Komplettanlage Hyundai Accent 2007 (1000 €)

+A -A
Autor
Beitrag
basti2607
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Apr 2013, 20:38
Einleitung:

Nach dem ich im Dezember einen Unfall mit meinem Auto hatte habe ich nun das alte Auto meiner Mutter. Es handelt sich um ein Hyundai Accent Baujahr 2007.

Wenn ich jetzt mal irgendwann das Geld der Versicherung erhalte möchte ich es in eine Anlage stecken.

Der Plan schaut so aus:

- neues Radio (1 oder 2 DIN)
- FS in den Türen
- Kofferraum Ausbau (Reserverad) + Woofer
- 2 Kanalendstufe für Front
- Mono oder 2 Kanalendstufe für den Woofer

Den Kofferraumausbau, Kabelverlegen und Türdämmung werde ich selbst machen.


Budget:

Als Budget habe ich mir für das Frontsystem, 2 Endstufen und Woofer höchsten 1000 € gesetzt.

Fahrzeug

Hyundai Accent Baujahr 2007


Voraussetzungen:

Das Auto ist noch im orignal Zustand. Als Kabel für die Endstufen wollte ich demnächst Kabel mit einem Querschnitt von 35 mm² verlegen

Zielsetzung

also an Musik höre ich alles mal, gerne auch Elektro. Ich wollte einfach den Sound im Auto verbessern das alles gut klingt. Es soll nicht einfach nur lauter sein. Ich möchte aus den Produkten das beste Preis/Leistungsverhältnis erzielen. Es muss nicht absolute Spitzenklasse sein, sondern einfach nur gut klingen. Ich möchte die Sachen gern von der selben Firma verbauen. Irgendwie finde ich das eleganter :)

________________________________

Hab mich auch schonmal etwas umgeschaut: (hab von der Thematik nicht wirklich Ahnung):

Pioneer

Front:TS-E170Ci + Endstufe GM-5500T
Sub: TS-SW3001S4 + GM-D8601
Preis ca. 570 €

Eton

Front: POW 160 Compression + PA 560.2
Sub: 8-530 HEX + MA 750.1

Preis ca. 1000 €

Ampire

Front: SE165 + MBM100.2
Sub: FLAT12 + MB400.1

Preis ca. 540 €

Clarion

Front: SRP1722S + XR2220
Sub: SW2512 + XR2120

Preis ca. 440 €

Emphaser

Front: ECP26SE-G5 +EA2250XT
Sub: EX10-T6 + EA1450XT

Preis: 860 €

JBL

Front: GTO509C + GTO752
Sub: GTO1214 + GTO-501EZ

Preis ca. 620 €

Magnat

Front: Selection 216 + Edition Two
Sub: Xpress 10 + Edition Mono

Preis ca. 260 €
_____________________________________________

Ich hoffe es ist jetzt nicht alles zu unübersichtlich. Verbesserungsvorschläge sind natürlich willkommen

LG

Basti
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2013, 05:55
diesen Accent gibt's ja anscheinend in verschiedenen Ausführungen.
Bei Dir ist aber der Innenraum vom Kofferraum nicht getrennt?

Für das Budget würde ich ja in eine Aktivanlage investieren.

D.h. ein Radio mit Prozessor um jeden Lautsprecher mit eigenem Endstufenkanal
optimal einstellen zu können.


Die Fahrzeugakustik verfälscht das Signal, das aus dem Lautsprecher kommt
durch unzählige Reflektionen und Absorptionen, bis es an Dein Ohr kommt.
Zudem sitzt Du außerhalb des Stereodreiecks.


http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

Mit einem Prozessor kannst Du jetzt jeden Lautsprecher einzeln ansteuern.
Er kann mit einem Equalizer entzerrt werden, um den Frequenzgang glatt zu bügeln.

http://www.tobias-al.../rx7_fd_hifi_fg.html

Du kannst die optimale Trennfrequenz mit passender Flankensteilheit einstellen,
damit die Lautsprecher zueinander in Phase laufen.

http://www.teufel.de/Magazin/Labor/Phasenlage/


Mit der Laufzeitverzögerung bekommen DIE Lautsprecher, die am nächsten zu Deinem Ohr sind,
das Signal verzögert, somit wird die unterschiedliche Entfernung zu Deinem Ohr ausgeglichen.

http://www.db-junkie...ekt%20einstellen.pdf


Diese Klangwerkzeuge sind überhaupt erstmal die Grundlage um HiFi im Auto genießen zu können.

