Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

VW-LT1

+A -A
Autor
Beitrag
visualXXX
Inventar
#1 erstellt: 04. Sep 2019, 17:43
Servus Zusammen,

Da sich die Restauration sich langsam dem Ende neigt, wird es langsam mal Zeit sich um den guten Klang zu kümmern.

Eckdaten:
Sollte nahezu unsichtbar sein.
Aktiv mit dem SureDSP und zugespielt wahrscheinlich auch wieder via tablet.
2,3oder 4 Wege ist auch egal.
Der Rest ist erstmal egal.
Dämmung ist eh obligatorisch für das gesamte Fahrerhaus.
Problematisch ist imho der breite Raum und der mittige Motor.

Ich würde gerne HT und MT in die originalen Plätze setzen.
Das Problem ist aber, das die Beide dann gegen die Scheibe spielen würden- damit habe ich jedoch keine Erfahrung.
(wie gut klappt das in der Praxis?)
TmT am liebsten als Kickpanel (ich würde gerne die Türverkleidung nicht ändern)

Da kommt aber aufgrund des hohen Motortunnels das nächste Problem:
Der wird da bei so tiefer Montage blöd reflektieren.

Ich hatte mir auch schon überlegt für Fahrer und Beifahrer jeweils ein eigenes System zu bauen.
Das wird aber wohl auch ziemlichen klangbrei ergeben.

Komponenten und Budget lass ich erstmal offen, dafür muss ich erstmal wissen was ich jetzt baue.

Hat jemand hier schon einen LT umgebaut?
Ideen oder Anregungen?

Gruß
Daniel
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2019, 20:27
Die Mitteltöner gegen die Scheibe spielen lassen is OK
Der Hochtöner sollte aber ausgerichtet werden.

Armaturenbrett TMT+HT


Mittel- Hochton Fiat Doblo


Fiat Doblo Hocht?ner Mittelt?ner



.
Mitteltunnel hin oder her, Reflektionen gibt es bei TMT immer,
aber Du setzt ihn ja als TT ein, da isses nicht so tragisch.

Ich hab das in meinem MB T1 so gelöst:

http://www.hifi-foru...read=2358&postID=8#8
visualXXX
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2019, 20:52
Ja deinen T1 kenne ich schon.
Stimmt, HT ausrichten und MT vor die Scheibe ist auch eine Idee.

Oder dann doch direkt BBs und die direkt ausrichten?
Platz ist ja eigentlich genug.
Ich müsste mal schauen ob ich die TTs überhaupt sinnvoll in Panels unterbekomme.
Sonst hab ich direkt noch ein Problemchen mehr

Was wäre denn davon zu halten:
BBs oder HT/MT an die Decke zu hängen und direkt auszurichten?

2Wege Schlie#e ich wohl mittlerweile aus, dafür sind die einbauorte zu weit auseinander und ich denke alles andere als optimal
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2019, 21:31
Decke?
K.A. noch nie sowas gehört.

Aber WENN Du schon Einbauplätze für den MT im A-Brett hast,
warum nicht nutzen?

oder

http://www.soaudio.de/video/soaudio.mp4
Car-Hifi
Inventar
#5 erstellt: 05. Sep 2019, 05:35
Decke?

Schon gehört. Ein Kunde von mir wollte das in seinem Hochdach Transporter so haben. Es war sehr verwirrend. Im „echten Leben“ gibt es nur wenige Geräusche mit Relevanz von oben. Und plötzlich kommt alles von oben. Sehr verwirrend. Ich möchte so nicht Auto fahren.
direzza
Stammgast
#6 erstellt: 05. Sep 2019, 05:43
Wenn es sich einen VW LT1 handelt (Bauzeitraum von 75 bis 96), wie ich ihn kenne, ist das so wie du das willst, nicht umsetzbar.
Original hat der doch nur in der Mitte des Armaturenbrett einen LS und in den Türen ist nichts.
Eventuell helfen Bilder ja weiter, damit Missverständnisse ausgeschlossen sind!


Sollte nahezu unsichtbar sein.

Also ist der Punkt ist schon mal nicht drin.


Ich würde gerne HT und MT in die originalen Plätze setzen.

