LS u. Subwoofer für MATCH M 5DSP MK2 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
bacboy
Stammgast
#1 erstellt: 07. Feb 2021, 20:36
Moin zusammen,

wie der Betreff schon verrät, suche ich für eine MATCH M 5DSP MK2 (4 x 60 Watt) ein 2 Wege System, dass ich aktiv betreiben möchte. Das 2 Wege System sollte folgende Vorraussetzungen erfüllen (165cm, 4 Ohm) und eben gut mit der Match spielen können.
Mein Musikstil ist gemischt, von Elektro, House, bis hin zu Peter Gabriel, Oldies und Deutsche HipHop ist alles dabei. Bin kein Metal und RNB Typ. Gestreamt wird via Bluetooth / USB.

Im Raum steht folgendes System: Audison APK 165P - brauchbar?

#############################################################

Des Weiteren benötige ich zu der Match und dem 2 Wege System einen passenden Subwoofer. Eine Kleine Herausforderung ist hier, dass ich nur 25cm Platz zwischen Beifahrer und Fahrersitz habe, da müssten jetzt die Experten sagen, ob man da ein 10" Zoll rein bekomme oder ein 8" her muss. Wenn ich das Datenblatt richtig verstehe, habe ich hier von der Match folgendes an Power zur Verfügung:

- Subwooferausgang an 4 OhmHigh- 180 Watt
- Subwooferausgang an 2 OhmHigh- 320 Watt

#############################################################

Zum Budget - Ich möchte kein Pokal gewinnen, aber ein fettes Grinsen ins Gesicht bekommen, wenn ich auf Tour gehe.

Hier mal ein Bild zum Camper zur Veranschaulichung:

fullsizeoutput_ec4


Danke und Gruß Sven
Joze1
Moderator
#2 erstellt: 07. Feb 2021, 23:42
Moin,

Schöne Stufe, habe ich jetzt auch schon ein paar Mal benutzt. Willst du das selbst einmessen?

Ja, das APK ist gut. Ich würde dennoch zu einem Aktivsystem greifen, bei dem man die Weichen nicht mitbezahlt. Wenn es neu sein soll, dann kann ich das Blam Audio 165 RSQ empfehlen, das mit dem 2 Ohm TMT auch nochmal etwas optimaler an der M 5DSP läuft.

Als Woofer dann zwei von den Arc Audio ARC8 im geschlossenen Downfire zwischen den Sitzen. Das System wird richtig Spaß machen, wenn dann alles sauber eingestellt ist
bacboy
Stammgast
#3 erstellt: 08. Feb 2021, 10:12
Moin Joze1,

besten Dank für die Empfehlungen


Joze1 (Beitrag #2) schrieb:
Moin,

Schöne Stufe, habe ich jetzt auch schon ein paar Mal benutzt. Willst du das selbst einmessen?


Nein, ich würde das ganz einmessen lassen, da fehlt mir die Erfahrung und das Equipment.


Ja, das APK ist gut. Ich würde dennoch zu einem Aktivsystem greifen, bei dem man die Weichen nicht mitbezahlt. Wenn es neu sein soll, dann kann ich das Blam Audio 165 RSQ empfehlen, das mit dem 2 Ohm TMT auch nochmal etwas optimaler an der M 5DSP läuft.


BLAM ??? Ich muss mich jetzt outen, aber den Hersteller/ Anbieter habe ich so ganrnicht auf dem Schirm. Gehen denn überhaupt 2 Ohm LS auf der Match an den ersten vier Kanälen? Lt. Technischen Daten soll en es 4 Ohm sein?

Wie kann man die BLAM denn klanglich einordnen bzw. wie sind sie im Vergleich zu den Audison?


Als Woofer dann zwei von den Arc Audio ARC8 im geschlossenen Downfire zwischen den Sitzen. Das System wird richtig Spaß machen, wenn dann alles sauber eingestellt ist :prost


Habe ich mit den zwei Arc 8 dann eine Massagefunktion auf beiden Sitzen? Das wäre nicht gewollt

Danke und Gruß Sven
direzza
Stammgast
#4 erstellt: 08. Feb 2021, 12:24

bacboy (Beitrag #3) schrieb:



Ja, das APK ist gut. Ich würde dennoch zu einem Aktivsystem greifen, bei dem man die Weichen nicht mitbezahlt. Wenn es neu sein soll, dann kann ich das Blam Audio 165 RSQ empfehlen, das mit dem 2 Ohm TMT auch nochmal etwas optimaler an der M 5DSP läuft.