Sowas erfordert aber einen erfahrenen Car HiFi Fachhändler mit Frequenzgangmeßequipment,
viel Erfahrung und Wissen um das ganze optimal einstellen zu können.


Deßhalb würde ich Dir raten, die ganze Aktion zusammen mit einem Fachhändler zu planen
und das Konzept zu erstellen.
Einbauen kannst trotzdem selbst, aber unter richtiger Anleitung.
Es gibt soooviele Kleinigkeiten die naher große Auswirkungen im Gesamtbild haben.


Wie groß wird das Volumen des Subwoofers werden.
Und die Einbaumaße?

Einmal suchst nen flachen Sub raus, das andere mal nen normalen?

Nach welche Kriterien hast diese Zusammenstellungen getroffen?

Welche Hörerfahrungen hast Du bisher?

Wo kommst denn her?PLZ?

Gibt's da nen Fachhändler wo Du mal was anhören kannst?
basti2607
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Apr 2013, 08:45
Hallo,

wohne in Würzburg und es gibt hier einen Fachhändler. ACR Würzburg.

Wollte aber mal nach Nürnberg zu MAS Mobile Audio Solution gehen.

Bei der Auswahl habe ich nur so grob nach der RMS Watt Zahl geschaut.

Das Volumen im Kofferraum wird dann so gebaut das es zu dem Subwoofer passt. Platz ist da ausreichend wenn ich das Reserverad ausschmeiße.

Wo liegt man denn so preislich bei einer Aktivanlage?

LG

Basti
ErikSa91
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2013, 09:25
Hi,

war vor kurzem bei MAS in Nürnberg. Wenn ich das richtig gesehen habe, gehören die auch zu einer "Firmen-Kette". Sind sehr nett und haben auch einiges da, recht viel von JL Audio. Fande es aber teuer (z.B. 12,99€ für 1m 35mm² Kabel) Als ich ihn angeschaut habe wie ein Hund wenns blitzt, gabs aber auf den Gesamtpreis (~75€) einen 10er Rabatt.

Wenn du sowieso ein paar Meter wegen Hifi fahren kannst, würde ich auf jeden Fall mal beim Andi, alias caveman666 (Audiophile CarHifi / Audiophile-Store) nähe Weißenburg vorbeischauen.

Evtl. verlegst du dann einfach mal die Kabel und dämmst die Türen/baust Aufnahmen für die LS und fährst dann zu ihm hin. Bei deinem Budget ist schon ein tolles Ergebnis möglich

LG
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 11. Apr 2013, 09:29 bearbeitet]
Bajo85
Stammgast
#5 erstellt: 11. Apr 2013, 10:12
Oder du schaust mal beim Wenz in Großrinderfeld vorbei, der weis auch was er tut. Aber egal ob zu zum Andi oder zum Wenz gehst verkehrt machst du bei beiden nix.


Für 1000€ lässt sich schon was leckeres machen.
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2013, 11:06

basti2607 (Beitrag #3) schrieb:

Bei der Auswahl habe ich nur so grob nach der RMS Watt Zahl geschaut.




Das ist natürlich Käse

Weil das sagt garnix aus.

Weder etwas über den Klang,
noch die Qualität
und schon garnix über die Lautstärke.
basti2607
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Apr 2013, 11:17
Ist das mit Wenz in Großrinderfeld gemeint?

http://www.wenzgmbh.de/

Ich dachte eigentlich das die RMS Wattzahl auch was mit dem Klang zu tun hat.

