Komplettes Soundsystem, BMW E46 Touring, 300€

+A -A
Autor
Beitrag
Tairach
Neuling
#1 erstellt: 23. Mrz 2013, 05:22
Hallo,

hab mich hier angemeldet um Hilfe für mein Vorhaben zu bekommen. Zu diesem Zweck habe ich mich an die Vorgaben aus dem gepinnten Thread gehalten.

Ich bitte euch aus folgenden Daten mir ein komplettes Soundsystem (Radio, Lautsprecher, und was ich eurer Meinung nach, sonst noch so dafür brauche), was natürlich auch meiner Zielsetzung entspricht, zusammenzustellen, da ich von der Materie nicht die geringste Ahnung habe.

Wie ist es zur Zeit:
Ich höre ausschließlich über meinen USB Stick Musik. Selten Radio, Nie über CD oder Smartphone. Und das auch laut. Schon auch gerne so, dass ich wohl mit 40 taub bin. Und da kratzt es und der Ton und die Stimme ist einfach nur schlecht. Bzw. wird die Stimme auch irgendwie von den Instrumenten übertönt.


1.Budget:
Da Student: 300€, je weniger, desto besser! Ich bin auch nicht abgeneigt mir gewisse Dinge gebraucht zu kaufen. Da würde ich aber auch auf euren Rat hören, was man gebraucht kaufen kann und was man sich unbedingt neu holen sollte.

2. Fahrzeug
BMW E46 Touring, 318d, Baujahr 2005, Facelift

3. Voraussetzungen:
Welche Batterie ist verbaut?
Verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht. Es ist halt eine Standard-12V-Batterie. Ich kenne nur die großen und die normalen.

Ist schon Material vorhanden, wenn ja, liste bitte genau auf welches! Auch Angaben zur Kabellage sind wichtig.
Habe noch nichts an der Soundanlage verändert. Der Vorbesitzer hat das Originalradio gegen ein lumbiges Panasonic-Teil ausgetauscht, welches keinen Ton mehr ausgibt, wenn es zu kalt im Auto ist...
Daher müsste alles original sein!

Wie viel Volumen deines Kofferraums willst du opfern?
So wenig wie möglich, da ich mir den Touring gekauft habe, um Transportplatz zu haben. Dachte es mir in etwa so, dass ich rechts und links schräge Plexiglasschaben anbringe, und dahinter dann das benötigte Zeug verbau.

Bist du handwerklich geschickt?
Es geht. Ich habe keine linken Händen, aber es könnte besser sein. Werkzeug und Werkstatt (inkl. Hebebühne) ist vorhanden.

4.Zielsetzung
Was möchtest du erreichen? Möglichst originalgetreue Musikwiedergabe oder soll's eine Portion mehr Bassspaß sein?
Ich höre Rock und Heavy Metal. Also hält sich die Bassintensität in Grenzen. Daher würde ich sagen, ich möchte einen klaren schönen Klang!

Hast du Vorstellungen was das Konzept angeht?
Absolut keine. Nur das ich ungern Teile meines Auto dafür zerstöre, wie es z.B. bei einem Doorboard (kenn ich von einem Bekannten) der Fall wäre.

5.Weiteres
Mein großes Problem ist, das ich völlig unwissend in dieser Thematik bin. Ich weiß im Endeffekt nur, dass ich vorne am Radio einen Knopf drücke und aus den Lautsprechern dann Sound kommt. Ich kann auch nicht wirklich mit der Einstellung des Radios umgehen, was z.B. Bass, Treble, etc angeht. Ich weiß zwar, wie ich in dieses Menu komme, aber auf was ich das am besten einstelle - keine Ahnung. Also bin völlig tabula rasa und brauche eure Hilfe.

Im Voraus vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2013, 09:32
Ein einigermaßen gutes Radio kostet um die 100 EUR
Ein einigermaßen gutes Frontsystem kostet um die 100 EUR
Dazu Kabel und Dämmaterial c. 70 EUR

Dann ist das Budget aufgebraucht.