Hat er original nicht.
visualXXX
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2019, 05:53
Baujahr 82.
Ich habe im A-Brett rechts und links jeweils einbauplätze für MT und HT.
Allerdings halt sauber gegen die Scheibe spielend.
Keine Ahnung ob es irgendwann eine Variante mit diesen Plätzen gab 🤔
Gab ja immer mal wieder einige unterschiede oder Änderungen 😁

Na schade, aber habe ich mir schon fest gedacht, dass über dem Kopf nicht sinnvoll ist.


was wohl auch nochmal Intressant wird, das es für den Beifahrer auch einigermaßen gut klingt - über die Distanz werden die Laufzeitunterschiede ziemlich hoch ausfallen.
Mal schauen ob und wieweit sich da ein weg finden lässt.


[Beitrag von visualXXX am 05. Sep 2019, 07:46 bearbeitet]
visualXXX
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2019, 11:44
was meint ihr, lässt sich ein "kleiner BB" also 3 Zoll oder so sauber an einen 8" TMT oder Eher dann TT anbinden?
ich dachte da an den viel gelobten OA BB3.01A oder ähnliches.

oder meint ihr so tief spielt der kleine nicht runter?


[Beitrag von visualXXX am 12. Sep 2019, 11:46 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#9 erstellt: 12. Sep 2019, 19:09
Ohne Probleme.
visualXXX
Inventar
#10 erstellt: 12. Sep 2019, 21:43
Ah sehr schön. Danke dir.

Mit BBs hatte ich im Auto bis jetzt noch nie Kontakt.

Was würde sich denn an TT 6.5 oder 8 Zoll mit möglichst geringen Volumen empfehlen?
Da sind wir ja quasi aus dem Car-Hifi schon fast raus.

Im bestenfall natürlich mit gutem Tiefgang und Pegel aber das wird mit wenig Volumen eher nix 😁
Aber im Zweifel kommt halt ein Sub dazu.
Audiklang
Inventar
#11 erstellt: 12. Sep 2019, 22:45
hallo

wie viel ist denn "wenig volumen" ?

im carhifibereich sind die treiber eher für grössere volumen gestrickt > relativ undichte türe , es gibt aber im PA bereich 6 und 8 zoll treiber mit gut wirkungsgrad und etwas humaneren volumenbedarf

zum beispiel
https://www.musicsto...nXitFdIaAuhQEALw_wcB


Mfg Kai
visualXXX
Inventar
#12 erstellt: 13. Sep 2019, 08:50
ja das dachte ich mir bzw schrieb ich oben ja schon, dass es mit Car-Hifi Komponenten wohl eher nix.

naja ich sag mal so, so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Was ich letztendlich in den Kickpanels unter bekomme weiß ich leider noch nicht.
schön wäre wohl irgendwas im Bereich um die 5l - falls das überhaupt realistisch ist.

ich hab mal mit ein paar Treibern rumgespielt:
Jemand schon mit dem Omnes Audio SW 6.01 in GG oder BR Erfahrung gemacht?
sieht grob durchgerechnet mit 5l GG oder knapp 10l BR garnicht so schlecht aus.

Oder nen Morel Elate SW6, der ist aber kaum noch zu bekommen


[Beitrag von visualXXX am 13. Sep 2019, 09:52 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2019, 17:30
In 5Liter Kickpanel kannst nen 8" TT vergessen.
Das wird schon vielen 6" zu knapp
visualXXX
Inventar
#14 erstellt: 13. Sep 2019, 18:29
Ja das dachte ich mir schon.

In 5-6l bedämpft und im Zweifel aktiv entzerren sollten die OA aber eigentlich gut klappen.

Wenn ich mehr hinbekomme wird es wohl auf 7.5l BR hinauslaufen.

Erfahrung mit dem Treiber hast du nicht zufällig?
Neruassa
Inventar
#15 erstellt: 13. Sep 2019, 18:56
Würd mal hier schauen, und paar SImulieren, die etwa ins Schema passen.

https://www.lautsprechershop.de/intro/suche_chassis.htm

Detailsuche mit Schallwandausschnitt 130-150mm, dann findest du genug 16er TT's.
visualXXX
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2019, 20:03
Dann würden neben dem OA noch der W6-1139SIF von Tangband in Betracht kommen.

