a-777 verstärker.. jeweils 2 JBL LX1000 dran.. Hab mich da im eingangspost wohl etwas verschrieben sorry :-)


[Beitrag von electrix91 am 02. Apr 2012, 17:50 bearbeitet]
AHS
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2012, 19:03

gute Koaxiallautsprecher (10cm) > könnt ihr mir da gute empfehlen, die auch ins Amaturenbrett vom Audi 80 Avant B4 Bj 94 passen ohne dass es probleme mit zu großen Magneten oder so gibt?


Entschuldige wenn ich nerve, aber wirklich gute Koax gibt's nicht!
Ich würde jedes Standard-Komposystem vorziehen!

Abgesehen davon wäre es eine Schande, wenn man teilweise so hochwertige Komponenten wie das P 88 verbaut und den Klang dann mit sowas total verhunzt!
electrix91
Stammgast
#13 erstellt: 02. Apr 2012, 20:11
Dass es keine guten Koax gibt ist mir klar, aber es wird wohl schon ein paar geben die besonders beschissen klingen oder?

Das P88 hab ich mir gekauft weil ich eine gute klangquelle schonmal als Grundlage schaffen wollte.
Wie gesagt ist der Audi nur eine Übergangskarre, werde das Pioneer ja in meinen zukünftigen BMW mitnehmen und dort dann auch um einiges hochwertigere Komponenten verbauen..
Dem Pioneer wirds wohl nichts ausmachen wenn es sein Signal an schäbige Koax sendet oder :-)

Bin gespannt auf weitere Antworten bezüglich meines Vorhabens =)


grüße


matze
Bajo85
Stammgast
#14 erstellt: 02. Apr 2012, 20:26
Warum doppelt kaufen? Bau dir doch gleich ein Hochwertigeres System das du dann später auch in deinem neuen Auto einbaust. Das einzigste was sich nicht mitnehmen lässt ist die Dämmung, es wäre mir persöhnlich zu blöd erst billig zu kaufen mit dem wissen das ich später eh was besseres Kaufe.

Wenn es mit dem Geld knapp ist kauf dir die Sachen nach und nach.
electrix91
Stammgast
#15 erstellt: 02. Apr 2012, 20:53
ja so hatte ich es auch vor

Würde alles jetzt nach und nach kaufen..

Also folgender Plan:

die oben genannte Endstufe,

den oben genannten Subwoofer,

und dann noch 2 Koaxial Lautsprecher die ich statt den Serienlautsprechern reinsetze (falls man die überhaupt lautsprecher nennen darf )

dann müsste ich mir für meinen neuen Wagen nur noch ein 2-Wege-Komponenten-System und die passenden Doorboards kaufen oder basteln......

Aber wie gesagt an der Dreckskarre will ich erstmal nichts verändern.. wäre nur verschwendete Zeit in meinen Augen..

Das dürfte ja dann so funktionieren oder?

Bräuchte halt nur noch ne Anleitung für das Gehäuse von dem Subwoofer.. und wie stark die (nehme mal an MDF) Platten sein sollten..


[Beitrag von electrix91 am 02. Apr 2012, 21:22 bearbeitet]
AHS
Inventar
#16 erstellt: 02. Apr 2012, 22:39
Schau mal, da hatte jemand dieselbe Frage:

http://www.hifi-foru...m_id=70&thread=21894

Ein Gehäuse bauen ist wirklich kein Hexenwerk.


Aber falls Du doch was fertiges kaufen willst - schau Dir den mal an:

http://www.extremeau...ub-enclosure-12.html


Und nochmal zu den Koaxen - ein Kompo-System ist nicht wirklich viel teurer, aber um Längen besser!
electrix91
Stammgast
#17 erstellt: 03. Apr 2012, 08:30
Ja ich würd ja auch gern ein Kompo-System nehmen, nur wie gesagt will ich nix schnippeln an dem Wagen, und somit wird das ja dann wohl etwas schwierig oder ?

Würde dieses "Bulls" Gehäuse denn perfekt mit dem von mir angestrebten Alpine SWE-1243E harmonieren???

Ist mein Setup so wie ich es sonst geplant habe zu realisieren?
razzor
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Apr 2012, 09:24
Also das mi den 10ern Koax, würd ich mir mal sofort aus dem Kopf schlagen. Die sind einfach absolut nicht geeignet als Spielpartner für nen Sub.
Das Problem ist, dass zwischen dem Frequenzbereich, den der Sub abdeckt und dem, den die 10er Koaxe abdecken, ein viel zu großes "Loch" ist, da die Koaxe nur den Mittel- und Hochtonbereich (~150Hz-15kHz) abdecken und der Sub nur den absoluten Tieftonbereich (<80Hz).
Sprich der Kickbass und der Übergang, der das System "abrundet" fehlt.

