Endstufe für diesen Subwoofer(i-sotec Peugeot 107 passgenau für unter dem Sitzt ) 100-200€

+A -A
Autor
Beitrag
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Dez 2014, 13:15
Guten Tag liebe Foren Kollegen,
ich besitze einen Peugeot 107.
In dieses Auto habe ich am Wochenende dieses Radio ALPINE CDE-185BT und dieses
FS eingebaut Rainbow 231168 DL-C4.2.
Der Sound im mittleren bis hohen Bereich gefällt mir sehr gut,
allerdings kommt aus den 10cm Boxen nicht wirklich Bass.
Daher möchte ich noch den Subwoofer "i-sotec Peugeot 107 passgenau für unter dem Sitzt" 149€ einbauen.
http://www.ebay.de/itm/i-sotec-Subwoofer-Citroen-Peugeot-Toyota-CARFEATURE-/321477059394?_trksid=p2054897.l4275

Nun meine Frage:
Welche Endstufe eignet sich dafür ?

Die passende von I-sotec kostet >300€ was mir zu teuer ist.
Das FS habe ich momentan übers Radio verbunden und es hat genug Power, sonst fliegt mir die Frontscheibe raus und die fängt an zu vibrieren.
Ich bräuchte somit eine Endstufe die unter den Fahrersitzt passt und nur den Subwoofer betriebt.
Da gibt es doch bestimmt eine günstigere Lösung, die evtl auch noch besser ist als die I-sotec Endstufe.

1. Budget 100-200€ (würde auch eine gebrauchte bei EBAY kaufen)
2. Endstufe unter dem Fahrersitzt, Nutzung der Endstufe nur für den Subwoofer
3. Peugeot 107 Radio: ALPINE CDE-185BT FS: Rainbow 231168 DL-C4.2 Sub: i-sotec Peugeot 107 passgenau für unter dem Sitzt

Viele Grüße & vielen Dank
R0ck
neo_oen
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2014, 13:24
Hallo und Herzlich Willkommen im Hifi Forum


allerdings kommt aus den 10cm Boxen nicht wirklich Bass


Richtig wenn dann kommen da die sogenannten " kickbässe" raus

eine 2 Kanal Stufe von Bull Audio sollte reichen

Ansonsten eine Krüger und Matz

Das sind so die billigen Einsteiger Stufe die mir gerade einfallen.

Wobei eine 4 Kanal doch viel sinnvoller ist!

Dämmung?
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Dez 2014, 14:09
Hi,
also von der Lautstärke reichen mir die FS Lautsprecher.
Wird die Klangqualität vom FS nochmal besser, wenn ich die Frequenzweichen an eine Endstufe anschließe?
Wenn ich eh schonmal die Kabel verlegen muss, könnte ich auch über eine 4 Kanal nachdenken.
Mir ist bloss noch nicht klar warum, dass besser ist.
Das Thema Dämmung wollte ich auslassen.

Viele Grüße
neo_oen
Stammgast
#4 erstellt: 03. Dez 2014, 14:19
Um noch ein wenig mehr Kickbass aus den TMT zu holen aber gut, da gebe ich dir recht sind nur 10ner, da wird nicht viel mehr kommen.

Wenn du aber dein System mit einer 2 Kanal Stufe aufbaust, wird dein Frontsystem doll am clipping vom Radio leiden.

Bei ner 4 Kanal aber brauchst du wieder Kabel mehr was in die Tür gezogen werden muss. Wie sieht deine Stromversorgnung eigentlich aus?


Das Thema Dämmung wollte ich auslassen


Ist ok.
WhiteRabbit1981
Inventar
#5 erstellt: 03. Dez 2014, 16:42
Hi,
ich fahre einen Toyota Aygo, der ist baugleich mit deinem 107er.
16er in den Türen sind mit viel Aufwand möglich, zusammen mit den Mitteltönern im Armaturenbrett und seperaten Hochtönern habe ich ein feines 3-Wege System aufgezogen. Aber das ist etwas über deinem Budget und geht schon in den High-End Bereich.

Die 10cm können schon reichen um Spaß zu haben. Allerdings fängt das Armaturenbrett selbst bald an mitzudröhnen, ist halt alles nur Plastik in den Mini-Autos. Dass du den Aufwand einer Armaturenbrett-Dämmung scheust kann ich nachvollziehen, aber du solltest zumindest eine Packung Sonofil einplanen. Einfach eine halbe Packung pro Seite durch das Lautsprecher-Loch ins Armaturenbrett stopfen, das wirkt schon Wunder! Und mit 4€ ist das auch im Kosten und Aufwandbereich vertretbar.


Das FS habe ich momentan übers Radio verbunden und es hat genug Power, sonst fliegt mir die Frontscheibe raus und die fängt an zu vibrieren.

Quatsch sorry

Auf jedem Fall solltest du eine 4-Kanal Endstufe nehmen und das Frontsystem mit betreiben. An den 9W die das Radio liefert verreckt dir sonst der gesamte Ton an der Front, wenn sie versucht mit dem Bass mitzuhalten. Es geht dabei gar nicht um "Lauter" - sondern einfach darum am Frontsystem ordentlich Leistung in Reserve zu haben, als Headroom. Dadurch vermeidest du Clipping und Verzerrung, der Ton wird bei gleicher Lautstärke besser! Wenn das Radio 9W liefert und dir die Lautstärke reicht, spielt das System schon nahe am Limit - an der Endstufe hat es dann noch Luft nach oben. Am geringen Aufpreis zur 2-Kanal Stufe darf das einfach nicht scheitern. Ausserdem kannst du an der Endstufe einen Highpass fürs Frontsystem setzen (du hast ja dann den Sub für die tiefen Töne), das verhindert auch das meiste vibrieren und "Frontscheibe rausfliegen". Bei 10ern würde ich die Trennung sehr hoch ansetzen, vielleicht bei 100hz oder sogar 120hz (probehören).

Die verlinkten K&M oder BullAudio, jeweils in der 4-Kanal Version, wären auch meine Vorschläge fürs geringe Budget. Für die Verkabelung der Endstufe, ob 2 oder 4 Kanal, musst du nochmal locker 50€ rechnen!