Die 2 werde ich mal durchsimulieren und schauen welcher mir besser passt.

Die klassischen hifi Chassis sind aber auch einfach ziemlich günstig
zuckerbaecker
Inventar
#17 erstellt: 13. Sep 2019, 22:29
Der läuft bei mir in 6,5 Liter und da gibts nix zu meckern

http://www.hellsound.de/contents/de/18NE340-4.pdf
visualXXX
Inventar
#18 erstellt: 13. Sep 2019, 23:16
Danke für den Tipp.

Ich werde jetzt mal vergleichen und ein Gehäuse bauen.
Mal schauen wo ich Volumenmäßig Lande.
zuckerbaecker
Inventar
#19 erstellt: 14. Sep 2019, 06:17
Vifa wurde von Tymphany übernommen.
Der Nachfolger:

http://www.loudspeakerdatabase.com/Peerless/NE180W#4%CE%A9
visualXXX
Inventar
#20 erstellt: 14. Sep 2019, 07:57
Danke nochmals für die Info.

Mal schauen was bei rum kommt.
visualXXX
Inventar
#21 erstellt: 15. Sep 2019, 15:56
Nach näherer Begutachtung kommt doch ein 16 oder 20 TT in die Türen.
Die Kickpanels bekomme ich platzmäßig nicht ausgerichtet.

Mal schauen ob ich ein Gehäuse in die Türe Laminiere oder auf das Türvolumen spielen lasse.

Für hoch und Mittelton bleibe ich bei dem BB - da habe ich reichlich Platz für ein Gehäuse. Da würde ich wohl gute 2-3l hinbekommen 😁
visualXXX
Inventar
#22 erstellt: 08. Okt 2019, 10:58
so für den HT/MT Zweig werden es die OA BBs, mal schauen ob ich auf einen HT dann verzichte oder ob mir doch was fehlt

bei den TTs bin ich noch nicht wirklich weiter, mal schauen ob 20er reinpassen würden
Sub wird vorerst außen vor gelassen, mal schauen ob Bedarf besteht.


Endstufe bin ich auch noch hin und her gerissen.
Klein, kompakt, 5Kanäle soll sie haben.

Ich liebäugel ja tatsächlich mit der Sinus Live- für 120€ einen Digitalen 5 Kanäler der auch noch vernünftig aufgebaut aussieht?
Leistungstechnisch liegt die Konkurenz in der 200-400€ ja auch nicht wirklich höher.
Das schreit ja eigentlich nach einem Test.
70W an 4Ohm sollten für die Front auch reichen. Wobei man bei den TTs ja auch nach 2Ohm gucken könnte
visualXXX
Inventar
#23 erstellt: 11. Okt 2019, 08:28
so die ersten 8 Kanäle für den DSP sind schon da, die BBs und der DSP selber kommen wohl morgen.

ich hoffe dann bin ich bald mit der Karosserie soweit, dass es an die Musik gehen kann

IMG-20191009-WA0010


Ich stehe aber noch vor dem Rätsel wie ich den TT schön in die Türe Integriert bekomme.
(Bsp bild von google)


der Ausschnitt in der Tür ist ca. 10CM unter dem kleinen LS der da verbaut ist. Der Rest ist gleich.
Türverkleidung ausschneiden ist klar, TT kommt auf alu oder Holzring an die Tür.
Aber wie kann ich den TT dann optisch integrieren, dass es schön aussieht
zuckerbaecker
Inventar
#24 erstellt: 11. Okt 2019, 17:46
Google --> Doorboard VW Bus
visualXXX
Inventar
#25 erstellt: 11. Okt 2019, 21:08
Kenne ich, aber schön ist anders.
zuckerbaecker
Inventar
#26 erstellt: 11. Okt 2019, 21:37
visualXXX
Inventar
#27 erstellt: 28. Aug 2020, 07:37
die Karosseriearbeiten haben bzw dauern doch deutlich länger als gedacht.
Aber naja - so ist es halt bei Oldies.


trotzdem bin ich so langsam auf der Suche nach passenden TTs.

Den HT/MT Zweig übernehmen ja die BBs (OA BB3.01A) in nem GG.
Als Endstufe würde ich ja mal den Sinus-Live 5Kanäler ausprobieren.


Und jetzt die große Frage:
Welche 20er TTs?

