Sicherungen

+A -A
Autor
Beitrag
baumschläfer
Stammgast
#1 erstellt: 08. Aug 2006, 07:59
hallo

ich steh vor dem problem das ich net weis welche sicherungen es für eine carhifi anlage gibt und wie groß ich diese dimensionieren muss.

kann mir jemand helfen?

ich hab eine phase evolution amp mit 4x100 Wrms und dran eine hertz ESK 165.2. als kabel hab ich 25mm².

wie muss ich das absichern.
Mira`
Stammgast
#2 erstellt: 08. Aug 2006, 08:44


Ein 25mm² Kabel darfst du maximal mit 80Ampere absichern. Ich würde dir ne Mini-ANL Sicherung empfehlen.
baumschläfer
Stammgast
#3 erstellt: 08. Aug 2006, 09:03
laut tabelle kann ich aber mit 80 bis 100A absichern warum denn dann max 80A

wie sieht so ne Mini-ANL aus??

ich kann nur die glassicherungen
Darkstrike88-88
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2006, 09:41
hi,

hast du folgende amp: phase evolution RS 4 ???

diese wird laut hersteller mit 80 A ausgerüstet, hat die gleichen leistungsangaben wie deine.

eine mini-anl sieht so aus:
http://www.caraudio-...166::::2829bf01.html

gruß
baumschläfer
Stammgast
#5 erstellt: 08. Aug 2006, 09:47
danke für den link.

genau die hab ich, die phase evolution RS4.
also gut dann ich jetzt alles was ich brauh und das es das zeug auch bei caraudio-store.de gibt trifft sich gut, will noch mehr bei dem bestellen und da gibts ja dann auch den sicherungshalter

danke für die infos von euch
Darkstrike88-88
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2006, 09:49
wenn du vorhast nach der btterei eine sicherrung einzubauen dann aber aufjedenfall eine glassicherrung. eine mini-anl nach der amp ist sehr schlecht. so eine oder eine stecksicherrung kannst du direkt an der amp reinstecken.

gruß
baumschläfer
Stammgast
#7 erstellt: 08. Aug 2006, 10:02
ich will die sicherung schon direkt nach der batterie von auto einbauen.
warum kann ich da keine mini-ANL nehmen? und warum ne glassicherung?

ich will nicht nach der amp absichern, nur nach der batterie von auto.
Darkstrike88-88
Inventar
#8 erstellt: 08. Aug 2006, 11:10
hallo,

also du musst aufjedenfall spädestens nach 30 cm nach der batterie eine sicherrung einbauen ( plus-leitung ). am besten schon nach 10 - 20 cm. sind halt so vorgaben, söllte man auch aufjedenfall so machen.
eine glassicherrung deshalb, weil sie viel empfindlicher ist und viel schneller reagiert als so eine anl- oder stecksicherung. ich kenne keinen der eine anl- oder stecksicherrung nach der batterie angeschlossen hat. wenn du dir so ein kabelset für den stromanschluss holst wo die kabel für den strom drin sind und die chinchleitungen usw., da sind auch immer nur glassicherrungen drin.

sie reagieren einfach schneller und dadurch hast du einen höheren schutz.

gruß
baumschläfer
Stammgast
#9 erstellt: 08. Aug 2006, 11:16
danke

das mit den erste´n 30cm wusste ich.

aber stimmt ich hab noch niemand gesehen der ne anl nach der batterie hat.
gut dann halt ne glassicherung
Mira`
Stammgast
#10 erstellt: 08. Aug 2006, 11:19
Stop...

Glassicherungen sind wesentlich träger als ANL Sicherungen und haben auch einen höheren Widerstand, gerade deshalb sollte man auf Glassicherungen verzichten und ANL verwenden.


ich kenne keinen der eine anl- oder stecksicherrung nach der batterie angeschlossen hat.

Ich habe z.b. ne 125A ANL nach der Batterie, viele andere aus dem Forum mit Sicherheit auch.