Das in Großrinderfeld ist ja gleich um die Ecke. Da werd ich morgen vielleicht gleich mal vorbeischauen.

LG

Basti
ErikSa91
Inventar
#8 erstellt: 11. Apr 2013, 12:23
Hi,

nein. Wie unser zuckerbaecker schon geschrieben hat, das hat nichts miteinander zu tun. Kannst ja auch nicht beim Auto vom Verbauch oder der Motorleistung auf den Klang schließen?!

Fahr vorbei und sprech einfach mal mit ihm. Mal schauen was er dir empfiehlt. Wie schon mehrere geschrieben haben, ist für 1000€ einiges möglich.

LG
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 11. Apr 2013, 12:24 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#9 erstellt: 11. Apr 2013, 13:28
Sagst dem Dominik Wenz auch nen schönen Gruß vom Zuckerbäcker

Dort bist gut aufgehoben.
basti2607
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Apr 2013, 08:32
Am Freitag war er nicht im Geschäft. Vielleicht schaffe ich es heute nach der Arbeit nochmal vorbei zu fahren.

Was würdet ihr für ein Radio empfehlen?

Habe mir mal diese raus gesucht:

Parrot Asteroid
Kenwood KIV-700
Pioneer DEH-P7100BT
Pioneer MVH-8200BT
Pioneer MVH-8300BT

LG

Basti
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 17. Apr 2013, 09:24
Wart mal ab mit dem Radio

Ich würde keines davon nehmen.

Da werden noch Geschichten auf die zukommen,
von denen Du garnix gehört hast.
Car_HiFi01
Inventar
#12 erstellt: 17. Apr 2013, 11:13
Welches Buget haste den für des Radio?
basti2607
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Apr 2013, 14:45
naja ich sag mal 200 € würd ich schon ausgeben, zur Not auch bis max. 300 €.

Es muss mir halt von Aussehen zusagen
zuckerbaecker
Inventar
#14 erstellt: 17. Apr 2013, 14:49

basti2607 (Beitrag #13) schrieb:

Es muss mir halt von Aussehen zusagen :)



Nein - die Ausstattung ist wichtig!!
basti2607
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Apr 2013, 15:35
negativ.

würde nie ein Radio kaufen das mir nicht gefällt. Es muss einfach beides passen.
caveman666
Inventar
#16 erstellt: 17. Apr 2013, 19:40
Dann grenz es nich mitm Budget zu sehr ein!! Legst dir sonst n faules Ei ins Auto...


Gruß,
Andy.
Car_HiFi01
Inventar
#17 erstellt: 18. Apr 2013, 05:19
Schau mal nach dem Kenwood92SD Super geiles Radio mit DSP hab ich auch
basti2607
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Apr 2013, 07:26
ja das sieht garnicht schlecht aus und ist auch preislich ganz gut
Car_HiFi01
Inventar
#19 erstellt: 18. Apr 2013, 09:29
Bin sehr zufrieden hat alles was ein Autoradio haben sollte
basti2607
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Apr 2013, 16:18
So beim Dominik Wenz war ich jezt.

War sehr gut.

Es wird jetzt was mit Prozessor. Hab es mir mal angehört. Echt spitze.

Kabel hab ich mir gleich mitgenommen. Die werde ich wahrscheinlich am Wochenende schonmal verlegen.
ErikSa91
Inventar
#21 erstellt: 22. Apr 2013, 16:38
Schön, weißt du schon was genaueres? Wirst du es selbst mach oder lässt es einbauen?

LG
Erik
basti2607
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Apr 2013, 17:02
Ich mache den Einbau und die Dämmung selbst. Das steht schon fest

und ich werde wahrscheinlich seine gebrauchte Anlage nehmen. Die ist jetzt ca. 2 Jahre alt und es ist dann eine Vollaktiv Anlage mit 3 Endstufen.
ErikSa91
Inventar
#23 erstellt: 22. Apr 2013, 17:07
Ok cool. Also Hochton-, Tief-/Mittelton und Subwoofer? Ähnliches Setup stell ich mir auch vor. Weist du genaueres? Marke? Serie o.ä.?