Deswegen folgende Vorschläge:
1. Habe oben gelesen, dass 13er in die Türen passen. Stimmt das? Wenn ja -> gescheites 13er Kompo richtig einbauen (hier schön dämmen und richtig fest verbauen)

2. Falls nix richtiges (<13er) in die Tür geht und der Aufwand absolut minimal gehalten werden soll, aber wenigstens Musik im Auto sein soll, kauf dir ein 16er Kompo und verbau es in der Hutablage. Für den Tipp werd ich wohl gesteinigt, aber das ist die einfachste Lösung. So hast Du dann etwas Kickbass und Tiefmittelton, aber von Stereo oder ähnlichem kann hier natürlich keine Rede sein. Das 16er kannst Du dann später wiederverwenden und hast dein Geld nicht für ein 10er Koax zum Fenster hinausgeschmissen.

Hab ich in meinem ersten Auto (91er Toyota Corolla E9) mit 18 auch so verbrochen und es war definitiv erträglich. In den späteren Autos mit besseren Einbaugegebenheiten habe ich das Zeug dann auch richtig verbaut und den Klang genossen

Gruß
electrix91
Stammgast
#19 erstellt: 03. Apr 2012, 13:05
Okay ich denk ich werde die zweite Variante wählen

Da ich keine Hutablage habe werd ich mir da wohl ne massive MDF Platte zurechtschneiden und versuchen bombenfest zu befestigen, hab keine Lust dass mir das Zeug bei nem Unfall um die Ohren fliegt.
In die Platte verbauen ist dann wohl gemeint, dass ich die Hochtöner und die Lautsprecher einfach in einer Reihe in die Platte baue oder? Stereo wirds ja sowieso nicht :-)

Und diese Bulls Bassbox ist die nun geeignet für den von mir angestrebten Subwoofer oder war die nur als Beispiel gedacht, dass man sowas auch kaufen kann? ^^
AHS
Inventar
#20 erstellt: 03. Apr 2012, 13:51
Nein, da dreht sich's nicht ums Gehäuse, sondern das ist ein kompletter Subwoofer, da müsstest Du dann gar nix mehr dran machen, sondern nur noch den reinstellen!

Lass Dich vom Preis nicht täuschen, der ist wirklich gut und für das Geld sowieso!
razzor
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Apr 2012, 15:57
Ist echt ein starker Preis für den Sub!

Mir fällt gerade ein... Audi 80 Avant, das ist ja ein Kombi! Bin die ganze Zeit von einer Limo ausgegangen... Da würde ich mir dann anstatt einer Hutablage zwei kleine, passende GG bauen und die TMT des Kompos da reinspielen lassen und die Dinger dann direkt hinter der Rücksitzbank befestigen. Eine selbstgebaute Hutablage wäre ja kaum dicht über dem Kofferraum zu bekommen. Sind zwar alles abartige Lösungen, aber was willste machen


Gruß


[Beitrag von razzor am 03. Apr 2012, 15:58 bearbeitet]
electrix91
Stammgast
#22 erstellt: 03. Apr 2012, 16:36
Okay, ich verlasse mich jetzt einfach mal blind auf euch..
wobei ich bei dem Alpine ein wenig besseres Gefühl hatte, macht aber warscheinlich auch nur die Marke..

Okay, wenn du mir jetzt noch sagst was "GG"s sind und TMT (Tief Mitteltöner evtl?) ?

Wär gut wenn mir vllt jemand Bilder von diesen GGs zeigen könnte, und vorallem mir ne empfehlung geben aus welchem Material ich sowas machen kann und wie son Ding abgedichtet werden muss oder so.. Dann würd ich morgen direkt in Baumarkt fahren.. hab Urlaub und bin voller Tatendrang :-P

Ja sind abartige Lösungen aber als Übergang ist es wie du schon sagst allemal besser als Koax zu kaufen die ich dann sowieso wieder verkaufen würde..