Was ich gerne hätte: hohen Wirkungsgrad! (der LT ist eh schon schwach motorisiert, hat ne ziemlich kleine Lima - da möchte ich gerne so sparsam wie möglich mit dem Strom sein)

Gehäusetechnisch ist eigentlich alles möglich. GG/BR/aufs Türvolumen.
Natürlich sind keine 30l pro LS (bei GG/BR) in der Tür möglich - Platz ist aber sonst eigentlich reichlich vorhanden.

Habt ihr da Empfehlungen? (Auch grade hinsichlich der Gehäusebauart in Verbindung mit dem Wirkungsgrad)
Musik wird eigentlich nur Rock/Metal und die ganzen derivate gehört.

Tiefgang wäre schön, allerdings lieber hoher Wirkungsgrad und weniger Tiefgang - dann kommt halt doch nen Sub dazu.
Pegeltechnisch sollten sie sich dann in höhe der BBs einordnen, ich denke die sind da eher der limitierende Faktor.

gruß
Daniel


[Beitrag von visualXXX am 28. Aug 2020, 09:33 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#28 erstellt: 28. Aug 2020, 08:40
Es gibt viel.

Kommt auf dein Volumen an.

Und vorallem...
Soll's 4 stellig oder 5 stellig kosten?
visualXXX
Inventar
#29 erstellt: 28. Aug 2020, 09:32
ach verdammt, beim Tippen noch dran gedacht "du musst ca. nen Preis angeben, sonst kommen nur doofe Kommentare"

und dann war es natürlich vergessen

Eigentlich würde ich gerne im Bereich um 100-200€ pro Treiber bleiben.
Ich schiele auch ein bisschen in die PA-Ecke, grade weil die meist mit hohen Wirkungsgraden werben

puh Volumen kann ich halt schlecht sagen - dann müsste ich erstmal das Gehäuse in der Tür bauen um es dann auszulitern.
Allerdings wäre es natürlich blöd, wenn danach doch nen Treiber reinkommt der aufs Türvolumen spielt.

(leider nicht mein Bild, deswegen ohne Rummalen und nur als Link)

Links unten in das Große Loch kommt der TT und um Prinzip kann ich also ab der kante darüber (mit dem Klebeband) bis nach ganz Unten ein Gehäuse in der Tür realisieren. Könnten gut wohl 30l+ sein

https://www.bullenhe.../20180507_113137.jpg
Audiklang
Inventar
#30 erstellt: 28. Aug 2020, 11:11
visualXXX
Inventar
#31 erstellt: 28. Aug 2020, 11:22
sieht schonmal nicht schlecht aus.

aber mit nem FS von 73 werde ich da wohl eher nicht um nen Sub rumkommen
und wie ich grad sehe, leider auch nur als 8Ohm Variante?!


[Beitrag von visualXXX am 28. Aug 2020, 11:24 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#32 erstellt: 28. Aug 2020, 11:39
hallo

ja , nen sub sollte schon dazu

Mfg Kai
visualXXX
Inventar
#33 erstellt: 31. Aug 2020, 08:01
wie schlagen sich die Alpha denn an ca. 40W pro LS?

Oder sollte ich da dann doch lieber nochmal die Endstufenwahl überprüfen?
Audiklang
Inventar
#34 erstellt: 31. Aug 2020, 12:51
hallo

40 watt ist etwa mau , ich hatte 150 drauf

Mfg Kai
visualXXX
Inventar
#35 erstellt: 31. Aug 2020, 14:00

Audiklang (Beitrag #34) schrieb:
hallo

40 watt ist etwa mau , ich hatte 150 drauf

Mfg Kai


ich habs befürchtet.
150W an 8Ohm pro Seite.
Puh, eigentlich muss ich mit dem Strom nen bisschen Haushalten. Bei Zornigen 75 Saug-Diesel-PS und über 3Tonnen (+schwacher Lima) kann man da leider nicht so aasen wie sonst.

das wären dann ja
200W (an 4Ohm) für die beiden BBs ca. 20A für die Endstufe (maximal natürlich) (Wirkungsgrad von 80% für die ES)

Für 150W an 8Ohm muss ich ja schon auf eine 300W/Kanal 4Ohm Endstufe gehen. Sprich bei gleichem Wirkungsgrad sind es nochmal 60A Spitzenlast