Bist du handwerklich einigermaßen begabt? Das Underseat-Gehäuse von ISO-Tec kann man auch selber bauen, aus MDF oder MPX. Etwa 9l Innenvolumen bekomst du hin, dadrin fühlt sich zum Beispiel ein Audio System HX-08 SQ sehr wohl. Kommt preislich mit dem Holz aufs gleiche hinaus, + deine Arbeitszeit (aber das gilt als Hobbyzeit!). So bekommst du für 150€ einen Spitzenqualität-Woofer, anstatt einen Woofer der vielleicht 50€ Wert ist zu nehmen und viel Aufpreis für den Markennamen und die Sonderanfertigung zu zahlen. Wenn du dir den Eigenbau nicht zutraust, ist der Iso-Tec natürlich eine gute Wahl. Wenn das Geld ganz locker sitzt und die Zeit zum basteln knapp ist, könnte man auch den Iso-Tec kaufen, den Woofer rausnehmen und mit einem HX-08 ersetzen ...

EDIT: Rechtschreibfehler

EDIT2: Als 4-Kanäler werfe ich auch noch die Carpower HPB-604 mit einem hervorragendem Preis-Leistungs Verhältniss ins Rennen. Die ist aber relativ Fett, es kann sein dass die nicht unter den Fahrersitz passt. Kommt auch Gebrauchtkauf in Frage?


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 03. Dez 2014, 16:45 bearbeitet]
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Dez 2014, 22:04
Euch schick der Himmel, vielen Dank für die Tipps.
Hatte mir eben bei der Rückfahrt auch überlegt, dass 4 Kanal mehr Sinn macht.
Also 4 Kanal, wegen der autobatterie gucke ich morgen, da ich morgen noch Plastik raus dremel muss, damit ich die Boxen an beiden Seiten festschrauben kann. Ich zerbreche mir schon ewig den Kopf, blöde Karre hat einfach keine Tür Vorbauten für boxen unmöglich!!!
Und ich bin schon mehrere Jahre ohne Kofferraum Nutzung gefahren, bei diesem Auto wollte ich den auch mal für was anderes als Sound nutzen^^
Das mit dem sonofil muss du mir unbedingt nochmal erklären, unter den Magneten vom Fs ist ja ein loch, fällt das nicht einfach durch oder wo soll das hin?!?!?
Ich bin handwerklich begabt, wie mache ich das mit dem Selbstbau gibts da ne Erklärung ? Was für Werkzeug und Material brauche ich?
Kann ich mir das Teil in der Wohnung zusammenbauen ?

Viele Grüße
R0ck
WhiteRabbit1981
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2014, 05:45
Was musst du denn an Plastik rausdremeln? Der TMT hat vier "Ohren" zur Befestigung, wenn du zwei davon abclipst passt der in die LS-Aufnahme. Die Original Befestigungs Löcher triffst du vielleicht nicht, aber da helfen SPAX schrauben


blöde Karre hat einfach keine Tür Vorbauten für boxen unmöglich!!!

Doch ... im Blech selbst ist die Aussparung für einen 16er vorgesehen. Es gibt auch Türverkleidungen mit den Lautsprechern, bei Toyota glaube ich ab dem 2011er Club-Modell? Sonst muss man sich halt ein DoorBoard bauen - und die Türverkleidung selbst ausseinander nehmen. Wie ich eingangs schrieb, viel Aufwand. Aber nicht unmöglich.


Das mit dem sonofil muss du mir unbedingt nochmal erklären, unter den Magneten vom Fs ist ja ein loch, fällt das nicht einfach durch oder wo soll das hin?!?!?

Genau dahin, durch das Loch unter dem Magneten des Lautsprechers. Das Sonofil ist leicht genug und voluminös genug (das ist wie ein großes Stück Watte, nicht wie Sand) um im Armaturenbrett zu bleiben und NICHT in den Fußraum zu fallen. Dadurch schaffst du dem Lautsprecher zumindest so etwas ähnliches wie ein Volumen, und der riesen Wattebausch entklappert natürlich auch ein paar Kabel.


wie mache ich das mit dem Selbstbau

Hier hat das schon mal jemand gemacht, vielleicht erreichst du den TE noch:
http://www.hifi-foru...d=14801&postID=61#61
Ansonsten: Wie soll das schon gehen? Du kaufst Holz, schneidest es zu, klebst und schraubst es zusammen (mit "Klebt&Dichtet" wirds richtig dicht), machst oben rein ein Loch für den Bass, fertig. Die Maße kannst du direkt am Auto nehmen, vielleicht baust du ja ein Probegehäuse aus Pappe. Innenvolumen ausrechen, es sollte knapp 10L sein. Wenns mehr ist: nicht schlimm (sogar gut), wenns weniger ist: Eine Packung Sonofil mit ins Gehäuse
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Dez 2014, 09:11
Moin moin,
die Ohren habe ich richtig abgebrochen, nun sind die Boxen soweit drin, dass ich die untere Schraube festziehen kann und die obere ist dann, wie du schon gesagt hast, nicht ganz auf dem oberen Loch.
Ich hatte den Eindruck, dass der Magnet bei der rechten Box rechts anstößt, daher wollte ich das Plastik dort weg dremeln.

Ich bin Software Entwickler und kennen mich nicht so gut aus mit Schrauben, welche Schraube löst denn mein Problem?
Wäre gut, wenn du mir bist 15:00 antworten könntest, ab dann fange ich an mit dremeln :-).

Sonofil bestelle ich zusammen mit der Endstufe und den Kabeln, vorher werde ich noch die Batteriedaten überprüfen.

Das mit dem Türeinbau lasse ich, hab die Boxen ja jetzt vorne schon drin.

Mhhh ob ich den Sub selber zusammenbaue, Tendenz eher nein, aber das überlege ich mir nochmal, wenn ich den Link gelesen habe.
Ich hab schonmal keine Werkstatt oder sowas und im Haus sägen, mhhh mal sehen :-D

VG
R0ck
WhiteRabbit1981
Inventar
#9 erstellt: 04. Dez 2014, 09:20

Ich hatte den Eindruck, dass der Magnet bei der rechten Box rechts anstößt,

Dann greif zum Dremel!

Wegen der Schraube: Wenn du im Baumarkt bis und sagst "eine selbstschneidende Schraube" wissen die Kollegen dir zu helfen. Nimm einfach ein abgeclipstes Ohr des Lautsprechers mit um die Größe zu testen.