BLAM ??? Ich muss mich jetzt outen, aber den Hersteller/ Anbieter habe ich so ganrnicht auf dem Schirm. Gehen denn überhaupt 2 Ohm LS auf der Match an den ersten vier Kanälen? Lt. Technischen Daten soll en es 4 Ohm sein?


Die Match M5 DSP macht meines wissens nach höchstens 3Ohm mit, als was unter dem liegt macht die nicht mit.
Joze1
Moderator
#5 erstellt: 08. Feb 2021, 12:51
Ich fragte zwecks Einstellung deshalb, weil von dem Einstellenden abhängt, welcher DSP Verstärker sinnvoll ist. Denn dieser muss mit dem ihm an die Hand gelieferten Werkzeug dann umgehen können

Erfahrungsgemäß sind 2 Ohm am TMT auf Grund des Impedanzanstiegs unkritisch, habe ich schon in zwei Fällen mit der M5 so gemacht.
Wenn einem das zu riskamt ist, kann man natürlich auch zu anderen Varianten greifen. Auf jeden Fall würde ich wie gesagt wenn neu ein Aktivset anstreben, um kein Geld für die nicht verwendete Weiche rauszuwerfen.

Blam Audio ist die Marke von Guy Bonneville, der über Jahrzehnte hinweg bei Focal für Car Audio verantwortlich war. Im Regelfall sehr brauchbares Material zu sinnvollen Preisen.

Das mit der Massagefunktion erschließt sich mir jetzt noch nicht ganz: Das ist ja das, was der Woofer in jedem Fall liefern soll, Körperschall. Aber in diesem Falle ging es mir bei der Empfehlung vor allem darum, dass man mit den zwei 8" auf eine sinnvolle Impedanz und somit Nutzleistung kommt, sie in dem Gehäuse zurechtkommen und man im Downfire auch in dem recht großen Fahrzeug einen guten Nutzschall hat.


[Beitrag von Joze1 am 08. Feb 2021, 12:52 bearbeitet]
bacboy
Stammgast
#6 erstellt: 08. Feb 2021, 13:34

Joze1 (Beitrag #5) schrieb:
Ich fragte zwecks Einstellung deshalb, weil von dem Einstellenden abhängt, welcher DSP Verstärker sinnvoll ist. Denn dieser muss mit dem ihm an die Hand gelieferten Werkzeug dann umgehen können :)


Ok, verstehe - Wie gesagt, ich überlasse den Einbau einen "Fachmann" - In der Hoffnung, er weiß was er tut, da muss ich mich einfach drauf verlassen. Ich wollte einfach nur nicht ganz "doof" vor ihm stehen und zumindest ein wenig mit Hintergrundwissen glänzen.


Auf jeden Fall würde ich wie gesagt wenn neu ein Aktivset anstreben, um kein Geld für die nicht verwendete Weiche rauszuwerfen.


Das Aktivset soll in jedem Fall neu und die Standartlautsprecher ersetzen.

Was gibt es denn noch für LS Empfehlungen, die an der M5 gut gehen werden? Ich habe ein bisschen Befürchtungen, dass die Audison APK 165, mich nicht ganz überzeugen werden - Ich möchte hier auch nicht am falschen Ende sparen, aber auch nichts zum Fenster raus werfen
Da finde ich Deinen Ansatz mit dem Aktivset (ohne Weiche) echt super.