[Beitrag von Mira` am 08. Aug 2006, 11:20 bearbeitet]
Darkstrike88-88
Inventar
#11 erstellt: 08. Aug 2006, 11:25
wesentlich träger ????????????????

das ist ja was ganz neues. gerade glassicherrungen sind viel empfindlicher und sperren schneller die leitung.
ich mache eine kfz-ausbildung und jeder der so eine ausbildung macht der lernt alle sicherrungen kennen und weis das glassicherrungen am schnellsten reagieren.

gruß
baumschläfer
Stammgast
#12 erstellt: 08. Aug 2006, 11:31
und was soll ich jetzt kaufen???

was ist jetzt besser ANL- oder glassicherung?

(ich bin verwirrt)
Darkstrike88-88
Inventar
#13 erstellt: 08. Aug 2006, 11:35
ich würde glassicherrung kaufen. am besten du fragst mal in einen car hifi shop nach, die werden dir ebenfalls nur glassiherrungen empfehlen.

gruß
Reandy
Inventar
#14 erstellt: 08. Aug 2006, 12:19

Darkstrike88-88 schrieb:
ich würde glassicherrung kaufen. am besten du fragst mal in einen car hifi shop nach, die werden dir ebenfalls nur glassiherrungen empfehlen.

gruß


so einen blödsinn hab ich noch nie gehört... glassicherungen... wurde oben ja schon geschrieben warum nicht... höherer widerstand...

ANL ist die EINZIG richtige die man verwenden kann... ich hab auch eine anl gleich nach der batterie...

glaubt das jetzt endlich...

lg reandy
Mira`
Stammgast
#15 erstellt: 08. Aug 2006, 12:36
Ich bleib bei meiner Meinung, die ich oben geschrieben habe. Das werden dir auch ne ganze Menge anderer Leute bestätigen können.
baumschläfer
Stammgast
#16 erstellt: 08. Aug 2006, 12:37
nicht noch anfangen zu streiten. nurwegen einer sicherung bringst das doch net!!!!!!
Bloodhound
Stammgast
#17 erstellt: 08. Aug 2006, 12:44
ANL!!
Alles andere ist Murks

MFG Kay
baumschläfer
Stammgast
#18 erstellt: 08. Aug 2006, 12:48
da kann ich aber schon dadnn die mini-anl nehmen die weter oben im thread verlinkt ist nehmen??

oder muss das ne "große" anl sein. oder gehen da auch die mini??
Mira`
Stammgast
#19 erstellt: 08. Aug 2006, 13:33
Die Mini-ANL gehen nur bis 80 Ampere, normale ANL fangen bei 100A an. Da du aber wohl ne 80 Ampere Sicherung nimmst musst du Mini-ANL nehmen. Das ist der einzig Unterschied zwischen ANL und Mini-ANL der mir bekannt ist.
baumschläfer
Stammgast
#20 erstellt: 08. Aug 2006, 14:14
gut
kapu
Stammgast
#21 erstellt: 08. Aug 2006, 14:28
Nimm auf jeden Fall ANL. Ich hatte auch ne Glassicherung und mit der hatte ich immer Aussetzer, weil die halt nicht so sicher im Kontakt sind wie ANL Sicherungen.
Hilli.t
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Aug 2006, 16:52
An Mira:ANL fangen bei 80 A an!
An Darkstrike88-88:hab auch im KFZ-Handwerk gelernt und ANL und Glas nimmt sich in der Geschwindigkeit nichts,nur das ANL eine größere Kontaktfläche haben und deswegen bei Glassicherungen meist ein Kontaktproblem auftritt.Bei Wettbewerben werden deswegen bei Einbau von Glassicherungen diese meist sogar deswegen eingelötet.
An baumschläfer:Auch wenn du im Moment bestimmt die Mini-ANL vorziehst,würde ich die einen normalen ANL-Halter mit 80A-Sicherung empfehelen.Wenn du mal nachrüstest(was im Car-Hifi immer so ist ),findest du immer ne passende ANL in höherer Absicherung!
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Aug 2006, 16:19
HI,

hoffe mal es macht baumschläfer nichts aus, wenn ich hier mal ganz unwissend die option, Sicherungsautomaten zu verwenden, in den Raum werfe....

