Komplettes Sound System, Ford Fiesta 96"

+A -A
Autor
Beitrag
RENE92
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Apr 2012, 15:19
Hallo

Ich suche Komponenten für ein komplettes System, für meine Freundin. Das Auto ist ein Ford Fiesta, BJ. 98.
Musik ist bei ihr so ziemlich alles, von unten nach oben.
Am besten gebraucht, da sie nur ein kleines Budget hat. Und das beträgt gerade mal 300 Euro

2 x Hochtöner

2 x Mittel/Tieftöner

1 x Endstufe

1 x Subwoofer

1 x Radio

1 x alles andere, was noch benötigt wird


Könntet ihr mir da empfehlen, nach was ich am besten Ausschau halte ? Es Gibt bestimmt ein paar alte gute Sachen, die man verwenden kann und billig sind.
Es soll einfach nur "schön" klingen und brauch auch keinen übergroßen Pegel haben oder das ganze Auto zum Vibrieren bringen.

Grüße,
Rene R.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Apr 2012, 15:58
Für 300 bekommst du ein Frontsystem, Dämmung und Verkabelung, also wenn es was taugen soll.

Bei dem kleinen Budget solltest du nur FS, Dämmung und Radio machen.
Ggf. auch gebrauchte Sachen.

Radio: 120-180€
4 Kanalendstufe: 180-250€
Frontsystem (Hochtöner, Tiefmitteltöner, Weichen): 140-200€
Subwoofer: 100-150€
Kabel (Stromkabel, Sicherungshalter, 2x Cinchkabel, LS-Kabel):55-75€
Alubutyl, ggf. Einbauadapter/MPX-Ringe, Glasfaserspachtel: 70-80€ (wenn du das üpprige Alubutyl verkaufst)

Du siehst "Hifi" ist realativ teuer (obwohl heute hat eigentlich vieles gute Preisleistung).
dennis1191
Stammgast
#3 erstellt: 22. Apr 2012, 16:02

ein komplettes System [...] gerade mal 300 Euro

Nahezu unmöglich! Allein Dämmung + Kabelkram kosten, wenn mans "gescheit" machen will, insgesamt 200€!
Musst dann wohl nach und nach machen. Zuerst Dämmung, dann wenigstens dieses Radio oder besser. Anschließend ein besseres Frontsystem, notfalls Helix DB 52.1. Danach noch ne Endstufe + Kabel, wie zum Beispiel eine ESX Signum SX 4120 oder eine Krüger & Matz KM1004 (bekommst du nur neu, aber hat ein geniales Preis-Leistungsverhältnis!) + und erst zum Schluss einen Subwoofer!
Kannst alles außer Dämmstoff und Kabelset auch gebraucht kaufen, wenn dus irgendwo findest. Beim Radio darauf achten, dass es mindestens zwei Cinch-Paare hat!

EDIT:
So ein Mist, das Pioneer Frontsystem war eben noch für 104€ verfügbar. Naja, wird man wohl ausweichen müssen: http://www.hifigarag...posystem-p-9459.html


[Beitrag von dennis1191 am 22. Apr 2012, 16:06 bearbeitet]
RENE92
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Apr 2012, 17:39
Danke für die vielen Infos und Links

Autoradio ist ersteigert ... Ist ein JVC geworden, hat aber denke ich die gleichen Daten, wie dein verlinktes, noch bisschen mehr Schnickschnack.

JVC KD-R711 -> 80 € ,-

Jetzt sind noch 220 übrig.

Grüße,
goelgater
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2012, 19:22
hi
Schau mal nach gebrauchter Audison srx 4,Impulse sd 600 oder 640,Lightning Audio Bolt,
Front System
Pioneer,Boa,Hertz Dsk,
RENE92
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Apr 2012, 20:30
Danke für die Info.

Was ist von diesem System zu halten ?

http://www.amazon.de...recher/dp/B000CGXBWG

Lg,
Rene
Stereo33
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Apr 2012, 20:55
Nicht viel. Und anscheinend ist es auch zu teuer.

Besser Rainbow, Eton, Focal, Helix, German Maestro, Pioneer.
RENE92
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Apr 2012, 21:21
Nagut, aber rein von den Daten her geben die sich aber alle nicht "soviel", die Hersteller "können" doch nicht einfach "lügen", oder

Alpine

Axton

Rainbow

Also die Axton wären meine Favoriten aufgrund des Preises, seid ihr der selben Meinung, oder würde sich der Aufpreis zu den Rainbows so extrem lohnen ?