Ich hab schonmal keine Werkstatt oder sowas und im Haus sägen, mhhh mal sehen :-D

Das würd ich auch nicht machen. Korrektur: Das würde ich einmal machen, und mir dann die Predigt von meiner Regierung anhören und danach nicht wieder machen.
Ich weiß ja nicht wie flüssig du bist. Kannst ja auch erstmal "nur" den Isotec Sub kaufen, vielleicht reicht er dir ja schon. Später aufrüsten geht ja immer noch.

Man kann sich das ja auch schön rechnen: Für die 150€ des Isotec kann man - nach Materialkosten - keinen Schreiner bezahlen der das Gehäuse baut.


EDIT:

Sonofil bestelle ich zusammen mit der Endstufe und den Kabeln

Beim Kabelkauf lässt du dich aber bitte nicht von einem 20€-Billigheimer abzocken. Über den Kabelkauf weisst du bescheid oder magst du da auch eine Kurzberatung + Kauftipp?


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 04. Dez 2014, 09:22 bearbeitet]
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Dez 2014, 11:06
Der Dremel ist im Rucksack :-D.
Gucken ob das Plastik rechts oder darunter ein Problem ist und ich die Boxen in die original Löcher bekomme.

Ach du meintest eine selbstschneidene Schraube ja okay, dass könnte man auch probieren stimmt.

Mir ist gerade die Idee gekommen, dass ich das Holz ja direkt bei Obi zuschneiden lassen kann, dann muss ich das nur noch zusammen schrauben. *easy*. Das runde Loch in der Mitte bekomme ich auch so noch raus.

Flüssig bin ich ,aber ich möchte die Kosten nicht explodieren lassen, dass es hinterher 100€ mehr kostet als erwartet wäre noch vertretbar.

Beratung bei Kabeln/Endstufe/Subwoofer selbstbau brauche ich.
Vielen vielen Dank für den Support.

VG
R0ck


[Beitrag von Rockland666 am 04. Dez 2014, 11:06 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2014, 11:51

dann muss ich das nur noch zusammen schrauben

Einspruch
Ein Subwoofergehäuse muss 100% dicht sein, sonst gibt es einen akustischen Kurzschluss. Erster Gedanke: Silikon? Antwort: Nein, die Ausdünstungen davon beschädigen die Lautsprechersicken! Verkleben bringt eine höhere Dichtigkeit als verschrauben (und das Holz reisst dir auch nicht auf). Ponal kann reichen, besser ist "Klebt&dichtet" (gibt's für 10€/Kartusche im Baumarkt). Die Kunst ist, das ganze nach dem verkleben ordentlich zu pressen.


Beratung bei Kabeln/Endstufe/Subwoofer selbstbau brauche ich.

Einen Endstufen-Tipp hast du schon bekommen. Bull Audio / Carpower / Krüger&Matz. Wenn du flüssig bist würd ich zur K&M tendieren, die ist am "edelsten" von den dreien.
Bei Kabeln wird leider gerne abgezockt. In vielen Kabelsets sind alubeschichtete Kupferleitungen verwendet die billig sind aber nur minderwertig leiten. Auch wird gerne mit dem Querschnitt besch , es sind schon mal nur 20mm² drin wo 35mm² draufsteht. Zuguter Letzt gibt es billige Sicherungen (AGU) und etwas teuerere (ANL bzw mini-ANL). Die AGU Sicherungen neigen zu Wackelkontakten und sollten daher vermieden werden.
Gute Stromkabel fürs Car-Hifi kosten schon mal 8€/m oder mehr. Viele verwenden Alternativen, Solarkabel und Schweißerkabel werden gerne genommen (liegt dann bei 2-3€/m). Ich halte davon nichts - diese Kabel sind starr wie sau. Das Car-Hifi-Stromkabel ist schön flexibel und biegsam, das erleichtert die saubere Kabelführung in den Engen Kabelkanälen im Auto ungemein!
Eine Hifi-Anlage kann nur zuwenig Strom haben - zuviel nie. Für dein Projekt würde ein 16mm² ausreichen, aber ich würd immer eine Stufe höher dimensionieren. 20mm² ist ein Sondermaß dass es nur im Car-Hifi gibt, dafür bekommt man annähern kein Zubehör (Adernendhülsen usw). Ist im ersten Moment egal, aber sehr ärgerlich wenn man später umbaut. 25mm² ist das nächste Standardmaß.
In kurz: Hier ist alles, wirklich alles, dabei (auch der Kleinkram) und in bester Qualität:
http://www.audiophil...t-25mm.78.477.1.html
Im gleichen Shop bekommst du auch eine K&M Endstufe
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Dez 2014, 12:45
cool

und aua immer krich ich gleich eine mit'm Hammer *au au*


[Beitrag von Rockland666 am 04. Dez 2014, 12:46 bearbeitet]
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Dez 2014, 22:06
So, ich bekomme die Boxen fest ohne dremeln.
Jetzt habe ich erstmal das sonofil bestellt.
Das baue ich ein, dann mache ich nochmal einen Test mit eingestellten Radio, wenn dann der Sound immer noch Mist ist, wird die Endstufen Bassbox Sache angegangen.
Die Bassbox wurde ich dann fertig bei ebay für 119€ kaufen. (Hoffe ich).
Ich hab eben mal geguckt,wie soll ich eigentlich die Kabel in der Kiste verlegen, für den Endstufen Fall.
Muss ich die Mittelkonsole komplett rausnehmen ?
Die Kabel unter der Türschiene lang zulegen scheint nicht möglich zu sein.

Das ist die Batterie: Fulmen 12V LO 250 / 390A EN.
Das sind die Abmaße unter dem Sitz: Entweder 31cm x 20cm oder 31cm x 30cm, je nachdem wie weit sie in den Fußraum vom Beifahrer reicht.

Vg
R0ck
WhiteRabbit1981
Inventar
#14 erstellt: 04. Dez 2014, 22:41
Nein, die Mittelkonsole muss nicht raus!
Lass mal sehen, ich mach das gerade aus dem Gedächniss. Wie das Radio raus geht weist du, denn du hast es ja schon getauscht. Fürs Archiv und die Forensuche: Den Schalter der Lüftung auf 12Uhr, dann von unten mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher aufhebeln. Eine Kreuzschraube direkt unter dem Schalter lösen. Die Radio-Verkleidung von unten vorsichtig anhebelnd und dann mit sanfter Gewalt nach oben ziehen - der Rest ist nur geclippt. Kabel von Klima und Heckscheibenheitzung lösen (per Druckknopf), die sind farbig codiert und passen nicht "falsch". Radiokabel abnehmen, Verkleidung und Radio zur Seite legen.