Das mit der Massagefunktion erschließt sich mir jetzt noch nicht ganz: Das ist ja das, was der Woofer in jedem Fall liefern soll, Körperschall. Aber in diesem Falle ging es mir bei der Empfehlung vor allem darum, dass man mit den zwei 8" auf eine sinnvolle Impedanz und somit Nutzleistung kommt, sie in dem Gehäuse zurechtkommen und man im Downfire auch in dem recht großen Fahrzeug einen guten Nutzschall hat. :prost


Klar, er soll natürlich seinen Dienst erfüllen, da bin ich bei Dir, ich habe nur Teller, Besteck, Töpfe usw. alles im Camper, daher ist der SUB aus dem "Wohnraum" auch zwischen den Sitzen geplant worden um nicht gleich, alles in Wallung zu bringen. Das war ein klein wenig der Ansatz und meine Befürchtung
Bastet28
Inventar
#7 erstellt: 08. Feb 2021, 16:29
wenn du ein Gesamtbudget für den HiFi Umbau hast, sprich doch mit dem Einbauer / Händler oder lasse dir ein entsprechendes Angebot machen.

Dann kannst du entweder (wenn es ein "guter" Händler ist) diesem Vertrauen und das machen lassen
oder du kannst das Angebot nochmal gegenprüfen ob was wesentliches dagegen spricht.

Allgeimein fallen mir auch das Audison System ein, ansonsten auch ein Alpine S-S65C das an der Match M5 richtig eingestellt schon sehr gut im Preis/Leistungsverhältniss spielen. Von dem Rainbow SoundLine SL-C 6.2 sollte es auch eine aktiv Variante gegeben haben, da hat mich kein Rainbow System enttäuscht (im Gegensatz zu den kleinen Focal Integration IS- Sets). Insbesondere das Rainbow Germanium GL-C 6.2 Pro / Active war eine feine Sache. Ob es die noch neu gibt.. oder was aus Rainbow geworden ist.. keine Ahnung, aber man könnte ja anfragen Ich verstehe deine Unsicherheit bezuüglich dem BLAM System wenn man das Focal IS System kennt oder in Relation setzt.

Aktiv gibt es ja auch Einzelkomponenten die unabhängig kombiniert werden können - es gibt mit den Carpower DT284 für 60€ (oder 80 mittlerweile?) ja auch bezahlbare sehr gute Hochtöner und dann passende Tieftöner dazu... Ich würde da einfach in deinem Preisrahmen auch einem Händler etwas Vertrauen. Wenn dir der Joze1 hier sagt, dass er - auch mit Gewerblichem Hintergrund - da gute Erfahrungen mit den Lautsprechern und dem Verstärker hat, dann könnte man das auch so annehmen. Er hat dir ja jetzt eine Empfehlung mit Erfahrungswert ohne Gewinninteresse genannt. ;-)

ja, die ARC8 sind bekannt, auch ein gut integrierter Alpine SWG-1044 oder Audio System HX laufen gut an der Leistung. Möglichkeiten gibt es viele... . ggf. mal nach Empfehlungen in deinem Raum/Gebiet schauen und Händlerberatung zu deinem Fahrzeug in Anspruch nehmen.


[Beitrag von Bastet28 am 08. Feb 2021, 16:30 bearbeitet]
bacboy
Stammgast
#8 erstellt: 08. Feb 2021, 17:21
Hi, besten Dank für die Rückmeldung


Bastet28 (Beitrag #7) schrieb:
wenn du ein Gesamtbudget für den HiFi Umbau hast, sprich doch mit dem Einbauer / Händler oder lasse dir ein entsprechendes Angebot machen.

Dann kannst du entweder (wenn es ein "guter" Händler ist) diesem Vertrauen und das machen lassen
oder du kannst das Angebot nochmal gegenprüfen ob was wesentliches dagegen spricht.


Das ist erfolgt und daher frage ich ja hier, nach einer zweiten Einschätzung. Sicherlich ist mein Angebot nach besten Wissen und Gewissen erstellt worden, daher werde ich hier auch keinen Namen nennen, nur stutzig bin ich geworden, als mir erzählt wurde, dass das Audison 2 Wege Set passiv an der Match 5DSP MK2 angeschlossen werden soll. Das habe ich bereits in dem Unterforum "Endstufe" dank @car-hifi geklärt.

Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, was ist mit dem Rest des Angebots, passen die Audison LS auch im Aktiven Betrieb usw.
Natürlich fand ich den Tipp mit dem BLAM super, habe ich auch bereits geschrieben, nur sind sie halt nicht offiziell als 2 Ohm Variante an der M5 "Zugelassen", daher kam die Nachfrage nach weiteren 2 Wege Optionen die da gut mit der M5 laufen.