Mich würde mal interessieren, warum man diese so selten antrifft, obwohl sie nur geringfügig teurer als die konventionellen Halterungen sind ?? Haben die vielleicht einen höheren Widerstand ?, schalten sie nicht sauber weil z.B. die Kontaktflächen nie plan zueinender stehen können ? oder warum werden die so selten verwendet ?, der große Vorteil ist doch zweifellos die Schaltfunktion, ideal wenn man das Auto längere Zeit abstellt und so übereifrige Laderegelungen der Kondensatoren ruhigstellt....
Reandy
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2006, 17:08
genau der widerstand ist der böse!!!!

lg reandy
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Aug 2006, 17:16
@reandy

bezieht sich das auch auf Sicherungsautomaten ?

meine sowas hier

https://www.fraron.d...49a96809f34d8d5de9f2

also nix glas oder anl, wie genau funtionieren diese Automaten überhaupt ???

Grüße trödler
Reandy
Inventar
#26 erstellt: 11. Aug 2006, 17:29
da is ne sicherung eingebaut... wenns was hat hauts nicht sie sicherung raus, sondern der schalter unterbricht den stromkreis

lg reandy
Jagger192
Inventar
#27 erstellt: 11. Aug 2006, 17:33

Hilli.t schrieb:
An Mira:ANL fangen bei 80 A an!


ANL gibt es auch schon mit 60 amp, bei monacor zum beispiel

Jagger
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Aug 2006, 17:40

Reandy schrieb:
da is ne sicherung eingebaut... wenns was hat hauts nicht sie sicherung raus, sondern der schalter unterbricht den stromkreis

lg reandy


ja gut, das ist mir schon klar, aber wie funktioniert diese mechanik genau (ab einer bestimmten Stromstärke ist der magnetische Fluss so groß, dass ein ein bewegliches Teil des Leiters sich aus der Einspannung heraus in richtung eines Dauermagneten bewegt, oder wie soll man sich das vorstellen ??) und warum sind die Dinfer so selten (Kontaktflächenprobleme --> hoher Widerstand ?) ?
Reandy
Inventar
#29 erstellt: 11. Aug 2006, 17:48
da fragst du mich zuviel, ich weiß nur, dass aufgrund des widerstandes nicht so oft zu solchen teilen gegriffen wird... wie die genau funktionieren kann ich dir leider nicht beantworten...

lg reandy
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Aug 2006, 18:01
hmmm ich denke auch, dass es wohl am Widerstand liegt, das ganze kann ja nie so einen guten Kontakt haben wie eine festgeschraubte Sicherung...

aber welche möglichkeiten gint es sonst, ein dickes Stromkabel zu schalten (würde mich mal interessieren weil ich sowas einbauen will [Bass endstufe ein - Bassenstufe aus], gibt es so richtig fette Schalter für sowas ???

vielleicht mache ich dafür mal nen neuen Thread auf, diese Frage quält mich schon seit langem, bin nämlich kein großer Fan von ständigen herumschraubereien....
Reandy
Inventar
#31 erstellt: 11. Aug 2006, 22:11
warum das stromkabel schalten.. da genügt das remote doch auch... es gint so einenschalter, nennnt sich meines wissens nach crashschalter, hab so einen mal in einem geschäft gesehen... aber ich glaub mehr als 80ampere (wenn überhaupt) kann man da auch nicht schalten...

lg reandy
Hilli.t
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Aug 2006, 06:40
Sicherungsautomat klingt zwar im ersten Moment praktisch,es liegt aber nur am hohen Widerstand,die diese Dinger haben.Den wenigsten Widerstand mit der größten Kontaktfäche haben ANL,dann kommen die AGU(Glas)und dann erst die Automaten.Außerdem haben die Sicherungsautomaten einen festen Wert,während man bei den beiden anderen einfach eine Sicherung mit anderer Amperezahl einsetzen kann!
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Aug 2006, 13:29
@reandy , ja an remoteschalten habe ich auch schon gedacht, nur geht es bei mir darum den Kondensator zu um gehen, welcher bei mir eine autom. Ladeelektronik ohne Remote hat und sich selber nur bei Spannungsschwankungen aktiviert (das Ding schaltet sich ständig ein wenn der Wagen abgestellt wird, wenn ich dann nach so einer Woche einsteige, hat die Baterrie kaum 11 V , wenn ich den Kondensator abtrenne, habe ich fast konstant mindesens 12.4 V, egal wie lange der Wagen Steht,)