Von hinter dem Radio musst du mit 2xChinch zur Endstufe. Die ist, sagen wir mal, unter dem Beifahrersitz. Durch das riesen Loch wo vorher das Radio war wirfst du einfach die Chinchkabel. Im Beifahrerfußraum angelst du sie hinter der Verkleidung hervor, dafür muss kein Clip gelöst werden. (Insider-Tipp: Bei der Glegenheit gleich USB ins Handschuhfach legen, falls das Radio Rear-USB bietet. An der Oberseite des Handschuhfachs befindet sich bereits eine Klappe (die Wartungsöffnung für den Beifahrerairbag), es muss nicht gebohrt werden.)
Um aus dem Beifahrerfußraum das Kabel zu angeln, hilft eine solches
Greifer_3
Ding, die gibts im Baumarkt für einsfuffzich. Keine Ahnung wie das Fachwort dafür ist
Im Beifahrerfußraum die rechte Verkleidung unter dem Armaturenbrett entfernen. Wenn ich mich richtig erinnere ist die nur geclippt. Die Türdichtung muss man ein Stück abnehmen, damit man an die Verkleidung heran kommt (geht nur bei offener Tür, logisch). Jetzt kannst du den Teppich zurück klappen und darunter das Kabel verlegen.
Strom zur Endstufe: auf der Fahrerseite findest du links vom Gaspedal einen Stopfen, da geht es durch die Feuerwand. Fußraumverkleidung muss natürlich ab, und der Teppich zurück geschlagen. Durch diese Öffnung kannst du das Stromkabel vom Motorraum in den Innenraum führen. Den Stopfen einfach an einer freien Stelle einschneiden und das Kabel durch schieben. Wenn du ganz ordentlich bist, machst du die "Wunde" im Stopfen danach mit Silikon oder Gaffatape dicht. Den Stopfen wieder in die Karosserie stecken, dann kommt kein Wasser rein.
Die Türschienen solltest du leicht abbauen können, dann kann das Stromkabel links unter der Türschiene lang. Am Weg unter der B-Säule kannst du das Kabel durchziehen, ohne die B-Säulen Verkleidung ganz abzumachen - ist halt fummelig. Unten lösen und ein Stück vorbiegen. Achtung! An der B-Säule wird das Kabel an blankem scharfkantigem Blech vorbei gezogen! An diesem Bereich unbedingt Wellrohr
wellrohr
oder etwas ähnliches verwenden um das Kabel zu schützen! Von hinter der B-Säule solltest du unter dem Teppich bis unter den Beifahrersitz kommen. Unter dem Beifahrersitz würde ich schweren Herzens links und rechts der Endstufe X in den Teppich cutten, um die Kabel da heraus zu ziehen. So hast du gar keinen Kabelweg im Auto sichtbar
Die Lautsprecherkabel legst du bei der Gelegenheit gleich mit. Fang am besten oben am Armaturenbrett an, da fallen die Kabel fast von selbst bis in den Fußraum. Idealerweise legst du die Lautsprecherkabel natürlich, bevor du alles mit Sonofil vollstopfst
Ab der Fußraumverkleidung geht das Kabel "links" den gleichen Weg wie das Stromkabel, rechts den gleichen Weg wie die Chinchleitung. Das Lautsprecherkabel zwischen Fahrersitzt (Sub) und Beifahrersitz (Endstufe) kommt auch unter den Teppich.

Frequenzweichen musst du auch irgendwo unter bringen. Ich hatte meine eine ganze Zeit lang ganz prollig sichtbar im Handschufach montiert (Kabelweg: Beide Lautsprecherkabel von der Endstufe auf der rechten Autoseite unter den Türleisten, dann durch die Wartungsklappe ins Handschuhfach zu den Weichen. Von da aus zu den Lautsprechern, zwischen Lautsprecher-Loch und Radio-Loch kann man die mit o.g. Greifer bequem handeln ohne weiter Armaturenbrett-Teile abzubauen).
Du kannst dir aussuchen, ob du sie unter dem Beifahrersitz in Endstufennähe montierst, oder irgendwo anders. In den Fußraum-Blenden links und rechts müsste genug Platz sein. Stopf noch ein olles T-Shirt mit dahinter, damit nichts klappert.

Meine eigenen Einbaufotos sind leider nicht mehr online und meine Festplatte hat es zwischendurch auch mal erwischt gehabt Darum kann ich dir leider nur mit Text helfen. Wenn du eine Detailfrage zum Aygo (sorry - zum 107) hast, helfe ich dir aber gerne nochmal weiter.
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 05. Dez 2014, 09:50
Guten Morgen,
super Beschreibung vielen Dank.
Sehr vorbildlich davon profitiere bestimmt auch noch andere.

Mhh ein paar Frage habe ich noch und werde ich bestimmt auch noch in Zukunft haben.

1. Kann ich dass mit dem Sonofil jetzt schonmal ausprobieren und wenn ich es verlegt habe, bekomme ich es dann sauber wieder raus?
Sprich kann ich es jetzt verwenden merken der Sound ist schlecht und dann nehme ich es wieder raus und verwende es nachher nochmal,
oder fällt es auseinander und ist nicht wirklich wieder zu entfernen, wenn es einmal drinne ist.

2. Wo wird das Massekabel angeschlossen für die Endstufe ?

3. Welche Kabel durften nochmal nicht übereinandere verlegt werden, damit es nicht zu Störugnen kommt, Plus und Chin ?

4. Reicht meiner Batterieleistung für die 4 Kanal K&M Endstufe ?

Falls Phase II(Endstufe, Sub) gestartet wird plane ich lieber mal 2 Tage zwischen den Jahren ein, gestern nach der Arbeit lies die produktivität sehr zu wünschen übrig und ohne Gedult und Zeit macht das Basteln ja auch gar keinen Spaß. :-)

VG
R0ck
WhiteRabbit1981
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2014, 10:07

1. Kann ich dass mit dem Sonofil jetzt schonmal ausprobieren und wenn ich es verlegt habe, bekomme ich es dann sauber wieder raus?