Allgeimein fallen mir auch das Audison System ein, ansonsten auch ein Alpine S-S65C das an der Match M5 richtig eingestellt schon sehr gut im Preis/Leistungsverhältniss spielen. Von dem Rainbow SoundLine SL-C 6.2 sollte es auch eine aktiv Variante gegeben haben, da hat mich kein Rainbow System enttäuscht (im Gegensatz zu den kleinen Focal Integration IS- Sets). Insbesondere das Rainbow Germanium GL-C 6.2 Pro / Active war eine feine Sache. Ob es die noch neu gibt.. oder was aus Rainbow geworden ist.. keine Ahnung, aber man könnte ja anfragen Ich verstehe deine Unsicherheit bezuüglich dem BLAM System wenn man das Focal IS System kennt oder in Relation setzt.


Vielen Dank für die Tipps - Ich schaue mir die mal genauer an.



Ich würde da einfach in deinem Preisrahmen auch einem Händler etwas Vertrauen. Wenn dir der Joze1 hier sagt, dass er - auch mit Gewerblichem Hintergrund - da gute Erfahrungen mit den Lautsprechern und dem Verstärker hat, dann könnte man das auch so annehmen. Er hat dir ja jetzt eine Empfehlung mit Erfahrungswert ohne Gewinninteresse genannt. ;-)


Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser - siehe oben Klar, bin ich absolut bei Dir, ich muss den Händler vertrauen...

Ich nehm das gern so von Joze1 an, ich hoffe nicht, dass das falsch rüber gekommen ist, ich bin hier über jede Rückmeldung sehr dankbar und wenn ich in der Lage wäre die BLAM selbst einzumessen, dann würde ich das ganz sicher auch probieren!!! Nur was nützt es mir, wenn ich als Laie, meinem Händler sagen soll, er möge eine (nichts für Ungut) "Bastellösung" installieren und sie probieren ans spielen zu bekommen!?
LexusIS300
Inventar
#9 erstellt: 08. Feb 2021, 18:41

Joze1 (Beitrag #2) schrieb:
...Als Woofer dann zwei von den Arc Audio ARC8 im geschlossenen Downfire zwischen den Sitzen. Das System wird richtig Spaß machen, wenn dann alles sauber eingestellt ist :prost

Wie sinnvoll ist es eigentlich 2 Subs an 160 Watt zu verbauen anstatt einen an 160 Watt?
woeba93
Stammgast
#10 erstellt: 08. Feb 2021, 19:30
Doppelte Membranfläche würd ich mal sagen.
Davon kann man nie genug haben.


[Beitrag von woeba93 am 08. Feb 2021, 19:30 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#11 erstellt: 08. Feb 2021, 19:33
und das bringt Dir bei halber Leistung... was?
Joze1
Moderator
#12 erstellt: 08. Feb 2021, 20:45
Halbe Leistung? 160 Watt sind 160 Watt, auch wenn diese sich auf zwei Chassis aufteilen.
LexusIS300
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2021, 20:49
Okay, wie sinnvoll ist es ein Chassis mit der halben Leistung seiner Nennbelastung zu betreiben (ungeachtet des Impedanzanstiegs), dafür aber zwei davon betreiben?
Joze1
Moderator
#14 erstellt: 08. Feb 2021, 20:53
Das hängt etwas vom Zweck und vom Anspruch ab. Und wie viel man auf Nennbelastbarkeiten gibt, ich halte es da eher wie JL oder DD Audio, die ein sinnvolles Power-Band angeben, statt nur ein Maximum.
Bock auf 'ne Milchmädchenrechnung? Dann schau dir den Kennschalldruck an und rechne es hoch.


[Beitrag von Joze1 am 08. Feb 2021, 20:55 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#15 erstellt: 08. Feb 2021, 20:57
Also kann das Chassis die Nennbelastbarkeit auch sinnvoll umsetzen?
Wenn ich eine Milchmädchenrechnung wollte hätte ich danach gefragt.
Die Frage war aber, wie Sinnvoll es ist?
Welcher Mehrwert entsteht in diesem Fall?