Könnte mir vllt auch noch jemand den Unterschied zwischen der ESX-SE-5800-Signum Endstufe und der Gladen XS 75c6 erläutern?
Bin zwar bereit mehr zu zahlen für definitiv bessere Klangeigenschaften und so, aber solange die beide in etwa genug Power haben um normal Musikzuhören und nicht so aufzudrehen dass der Fahrer hinter einem noch mithören kann, würde ich eher zur günstigeren tendieren..
AHS
Inventar
#23 erstellt: 03. Apr 2012, 19:50
GG - Geschlossenes Gehäuse

TMT - Tiefmitteltöner


Die Lösung mit den Lautsprechern hinten ist meiner Meinung nach allerdings eher schlecht.
Audiklang
Inventar
#24 erstellt: 03. Apr 2012, 20:58
hallo

mal langsam und von vorn

erstens Audi 80 B4 : bei halbwegs guter pflege hällt der wagen länger wie du es vermutest

radio hast da sehr brauchbar P88

doorboard`s für einen 16er pro tür selber bauen ist kein hexenwerk das ist recht einfach !

ich weiß leider nicht welche türverkleidung du drinnen hast , da gibt es je nach baujahr und ausstattung unterschiede aber es gibt mit allen drei simple möglichkeiten !


also türen dämmen und board`s bauen

wühl dich da mal durch ab seite 13-14 da sind viele bilder mit bei

http://www.motor-tal...=es%3Bhat%3Bbegonnen

sub kannst in die radmulde ein gehäuse trin bauen und die stufe kannst da gleich mit rein bauen

Mfg Kai
AHS
Inventar
#25 erstellt: 04. Apr 2012, 08:34
So würde ich es auch machen oder aber - falls Dir das wirklich zu viel Aufwand ist - eben Türen dämmen und ein 13er Komponentensystem richtig verbauen!

Dazu noch eine Vierkanal-Stufe und einen Subwoofer.

Alles andere ist Mist, vor allem, wenn man klanglich so hohe Ansprüche stellt wie Du im ersten Post schreibst!
electrix91
Stammgast
#26 erstellt: 04. Apr 2012, 09:14
Okay Okay ich baus ja schon in die Türen :-)

Habe jetzt folgende Alternative: Werde mir von einem Schrotthändler der Autos verwertet und so nächste Woche eine Türverkleidung holen, die in mein Auto passt (30 euro will er), zusätzlich noch zwei Verkleidungen von den A-Säulen und dann ersetz ich die ganz einfach, mach mich ans Werk, und gut isses :-)

Dann müsste ich ja eigentlich nur noch zwei 16er Löcher in die Türverkleidung, das ganze von innen gut dämmen, und rein mit den Lautsprechern oder??

Gibts sonst noch etwas das ich beachten muss?
'Alex'
Moderator
#27 erstellt: 04. Apr 2012, 09:44
Ich wollte eben schon zur großen Standpauke mit den Empfehlungen Richtung Hutablage, TMT im hinteren Fußraum und Co ansetzten, aber das wurde ja erfolgreich abgewendet.

Kai kennt den Audi ja recht gut, lass dir von ihm mal 2,3 Links mit Bildern zu dem Wagen posten/schicken, dass du weist wie du vorzugehen hast.

CarHiFi bedarf einfach eines arbeitsreichen WEs um ein akzeptables Ergebnis zu erzielen. Dafür hast damit auch langfristig Spaß und keinen Pfusch im Wagen.

Gruß Alex
Audiklang
Inventar
#28 erstellt: 04. Apr 2012, 10:00

'Alex' schrieb:
Kai kennt den Audi ja recht gut, lass dir von ihm mal 2,3 Links mit Bildern zu dem Wagen posten/schicken, dass du weist wie du vorzugehen hast.

wenn er den motortalklink komplett durch ist sollte er genug bilder gesehen haben

gibt aber hier auch sehr brauchbaren einbau, da hatte ich als "fernberater" die finger mit im spiel

dass sollte schon sehr gut gehen , die sublösung ist natürlich nicht im kombi anwendbar

http://www.hifi-foru...m_id=123&thread=1503

Mfg Kai
razzor
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Apr 2012, 10:31
Also meiner Meinung nach ist das alles für den TE viel zu viel Aufwand!
Türen + Verkleidungen Dämmen, ein 13er System Kaufen, extra Türverkleidungen kaufen, elends lange Kabel verlegen.