Grüße


[Beitrag von RENE92 am 22. Apr 2012, 21:22 bearbeitet]
dennis1191
Stammgast
#9 erstellt: 22. Apr 2012, 21:40
Passen vorne überhaupt 165er Lautsprecher rein? So wie ich den Fiesta kenne kommen in die Türen nur 130er. Aber falls du meinst, dass du 16,5cm dort irgendwie unterbringen kannst, dann hol dir sowas: http://www.pimpmysou...32ad9431bd0047829ad4
Die Axton Lautsprecher sehen mMn unten am Magneten ziemlich jämmerlich aus. Ist nicht immer so, dass Lautsprecher dann automatisch schwach sind, aber ich hab oftmals die Erfahrung machen können. Ist wie mit Hubraum bei Autos.
Hersteller können sehr wohl lügen. RMS-Werte sind auch Werte wo man noch relativ viel tricksen kann. Die einzig wahren Werte liefert die Sinusleistung und danach messen nur die wenigsten Hersteller...
RENE92
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Apr 2012, 22:01
So jetzt hab' ich ne Endstufe entdeckt, für Lau

ESX Signum 412ß

Die würde auch gehen, oder ?


Die bekomm ich da schon irgendwie rein

Ich wollte halt gerne welche haben mit mehr als "nur" 50 WRMS deswegen hab' ich die von vorne rein schon "ausgefiltert" . Deine Aussage ist echt unpassend, jetzt erschwerst du mir die Auswahl, was ich jetzt nehme nochmal um 100 % ...

Ich muss doch irgendwie aussortieren bei den vielen LS
dennis1191
Stammgast
#11 erstellt: 22. Apr 2012, 22:44
Die ESX kannste nehmen.
RENE92
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Apr 2012, 11:57
So Subwoofer ist auch am Start, ich weiß: "Freeair" ... aber ich denke, der sollte auch so funktionieren, bzw. man kann ihn auch einbauen

Pioneer - TS-W305F für 55 € ,-
Stereo33
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Apr 2012, 12:00
Nehm einen andern Freeairwoofer.

Der braucht aber auch eine stabile Schallwand und der Raum hinter dem Sub sollte schon etwas zum Raum vor dem Sub abgetrennt sein.
Turnier
Stammgast
#14 erstellt: 23. Apr 2012, 20:02
Ich frag mich grade wie man einen FREE-AIR-SUBWOOFER in einem Ford Fiesta Bj 98 gescheit verbaut. Bitte klärt mich auf.

MfG
RENE92
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Apr 2012, 07:22
Falls es nicht "FreeAir" wird probier ich's mit nem' Gehäuse, kann ja berichten ob das geht

Paar Feedbacks gibts ja zu dem Sub, dass es sich gut anhört, dafür, dass er dafür gar nicht konzipiert wurde, also im Gehäuse.

Da die Endstufe die ich oben angegeben habe leider schon vergriffen war, würde die auch gehen ? RENEGADE REN2000

Ich weiß, keine Markenware ... Aber trotzdem damals "Testsieger" gewesen und gut abgeschnitten.

Grüße,
Rene R.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Apr 2012, 07:51
Wie diese Endstufe testsieger werden konnte.

Für 200€ bekommt man eine Ampire MB 1000.1.
RENE92
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Apr 2012, 07:58
Aber es soll ja eine 4 Kanal Endstufe sein

Das weiß ich auch nicht, wie die Testsieger wurde ... würde sie halt für 50 € kriegen

Nagut, aber die meisten würden von euch eher zur KM1004 tendieren, nehme ich an, glaube das kann man auch investieren, denn es gibt glaube ich keine neue Endstufe mit 4 x 125 w rms für 150 €

Naja, aber woher weiß man, dass die Angaben bei der "echt" sind ?
dennis1191
Stammgast
#18 erstellt: 24. Apr 2012, 10:51

Naja, aber woher weiß man, dass die Angaben bei der "echt" sind ?

Die Angaben sind nur in den seltensten Fällen "echt". Echte Angaben bekommst du mithilfe von Tests durch Seiten wie hifitest.de, Car&Hifi und Amp-Performance. Ich habe dir vor zwei Tagen per PN den Test von der Ampire MX4 geschickt, welche mit der Krüger & Matz KM1004 baugleich sein soll. Hast du dir den Test nicht durchgelesen oder wieso sprichst du von 4x125W?