Jetzt nochmal der Sub dazu.


hmm irgendwie auch Blöd.
Andernseits läuft das System eh über die Aufbaubatterien, damit ist genug Kapazität zum abpuffern vorhanden.
Bleibt noch ein Platzproblem - da müsste ich mal schauen was ich so unterbekomme.

gibts eigentlich 8Ohm Car-Hifi Endstufen?
zuckerbaecker
Inventar
#36 erstellt: 31. Aug 2020, 14:37
Jede Endstufe ist eine 8 Ohm Endstufe

Und Die 60 Ampere ist auch ne Milchmädchenrechnung

Musik ist doch kein Dauerleistung
Und kein Lautsprecher hat einen festen Widerstand.
Deshalb nennt man es auch Impedanz

Du machst Dir Probleme, wo gar keine sind.

Bastel 2 x 16er rein, dann hast dieselbe Membranfläche und geringe Impedanz.
visualXXX
Inventar
#37 erstellt: 31. Aug 2020, 15:09

zuckerbaecker (Beitrag #36) schrieb:
Jede Endstufe ist eine 8 Ohm Endstufe

Und Die 60 Ampere ist auch ne Milchmädchenrechnung

Musik ist doch kein Dauerleistung
Und kein Lautsprecher hat einen festen Widerstand.
Deshalb nennt man es auch Impedanz

Du machst Dir Probleme, wo gar keine sind.

Bastel 2 x 16er rein, dann hast dieselbe Membranfläche und geringe Impedanz.



ah sorry, da war ich mit dem Kopf wohl wo anders was die Endstufen frage angeht
War ein bisschen blöd, das stimmt.


und ja, mir ist schon klar, dass es ne Milchmädchenrechnung ist. Trotzdem kann ich es als Vergleichswert ranziehen. Das 150W an 4 Ohm einfach deutlich weniger Strom brauchen als 150W an 8Ohm ist ja klar.

2x16er bekomme ich nicht vernünftig unter. Wäre mir in dem Fahrzeug dann auch optisch zu viel.
Neruassa
Inventar
#38 erstellt: 31. Aug 2020, 15:34

Das 150W an 4 Ohm einfach deutlich weniger Strom brauchen als 150W an 8Ohm ist ja klar.

Das stimmt auch nicht...

Eine Endstufe, mit 4x 150W @ 4 Ohm, braucht den gleichen Strom wie eine Endstufe mit 4x 150W @ 8 Ohm.
Wirkungsgrad mal vernachlässigt...
Und selbst wenn man den Wirkungsgrad mit einbezieht, würde die 8 Ohm (VERMUTLICH) weniger Strom ziehen als die Baugleiche 4 Ohm Variante.


[Beitrag von Neruassa am 31. Aug 2020, 15:44 bearbeitet]
visualXXX
Inventar
#39 erstellt: 31. Aug 2020, 18:40
Ach Gott,
Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich ja sagen, ich hab gestern gesoffen - bei dem Unfug den ich grade verzapfen

Hast natürlich recht, in geistiger umnachtung habe ich mir da Murks zusammengerechnet.


Dann muss ich mit den Endstufen wohl nochmal nachdenken.
Eine schöne kompakte 5Kanal Class-D wird dann wohl nix. Oder eher ist das für mich Preislich für den Bus dann nicht mehr interessant.
Die müsste dann ja ca. 200-300W an 4Ohm für die TTs haben.
Neruassa
Inventar
#40 erstellt: 31. Aug 2020, 19:47
Man muss ja auch nicht übertreiben.

Bin grade zu Faul, alles nochmals zu überfliegen.

Starke 5 Kanal Endstufe, im "Rahmen"?
https://www.carhifid...50-1x-1030-watt-rms/
Hab ich auch, richtig schönes Ding. Massig Leistung für TMT, sehr viel für Sub(s).

Gibts Gebraucht öfters zw. 250-300€.
Class D? Nein.
Kompakt? Überhaupt nicht.

Wenn man Kohle hat, auch gern den Nachfolger, AV5.1K gebraucht.

Kompakt, Class D, mit viel Power, ist meist auch sehr kostenintensiv.