Da verbrät er einen Haufen Zeit und Arbeit für nichts und wieder nichts. Das Auto will er bald wieder verkaufen und muss dann den ganzen Scheiss wieder zurückrüsten, was nochmal viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Dämmung kann er nicht wiederverwenden und die 13er evtl. auch nicht, wenn der Nachfolger es nicht zulässt.
Bloß weil ein Audi bei guter Pflege und Wartung lange hält, heißt das noch lange nicht, dass der TE überhaupt Lust auf das Auto hat. Wieso soll er das Auto behalten, wenn er doch eigenlich einen BMW will?? Er nennt es abgesehen davon auch "Dreckskarre", was auf keinen besonders guten Pflegezustand hinweist. Und ich persönlich hätte keine Lust in ein Übergangsauto, dem ich nicht irgendwelche speziellen Emotionen engegenbringe, so viel Geld in Zeit zu investieren.
Trotzdem wird hier totalitär DIE EINE Lösung empfohlen, die über alles erhaben ist. In klanglicher Hinsicht stimmt das, aber überlegt doch mal, ob es für diesen speziellen Fall auch Sinn macht.
Büßt er halt Klang ein, spart sich dafür aber in Relation einen Haufen Geld und Arbeit (Dämmen ist ne Drecksarbeit) und kann jetzt schon Equipment kaufen und verwenden, welches auch sicher in das neue Auto passt.

So long...
'Alex'
Moderator
#30 erstellt: 04. Apr 2012, 10:40

Und ich persönlich hätte keine Lust in ein Übergangsauto, dem ich nicht irgendwelche speziellen Emotionen engegenbringe, so viel Geld in Zeit zu investieren.

Wenn dem so ist will dir das hier niemand streitig machen.

Absoluter Jeder der bisher bei mir war und dem ich diesen ganzen unnötigen Quatsch ins Auto geworfen habe war danach sehr erstaunt was man aus so ein bisschen Geld herausholen kann. Wer nicht bereit ist die 50-100€ für Dämmung zu investieren die dann tatsächlich im Wagen versenkt sind muss eben richtig Abstriche machen! Heutzutage ist das eine halbe Tankfüllung, dann fährt man eben mal 2 Wochen sparsamer oder nutzt einmal mehr den Bus.
Wir sind hier in einem HiFi-Forum und wie gesagt funktionieren Lautsprecher nun mal nur in einer entsprechenden Umgebung. Hast du hier niedere Ansprüche lege dies bitte nicht auf Andere um.

Gruß Alex
AHS
Inventar
#31 erstellt: 04. Apr 2012, 10:56

razzor schrieb:
Also meiner Meinung nach ist das alles für den TE viel zu viel Aufwand!
Türen + Verkleidungen Dämmen, ein 13er System Kaufen, extra Türverkleidungen kaufen, elends lange Kabel verlegen.



Also mal ganz ehrlich - sooo viel Aufwand ist das ja nun auch wieder nicht, wenn man von Doorboards absieht!
Dämmen, Kabel legen, einen Verstärker und ein Paar LS einbauen sollte doch an zwei Samstagen erledigt sein.

Außerdem wollte er das Equipment ja sowieso von jemand einbauen lassen, oder hab ich da was falsch verstanden?

Abgesehen davon hört sich der ganze Thread für mich irgendwie nach "wasch mich, aber mach mich nicht nass" an...
razzor
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 04. Apr 2012, 11:30

'Alex' schrieb:
Wir sind hier in einem HiFi-Forum und wie gesagt funktionieren Lautsprecher nun mal nur in einer entsprechenden Umgebung. Hast du hier niedere Ansprüche lege dies bitte nicht auf Andere um.
Gruß Alex


Ich bin mir desser sehr wohl bewusst, was Dämmung und richtiger Einbau an Klangverbesserungen mit sich bringt. Ich habe in den 8 Jahren, in denen ich mich mit Car- und HomeHifi befasse genug Erfahrungen gemacht. Genausowenig bin ich nicht Anspruchslos im Hinblick auf einen schönen Klang, aber schön, dass Du gleich persönlich werden musst.

Meine Vorschläge sind einfach nur Zeit- und Geldsparend und ich habe ja wohl mehr als deutlich geschrieben, dass dadurch kein besonderes Klangergebnis erreicht werden kann. Es bleibt also dem TE überlassen, für welche Lösung er sich entscheidet.

Falsch ist aber zu sagen, es gäbe nur eine Lösung, alles andere ist Schlecht. Das ist es nicht, es ist halt einfach.

Gruß


[Beitrag von 'Alex' am 04. Apr 2012, 12:08 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#33 erstellt: 04. Apr 2012, 11:39
Ich werde gewiss nicht persönlich, falls du dich in irgendeiner Weise von mir angegriffen fühlst bitte ich dies zu entschuldigen. Ich lege meinem Posting lediglich deine Aussagen hier zu Grunde. Wenn du solche Lösungen empfiehlst muss ich davon ausgehen das du diese Meinung auch vertrittst. Ich bin der Meinung das solche Empfehlungen hier nichts zu suchen habe und argumentiere entsprechend dagegen.