[Beitrag von LexusIS300 am 08. Feb 2021, 21:00 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#16 erstellt: 08. Feb 2021, 21:09
Der Mehrwert ist die (bereits erwähnte) doppelte Membranfläche. Das ist insofern sinnvoll, weil man in dieser relativ großen nach hinten offenen Fahrerkabine mit einem einzelnen Chassis eine deutlich geringere Anregung des Raums hat. Die zwei Woofer in Verbindung mit dem Downfire-Effekt werden dann nicht als bessere Tieftöner völlig untergehen.

Ob das Chassis die Nennbelastbarkeit auch sinnvoll umsetzen kann? Hängt wohl von Gehäuse und Frequenz ab.
LexusIS300
Inventar
#17 erstellt: 08. Feb 2021, 21:21
Also dreht es sich ums Verschiebevolumen?
Wir gehen mal von einem linearen Hub aus weil Marke und vernünftige Angaben - was bringt dann die doppelte Membranfläche bei jeweils halben Hub weil pro Sub halbe Leistung?
Das läuft doch erst wieder aufs selbe raus?
Was übersehe ich da?
Joze1
Moderator
#18 erstellt: 08. Feb 2021, 21:31
Du gehst von einem linear zunehmenden Hub aus. Und das ist falsch.

Es reicht doch, wenn du dich hier mal auf die Faustregeln verlässt. Doppelte Membranfläche bei gleicher anliegender Leistung: +3dB.

Aber: Mir geht es tatsächlich um die Membranfläche selbst, die das Unterfangen sinnvoller macht, das Verschiebevolumen mal außen vor. Das macht den Pegel aus.
Aber die größere Membranfläche macht zusätzlich in diesem Raum auch noch das Feeling aus. Didi hat das in seinem Vortrag mal ganz gut beschrieben an Hand eines Beispiels mit großen und kleinen Steinen, die man in eine ruhige Wasserfläche wirft. Die kleinen Steine machen deutlich schmalere Wellen, auch wenn die Amplitude groß sein sollte. Das Downfire-Prinzip hilft hierbei schon mal, aber die größere Membranfläche ist eben auch nicht unerheblich.
Und das deckt sich genau mit der Erfahrung, die auch ich gesammelt habe.
bacboy
Stammgast
#19 erstellt: 09. Feb 2021, 09:41
@Joze1

Vielen Dank für die Erklärung mit dem Stein, das kann man sich gut vorstellen

@All

Eine Frage hätte ich noch zum Arc 8 der ist lt. Link, mit einer Impedanz von Dual 2 Ohm angegeben, vermutlich durch die doppelte Membranfläche, wie nimmt denn das die M5 wahr? Als 4 oder 2 Ohm ?

Sie hat ja an 2 OhmHigh- 320 Watt zur Verfügung.
LexusIS300
Inventar
#20 erstellt: 09. Feb 2021, 09:48

Du gehst von einem linear zunehmenden Hub aus. Und das ist falsch.
Weil Du den mit diesen Komponenten im vorgeschlagenen Gehäuse gemessen hast?

Es reicht doch, wenn du dich hier mal auf die Faustregeln verlässt. Doppelte Membranfläche bei gleicher anliegender Leistung: +3dB
Hirnlose Pauschalaussage, Du weisst hoffentlich selbst das dies hier nicht annähernd der Fall sein wird.

Didi hat das in seinem Vortrag mal ganz gut beschrieben an Hand eines Beispiels mit großen und kleinen Steinen, die man in eine ruhige Wasserfläche wirft. Die kleinen Steine machen deutlich schmalere Wellen, auch wenn die Amplitude groß sein sollte.
Du wirfst hier aber nicht einen grossen und einen kleinen Stein, sondern einen kleinen - und zwei kleine nebeneinander aus halber Fallhöhe.

Ich denke Du hast Dich auf die falsche Leistungsangabe im Eröffnungspost verlassen, warum auch immer wenn Du die Endstufe schon mindestens dreimal verbaut hast.
Würde diese Leistung vorhanden sein gäbe es diese Diskussion nicht - ist sie aber nicht.
Und da Du Dir offensichtlich genauso "gut" Fehler eingestehen kannst wie der Kuchenbäcker müssen Abenteuerliche Argumente her und Steine ins Wasser geworfen werden.