Sonofill ist so wie die Kissenfüllung der billigen IKEA-Kissen. Wattig, etwas faserig aber im Prinzip ein Stück, dass du stauchen und biegen kannst. Also: ja. Ein paar Fasern bleiben natürlich, und du wirst die Sonofil-Platten beim reinquetschen zerreißen. Aber trotzdem: ja, das geht.


2. Wo wird das Massekabel angeschlossen für die Endstufe ?

Meine Endstufe(n) sind in der Reserveradmulde verbaut und beziehen Masse direkt an der Stützbatterie. Für diese habe ich einen Massepunkt an der Karosse unter der Heckklappe gewählt, ordentlich blank geschliffen und direkt auf Stahl.
Wo unter dem Beifahrersitz ein guter Massepunkt ist, kann ich nicht sagen. Solange du direkt auf Stahl gehst und gut blank schleifst, passt das schon (direkt an der Sitz-Schiene?)


3. Welche Kabel durften nochmal nicht übereinandere verlegt werden, damit es nicht zu Störugnen kommt, Plus und Chin ?

Richtig, Chinch und Plus mögen sich nicht. Plus links, Chinch rechts. Lautsprecherkabel sind egal.


4. Reicht meiner Batterieleistung für die 4 Kanal K&M Endstufe ?

dicke! *


* EDIT: dicke, um während der Fahrt bei laufender LiMa zu hören. Für zwei Stunden auf dem McDonalds Parkplatz natürlich nicht


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 05. Dez 2014, 10:08 bearbeitet]
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 08. Aug 2015, 21:15
Moinsen .

Sooooooo, ich hab jetzt diese Komponenten.

Radio:
ALPINE CDE-185BT

Ausgang
- Ausgangsleistung Max. Leistung 4x 50 W
- 3 Vorverstärkerausgänge (2 Volt)

Sound
- Bass Engine SQ (Level 1- 6)
- Parametrischer 9-Band-Equalizer (±7 dB), Bandbreite je Band: Q 3.0 / Q 4.0 / Q 5.0
- MediaXpander
- Lautstärkeanpassung jeder Quelle (±14 dB)
- 10 vorinstallierte Soundeinstellungen
- Hochpassfilter (Front/Rear) und Tiefpassfilter (Subwoofer), OFF/60/80/120/160 Hz (-12 dB/Okt.)
- Subwoofer Pegel (0-15 dB) und Phaseneinstellung (0/180°)

Frontsystem:
Rainbow 231168 DL-C4.2
Impulsbelastbarkeit: 80 Watt
Nennbelastbarkeit: 60 Watt
Mindestverstärkerleistung: 30 Watt
Wirkungsgrad: 90 dB 1W/1m
Übertragungsbereich: 75 - 21.000 Hz
Impedanz: 4 Ohm
Flankensteilheit: 2 x 12 dB/Okt.
Übernahmefrequenz: 4.200 Hz
Hochtonabesenkungen: 3x

Sub:
i-Sotec SUB006 Underseat Subwoofer
Leistung120 Watt an 4 Ohm Speaker 8 Zoll (20cm) Volumenca. 10 Liter

Endstufe
Krüger & Matz KM1004
- Ausgangsleistung (RMS) bei 14,4 Volt / 4 Ohm: 125 Watt x 4
- Ausgangsleistung (RMS) bei 14,4 Volt / 2 Ohm: 200 Watt x 4
- Ausgangsleistung (RMS) bei 14,4 Volt / 4 Ohm (Brücke): 400 Watt x 2
- Eingangsempfindlichkeit: 200 mV - 6,0 Volt

Frequenzweichen/Filter:

- Low Pass-Filter: 50 Hz - 5000 Hz / 12dB
- Subsonic Filter: 20 Hz - 4000 Hz / 12dB


Stromkabel habe ich verlegt(noch nicht angeschlossen), selbiges gilt für die Boxenkabel und Chinkabel, dass Kabelkomplettset von Audiophile ist echt super

1) Jetzt stellt sich mir die Frage wie ich die Endstufe am besten einstelle?

Krüger & Matz 1004

2) Zusätzlich stellt sich die Frage wie ich das Radio am besten einstelle?

3) Früher habe ich viel Zeit damit verbracht den optimalen Klang für meine Musik (HIP HOP) zu finden, leider habe ich zurzeit nicht mehr so viel Zeit wie früher, daher würde ich mich über eure Hilfe sehr freuen. (Sollte ich den Subwoofer zum Beispiel überbrücken[bridgen]?)

4) Zusätzlich frage ich mich ob die Qualität über eine Klinkenverbindung besser ist, als über eine Bluetoothverbindung?

Vielen Dank für eure Hilfe & ich kann es kaum erwarten das Gesamtsystem bei der Arbeit zu hören

Grüße
WhiteRabbit1981
Inventar
#18 erstellt: 09. Aug 2015, 08:40
Merke: alles was du am Radio einstellen kannst, musst du nicht an der Endstufe einstellen. Und dein Radio ist gar nicht schlecht!

Verkabelung: Radio Cinch "Front" an K&M "Front", Radio Cinch "Rear" (oder "Sub") and K&M "Rear". Frontlautsprecher an K&M "Frontlautsprecher", Bass gebrückt an K&M "Rear".

Einstellungen der Endstufe:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-162-2667.html
Angefangen links auf deinem Bild (Rear-Kanal):
Den LEVEL-Regler auf 2V stellen, oder noch besser auf minimum stellen und dann einpegeln
HPF auf etwa 30Hz, bei FREQ x1 (das schützt den kleinen Subwoofer vor allzutiefen Frequenzen)
LPF ist egal
Schalter HPF/FULL/LPF auf "HPF"

Rechte Seite (Front-Kanäle):
Schalter auf "FULL"
HPF und LPF sind egal
Level auf 2V oder einpegeln


Am Radio:
für die Front: Hochpassfilter bei 160 hz
für Rear/Sub: Tiefpassfilter bei 120 hz
Mit dem Equalizer kannst du noch Klanganpassungen machen, unmöglich dafür einen Ferntipp zu geben.