Falsch ist aber zu sagen, es gäbe nur eine Lösung, alles andere ist Schlecht. Das ist es nicht, es ist halt einfach.

Richtig, es gibt verschieden Wege. Die von dir genannten Ansätze bringen aber von vorneherein sehr viele Nachteile mit und sind daher meiner Meinung nach einfach schlecht. Es gibt für fast Jeden hier die richtige Lösung und den passenden Ansatz. Nur TMT oder gar das ganze System hinter dem Hörer zu platzieren ist in meinen Augen eigentlich nie akzeptabel, es nennt sich nicht umsonst Frontsystem. Will man nur irgendwie Gedudels im Wagen ist man hier einfach falsch.
Ich frage auch nicht im Whiskey-Forum nach von welchem Gesöff ich am einfachsten Besoffen werde ohne dabei mit horenden Kopfschmerzen aufzuwachen, um Stefans gern genommenen Vergleich etwas anzupassen.

Gruß Alex
razzor
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 04. Apr 2012, 11:53

'Alex' schrieb:
Ich frage auch nicht im Whiskey-Forum nach von welchem Gesöff ich am einfachsten Besoffen werde ohne dabei mit horenden Kopfschmerzen aufzuwachen, um Stefans gern genommenen Vergleich etwas anzupassen.

Der Vergleich gefällt mir

Von mir aus, dann werde ich meine Spar-Lösung wohl lieber für mich behalten. Freie Meinungsäußerung ist wohl nicht gestattet.

Viel Spaß beim Schrauben!

Gruß
Audiklang
Inventar
#35 erstellt: 04. Apr 2012, 11:54
hallo

ich hab zur zeit auch nur ne übergangsschüssel , das hatt sogar vorteile denn man braucht nicht unbedingt auf die optik achten

solang grundsätzliche sachen aber eigehalten werden wird das ein gutesergebniss werden können

viele die meinen einbau gesehen haben belächelten auch erst den einbau aber ne hörprobe überaschte viele sehr stark

und es werden keine 13er vorn verbaut sondern 16er, 13er gab es teilweise ab werk in den hinteren türen ist aber nicht sinnvoll !

Mfg Kai
electrix91
Stammgast
#36 erstellt: 04. Apr 2012, 11:56
Freut mich total zu lesen dass sich hier jemand Gedanken für eine saubere Lösung macht.

Da ich den Wagen wohl zwar nur "ein bisschen" (2-3 Jahre) fahren werde und dann Geld für nen neuen bereit haben werde, denke ich dass es sich schon lohnt den Zeitaufwand da reinzustecken.
Ausserdem hab ich bis 14.4. Urlaub und noch keine Ahnung was ich mit meiner Zeit anfangen soll, und bin ganz scharf darauf das zu realisieren!!

Werde mich jetzt direkt auf den Weg zum Autoverwerter machen und die Türverkleidungen plus A-Säulen verkleidungen holen und dann mal sehen was ich da mit Hilfe von einigen bebilderten Threads hier so in Richtung Doorboard basteln kann....
Hätte auch die Möglichkeit fräsen zu lassen also ich denk ich werd mir direkt 16er Löcher in die Türverkleidungen fräsen lassen und gut isses...

Wenn noch jemand Tips bezüglich Spachteln und Co. an der A-Säule hat wär ich sehr dankbar dafür, hab noch nie mit Spachtel gearbeitet, bin handwerklich aber nicht ganz ungeschickt.

In dem Sinne, bis später
Audiklang
Inventar
#37 erstellt: 04. Apr 2012, 12:03
hallo

zum thema Ht`s in A-säule

http://www.hifi-foru...um_id=123&thread=181

wurde eigendlich mittlerweile geklärt was für lautsprecher du für das frontsystem verwenden willst ?

dein radio kann ja alles notwendige , das heisst du müsstest kein komplettes system kaufen sondern nur ein päarchen tmt`s und Ht`s !

da gibt`s teilweise sehr günstige die sehr gut sind wenn der einbau und die einstellerei/abstimmerei passt

Mfg Kai
'Alex'
Moderator
#38 erstellt: 04. Apr 2012, 12:05
klick

Gruß Alex
razzor
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 04. Apr 2012, 12:20
Ok 2-3 Jahre ist mal ne Hausnummer haha!

Länger als 2 Jahre habe ich selbst kaum ein Auto gefahren, ich bin da eher von ein paar Monaten ausgegangen, sorry! In dem Fall würde ich natürlich mehr Arbeit hineinstecken und das System ordentlich in den vorderen Türen verbauen, da is eine Kofferraumlösung natürlich Pfusch.

