Nachrüstung Audi A4 Avant (B8)

+A -A
Autor
Beitrag
STO
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Apr 2016, 15:19
Guten Tag,

Seit heute bin ich Besitzer eines 2010er Audi A4 Avant (B8), 2.0 TDI mit 100kw. Er ist gut ausgestattet und hat auch das große MMI Navigation plus, aber die Anlage klingt bescheiden. Ich weiß offen gestanden nicht genau, was verbaut ist, aber es sieht nach "Serienausstattung" aus. Das Navi arbeitet über eine Festplatte und er hat zwei SD Karten Slots vorne. Ich hatte vorher in meinem MINI die Anlage von Harman-Kardon und war damit hoch zufrieden (wenn auch im MINI alles scheppert, aber da konnte die Anlage wohl nichts für). In diese Richtung sollte also auch die Nachrüstung in meinem A4 gehen. Ich bin, was das anbelangt, Laie und möchte mir nicht irgendwas beim nächstbesten Laden andrehen lassen.

1. Budget
1000 EUR - das sollte aber auch noch die iPhone Konnektivität mit drin sein, die fehlt nämlich auch.

2. Zielsetzung
Diskrete Installation, kein bummbumm. Wie oben angedeutet, fand ich die werkseitige Harman-Kardon im MINI wirklich gut. Wenn mich nicht alles täuscht, kam diese auch ohne separaten Sub aus - für mich wunderbar. Klarer Fokus auf den Frontbereich. Musikrichtung: Indie.

3. Voraussetzungen (vorhandene Komponenten, Verkabelung...)
MMI Navigation plus, das soll als HU auch so bleiben.

Reicht euch das als Information?

Wagen steht im Raum Köln, wenn ihr einen konkreten Shop empfehlen könnt, sehr gerne - ich werde da selber nicht Hand anlegen...

Besten Dank für eure Unterstützung.
deeepz
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2016, 23:35
Also ich kann Dich schon mal beruhigen, im Audi kann man mit 1000€ schon ordentlich was erreichen.

Mit gedämmten Türen und überarbeiteten TMTs wird´s schon mal ne Ecke zackiger, evtl. eine kleine Endstufe zur Unterstützung mit High-Level-Input würde schon mal einen Sprung bedeuten. Preislich (je nach Aufwand der Dämmung) läge man da bei ca. 300€.

Wenn´s noch besser werden soll, mit dem Budget ließe sich sicherlich auch eine vollaktive Front über DSP installieren. Ob man einen Subwoofer braucht oder nicht, kann man auch später entscheiden.

Für den Raum Köln kann ich persönlich Dir keinen Tip geben (komme aus HH), aber andere hier bestimmt.

LG
deeepz


[Beitrag von deeepz am 16. Apr 2016, 23:40 bearbeitet]
STO
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Apr 2016, 15:03
Klingt gut. Kannst du konkret ein Set empfehlen?

Ich bin eben mal die Hersteller durchgegangen: http://www.hifi-forum.de/viewthread-82-335.html und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht. Welche von denen würdest du im Premium Segment einordnen? Ich möchte lieber was kleines feines, ordentlich verbaut - da bin ich ganz bei dir.
deeepz
Inventar
#4 erstellt: 24. Apr 2016, 17:55
Puuuh da hat man in der Tat die Qual der Wahl. Tatsächlich gibt es seeehr viele namhafte Hersteller, die gute und günstige 4-Kanal-Endstufen herstellen. Wenn´s einfach bleiben soll, reicht auch eine 2-Kanal-Endstufe allein für´s Frontsystem. Etwas edler wäre eine 4-Kanal, bei der man die Hochtöner (HT) und Tiefmitteltöner (TMT) jeweils einzeln und nicht paarweise an einen eigenen Kanal anschließt (vollaktiv). Aber dafür muss man auf die Weiche verzichten und Trennfrequenzen einstellen können, dazu braucht es einen (kleinen) DSP (Signalprozessor) oder eine aktive Weiche.

Die Türdämmung kann man nach Lektüre einiger Tutorials hier im Forum selber machen, als Dämmmaterial hat sich Alubutyl bewährt. Gibt´s z.B. hier.