DISCLAIMER:
Die von mir vorgeschlagenen Einstellungen werden funktionieren, aber alles andere als audiophil sein. Dass ist aber auch deinem Equipment geschuldet. Die 10er TMT im ungedämmten Armaturenbrett scheppern bei Bass, das ist so! Darum der extreme Hochpass, um das Problem in den Griff zu bekommen. Da du keine 16er in den Türen hast, muss der Subwoofer natürlich entsprechend weit hochspielen und wird so zu Oberbass-Prügel, der das fehlende Potential der kleinen 10er ausgleichen muss.
Aber um dich zu beruhigen: Das Prinzip den Subwoofer weit in den Mittelton spielen zu lassen und dann ganz kleine Lautsprecherchen zu benutzen verfolgen Firmen wie BOSE schon sehr lange, und vielen Leuten gefällts

Übrigens habe ich grad gestern neue TMT-Aufnahmen für 16er in meinen Aygo gebastelt. Wenn es dich interessiert, kann ich frische Bilder hochladen ...


Ob die Qualität über Klinke oder Bluetooth besser ist, darüber kann man bestimmt philosophieren. Ich würd sagen, das Bluetooth-Signal kommt ja "digital" am Radio an also in Form von einsen und nullen, und die Übertragung kann gar nicht schlechter sein als eine analoge - aber da lass ich micht eines besseren belehren. Ich selbst nutze Bluetooth. weil ich den Kabelsalat im Auto nicht haben kann. Für mich keine Einbuße.


EDIT:
Den Eingangs-Schalter auf "4 Channel". Das liest sich jetzt falsch, weil du ja nur drei Kanäle benutzt ... ist aber richtig. Erklärung ist etwas länger, die Kurzform ist das K&M den Schalter nicht ganz korrekt beschriftet hat :-)

EDIT2:

Früher habe ich viel Zeit damit verbracht den optimalen Klang für meine Musik (HIP HOP) zu finden,

Ouch, hättest du das vorher gesagt hätte ich dir von dem winzigen Iso-Tec Woofer abgeraten. Grad Hip Hop ist eine Musikrichtung, die zum extrem tiefem Bass tendiert. Dass ein 20cm-9L Woofer nicht abartig Lowwww kann ist klar, oder? Andererseits: den nötigen 60-L-BR Woofer um adequat HipHop zu genießen hättest du dir warscheinlich eh nicht ins Auto gestellt
Entwarnung: Das wird bestimmt geil, auch mit dem kleinen Woofer. Du darfst dich nur niemals zu jemandem ins Auto setzen, der eine richtig potente Anlage hat damit du den Vergleich nicht kennst


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 09. Aug 2015, 08:51 bearbeitet]
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Aug 2015, 12:34
haha

Gestern war es so super hei, deswegen musste ich zwischendurch abbrechen.
Lustig, dass es noch einen Verrücken gab der am Auto rumgebastelt hat

Ich werde wohl in 2-3 stunden fertig sein. Deine Einstellungen habe ich so durch geführt an der Endstufe. !!thx für die super schnelle antwort *top*!!

ja poste mal die Bilder gucken wie ein Profi das macht

Grüße
WhiteRabbit1981
Inventar
#20 erstellt: 09. Aug 2015, 13:35
Ich hab leider viel verbockt, es ist einfach zu heiß um ordentlich zu arbeiten. Ich kommentiere mal die Pics, aber ich poste auch die schlechten - will ja nichts verbergen, und du siehst wie es besser geht ;-)

20150808_183850
direkt auf das Türblech habe ich einen lackierten MDF-Holzring montiert. Idealerweise nimmt man MPX oder ALU-Ringe, da MDF gerne mal Feuchtigkeit zieht und schimmelt ... da ich meinen Aygo nicht mehr lange fahren werde, war es mir das Risiko wert. Der Ring ist ganz grob mit "klebt&dichtet" fixiert.

20150808_183854
Da das Türblech nicht gerade ist, kann der Ring nur oben am Blech kleben - unten ist ein Spalt von einem cm. Mit einer halben Dose Glasfaserspachtel pro Seite habe ich den Ring ordentlich festgespachtelt und die Spalten geschlossen. Jetzt sitzt der richtig bombenfest! Ausserdem siehst du auf dem Bild gut, wie das Türinnenblech mit Alubutyl richtig dicht gemacht ist, das Aussenblech ist ebenfalls mit Alubutyl beschwert.

20150808_184746
Gegen Feuchtigkeit habe ich den Ring ordentlich mit Zinkspray eingesprüht. Profi-Tipp: Vorher die Scheibe wieder hochfahren

DSCN2248
Hier habe ich Mist gebaut. Plan: in die Türverkleidung ein Loch schneiden, durch dass der Einbauring genau durchpasst und dann die Türverkleidung mit Kunstleder, Stoff oder sonstwas beziehen. Ich bin dabei einige Zentimeter verrutscht und musste improvisieren - in diesem Fall großzügig Teile der TVK rausschneiden.

DSCN2250
Lautsprecher in seiner Aufnahme

DSCN2270
So sieht es dann komplett aus (noch ohne Lautsprecher). Über den schlimmen Pfusch der Türverkleidung hab ich fix ne Blende gezimmert.

Insgesamt nicht meine beste Arbeit ... ich bin nicht stolz auf diesen Einbau, sieht nicht chico aus. Aber im Prinzip zeigt es dir, wie Türdämmung und bombemfeste Lautsprecheraufnahmen funktionieren - und das ganze in genau deiner Türe.

Die 10cm-TMT habe ich übrigens direkt auf das Ama-Brett gestellt, davon kann ich gleich auch noch ein Pic machen.
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 09. Aug 2015, 20:53
Nice ,
um das zu realiseren würde mir das handwerkliche Geschick fehlen
Ja postemal ruhig noch ein paar Bilder ich kann von meinem Ergebniss auch noch welche posten.
Die Endstufen einstellung für den sub hab ich geändert, dann muss der kleine zwar leiden, aber um ehrlich zu sein, dieser untersitz Sub ist eh nur Spielzeug. Da hatte ich schon viel bessere Subs, aber nach all den Jahren wollte ich auch mal ne Kofferaum nutzen

Geht schon ganz ordentlich ab vom Sound , das fs ist echt gut mit dem Radio & Endstufe in Kombination.
Grüüüße
WhiteRabbit1981
Inventar
#22 erstellt: 10. Aug 2015, 04:57
Braucht Kofferraum, fährt aber einen 107er

Das mit den Ringen sieht schwerer aus als es ist. Einfach den Spachtel mit den Fingern (mit Einmalhandschuhen) da hinschmieren wo er hinsoll. Da ist es handwerklich schon aufwendiger, ein Stromkabel durchs Auto zu ziehen.