LG
Erik
basti2607
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Apr 2013, 17:22
vorne 2-Wege Komponenten Lautsprecher, und einen Subwoofer mit 30 Liter Volumen in der Reserveradmulde dazu eben die 3 Endstufen. Die Firma hieß Hollywood falls die so geschrieben wird. War alles von der selben. Die Modelle weiß ich allerdings noch nicht.

Dazu dann ein Radio mit Prozessor.

Einstellen würde er mir dann auch machen.
caveman666
Inventar
#25 erstellt: 22. Apr 2013, 18:07
Is die Anlage aus seim Polo, oder? Da kannste bedenkenlos zugreifen!!!


Gruß,
Andy.
basti2607
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Apr 2013, 18:20
Ja genau die wäre es. Nur ohne das Radio.
zuckerbaecker
Inventar
#27 erstellt: 22. Apr 2013, 20:51

basti2607 (Beitrag #24) schrieb:

Dazu dann ein Radio mit Prozessor.

.



Dann sind die Möglichkeiten begrenzt.
Kommen eigentlich nur zwei Radios in Deinem Budgetbereich in Frage.

Clarion oder Pioneer.

http://www.hifitest....ion-cz702e_5661.php#

http://www.pioneerelectronics.com/PUSA/Car/CD-Receivers/DEH-80PRS


Oder Du verwendest eines Deiner weiter oben angedachten
und setzt einen zusätzlichen Prozessor ein.


http://www.hifi-music.de/shop/Audison-Bit-Ten




basti2607 (Beitrag #10) schrieb:


Parrot Asteroid
Kenwood KIV-700
Pioneer DEH-P7100BT
Pioneer MVH-8200BT
Pioneer MVH-8300BT

LG

Basti
caveman666
Inventar
#28 erstellt: 23. Apr 2013, 06:42
Beim Clarion würd ich warten, ob sie beim Nachfolger 703, das dämliche Grundrauschen in den Griff bekommen haben.


Gruß,
Andy.
basti2607
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Apr 2013, 17:14
Als Radio wird es das Pioneer DEH-80PRS werden
caveman666
Inventar
#30 erstellt: 23. Apr 2013, 17:56
Gute Wahl!

Gruß,
Andy.
Donld1
Inventar
#31 erstellt: 28. Apr 2013, 18:17
Rauscht das Clarion wirklich so extrem in Kombination mit einer Endstufe? Also so, dass es richtig stört? Ohne Endstufe, direkt an den Werklautsprwcher fällt mir nichts auf. Aber demnächst kommt ne Endstufe ran. Jetzt bin ich doch etwas besorgt. Und ist das Pioneer deutlich besser?
Grüße
caveman666
Inventar
#32 erstellt: 28. Apr 2013, 18:22
Ja - rauscht sehr laut.
Donld1
Inventar
#33 erstellt: 28. Apr 2013, 18:27
Schade, das es hier im Forum dann immer empfohlen wird. Das pioneer ist dann also deutlich besser und rauscht auch nicht, richtig? Hat es andere Macken?
caveman666
Inventar
#34 erstellt: 28. Apr 2013, 18:28
Die Haptik vom Pio is "ok" - mehr nich. Ausstattung dafür sehr gut!!
zuckerbaecker
Inventar
#35 erstellt: 28. Apr 2013, 21:43

Donld1 (Beitrag #31) schrieb:
Rauscht das Clarion wirklich so extrem



Wir wollen jetzt nicht übertreiben.
Es ist ein Gerät mit voller Ausstattung zu einem absoluten Kampfpreis,
da sollte man kein HighEnd erwarten - Oder?

Bei normaler Musikwiedergabe fällt das nicht mehr auf
und mit richtigem Einpegeln sowieso kein Problem.