Also viel Spaß beim Schrauben und sorry für das Missverständnis!

Gruß


[Beitrag von razzor am 04. Apr 2012, 12:21 bearbeitet]
electrix91
Stammgast
#40 erstellt: 04. Apr 2012, 14:59
Wollte mir diese eton 170 pro holen die mir zuckerbäcker empfohlen hat. Gibts da noch was besseres bis zweihundert euro? Wenn ja was könnt ihr mir da guten gewissens empfehlen?? Würde sich vielleicht für den eigentlichen einbau und dieses ganze einstell und abstimm zeug jemand bereiterklären mir da behilflich zu sein? Wäre auch bereit das dementsprechend zu vergüten. Komme aus dem raum ingolstadt..
electrix91
Stammgast
#41 erstellt: 04. Apr 2012, 16:20
so war jetzt bei der Autoverwertung und hab von einem Audi 80 (Limousine) jeweils die beiden vorderen Innenverkleidungen und A-Säulen Verkleidungen ausgebaut und für Lau mitgenommen..

Nur bin ich jetzt etwas verunsichert, weil der Knopf zur Spiegelverstellung in der linken Türverkleidung irgendwie anders aussieht als der in meinem Audi.
Denkt ihr ich bekomm da bezüglich des Einbaus Probleme, oder kann ich dann eben die Spiegel nichtmehr verstellen und das wars? (Was kein Problem wäre, weil einmal einstellen normalerweise reicht, wechsel meine Sitzposition im Wagen nie)

Hab jetzt mal ein paar Fotos geschossen und die hochgeladen, denkt ihr das wird funktionieren?

http://i44.tinypic.com/33uafqa.jpg

http://i43.tinypic.com/2vkb3gz.jpg

http://i43.tinypic.com/28r2vrr.jpg

http://i41.tinypic.com/ogz2wg.jpg

http://i43.tinypic.com/3179zyo.jpg

http://i40.tinypic.com/2lcoox.jpg


*hoff*
ich weiss bin selbst schuld weil ich einfach ausgebaut und mitgenommen hab obwohl ich den Unterschied gesehen hab, aber bin da wohl etwas zu spontan und leichtsinnig gewesen.. hoffentlich nich zu meinem Nachteil^^
bin gespannt auf eure Antworten :-)

Matthias
razzor
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 04. Apr 2012, 16:29
Das kannst Du bestimmt umbauen, die Spiegelverstellung! Das sollte kein größeres Problem darstellen!
electrix91
Stammgast
#43 erstellt: 04. Apr 2012, 17:49
Okay dann bin ich schonmal beruhigt :-)


Um nochmal auf die Komponenten zurückzukommen:
auf Empfehlung von zuckerbaecker (der ja anscheinend Erfahrung zu haben scheint, seinen 20.000 Beiträgen zufolge :-) )


Frontsystem: http://www.etongmbh....me/pro-170/1/pid/43/


Endstufe: ESX-SE-5800-Signum
http://www.hifi-music.de/shop/ESX-SE-5800-Signum


Subwoofer: den von Bull Audio: http://www.extremeau...ub-enclosure-12.html


-> Passt das Equipment alles so zusammen von Ohm Zahlen und sonstwas alles?????
(hab davon null Ahnung und möchte die Komponenten jetzt gern mal bestellen, dass ich mal handfest was hier hab und nicht nur immer am spekulieren bin )

-> Da ich das Auto ja wie gesagt nicht so lang fahren werde, und an die Optik im Innenraum KEINE Ansprüche stelle (solang keine Kabel im Weg sind oder so), hab ich mir gedacht es wäre um einiges einfacher, die Hochtöner nicht in der A-Säule mit Spachtel und Co. zu befestigen, sondern auf die Lautsprecherabdeckungen von den Serienlautsprechern eine Halbkugel oder ähnliches fest draufzukleben, in die dann der Hochtöner stabil eingesetzt wird.
Mir ist bewusst, dass ich dann die Höhe und den Winkel des Hochtöners nichtmehr sonderlich beeinflussen kann, allerdings soll das ganze ja nur eine Übergangslösung sein und muss klanglich jetzt nicht 100% optimiert werden..(Und ist auch allemal besser als zwei 10er Koax im Amaturenbrett ) Dürfte ja unter diesen Bedingungen kein Problem darstellen oder??


An dieser Stelle nochmals DANKE für eure Hilfe, ich hoffe ich kann auch bei weiteren Fragen auf euch zählen!