Der Tiefmitteltöner sollte auf einen Holzadapter gesetzt und stabilst (!) mit der Tür verbunden werden; den Korb kann man zusätzlich noch mit Spachtelmasse "beschweren". Das alles kostet fast nichts und verbessert den Bass erheblich, wenn man später auf einen Subwoofer verzichten möchte. Den Holzadapter natürlich gegen Nässe/Feuchtigkeit imprägnieren/lackieren.

Für die iPhone-Konnektivität wird man wohl um einen Tausch der HU (Headunit) nicht herumkommen, da könnte man sich mal bei Clarion / Alpine / Pioneer oder auch bei JVC / Kenwood / Sony umschauen, was die so anbieten. Eigentlich kann man da beim Kauf nicht viel falsch machen, gerade die Doppel-DIN-Geräte sind in der Regel mit mehreren Pre-Outs ausgestattet und wenn noch ein guter EQ oder sogar DSP an Bord ist, wunderbar. Erst, wenn das Frontsystem vollaktiv (s.o.) werden soll, muss man hier auf die Austattung aufpassen oder einen zusätzlichen DSP/Weiche einplanen. Eine neue Doppel-DIN-HU mit etwas Schnickschnack kostet aber schnell über 500€.

Du brauchst also voraussichtlich:
1. Neue HU
2. Türdämmung und modifizierte TMT
3. 2-Kanal-Endstufe samt Kabelset

Das ist mit 1000€ locker zu bewerkstelligen. Überleg Dir mal, wie aufwändig die Front werden soll, dann kann man konkreter gucken.

LG
deeepz
neo_oen
Stammgast
#5 erstellt: 25. Apr 2016, 09:20
MMI 3G + oder welches hast du verbaut?

Schau mal hier


wird man wohl um einen Tausch der HU (Headunit) nicht herumkommen


Neue HU kann ich dir nicht empfehlen außer die von Alpine, aber dafür ist das Budget zu klein! Wie willst du dein ganzes Auto ansonsten steuern bzl. Klima, Sitzheizung und und und ...

http://www.alpine.de/p/Products/audi-a4-a55141/x701d-a4

Wo möchtest du die Hochtöner unterbringen? Bei der billig Anlage (die mich selber plagt aber mein Projekt ist zur Zeit noch in Planung) befinden sich auf dem Amaturenbrett!

Hochtöner Audi A4 8K----------------Hochtöner Audi A4 8K


Der Tiefmitteltöner sollte auf einen Holzadapter gesetzt und stabilst

Das stimmt, sollte in etwa dann so aussehen:

bkESBl

Hast du im Heck den Audi Verstärker drin? Von diesem könnte man gut das Signal an eine Endstufe mit Highlow abzwacken und selbst die Anlage betreiben.
Steckerbelegung Audi A4 8k Verstärker

Ansonsten mal meine Link Sammlung:

Türverkleidung
Radio" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://www.motor-tal...-t4031896.html]Radio Ausbau
A Säule

Mal ein Projekt von einem User:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-2134.html

Edit: vielleicht mal eine kleine Empfehlung von mir:

4 Kanal Endstufe hinten einbauen und Türen ordentlich Dämmen, 16 TMT in die einbauen und neuen Hochtöner am besten ins Spiegeldreieck unterbringen.
ODER
Originale B&O Anlage nachrüsten, sprich Hochtöner im Spiegeldreieck und Subwoofer im Kofferraum.


[Beitrag von neo_oen am 25. Apr 2016, 09:33 bearbeitet]
deeepz
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2016, 02:58
Schöne Beispiele und Fotos! So muss das werden! Das mit der integrierten HU hab ich gar nicht bedacht (schäm!), das ist natürlich ein Problem bzw. kann man das High-Signal dann so wie von neo_oen beschrieben abgreifen (Prozessor oder High-Low-Adapter). Bloß die iPhone-Konnektivität lässt sich dann wohl nur schwer realisieren.

Sind die werksmäßig verbauten TMT denn wirklich nicht zu gebrauchen? Ich habe bei verschiedenen Autos schon öfter die Erfahrung gemacht, dass man da mit ein bisschen Bastelei wirklich noch was rausholen konnte. Gerade der Holzadapter samt Dämmung hat manchmal Wunder bewirkt und Werkströten an einer kleinen Endstufe wie ein "echtes" Nachrüst-Frontsystem klingen lassen.