Die Endstufen einstellung für den sub hab ich geänder

Auf was denn?
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 10. Aug 2015, 06:27
Auf Full der Sub ist ja vom Radio auf LPF 120 hz.
WhiteRabbit1981
Inventar
#24 erstellt: 10. Aug 2015, 15:44
HPF 20hz (oder das niedrigste was geht) würd ich schon stehen lassen. Andererseits ... das IsoTec ist ein GG, da kann eigenlich nix passieren (Achtung - Halbwissen! Bassbox-Experten sind die anderen)

Anbei mal die Bilder, wie ich Frontsystem und Endstufenverbau gelöst habe. Dazu ein paar Anmerkungen: 1) das ist meine Bastelkarre, da muss nicht alles schön und 2) ich hab die Bilder extra für den Thread gemacht. Die Karre wird täglich bewegt und ist dreckig wie Sau, ich hab trotzdem fotografiert

Frontsystem links
Die AS-Phase 10cm sind schon kleine Monster, die können ganz gut kicken (für die Größe). Da ich das dröhnen nicht aus dem Armaturenbrett heraus bekommen habe, haben die einen aufrechten Platz auf dem Armaturenbrett gewonnen. Das Gehäuse dahinter ist eine Ikea-Salatschüssel! Die Hochtöner sind von A-Säule ins Spiegeldreieck gewandert.

nah dran seitlichnah dranvon aussen
Ansichten näher dran, seitlich und von draussen. Die Gehäuse sind zu schwer und ziehen mir die A-Säulenverkleidung runter. Um das zu verhindern, hab ich sie einfach auf Dichtungsringe gestellt

in der KR-Mulde
7 Kanäle in 2 Endstufen, 20Ah Stützbatterie, Sicherungsverteiler, Pannenset, Warndreieck und Verbandskasten in der Kofferraummulde. Ein heißer Tipp: die Mulde zu dämmen bringt bei "unseren" Spielzeugautos richtig was! Du weisst erst wieviel Auspuff-Lärm über die KR-Mulde in den Innenraum resoniert hat wenn du es nicht mehr hörst

KR voll nutzbar
Der Kofferraum ist weiterhin voll nutzbar. Der Boden liegt zwei cm höher als vorher, aber das fällt überhaupt nicht ins Gewicht. Ne Wasserkiste hat vorher nicht reingepasst ohne die Rücksitzbank anzuschrammen und tut es jetzt immer noch nicht

Subwoofer
Der Mini-Subwoofer (mein schon am Thread-Anfang empfohlener Audio System HX 08 SQ - 9L Volumen) passt genau hinter den Fahrersitz. Ich musste den mal aus dem Kofferraum nehmen und hab ihn dort provisorisch hingepackt - und nehme ihn da nie wieder weg, da er dort trotz ziemlich gequetschtem Einbau geiler klingt als im Kofferraum.
Der vierte Sitzplatz ist damit natürlich geopfert, im Gegensatz zur Underseat-Lösung. Aber da ich in 13 Jahren genau einmal mit vier Leuten im Auto saß ist das für mich zu verschmerzen ... und selbst wenn, dank Bananen ist der auch in 20 Sekunden wieder im Kofferraum und der Platz ist frei.

Jetzt will ich aber auch Bilder von deinem Einbau sehen! Die Lautsprecher in dein OEM-Plätzen sind jetzt nicht soooo spannend, aber eine K&M unterm Sitz und eine private, nicht-aufgehübschte Aufnahme des ISO-Tec Woofers hätt ich schon gerne für meine Sammlung.


Geht schon ganz ordentlich ab vom Sound , das fs ist echt gut mit dem Radio & Endstufe in Kombination.

Und jetzt lies nochmal den Thread-Anfang von vor einem halbem Jahr. Da warst du noch felsenfest überzeugt, dass du keine Endstufe fürs Frontsystem brauchst


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 10. Aug 2015, 15:51 bearbeitet]
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 10. Aug 2015, 16:01
haha den hammer hab ich verdient
heute fussball morgen see mi grillen do fitness ich versuche es so schnell wie möglich nachzureichen.


[Beitrag von Rockland666 am 10. Aug 2015, 16:01 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#26 erstellt: 23. Aug 2015, 10:05
Reminder: du schuldest noch Bilder!
L4mer
Stammgast
#27 erstellt: 23. Aug 2015, 10:26
Also meine Meinung bei einer wirklich so kleinen Anlage mit wenig Geld und möglichst wenig Aufwand:

1.: Um das leidige Kabel ziehen zu vermeiden... es gibt adapter, welche du an den ISO stecker anschließen kannst dessen Kabel kannst an deine Endstufe anschließen. Hast quasi dann noch die alte Verkablung in den Türen und bei 130er Lautsprechern und einer kleinen Endstufe unterm Sitz rei´chen auch die 1mm² Werkskabel in den Türen !

2.: Nimmst dir eine kleine 4Kanal, schau mal hier im Biete Bereich, vllt hast ja glück

3.: Kauf dir 2 Streifen Alb und kleb diese zumindest (durch die Öffnung des Lautsprechers) ans Türblech. Ist zwar nicht wirklich dämmung, kann aber schon helfen

4.: Da du von Motor zum Sitz nicht wirklich viel Kabel brauchst, bringt dir nen Kabelset quasi nichts ^^
Kauf dir daher nach Maß deine Kabel und dazu ne Sicherung, SPaßrt zwar nur 5-6€ aber dafür hast schon fast die 2 Streifen Alb
WhiteRabbit1981
Inventar
#28 erstellt: 23. Aug 2015, 10:37
Sag mal L4mer, hast du den Beitrag gelesen oder nur irgendwas gepostet?

1) Der Aygo/C1/107 hat keine Lautsprecher in den Türen zu denen man Kabel ziehen oder nutzen könnte, L4mer. Von den Armaturenbrett-LS kommt man super einfach überall mit Kabeln hin. Im Prinzip ist dein Tipp ja gut, aber ich behaupte im Aygo/C1/107 wäre ein solcher Adapter sogar MEHR Aufwand als einfach nur die Kabel zu ziehen.
Dass 1mm² völlig reichen als Lautsprecherverkabelung unterschreibe ich aber.

2) Er hat doch schon eine K&M 1004!

3) Es sind keine Lautsprecher in den Türen!!