Matthias


[Beitrag von electrix91 am 04. Apr 2012, 19:10 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#44 erstellt: 04. Apr 2012, 19:35

der ja anscheinend Erfahrung zu haben scheint, seinen 20.000 Beiträgen zufolge



Das solltest Du nicht überbewerten.
Andere wissen genausoviel wie ich und noch mehr.

Auf jeden Fall kannst die Komponenten alle miteinander betreiben.

Zum Thema Impedanz hab ich mal nen schönen Artikel verfasst,
vielleicht findest ihn über die Suchfunktion
razzor
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 04. Apr 2012, 19:56
Jep die Artikel würde ich so unterschreiben. Irgend ein Laden bietet noch ein Dämmungs BASIC Set an, damit hättest Du eigentlich alles, was Du brauchst. Das Set würde ich Dir wärmstens empfehlen, ist alles dabei was man zum "Einsteigerdämmen" braucht.

Ich such gleich mal den Link raus...

Edit: So hier

Gruß


[Beitrag von razzor am 04. Apr 2012, 19:58 bearbeitet]
Ciagomo
Stammgast
#46 erstellt: 04. Apr 2012, 20:14

Jep die Artikel würde ich so unterschreiben

Kennst du alle vorgeschlagenen?

Naja, egal.


Irgend ein Laden

Ist nicht irgendeiner, sondern der Shop vom Andy, im Forum als Caveman666 bekannt


@electrix:

Fotos und Einbaubericht nicht vergessen! Immer gerne gesehen hier im Forum.
Audiklang
Inventar
#47 erstellt: 04. Apr 2012, 23:11
hallo

dein auto hat elektrische spiegel , die TVK vom schrott haben die manuelle spiegelverstellung

du musst die griffschale eben tauschen , etwas fummelig aber lösbare aufgabe !

mit den empfehlungen vom zuckerbäcker geh ich soweit mit , der link vom sub geht nicht aber ich glaub ich weiss um welchen woofer es sich handelt , deswegen passt das , stufe geh ich auch mit

wenn du bereit bist 200 € in das frontsystem zu investieren dann könntest du auch das eton rs 161 nehmen das ist nur unwesentlich über deinen 200 € , mir wäre es dass jedenfalls wert

zum thema Ht einbau : ne kugel in das kleine lüftungsgitter oben auf dem A-brett ist auch ne variante

audi 80 Mt+Ht 1

Mfg Kai
electrix91
Stammgast
#48 erstellt: 05. Apr 2012, 06:32
Also habe mich für das Eton RS 161 entschieden und auch gleich die Endstufe bestellt, bevor ich das Geld wieder anderweitig denke zu brauchen

Für den Sub reichts erst Ende des Monats aber ich werd sowieso erstmal mit dem Einbau beschäftigt sein :-)

Das kostenintensivste hab ich ja jetzt mal hinter mir denk ich.

Das Dämmset sieht ziemlich teuer aus.. brauche ich das alles???
Wollte bei der Dämmung eigentlich nur ein paar Bitumenmatten reinkleben also nicht jeden WInkel dämmen oder so..
Wie sollte minimalste Dämmung in meinen Türen aussehen und mit was mache ich das am besten?

(sparsame Einkaufsliste wäre fein, hab nämlich nix an Kleber oder sowas hier.. Werkzeug schon.)

@Kai: die Variante mit der Kugel sieht extrem gut aus werd ich mal versuchen 1:1 nachzubauen.

@Ciagomo: Fotos und Bericht kommt alles, aber dazu musses erstmal losgehen

Grüße

Matthias


Ach ja, wie sieht es eigentlich mit der Stromversorgung aus?
Empfehlt ihr mir ne extra Autobatterie, wenn ich auch ab und an mal im Stand hören möchte, und keine Angst haben möchte, dass er mir nichtmehr anspringt??
Wenn ja welche konkret, und wo befestige ich diese Autobatterie, Endstufe und Sub dann am besten?


[Beitrag von electrix91 am 05. Apr 2012, 07:35 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#49 erstellt: 05. Apr 2012, 06:35

electrix91 schrieb:
-> Passt das Equipment alles so zusammen von Ohm Zahlen und sonstwas alles?????
(hab davon null Ahnung



http://www.hifi-foru...ead=20985&postID=3#3
'Alex'
Moderator
#50 erstellt: 05. Apr 2012, 07:40

Wie sollte minimalste Dämmung in meinen Türen aussehen und mit was mache ich das am besten?