LG
deeepz
neo_oen
Stammgast
#7 erstellt: 26. Apr 2016, 07:00

TMT denn wirklich nicht zu gebrauchen?


Diese sind eher sehr Basslastig aber man kann was mit anfangen, eher sehe ich das Problem bei den Hochtöner, schlechter Einbauplatz. Daher wäre wäre halt eine weitere möglichkeit das B&O System nachzurüsten (auch wenn es sich nur um ein Teil davon Handelt).


Das Navi arbeitet über eine Festplatte und er hat zwei SD Karten Slots vorne

Somit müsste im Handschuhfach ja eine Buchse sein um sich das Kabel für IPhone oder USB nachzurüsten.

Um herrauszufinden welches MMI, siehe link.
http://www.fiscon-mobile.de/products/audi_mmi.php

Tja aber solange der TE nicht schreibt in welche Richtung er gehen möchte, kann man nichts weiter machen

B&O System:

Bang & Olufsen Soundsystem Surround-Sound-Wiedergabe über 14 Hochleistungslautsprecher, ein Centerspeaker und zwei Mitteltöner in der Armaturentafel; je ein Hochtöner im Spiegeldreieck; je ein Tieftöner in den vorderen Türen; zwei Hochtöner und zwei Tief-Mitteltöner in den Türverkleidungen;
zwei Surroundlautsprecher sowie ein Subwoofer, exklusive Lautsprecherabdeckungen mit Aluminiumapplikationen, dynamische Fahrgeräuschkompensation, 10-Kanal-Verstärker, Gesamtleistung 505 Watt In Verbindung mit MMI Navigation plus und dem integrierten DVD-Laufwerk ist die Wiedergabe von 5.1 Surround Sound möglich
deeepz
Inventar
#8 erstellt: 03. Mai 2016, 10:38
Nun hat aber 5.1 nicht unbedingt etwas mit HiFi zu tun. Ich kenne das B&O System nicht, kann man da vernünftig filtern und auch eine richtige Stereobühne auf das Armaturenbrett bringen? Sonst wäre ein nachgerüsteter DSP mit kleiner Endstufe am Ende einfacher.

LG
deeepz
neo_oen
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mai 2016, 11:13

Nun hat aber 5.1 nicht unbedingt etwas mit HiFi zu tun


Und Nein. Man kann die Anlage nicht wirklich einstellen. Der TE hat sich dazu nicht mehr geäussert und somit ist die Sache für mich hinfällig

Machen kann man vieles aber man muss es auch durchziehen ....


[Beitrag von neo_oen am 03. Mai 2016, 11:39 bearbeitet]
toleon
Inventar
#10 erstellt: 03. Mai 2016, 11:15

deeepz (Beitrag #8) schrieb:
Nun hat aber 5.1 nicht unbedingt etwas mit HiFi zu tun.


Sorry, aber das kann man so nicht sagen! Diese Aussage ist schlicht und ergreifend falsch.
deeepz
Inventar
#11 erstellt: 04. Mai 2016, 00:17
Okay etwas präziser: es macht imho keinen Sinn, ein in STEREO aufgenommenes Musiksignal über einen nicht einstellbaren DSP in 5.1 Kanäle aufzusplitten und dann an 14 (!) Lautsprecher, die wild im Auto verteilt wurden und von einer 10(!)-Kanal-Endstufe angesteuert werden, wiederzugeben.

Selbst 5.1 zuhause besteht nicht aus Karton aufreissen, Lautsprecher Pi x Daumen im Raum verteilen und auf geilen Sound hoffen.

Ich kenne die B&O-Anlage wie gesagt nicht und kann daher nicht darüber urteilen, aber es wäre schon schön zu wissen wie und wo gefiltert und EQt wurde. BOSE fanden früher auch alle ganz toll, aber die Anlagen im Audi gefallen mir trotzdem nicht.

Es geht doch im Grunde eher um Qualität als um Quantität; je mehr Lautsprecher man im Auto einsetzt, desto höher wird der Aufwand mit Filterung, EQ und LZK. Wie zuckerbaecker so oft schreibt, für ein Musiksignal, das in der Regel in Stereo aufgenommen ist, braucht man ein 2-Wege-Komponenten System VORNE und vielleicht noch einen Subwoofer; das sind insgesamt 5 (!) Lautsprecher.