4) Stromkabel, Massekabel und Sicherungshalter einzeln, ok. Spart man 2m Kabel. Dazu dann noch einzeln: Lautsprecherkabel, Lautsprecherkabel-Gabelschuhe, Stromkabel-Adernendhülsen, Stromkabel-Rohrkabelschuhe, 2x Chinchkabel .... mach mal ne einzelzusammenstellung, die günstiger ist als das verlinkte Kabelset. Meinetwegen ausgehend von 3 statt 5m Stromkabel. Aber bitte kein billigzeug sondern ähnlihce Qualität ... will mal sehen ob du da 4-5€ gespart bekommst :-)
L4mer
Stammgast
#29 erstellt: 23. Aug 2015, 10:47
Dann Verzeihung , hab nicht alles komplett gelesen...
und wieder einmal wird einem gezeigt.... erst alles lesen dann schreiben

Sorry
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 01. Nov 2015, 20:50
Haaaaaaaaaaallllllllllllllllooooooooooo

Dickes SORRY, dass ich est jetzt die Fotos poste aber ich hatte einige Probleme mit einem Pfeifen auf der linken Box.
Ich hab das Problem gefunden.
Die aktuelle Lage ist nicht gut aber auch nicht hoffnungslos

Diesen ******* Kinderspielzeug Subwoofer von I-SOTEC hab ich geschlachtet , zu viel Bass hat das kleine Ding einfach nicht verkraftet.
Nun hat er das zeitliche gesegnet. Mist Teil, holt euch nie im Leben diesen Subwoofer, totaler schrott !!!

Das Problem mit dem Pfeifen auf der linken Box konnte ich lösen indem ich die Endstufe gedreht habe.
Anscheinend war der Massebezug zu nah an Strom/Masse/Lautsprecherkabel.
Ein drehen der Endstufe um 180° hat das Problem komplett behoben. Dies heraus zu finden hat gedauert.
Beim mehr maligen umstecken der Chinchkabel ist mir ein Kontakt abgebrochen und in der Endstufe stecken geblieben, was mir vom Frontsystem den linken Kanal zerstört hat. , da es mir erst nicht aufgefallen ist, dass der Kontakt noch steckt. Das hat zu einer Überlastung geführt und sehr sehr merkwürdigen Verhalten der Kompletten Endstufe. *strange*
Ich hab mir erstmal neue Chinchkabel gekauft, dass ein Kontakt vom Chinch stecken bleibt hatte ich auch noch nie, war wohl ein Materialfehler kann ja vorkommen.

Somit betreibe ich das Frontsystem jetzt über den Rückkanal der Endstufe, am Fronteingang des Radios
und jetzt würde ich mir gerne einen neuen Subwoofer holen, den ich jetzt am rechten Kanal vom Frontsystem betreiben würde, der geht ja noch.
Kann ich den I-SOTEC Verlust durch eine Versicherung abdecken nein oder ? Einschicken werde ich machen, aber da wird bestimmt nix bei rumkommen.

Welchen Subwoofer hole ich mir den am besten für HIP HOP den hier ( Audio System HX 08 SQ - 9L Volumen) Kofferraum sollte frei bleiben.

Viele Grüße
R0ck

*Edit: So hab den Audio System HX 08 SQ G jetzt bestellt. Ich muss ja in diesem Leben mit dem Aufbau irgendwann mal fertig werden.


[Beitrag von Rockland666 am 01. Nov 2015, 21:51 bearbeitet]
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 01. Nov 2015, 21:01
Linke Box
Innenraum I
Innenraum II
I-Sotec
I-Sotec Sitz
Defekter Chinchstecker
Endstufe mit Masseanschluss Achtung 180° drehen nicht vergessen
screenman7
Stammgast
#32 erstellt: 01. Nov 2015, 22:53
Das pluskabel an der endstufe steht aber schon ein wenig raus...
Krimp dir lieber ein paar aderendhülsen rauf und isolier alles.

Den hochtöner lässt du dort oben? Solltest du mehr nach aussen geben. Wen der zu weit vom TmT weg ist hat das negative auswirkungen auf den klang

Lg
Andi
neo_oen
Stammgast
#33 erstellt: 02. Nov 2015, 10:43
In Bild 3 hätte ich wenigstens alle Kabel in ein Leer Rohr versteckt wenn man sie nicht unter dem Teppich haben möchte


[Beitrag von neo_oen am 02. Nov 2015, 10:43 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#34 erstellt: 02. Nov 2015, 19:01
Den HT kleb lieber ans die A-Säule, ist besser für das gesamte Klangbild als da in der Mitte.
Und die Kabel eben unter den Teppich ... ist doch kein grosser Aufwand ☺
WhiteRabbit1981
Inventar
#35 erstellt: 04. Nov 2015, 06:47
Grad noch was gesehen
Der Adapter auf der Stromaufnahme der K&M ist für grosse Kabel, 50mm2 oder so. Wenn du nur 25mm2 verkabelst, passen die Kabel auch direkt in die Terminals derEndstufe. So sparst du einen Übergangswiderstand und 1cm Platz beim Einbau. Adernendhülsen nicht vergessen!
Rockland666
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 04. Nov 2015, 23:42
Danke , ich versuche eure Tipps umsetzen , kann allerdings wieder dauern.

Grüße
DJ991
Inventar
#37 erstellt: 04. Nov 2015, 23:53
Warum drehst du die Endstufe net

Dann hast du keine Kreuzungen von Signal- und Pluskabel und es ist alles ordentlicher zu verlegen.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Reserveradmulde Peugeot 107 Kaufberatung
Jamer am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  15 Beiträge
Verstärker für Peugeot 107
Dr._Ogen1 am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  4 Beiträge
peugeot 107 besserer sound
schlachti-r am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  9 Beiträge
I-sotec bzw. I-soamp/I-sosub
Chevprolet am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  26 Beiträge
Peugeot 107 Kaufberatung
Rane51 am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  4 Beiträge
Aufrüstung Peugeot 107
HifiJacko am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  28 Beiträge
Passende Endstufe für "I-Sotec SUB006 Underseat Subwoofer 3 u.5 Türer"
Rockland666 am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  7 Beiträge
Komplettanlage für einen peugeot 107
petzy1990 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  11 Beiträge
Peugeot 107 neue Lautsprecher vorne
niv am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  2 Beiträge
20 Liter Subwoofer für Peugeot 107
frizzer94 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedsamio
  • Gesamtzahl an Themen1.423.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.318