Wobei, ich kann mich auch Irren, die Hersteller in der letzten Zeit eher auf "Kompakte" und "Halbwegsstarke" Endstufen gesetzt haben...
Mir ist jedenfalls keine aktuelle 5 Kanal bekannt, die soviel leistet, wie die alten 5.1K's. Falls wer eine kennt, ich würds gern wissen.

Ansonsten muss man halt auf 4 Kanal(TMT)+ 2 Kanal(HT) + 1 Kanal setzen...
Da gibts von STEG welche, die sind super kompakt... Aber 3 Endstufen, kosten auch wieder 3 Endstufen Geld.


[Beitrag von Neruassa am 31. Aug 2020, 19:50 bearbeitet]
visualXXX
Inventar
#41 erstellt: 01. Sep 2020, 08:08

Neruassa (Beitrag #40) schrieb:
Man muss ja auch nicht übertreiben.



Kompakt, Class D, mit viel Power, ist meist auch sehr kostenintensiv.


Ansonsten muss man halt auf 4 Kanal(TMT)+ 2 Kanal(HT) + 1 Kanal setzen...
Da gibts von STEG welche, die sind super kompakt... Aber 3 Endstufen, kosten auch wieder 3 Endstufen Geld. :D

ja das ist das Problem, wenn ich genug Geld ausgeben wollen würde, wäre die Suche nach einer kleinen Class-D auch viel entspanter. Mal schauen - vielleicht gibt es auch erstmal eine Übergangslösung. In das Projekt ist schon soviel Zeit und Kohle geflossen, das da momentan leider keine 500-1000€ nur für eine Endstufe angedacht sind.

Außerdem haut mich dann die Regierung


Genau da ist halt das Problem:
3mal Stufen kosten 3mal Geld. Und Platz habe ich für die Endstufen auch nicht so viel.
Nach Möglichkeit sollen die auch alle nicht sichtbar sein, dabei noch möglichst wenig Platz brauchen (soviel Platz für Klamotten und Gepäck hat die Kiste leider nicht.)

Alternativ wären noch 2-3 Endstufen aus den 80er Jahren. Das wäre dann wieder was, was zum Fahrzeug passen würde und auch sichtbar verbaut werden könnte.
Dann ist zwar nix mehr mit Strom sparen, dafür muss ich wenn die Laufen auch deutlich weniger Heizen



Ich bin gestern noch über die Stevens Audio MB8 vom Fortissimo gestolpert, gibts als 2 Ohm Variante, haben 95db/w/m und sehen eigentlich optimal aus.
für 125€/Stk. auch nicht merklich teurer gegenüber den Eminence Alpha (zumindest wenn ich bedenke, dass ich den Alpha die Endstufen größer/Teurer /kräftiger werden müsste)
Audiklang
Inventar
#42 erstellt: 01. Sep 2020, 18:59
hallo

also falls es bei den 8 ohm eminence bleiben sollte kann man auch ne 6 kanal stufe verbauen

kanal 1 und 2 auf die breitbänder

kanal 3 und 4 brücken + kanal 5 und 6 brücken auf die tieftöner

dann ginge zum beispiel sowas second hand

https://www.amp-performance.de/EXCURSION-HXA-65.html

oder sowas

https://www.amp-performance.de/768-Rodek-R680A.html

oder sowas

https://www.amp-performance.de/803-Eton-PA-4506.html

um mal paar zu nennen

brauchste dann nur noch ne extrastufe fürn sub

mit etwas geduld findet man immer was brauchbares zum sinnvollen kurs

Mfg Kai
visualXXX
Inventar
#43 erstellt: 02. Sep 2020, 08:28
das wäre natürlich auch noch eine gangbare Variante.
visualXXX
Inventar
#44 erstellt: 05. Jul 2022, 18:07
Gut Ding will Weile haben oder aber ich war vor 3 Jahren etwas optimistisch was die Bauzeit angeht

So langsam bin ich aber wirklich in den letzten Zügen, die Komponenten liegen auch schon seit über nem Jahr hier Rum...

Um es kurz zu machen, wird es (im ersten Schritt) wie folgt:
Der SureDSP bleibt, tut im Alltagsauto das was es soll und ist auch schon fertig.
MT werden die OA BB 3.01 im geschlossenen Gehäuse auf dem Armaturenbrett
TMT sind die Stevens Audio MB8 geworden.