LG
deeepz
toleon
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2016, 02:23
Tja, da ist aber nun ein DVD Laufwerk drin was auch 5.1 Wiedergabe kann, die man eventuell auch mal nutzen möchte.
deeepz
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2016, 02:34
Ob das bei einem Stereo-Musiksignal Sinn macht, lasse ich mal dahingestellt. Für die Wiedergabe von Videos (das macht ja wohl keiner bei der Fahrt ) mag das anders sein. Aber wir drehen uns im Kreis und der TE ist offenbar schon lange weg.



LG
deeepz
toleon
Inventar
#14 erstellt: 04. Mai 2016, 11:05
Es gibt ja durchaus nicht nur Videos, die in 5.1 aufgenommen sind. Deshalb ist es unverständlich, warum du nun schon wieder von einem Stereosignal sprichst. Sicher, der Hauptanteil von Musikmaterial steht "nur" in Stereo zur Verfügung. Es gibt aber auch genügend Ausnahmen.
deeepz
Inventar
#15 erstellt: 05. Mai 2016, 11:07
Das stimmt zwar aber ich baue meine Anlage für 1000€ doch nicht für vielleicht 20% des verfügbaren Materials?! 5.1 ist eine tolle Sache, ich finde das im Auto aber total unangebracht weil der Aufwand, DAS gut umzusetzen viel größer ist als der Nutzen. Ich gucke auch Filme im Auto von DVD, das funktioniert in 2.1 total super und wenn ich Musik höre von CD oder iPhone, dann funktioniert das genau so gut. Ich verteufle 5.1 doch gar nicht, ich sage nur es macht mMn keinen Sinn im AUTO.

LG
deeepz
toleon
Inventar
#16 erstellt: 05. Mai 2016, 11:27
Die Frage nach der Sinnhaftigkeit darf man bei einem Hobby sowieso nicht stellen!
Hier gab es mal einen netten Artikel zum Thema: klick.


[Beitrag von toleon am 05. Mai 2016, 11:27 bearbeitet]
deeepz
Inventar
#17 erstellt: 07. Mai 2016, 04:17
Eine Burmester-Anlage würde ich auch gerne mal hören. Ganz schön viel Aufwand. Vielleicht schmeisst der TE seinen Audi ja weg und holt sich statt dessen die S Klasse mit Burmester Sound?

LG
deeepz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer Audi A4 B8 2015
TheEvo33 am 01.09.2018  –  Letzte Antwort am 28.09.2018  –  3 Beiträge
Audi A4 B8 Avant Audi Sound System verbessern
*Amok83* am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  34 Beiträge
Audi A4 B8 2012 Chorus Spotify-fähig
Audinator833 am 02.07.2019  –  Letzte Antwort am 07.07.2019  –  10 Beiträge
Audi A4 B8 Avant Komplette Soundanlage umbau mit Subwoofer
tokyodrift1993 am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  8 Beiträge
Soundsystem Audi A4 Avant B8 Bj 2013 bis 1000?
Flowster1984 am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  4 Beiträge
10 Zoll Subwoofer und Endstufe für Audi A4 B8 Avant
Sebiquattro am 17.03.2018  –  Letzte Antwort am 18.03.2018  –  5 Beiträge
Sound Upgrade im Audi A4 B8 Avant ca 500? Budget
Sgt.Jumper am 29.06.2019  –  Letzte Antwort am 30.06.2019  –  5 Beiträge
Audi A4 Avant
audiobahn am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  4 Beiträge
Audi A4 B8 (8K) - Soundsystem komplett
razzor am 10.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.04.2019  –  13 Beiträge
Erfahrung mit Subwoofergehäuse von Maxxcount für 139,- ? für Audi A4 Avant B8 vorhanden?
Chris-A4 am 28.05.2019  –  Letzte Antwort am 28.05.2019  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.018 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedinterceptor51
  • Gesamtzahl an Themen1.460.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.784.226

Top Hersteller in Car-Hifi: Kaufberatung Widget schließen