Kannst Du damit leben?

Für den Rest wie Endstufe und Subwoofer musst noch sparen.


Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg
http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.carhifine.../04/endprodukt51.jpg

http://www.mr-db.de/...ecke%20Golf%204.html

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://www.hifi-foru...ead=17123&postID=1#1


http://www.tuning-fa...-spiegeldreieck.html


http://www.epicenter...r-im-spiegeldreieck/



Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://beyma.de/file...ition_Door_Flyer.pdf

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg


Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

http://www.just-soun...auf-der-rolle/a-139/



Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,
da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.
Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe

Das wird so angeschlossen wie in Beispiel Nr.2:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3
Tairach
Neuling
#3 erstellt: 24. Mrz 2013, 04:38
Danke dir Stefan für die ausführliche und verständliche Antwort!

Bin heute losgezogen und hab mir nen neuen Radio gekauft.

Pioneer DEH-X5500BT

Der Klang hat sich bereits deutlich verbessert. Beim Einbau mit einem Bekannten ist diesem auch aufgefallen, dass der Vorbesitzer wohl schonmal eine Endstufe angeschlossen hat. Als wir uns dann den Klang anhörten, meinte er, dass er nicht glaubt, dass das noch die Standardlautsprecher sind, da es sich wirklich sehr gut anhört.
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 24. Mrz 2013, 10:25
Na - das ist doch schonmal was

Und wie hört es sich für Dich an,
beschreibe mal den Klangeindruck, den Du jetzt hast?


[Beitrag von zuckerbaecker am 24. Mrz 2013, 10:25 bearbeitet]
Tairach
Neuling
#5 erstellt: 24. Mrz 2013, 16:39
Der Klang ist klar und ohne Kratzen oder Rauschen. Nur ab einer gewissen Lautstärke (ca. 45 Volume - was wohl nicht sehr aussagekräftig ist, oder irre ich mich da und das ist in jedem Radio in etwa gleich?) hört man es schon Rauschen. Interresant ist auch, dass mein Bekannter die ganze Zeit meinte, dass es von links scheppert, bis ihm aufgefallen ist, dass ich einiges in meiner Tür verstaut habe u.a. auch eine Bonbon-Dose. An das hab ich gar nicht gedacht Tür ist auf jeden Fall jetzt leer.

Mir passt der Klang eigentlich so, aber ich frage mich, ob es noch besser gehen würde und was ich mir evtl. dafür zulegen sollte.


[Beitrag von Tairach am 24. Mrz 2013, 17:17 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2013, 17:43
Es geht immer besser

Als erstes kommt der Einbau - wie oben beschrieben,
dann die Erweiterung mit einem Verstärker und einem Subwoofer.

Dann gibt es natürlich immer noch bessere Lautsprecher
und als näxtes kann man das ganze noch besser einstellen und an die Fahrzeugakustik anpassen,
dazu braucht man einen Prozessor.

http://www.hifi-foru...ead=21862&postID=8#8
Tairach
Neuling
#7 erstellt: 24. Mrz 2013, 18:41
Ja muss mal meine Türen aufmachen und schauen, wie die Dämmung ist und was da jetzt für Lautsprecher drin sind. (Mit Türairbags leider nicht mal eben gemacht)


Dann gibt es natürlich immer noch bessere Lautsprecher

Das ist klar. Nach oben wird es kein Ende geben.

Das mit dem Prozessor geht mir dann doch zu sehr ins HighEnd.

Eine gute solide Grundausstattung (Radio, Lautsprecher, Endstufe, SW) würde mir reichen. Der erste Schritt ist mit dem Radio getan. Eine Verbesserung ist deutlich hörbar! Jetzt werden die Lautsprecher mal unter die Lupe genommen und sich darüber informiert.