werde mich mal in Bereichen der Hochspannungselektronik umschauen, die müssten doch eigentlich geeignete Schalter haben, solange das ganze nicht auf Hochspannung ausgelegt ist....
MrKrabs
Stammgast
#34 erstellt: 12. Aug 2006, 16:10
Ich muß jetzt mal ne Lanze für die Glassicherungen brechen, was ihr hier teilweise so schreibt ...

kapu schrieb:
Nimm auf jeden Fall ANL. Ich hatte auch ne Glassicherung und mit der hatte ich immer Aussetzer, weil die halt nicht so sicher im Kontakt sind wie ANL Sicherungen.

Die Sicherungen sitzen doch Bombenfest in ihren Röhren und die Kontaktfläche ist auch rießig.

Vermutlich sind die ANL-Sicherungen die "besseren", da es aber einer bestimmten Größe ja nurnoch diese gibt, das wird ja seinen Grund haben - ganz klar.

Wenn ihr schreibt, der Widerstand bei des Glasdingern wäre imens gegen über ANL ... von welchen Dimensionen sprechen wir
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Aug 2006, 17:04
Um auf auf das eigentliche Entscheidungsfrage zurückzukommen, nimm auf jeden Fall ANL Sicherungen; alle Quellen die ich so kennne foavorisieren ANL Sicherungen, teilweise werden Glassicherungen sogar richtig niedergemacht, wie zum Beispiel in diesem PDF:

www.abc-service.co.at/Installationsratgeber_Car_Hifi.pdf
(Seite 4 , rechte Seite)

ist auch logisch, selbst wenn scheinbar die Kontaktoberfläche gleich ist, werden beim festschrauben die Grenzflächen viel intensiver einander angenähert, was einen niedrigeren Widerstand bedeutet....
Bmxer
Inventar
#36 erstellt: 14. Aug 2006, 02:09
Eben genau die Tatsache, dass ANL geschraubt werden, macht sie den AGU überlegen. Eine AGU-Sicherung wird ja nur eingeklickt, wobei hier nur der Spanndruck der Feder den Kontakt gewährleistet, wobei die Rundungen auch noch 100%ig passen müssten um es richtig gut zu machen.
Eine ANL-Sicherung wird mit einer Schraube 1. fest und 2. mit großer Kontaktfläche montiert, was den Übergangswiderstand minimiert.

Ein für mich aber viel entscheidender Nachteil der AGUs ist die Tatsache, dass der Schmelzdraht mit den Enden nur an die Kappen angelötet ist, was sich mit der Zeit gerne löst. Bei einer ANL kann so etwas nicht passieren, da der Schmelzdraht unter der Schraube angängt und unter der nächsten wieder aufhört.
Hatte schon 3 mal das Problem, dass die Anlage plötzlich nicht mehr ging, und das ohne ersichtlichen Grund, da der Schmelzdraht i.O. scheint. Erst beim durchmessen ist mir dies dann aufgefallen!
baumschläfer
Stammgast
#37 erstellt: 14. Aug 2006, 07:43
das hat sich ja richtig entwickelt.

aber danke, jetzt konnte ich mir sehr viele nützliche beiträge anschauen.
jetzt weis ich was ich mir kaufen muss: ANL

jetzt passts
Reandy
Inventar
#38 erstellt: 14. Aug 2006, 10:04
schön, dass wir dir helfen können...

das mit dem draht bei den AGUs stimmt... wenn man ein elektronisches gerät NEU kauft und es funktioniert nicht, erstmal nach der sicherung schauen...