Wenn Du ein hochwertiges Radio willst, dann musst auch nen 1000er auf den Tisch des Hauses legen.
caveman666
Inventar
#36 erstellt: 29. Apr 2013, 06:54
Das hat absolut nichts mit "korrektem Einpegeln" zu tun. Da kannst du machen, was du willst Stefan.

Pegelst du das Gerät bei 30 am Radio sauber ein, hast du bis zu einer Einstellung am Radio von 8-10 ein deutlich vernehmbares Rauschen (nicht leicht im Hintergrund). Und da is die Musik schon wirklich relativ laut... Hat NICHTS mit angeblich korrektem oder falschen Einpegeln und schon gar nichts mit der normalen Musikwiedergabe zu tun.

Das Problem tritt sowohl beim CZ702 als auch beim NX702 auf.


Wers nich glaubt -> ich habs in der Werkstatt aufgebaut...

Wen das nich stört: Der hat ein sehr gut ausgestattetes Gerät.



Gruß,
Andy.
ErikSa91
Inventar
#37 erstellt: 29. Apr 2013, 08:34
Hi,

da muss ich dem Andy zustimmen. :prost. Die erste Frage als ich das Radio gesehen/gehört habe war, "ist das normal, dass das so rauscht?". Man hört es schon ... dafür halt ein super Preis

Wenn es der TE mal gehört hat, weis er was gemeint ist. Er hat sich doch auch schon entschieden, oder?!
B.Peakwutz
Inventar
#38 erstellt: 01. Mai 2013, 01:20
Hi,
Auch wenn der Erstbeitrag super ist: bitte passe den Thementitel noch den Regeln der Kaufberatung an.

Viele Grüße, Christian -Moderation-



Vor dem Erstellen eines Themas gilt es folgende Punkte zu beachten:

- Es gibt verschiedene Kaufberatungen, z.B. für Kopfhörer, TV, PC oder Car-HiFi. Bitte prüfe daher zunächst, in welche Kategorie Deine Anfrage am besten passt.

- Ein aussagekräftiger Titel inkl. Budgetangabe ist Pflicht, so dass man sich schon vor Öffnen des Themas ein Bild davon machen kann, um was es geht.
( Beispiele : im Beitrag lt. unten angegebenen Link enthalten )

- Achte bitte auf Deinen Schreibstil, sprich: Höflichkeit, Rechtschreibung, Groß-/Kleinschreibung, Satzzeichen, Grammatik etc.

- Im Thema müssen folgende Angaben vorhanden sein:
1. Budget
2. Zielsetzung
3. Voraussetzungen (vorhandene Komponenten, Verkabelung...)

Themen, welche den Anforderungen nicht entsprechen, werden von der Moderation zur Überarbeitung an den Ersteller zurückgegeben.

Bitte beachte auch den Thread \\\\\\\"Bitte vor jeder Frage in der Kaufberatung lesen\\\\\\\" [url]http://www.hifi-forum.de/viewthread-76-48233.html[/url
basti2607
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 08. Mai 2013, 11:41
Das Pioneer ist jetzt eingebaut und ich bin sehr zufrieden damit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplettanlage
Maddili am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  6 Beiträge
Komplettanlage round about 700?
-Rax- am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  7 Beiträge
komplettanlage, budget: 1000 euro
snoop_dogg am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  52 Beiträge
Frontsystem für Hyundai Santa Fe 2007
Toxoservice am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  24 Beiträge
Komplettanlage ohne radio für 1000 ?
Schmier am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  6 Beiträge
Komplettanlage für 500 - 1000€
WurM90 am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  30 Beiträge
Kaufberatung Komplettanlage
Jonny.Walker am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  8 Beiträge
Komplettanlage Calibra
duddez am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  13 Beiträge
Komplettanlage Kaufberatung
Cortexx am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.05.2012  –  30 Beiträge
Komplettanlage bis 1000 ? für Ford Focus
Derian am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMarkyMarkNo1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.236
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.641