[Beitrag von dennis1191 am 24. Apr 2012, 10:58 bearbeitet]
RENE92
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Apr 2012, 11:01
Doch habe ich, aber du sagst selbst, "baugleich sein soll" -> daraus entnehme ich, dass es kein Beweis dafür gibt.

Aber mal auf Deutsch, ich hab jetzt keine Lust mehr zu suchen, entweder nehme ich jetzt bzw. heute Abend die hier ->

renegade für 50 €

oder ich bestelle die KM1004 für 150 €

Denn ich denke mal, ich kann mit beiden ein Frontystem betreiben und ein Subwoofer mit 300 W RMS, falls ich richtig liege ?
dennis1191
Stammgast
#20 erstellt: 24. Apr 2012, 11:31
"Sein soll" sage ich nur deshalb, weil ich se nicht selbst auseinandergenommen hab. Ich habe aber folgendes bei Klangfuzzis.de gelesen:

Wie auch immer, ich hatte in der Vergangenheit ja schon das Vergnügen eine MX4 mit einer KM1004 zu vergleichen. Beide Geräte sind 100% identisch. Auf der K&M steht sogar auf den Platinen MX4 mit der selben Versionsnummer. Für mich steht damit fest, dass K&M von dem selben Chinesen die gleichen Geräte bekommen hat. Der einzigen Unterschiede sind, neben der Marke an sich, die fehlenden CE- und E-Kennzeichnungen.


Von der Renegade solltest du übrigens lieber die Finger lassen, sofern du saubere Höhen haben möchtest.

EDIT:
Die Endstufe ist grad auf 139€ gesunken. Ich bin grad sogar selber am überlegen, ob ich sie mir nicht auch schieße...


[Beitrag von dennis1191 am 24. Apr 2012, 14:45 bearbeitet]
RENE92
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Apr 2012, 05:54
Hab sie geschnappt

135 €

Weißt Du auch zufällig, was nen Sub Selbstbau ungefähr kostet ?

Grüße
AHS
Inventar
#22 erstellt: 25. Apr 2012, 08:04
Das geht von 50,- bis mehrere tausend Euro, je nachdem...
RENE92
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Apr 2012, 08:24
mehrere Tausend O_o ? ... Was sollen das für Materiallien sein, Gold ?

Noch eine Frage zum Bau gerade ... Ist es egal, wie im Endeffekt die Form ist, solange einigermaßen das Volumen stimmt ? Oder ist die Form auch Maßgebend ?

Als krasser Vergleich:

länge : breite : höhe
100 x 40 x 30 = 120 l ~

50 x 50 x 50 = 120 l ~

So meine ich das mit der Form

Grüße
Prinzenrolle27
Stammgast
#24 erstellt: 25. Apr 2012, 08:29
Bei Subwoofern ist das normalerweise egal.
AHS
Inventar
#25 erstellt: 25. Apr 2012, 08:31
Die Form ist völlig uninteressant...

Und der Sub muss nicht aus Gold sein - alleine das Chassis kann über 1000,- Euros kosten:

http://www.carhifi-one.de/index.php?a=230
Prinzenrolle27
Stammgast
#26 erstellt: 25. Apr 2012, 08:35
Ich habe das jetzt so versatnden als hätte er das Chassis schon gekauft.
AHS
Inventar
#27 erstellt: 25. Apr 2012, 08:39
Kann auch sein - ist sowieso der gefühlte 17. Thread zum selben Thema von ihm...
Prinzenrolle27
Stammgast
#28 erstellt: 25. Apr 2012, 08:42
RENE92
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 25. Apr 2012, 08:58
Gar nicht

Der ist für meine Freundin, also der Thread ich kauf gerade alles 2 mal sozusagen

Ich meinte ohne Sub @ AHS -> Also nur das Gehäuse mehrere tausend ?