Bin grad auch an einer Ampire mb60.4 Endstufe dran. Was sagst du dazu?
(Ampire hat ja keine schlechten Kritiken)
Neruassa
Inventar
#8 erstellt: 24. Mrz 2013, 18:45
Die Stufe ist klein und gut, ist ihr Geld wert.
Alternativ mal nach einer Krüger & Matz KM 1004 umschauen, das sind Nachbauten der Ampire MX Serie (in diesem Fall Ampire MX4)

Das wichtigste ist und bleibt der Einbau der Lautsprecher, Dämmung und Holzadapter sind Pflicht, egal welcher Lautsprecher verbaut ist.
Tairach
Neuling
#9 erstellt: 24. Mrz 2013, 18:49
Hatte meine Türen bis jetzt noch nicht offen. Ist dann in den Türen überhaupt keine Dämmung vorhanden oder eben eine unzureichende?

Das wird auf jeden Fall gemacht. Wenn ich die Türen schonmal offen habe, dann mach ich es gleich ordentlich, bevor ich die nochmal öffnen muss.

Hat jemand zufällig grad ne Anleitung parat, wie man das am besten macht, mit Türairbags? (BMW E46 Touring Bj.2005) Hab jetzt selber noch nicht nachgeschaut. Wie gesagt, könnte ja sein, dass mir grad jemand was dazu sagen kann.
Neruassa
Inventar
#10 erstellt: 24. Mrz 2013, 18:56
Normalerweise ist keine Dämmung vorhanden oder einfach nur ein Stück Bitumen hinter dem Tiefmitteltöner.

Leider nein, aber ich gebe dir mal Infos wie es später mal aussehen soll.

Verwendetes Material nennt sich ALUBUTYL.
Entweder verwendet man normales Alubutyl mit 2,2mm Materialstärke oder stabiles Alubutyl, z.B. Variotex 1.3 Evo. Dort spalten sich aber die Meinungen, meiner Meinung nach reicht herkömmliches gutes 2,2mm Alubutyl, wenn das Innenblech nicht nur aus riesigen Löchern besteht.

http://www.pimpmysou...108aeb656b5c915c5e66

Dämmung und Adapterbau sind hier gut beschrieben:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1827.html
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 24. Mrz 2013, 19:04

Tairach (Beitrag #9) schrieb:
Hatte meine Türen bis jetzt noch nicht offen. Ist dann in den Türen überhaupt keine Dämmung vorhanden oder eben eine unzureichende?

.




zuckerbaecker (Beitrag #2) schrieb:



Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS







Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://beyma.de/file...ition_Door_Flyer.pdf

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg

http://img.bmw-syndi...at_bild_nomember.jpg







Hat jemand zufällig grad ne Anleitung parat


Gibts auf Google gefühlte 1000 Anleitungen

http://lmgtfy.com/?q=bmw+e46+t%C3%BCre+zerlegen
Tairach
Neuling
#12 erstellt: 24. Mrz 2013, 19:44
Genau, das mit dem Alubutyl hat mir Stefan schon gesagt. Da werde ich mich auch dran halten.

@Stefan: Jo, wie gesagt, hab selber noch nicht nachgeschaut. Werde mich aber die Tage mal über den Ausbau schlau machen.

Noch eine andere Frage zu der Ampire-Endstufe:

Bekommt man (halbwegs) einen Bass hin, mit den 120W bei Überbrückung der verbleibenden Kanäle?
Hier ist die Anleitung: http://pdf.ampire.de/MB60_4-2G.pdf
Oder sollte ich mir lieber eine 3-Kanal-Endstufe besorgen?


Die Krüger & Matz KM 1004 hab ich mir gerade angeschaut, wobei mir die 170€ dann doch zu viel sind, da das mein Budget sprengen würde. (Habe für den Radio bereits 130€ gezahlt)
Neruassa
Inventar
#13 erstellt: 24. Mrz 2013, 19:48
Im Auto meiner Freundin läuft das Ampire SE165 und ein Axton AXB30 an der Ampire MB60.4.
Kann mich nicht beschweren, dass dies leise wäre.

Preis/Leistungsmäßig gibts kaum was besseres. Alternativ nach Gebrauchtware umschauen, dort gibts mehr Leistung für weniger Geld, aber meist ohne Garantie.