lg reandy (ANL rulez )
Marcel1982
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Aug 2006, 13:47
hi,

also da hab ich auch noch ne frage: ich hab 2 amps, wenn ich beide brücke spucken sie zusammen 1030w rms aus (ist also das maximal mögliche).

mein händler hat mir 50mm² kabel empfohlen, und dazu ne 200a anl sicherung ... (alles schon hier, und wollte alles morgen einbauen)


so wenn ich mir nun die tabelle anschaue, bräuchte ich ja nur 35er kabel und dazu eine 125a sicherung.
beim kabel ist es ja egal, da mehr immer besser ist...aber was ist mit der sicherung? kann da was passieren?
Reandy
Inventar
#40 erstellt: 15. Aug 2006, 13:59
also das 50er sollte sich auf 2 amps aufteilen... wieviel watt hat jeder amp an wieviel ohm...

lg reandy
CheckerHoFi
Inventar
#41 erstellt: 15. Aug 2006, 14:23
also laut AYA darfste das 50er nur bis 125A absichern, 150A sag ich mal ist auch noch voll i.O. aber 200A ist dann wirklich das absolute Maximum. Andererseits wirst du sicherlich nicht konstant 200A ziehen, da deine Batterie sonst innerhalb kürzester Zeit leer wäre. Im Fall eines Kurzschlusses hauts dir auch ne 250A Sicherung raus, das ist also kein Problem.

das witzige ist ja, alle Tabellen beziehen sich auf die DIN VDE, nur keiner gibt dabei an, um was für eine Tabelle es sich in der VDE handelt. Verlegungsart und Isoliermaterial spielen dabei nämlich die entscheidende Rolle. Weiß jemand um was für Material es sich bei den Car-HiFi-Kabeln handelt?? und welche Verlegeart der im Auto am nächsten kommt??
Marcel1982
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Aug 2006, 14:29
@reandy:
joa, also 50er, dann aufteilen in 35er für sub-amp, und 20er für fs-amp.

sub-amp:
2 x 165w @ 4ohm
2 x 310w @ 2ohm
1 x 660w @ 4ohm gebrückt

fs-amp:
2 x 125w @ 4ohm
2 x 185w @ 2ohm
1 x 370w @ 4ohm gebrückt


edit:


CheckerHoFi schrieb:
Im Fall eines Kurzschlusses hauts dir auch ne 250A Sicherung raus, das ist also kein Problem


dann ist ja die tabelle nutzlos?!?


[Beitrag von Marcel1982 am 15. Aug 2006, 14:33 bearbeitet]
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 15. Aug 2006, 17:27

Marcel1982 schrieb:
hi,

also da hab ich auch noch ne frage: ich hab 2 amps, wenn ich beide brücke spucken sie zusammen 1030w rms aus (ist also das maximal mögliche).


so wenn ich mir nun die tabelle anschaue, bräuchte ich ja nur 35er kabel und dazu eine 125a sicherung.
beim kabel ist es ja egal, da mehr immer besser ist...aber was ist mit der sicherung? kann da was passieren?


Zunächstmal richtet sich obige Tabelle nach der Leistungsaufnahme der AMps und nicht nach deren Abgabe, in deinem fall ist die max ABGABE wohl grob 660 für sub + 2*125 für fs (betreibts ja wohl kein mono-fs oder ?) also so 900 Watt, falls es zwei analoge amps sind , kannste grad so 50-60 prozent wegen wirkungsgrad aufschlagen, wären dann so 1400-1500 watt geschätzte maximalAUFNAHME was sagt dann die Tabelle ??