Kann mir aber egal sein, schlussendlich muss der Threadersteller entscheiden ob IHM das schlüssig und das so bauen will bzw. das Geld ausgeben.

Bacboy die Membranfläche hat mit der Impedanz nichts zu tun.
Ein Dual 2 Ohm Chassis nimmt die M5 sinnvoll als 4 Ohm wahr, zwei von denen als 2 Ohm.
Diese Leistungsangabe kann ich allerdings nicht nachvollziehen.
Joze1
Moderator
#21 erstellt: 09. Feb 2021, 10:01
Uff. Ich hätte nicht gedacht, dass ich auf dem Niveau mit dir diskutieren muss.


Weil Du den mit diesen Komponenten im vorgeschlagenen Gehäuse gemessen hast?


Brauche ich nicht. Weißt du, was progressive Aufhängungen sind?


Hirnlose Pauschalaussage, Du weisst hoffentlich selbst das dies hier nicht annähernd der Fall sein wird.


Hirnlos und nicht annähernd also. Soso, mit dem falschen Fuß aufgestanden? Erstens ist das eine annehmbare theoretische Grundaussage, die in der Praxis durchaus auch vorkommt. Tut sie es nicht, ist die Steigerung dennoch gegeben, seien es ach nur 2dB. Willst du jetzt ernsthaft die physikalischen Grundlagen zur Diskussion stellen? Schon mal ein Fahrzeug eingemessen und die Addition beider Seiten betrachtet?


Ich denke


Aha. Das ist mir wirklich wichtig, was du denkst. Wenn du wüsstest, was ich nun denke...
Und nein, ich weiß, dass die 320 Watt "Musikleistung" sind, darum ging es mir aber nie. Ich habe meine Gedankengänge zum Thema Nennbelastbarkeit und der Herleitung oben mMn hinreichend dargelegt.


müssen Abenteuerliche Argumente her


Das abenteuerliche Argument kommt aus dem Workshop zu "praktischen Gehäusen im Fahrzeug" von Dietmar Carle, der in diesem Falle Floyd Toole zitiert hat.

Ich frage mich inzwischen, auf welcher Grundlage ich hier mit dir diskutieren soll?

@bacboy: Völlig ungeachtet dessen, wohin das hier jetzt grade führen soll: Am Ende musst du die Komponentenwahl ohnehin mit deinem Händler besprechen. Und das solltest du unbedingt noch einmal machen, auch deshalb, weil der sich natürlich freuen wird, wenn du ihm sagst, dass du "in einem Forum mal nachgefragt hast" und augenscheinlich der Großteil seines Konzepts schon umgeworfen wurde. Hole das um besten Falle mal nach
LexusIS300
Inventar
#22 erstellt: 09. Feb 2021, 10:21

Ich frage mich inzwischen, auf welcher Grundlage ich hier mit dir diskutieren soll?
Kein Wunder, da Deine "Grundlage" hier keinen Halt findet.
Es ist egal was oder wen er zitiert hat, da das Beispiel wie Du es genannt hast ein anderes ist und hier nicht vergleichbar.


die in der Praxis durchaus auch vorkommt. Tut sie es nicht, ist die Steigerung dennoch gegeben, seien es ach nur 2dB
Na klar kann sie vorkommen, hat keiner bestritten - jedoch unter anderen Voraussetzungen.
2db, wow - das reisst ihn mächtig nach vorne.
Unter uns, in diesem Fall glaube ich sinds nicht mal 2db.
Kommt jemand und will eine stärkere Endstufe wird er abgetan mit "doppelte Leistung =3db kaum hörbar, vergiss es.
Hier allerdings wird das verworfen und wir diskutieren über 2db

Aber besten Dank nochmal für die Bestätigung, auf keinen Fall Fehler eingestehen!
Joze1
Moderator
#23 erstellt: 09. Feb 2021, 10:29
Doch, findet sie. Zwei Woofer in einem Gehäuse wirken wie eine große Membran.