3 Kanal musst du dir keine besorgen, 4 Kanal Endstufe reicht völlig aus.

Ist relativ egal, welches Alubutyl du nimmst, ob das von mir oder Stefan verlinkte, man könnte sagen es ist fast das gleiche.
Tairach
Neuling
#14 erstellt: 24. Mrz 2013, 19:56

Preis/Leistungsmäßig gibts kaum was besseres. Alternativ nach Gebrauchtware umschauen, dort gibts mehr Leistung für weniger Geld, aber meist ohne Garantie.


Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie anfällig Endstufen im Allgemeinen sind? Habe da, wie gesagt, keinerlei Erfahrung.


Ist relativ egal, welches Alubutyl du nimmst, ob das von mir oder Stefan verlinkte, man könnte sagen es ist fast das gleiche.


Das ist klar. Meinte damit auch nur den allgemeinen Hinweis, dieses Material zu verwenden.
Neruassa
Inventar
#15 erstellt: 24. Mrz 2013, 20:04
Normalerweise sind Endstufen die sicherste Geldanlage, wenn es um Gebrauchtware geht. Wenn der vorgänger nicht gerade Mist damit getrieben hast, ist der Kauf davon meist sehr sicher...

Würde mal hier im Forum nach Gebrauchtware schauen von Mitgliedern, die vielleicht schon etwas länger hier sind oder mehrere Beiträge haben. Bei Ebay ist immer so ein Problem...

Oder was man auch machen kann ist, bei Tobias (Amp-Performance) gebrauchte Endstufen zu kaufen. Er gibt ebenfalls 1 Jahr lang Garantie darauf.
Momentan hat er leider nur noch eine Alpine MRV-F400 für 90€ im Angebot.

Das Messergebnis genau dieser Endstufe kann man sich hier anschauen (die untere)
http://amp-performance.de/122-Alpine-MRV-F400.html

http://amp-performance.de/777-Verstaerker-Angebote.html
Tairach
Neuling
#16 erstellt: 29. Mrz 2013, 01:20

Momentan hat er leider nur noch eine Alpine MRV-F400 für 90€ im Angebot.


Die nicht so der Hit ist?

Würde jetzt ne Ampire 60.4 für 40€ kriegen, bin aber irgendwie unentschlossen. Warte auch noch auf ein Angebot für eine Axton A485 4 Kanal. Für welche sollte ich mich entscheiden?

Mein Problem was ich mittlerweile rausgefunden habe, sind die Lautsprecher. Da ich einen BMW E46 Touring fahre, habe ich da ja leider nicht so viel Auswahl. (Audio System Radion oder Rainbow - soweit ich weiß) Durch die Dreipunktbefestigung bin ich schon immens eingeschränkt. Ein Adapter wäre eine Möglichkeit, aber dann kann es gut sein, dass die Lautsprecher aufgrund des Magneten nicht mehr passen, da hinter den LS in den Türen nicht viel Platz ist... (etwas basteln möchte ich eher nicht, da ich dann an anfangen müsste, die Türen zu schneiden etc.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
soundsystem für bmw E46 touring
-DK- am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  12 Beiträge
Soundsystem Zusammenstellung BMW E46 touring
Streetracer_Nr.1 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  7 Beiträge
Soundsystem für BMW E46 328i Touring
Justin116 am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  14 Beiträge
Front System BMW e46 touring?
Brainstorm am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  11 Beiträge
Soundsystem BMW e46
Jultwox am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  19 Beiträge
Kaufhilfe Anlage E46 touring
gansi am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  6 Beiträge
Bmw e46 touring Anlage aufwerten, verbessern
Beamer-Niklas am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  20 Beiträge
Soundsystem bei BMW E46 320
Midcall am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  8 Beiträge
BMW e46 Umbau Soundsystem/ Empfehlungen
Vladimir1122 am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  9 Beiträge
Sound im BMW E46 Touring: Canton + Hifonics?
44Magnum am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedAboonis
  • Gesamtzahl an Themen1.412.472
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.890.077

Hersteller in diesem Thread Widget schließen