Und Danke, dann bau ich mir was "außergewöhnliches", wenns nicht schlechter dadurch wird , weil ich habe noch nie ein Sub gesehen, der so aussieht ->

---------------------------------------------------------------------
l_______________________________________l

Könnte ja sein, dass das den Klang beinträchtigt
Prinzenrolle27
Stammgast
#30 erstellt: 25. Apr 2012, 09:03
du machst das schon!
dennis1191
Stammgast
#31 erstellt: 25. Apr 2012, 09:36
Nimm aber am besten 22er MDF oder 21er MPX, damit es auch schön stabil ist. MDF musst du auf jeden Fall noch nachbearbeiten (lackieren z.B.), damit es nicht anfängt zu gammeln, sobald es mit Wasser in Kontakt kommt. Kann ja zum Beispiel Regen reinkommen, indem du an einem hässlichen Tag die Heckklappe aufmachst. MPX ist es wiederum eher egal, aber du solltest damit auch nicht übertreiben, was Wasserkontakt angeht.
Zudem empfiehlt es sich, das Gehäuse mit Sonofil zu dämpfen. Es erzeugt zwar ein virtuelles Volumen, sodass der Subwoofer dann mehr Volumen hat als er sollte, aber trotzdem hab ich mehrmals die Erfahrung gemacht, dass es trotzdem besser klingt. Komm nicht auf die Idee da Noppenschaumstoffmatten reinzupacken. Das bringt wenig.
Prinzenrolle27
Stammgast
#32 erstellt: 25. Apr 2012, 09:42
Okay das mit dem mdf wusste ich auch nicht
AHS
Inventar
#33 erstellt: 25. Apr 2012, 09:48

Ich meinte ohne Sub @ AHS -> Also nur das Gehäuse mehrere tausend ?


Natürlich nicht - es sei denn, Du machst es aus Tropenholz oder so...

Trotzdem kann es ganz schön teuer werden.

Wenn Du z.B. ein größeres Gehäuse baust und das aus MPX, dann kann das bei einem QM-Preis von 30 - 40 Euro schon einiges verschlingen.

Ein original Aeroport kostet teilweise auch 40,- Euro, ein vernünftiges Terminal auch mindestens 20,-.

Rechne noch Sonofill, vielleicht Lack oder einen schönen Teppich / Bezugsstoff dazu, dann kommst Du locker auf 200,- Euro und mehr!


Es geht allerdings auch weitaus billiger - meistens ist es mit 30,- Euro getan, je nach Größe und Material!


Wenn Du's einfacher und günstiger haben willst, schau Dir den Bull Audio an, den ich im anderen Thread verlinkt habe oder kauf Dir in EBay einen gebrauchten Axton CAB, für das Geld was die dort kosten (zwischen 30 und 50 Euro) sind die völlig in Ordnung!
RENE92
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Apr 2012, 10:47
Ich wollte es nach der Anleitung bauen . Btw. könnt ihr mir paar gescheite Terminals empfehlen ?

Gruß


[Beitrag von RENE92 am 25. Apr 2012, 10:49 bearbeitet]
dennis1191
Stammgast
#35 erstellt: 25. Apr 2012, 11:04
Ich finde die hier gehen vollkommen fit: http://www.ebay.de/i...&hash=item3cbc2cb429
Hol dir am besten noch paar Bananenstecker, damit das anschließen sich viel angenehmer gestaltet. Ich empfehle die von Nakamichi: http://www.ebay.de/i...&hash=item3a6f608615
Es gibt sehr viele unterschiedliche Stecker, aber die meisten haben irgendwelche Mängel. Entweder sind die Kabelöffnungen zu klein oder die Stecker stecken schlecht im Terminal (wackelig) oder sie wollen garnicht erst rein. Die Nakamichi sind zwar recht teuer, aber mMn perfekt, denn sie sind gut verarbeitet, stecken perfekt und Kabel finden dort auch gut Platz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplettes neues System Fiesta Mk7
woodenplastic am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  4 Beiträge
billige Anlage fuer ford Fiesta Bj-96
henkvdf am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  8 Beiträge
Vollständiges System für Ford Fiesta
DavidHauser am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  29 Beiträge
Ford Fiesta komplett Anlage
Anonymous000 am 13.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  4 Beiträge
Kaufberatung Low Budget Ford Fiesta Bj 96
R3c4rt am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  4 Beiträge
Komplettes HiFi-System
Moddingman am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  15 Beiträge
need help - ford fiesta sound
MrShady am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  13 Beiträge
LowBudget Sound für Ford Fiesta
JBastard am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  17 Beiträge
Pioneer System für Ford Fiesta
Lt.Winters am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  4 Beiträge
ford mondeo baujahr '96
Helios_of_Borg am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitglied/m.h./
  • Gesamtzahl an Themen1.389.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.479