Und 3dB sind ein deutlich wahrnehmbarer Lautstärke-Anstieg, insofern würde ich immer zu einem doppelt so starken Verstärker raten, wenn ein Nutzer mehr Lautstärke haben will, mache ich auch immer.

Zukünftig werde ich nur noch dich zitieren, dann ist die wahre Foren-Kompetenz auch entsprechend honoriert. Und ich gestehe oft genug Fehler ein, brauche ich hier aber nicht, weil ich keinen gemacht habe. Ich bin überzeugt, dass das so wie ich es vorschlage funktioniert, weil ich da erfahrungsgemäß hinterstehen kann.
Aber da du nun zum zweiten Mal die Sacheben verlässt und es unbedingt persönlich haben musst, belasse ich es jetzt dabei. Du darfst dich gerne mit jemand anderem duellieren, ich hab heute keine Lust auf Internet-Cowboys.


[Beitrag von Joze1 am 09. Feb 2021, 10:33 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#24 erstellt: 11. Feb 2021, 03:31
da jeder so seine Präferenzen hat und ich bei zwei ARC8 den Kaufpreis und Aufwand in Relation dazu sehe habe ich ja auch die Alpine SWE und Audio System HX Woofer genannt. Ein HX10 läuft ebenso gut an dem kleinen Verstärker und hat auch etwas mehr Membranfläche als ein 20er - aber es muss nur ein Woofer gekauft werden. Händlersache was er verbauen will und wofür er grade stehen muss im Ergebniss. Die Diskusskonen über das Pro+Kontra sind ja auch ganz anregend und belebend, für den Themensteller an der Stelle aber eher eine Information das es so oder so zu guten Ergebnissen kommen kann. Gehen tut beides wegen der Progressiven Aufhängung der ARC8 mir relativ weicher Aufhängung, was sich auch an relativ geringem Leistungsbedarf und relativ kleine Gehäusen wiederspiegelt. Aber egal... nicht so wichtig..
smarty79
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Feb 2021, 09:08
Ich will jetzt nicht den Spaßverderber spielen, aber „fettes Grinsen“ in dem Auto mit der M5? Habe selbst die M5 mk2 im T6.1 mit dem PP8. Der spielt zwar nicht so präzise wie ein ARC8, ist aber relativ effizient. Der sorgt für ein wirklich gutes Bassfundament, aber Druck würde ich das selbst bei Vollaussteuerung nicht nennen. Nen Doppel-ARC8 hat natürlich Luft nach oben bzgl. Leistung. Eine Helix D One kann man natürlich später immer noch dazwischen packen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung MATCH M 5DSP MK2 bzw. Absegnung
philcrack23 am 14.05.2021  –  Letzte Antwort am 20.05.2021  –  3 Beiträge
Subwoofer für Match M5DSP gesucht
tuffgong am 26.07.2020  –  Letzte Antwort am 27.07.2020  –  8 Beiträge
Welchen Untersitz-SUB? Musway/Rockford/Audison/Match an Receiver Match M 5DSP in MB Vito
stemak am 14.11.2019  –  Letzte Antwort am 11.11.2020  –  2 Beiträge
Welchen MATCH Subwoofer?
clashbang am 13.03.2020  –  Letzte Antwort am 13.03.2020  –  4 Beiträge
Subwoofer gesucht für Signat RAM 3 MK2
zekke am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  8 Beiträge
Subwoofer für HXA 500 Q MK2 gesucht
masteru am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  6 Beiträge
Passenden Sub für mein Setup gesucht
Dubstep-Don am 20.08.2019  –  Letzte Antwort am 28.08.2019  –  15 Beiträge
BMW E91 Helix Match Subwoofer und Lautsprecher Endstufe gesucht
*Luke94* am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  6 Beiträge
Match Subwoofer, Reserverad oder "Normaler"
Agilolfinger am 21.12.2020  –  Letzte Antwort am 21.12.2020  –  6 Beiträge
Endstufe und LS gesucht
master(t) am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedJosef_Käfler
  • Gesamtzahl an Themen1.535.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.484

Hersteller in diesem Thread Widget schließen