Das ganze an einer sinuslive sl-a8005d
(Für den Neupreis muss ich diesen kleinen digitalen 5Kanäler einfach erstmal ausprobieren)
Sonst wandert der nach hinten für den Aufbau und fürs Fahrerhaus kommt was anderes.

Soweit der aktuelle Stand - wenn es dann endlich an dem Einbau geht, gibt's hier wieder Bilder
visualXXX
Inventar
#45 erstellt: 05. Jul 2022, 18:18
IMG20220705201642

Mal als Größenvergleich
visualXXX
Inventar
#46 erstellt: 08. Jul 2022, 17:15
Spricht eigentlich was dagegen, die BBs auf Kopfhöhe zu verbauen, die TTs im Fußraum?
Oder bekommt man das aufgrund von Interferenzen und Reflexionen nicht sauber abgestimmt ?
zuckerbaecker
Inventar
#47 erstellt: 08. Jul 2022, 18:57
Das Optimum ist nunmal die Punktschallquelle.
Je weiter entfernt, desto mehr Probleme.
BB an die lange Leine, mit Karosserieknet befestigen und hören und messen.
Mit BB ists auf jeden Fall besser in den Griff zu bekommen,
als mit HT.
visualXXX
Inventar
#48 erstellt: 09. Jul 2022, 07:35
Dann werde ich das wohl Mal ausprobieren.
Ich müsste vorher Mal messen, von der Distanz her, dürfte das bei dem Auto garnicht soviel ausmachen ob der BB auf dem Armaturenbrett sitzt oder weiter oben an der A-Säule.

Aber letztendlich ist die Distanz ja auch Wurst, wenn's nicht klingt, wird es ja auch nicht besser nur weil der Abstand gleich ist

Wobei mir momentan auch im Kopf rumgeistert ob ich den TT nicht deutlich weiter oben in der Tür verbaut bekomme.
So Quasi auf Bauchhöhe.
Dann könnten die BBs fast direkt darüber sitzen.
zuckerbaecker
Inventar
#49 erstellt: 09. Jul 2022, 14:55
Extremer Aufwand um den Chassis in der Türe
dieselben Bedingungen zum sauberen spielen zu bieten,
wie in einem Kickpanel.
Audiklang
Inventar
#50 erstellt: 09. Jul 2022, 15:10

visualXXX (Beitrag #48) schrieb:

Wobei mir momentan auch im Kopf rumgeistert ob ich den TT nicht deutlich weiter oben in der Tür verbaut bekomme.
So Quasi auf Bauchhöhe.


das lass sein , dass nimmt dir den tiefgang !

Mfg Kai
visualXXX
Inventar
#51 erstellt: 10. Jul 2022, 08:14

Audiklang (Beitrag #50) schrieb:

visualXXX (Beitrag #48) schrieb:

Wobei mir momentan auch im Kopf rumgeistert ob ich den TT nicht deutlich weiter oben in der Tür verbaut bekomme.
So Quasi auf Bauchhöhe.


das lass sein , dass nimmt dir den tiefgang !

Mfg Kai


Interessant, warum ist das so?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Starterbatterie für VW Bora
Unosxdriver am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  8 Beiträge
3 Wege teil aktiv, Position HT MT
cupra_tdi am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  6 Beiträge
Kostengünstige Dämmung für VW T3
LexusIS300 am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  24 Beiträge
Ausbau FS MT-HT für 3 Wege Vollaktiv
`christian´ am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  34 Beiträge
Audio System HT/MT + Verstärker
FayM am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  2 Beiträge
Welche 4-Kanal für Mt/Ht?
Sovem am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  6 Beiträge
Komplettsystem für VW T5
vls am 03.03.2019  –  Letzte Antwort am 07.03.2019  –  7 Beiträge
Frontsystem + Dämmung Vw Lupo
Yamixd am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  6 Beiträge
langsam wird´s zeit zum aufrüsten
der_Kurze am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  2 Beiträge
VW Golf 4 Leder gesucht!
Franky1905 am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedDr._Blitz
  • Gesamtzahl an Themen1.531.964
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.149.854

Hersteller in diesem Thread Widget schließen