Stefan hat dir dazu ja schon Einiges verlinkt, ergänzend dazu nochmal in deinem Thread:


Der Hochtöner muss sinnvoll ausgerichtet werden, hierzu einfach etwas mit der Ausrichtung rumprobieren! Bewährt hat sich eine Platzierung im Bereich A-Säule/Spiegeldreieck.

Hochtonaufnahme A Säule

Hochtonausrichtung Spiegeldreieck

Für das Aussenblech reicht eine Lage Alubutyl, wichtiger ist die Stabilisierung der Schallwand und eine massive Aufname des TMT! Ich verwende hierzu immer Multiplexadapter und Spachtelmasse oder Dämmpasten um die TMT-Aufnahme:

B Corsa Tür
Das Holz sollte man gegen Nässe imprägnieren!

Hinter einem TMT setzt man geschlossenzelligen Schaumstoff ( zB Variotex PH10) ein, um Reflektionen im Mittelton zu mindern:



Zuletzt bleibt noch die saubere Ankopplung an den Innenraum. Mit Dichtband baue ich immer soweit auf, dass der TMT durch einen kurzen Tunnel in den Innenraum spielt und nicht hinter die TVK.

Einbau Frontsystem Ibiza 6L #36

Komplett sollte das dann ungefähr so aussehen:

AGT Final vorbereitet

TMT-Aufnahme und Ankopplung im 2 Wege


Auch die Türverkleidung darf man nicht ignorieren, hier würde ich eine Paste einsetzten, diese lässt sich besser auf der TVK verarbeiten und haftet auch besser.

Mit B14 stabilisierte TVK

Natürlich kann man aber auch mit hier mit Alubutyl arbeiten.
Reste von Alubutyl und/oder Paste kann man noch nutzen um weitere Verkleidungsteile zu entrappeln. Alubutyl kann man noch gut mit Schaumstoff ergänzen ( zB Sinus Live DSM).

Allgemein zum Alubutyl:
Zum Stabilisieren empfiehlt sich Alubutyl mit einer dickeren Aluschicht und eine dünneren Butylschicht. Durch die dicke Aluschicht wird der Untergrund versteift, durch die dünnere Butylschicht lässt sich Gewicht sparen. Gerade in Bereichen wie dem AGT/ der Schallwand empfiehlt sich ein solches Material.
Zur Schallabsorption bzw Minderung der Schallreflektionen eignet sich Material mit einer dickeren Butyl- und einer dünneren Aluschicht, die primär als Trägerschicht fungiert. Durch diese Kombination wird das Alubutyl leichter zum Schwingen angeregt und der gewünschte Effekt verstärkt.
Optimal ist eine Kombination aus verschiedenen Materialien wie Schwerfolien, Alubutyl, Pasten und Schaumstoffen. Für den Einsteiger reicht der oben gezeigte Aufbau aber aus.

Gruß Alex
electrix91
Stammgast
#51 erstellt: 05. Apr 2012, 12:45
Danke für die Hilfreichen Beispiele :-)

- Wie stark sollten denn die Lautsprecherkabel sein dass ich keine Probleme beim verlegen bekomme?
- Wie viel Meter Lautsprecherkabel werde ich so ca. brauchen bei dem Auto?

Und allgemein: Was brauch ich alles an Kabeln (Strom, Lautsprecher, Cinch etc.) und wie viel Meter jeweils?

(Wenns geht auch mit preiswerten Links, ich neige dazu zu viel Geld für "Kabelvoodoo" auszugeben.. also wär lieb wenn mir jemand speziell für mein Vorhaben da was empfehlen könnte das den Klang nich versaut und nicht zu hohes Preisniveau hat. )

Wär gut wenn die Kabel gut zu handeln wären und robust bei verwinkelten Stellen und so, mache sowas ja zum ersten Mal :-)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um euren Rat-Érstaustattung Golf v
zilderin am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  3 Beiträge
Brauche Euren Rat!!
BravoItaliano am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  11 Beiträge
Brauche Euren Rat!
sveni86 am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  6 Beiträge
Brauche Bitte euren Rat Set Angebot
boom323 am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  18 Beiträge
Brauche euren Rat!
Mark1976 am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  7 Beiträge
Ich brauche Euren Rat
Tommydeluxe am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  8 Beiträge
Brauche euren Rat !
bio2k3 am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  3 Beiträge
Brauche euren Rat !
Michael_e36 am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  9 Beiträge
Hi,brauche euren rat?? ;)
SebastianKlein am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  3 Beiträge
Brauche Euren Rat
razormule am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedvjepi
  • Gesamtzahl an Themen1.426.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.146.719

Hersteller in diesem Thread Widget schließen