Übrigens ist die Tabelle viel effektiver einzusetzen wenn due einfach alle Sicherungen deiner Amps zusammenaddierst, dann hast du direkt die Maximalaufnahme in AMpere, dann noch so 20% aufschlagen und die nächstgrößere Standard-Sicherunggröße (100, 120, 150, usw. ) ist dann die optimale für dich, so wie es in dr Tabelle auch gemacht wird (wobei man auch ruhig größere Sicherungswerte nehmen kann, die Sicherung soll ja nur das Kabel und Battterie schützen, und nicht die AMps, dafür haben die ja eigene Sicherungen die 100% immer zuerst rausfliegen)...

nach meiner Meinung hat dein Händler dir geneu die richtige Kombination empfohlen, also fix einabuen........
Bmxer
Inventar
#44 erstellt: 15. Aug 2006, 18:41

CheckerHoFi schrieb:

das witzige ist ja, alle Tabellen beziehen sich auf die DIN VDE, nur keiner gibt dabei an, um was für eine Tabelle es sich in der VDE handelt. Verlegungsart und Isoliermaterial spielen dabei nämlich die entscheidende Rolle. Weiß jemand um was für Material es sich bei den Car-HiFi-Kabeln handelt?? und welche Verlegeart der im Auto am nächsten kommt??


Also die Tabelle von Maschinchen (2 Betrag von Mira) übereinstimmt zu 99% mit der Verlegeart B1, welches die Einzeladerverlegung im Elektroinstallationsrohr /-Kanal auf Wand darstellt.
Denke auch dass diese Verlegeart die zutreffendste ist, da wir ja auch eine Art Kanal bzw. Schacht hinter der Verkleidung haben.
Die Isolation bezieht sich laut VDE auf PVC bei einer Umgebungstemp. von 25°C. PVC wird ja auch im Auto verwendet, aber bei 25°C ist's im Sommer eher schlecht.

Jedoch denke ich, dass die Werte absolut vertretbar sind und mit Sicherheit die Karre vorm Abfackeln schützen.
CheckerHoFi
Inventar
#45 erstellt: 15. Aug 2006, 18:43

Marcel1982 schrieb:
dann ist ja die tabelle nutzlos?!?


nein, denn die Tabellen geben auskunft darüber, wie hoch ein Kabel max. belastet, also demnach auch abgesichert werden darf, damit es sich nicht unzulässig stark erwärmt. Kurz: Wenn du dauerhaft 200A auf dein 50mm² lässt wird es seeehr warm, je nach Verlegeart wohl um die 60-70°C. und damit es da eben zu keinen Bränden kommt muss ne Sicherung rein. Bei deinen amps ist aber nicht zu erwarten, dass sie selbst im Fehlerfall 200A auf Dauer ziehn, denn wenn ein Fehler in deinen Amps vorliegt fliegen die internen Sicherungen der Amps.

@Golf4_Trödler:
ja, so wirds gemacht, nur wichtig: erst max. Gesamtstrom ermitteln (Amp-Sicherungen addieren), dann Kabel raussuchen, das mindestens so hoch belastet werden darf und dann erst die Sicherung nach dem Kabel bemessen.

Wie gesagt, es gibt einige Tabellen, die richten sich nach der DIN VDE... und da steht VIIIEEEEL drin, also im zweifelsfall lieber dickeres Kabel bzw. niedriger absichern.
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 15. Aug 2006, 19:24
@checkerhofi gut, so hatte ich das auch gemeint, ich dachte es versteht sich von selber, dass man ein 10qmm nicht mit 200 ampere Sicherungen einbaut, natürlich muss das Kabel den Maximalstrom auch gut verkraften,

in diesem Zusammenhang würden mich auch mal die in Deutschland geltenden versicherungstechnischen Regeln interessieren, also ob man pauschal sagen kann; 50 qmm nie höher als 200A usw....

ich habe auch ein 50 qmm mit 200A Sicherung verbaut, obwohl meine Ampsicherungen auf insgesamt nur 120 A kommen, damit ich beim nächsten Update nicht wieder alles tauschen muss, müsste rechtlich doch ok sein oder?, dass ich technisch nichts zu befürchten habe ist mir klar...
Marcel1982
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 16. Aug 2006, 13:59
wenn es vorgegeben ist das ein 50mm² kabel mit ner bestimmten sicherung veresehen werden muss, dann wird es sicher probleme geben^^
die vericherungen sind nicht gerade zahlungsbereit ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sicherungen
tomsen am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  8 Beiträge
Sicherungen
Pedda2407 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  20 Beiträge
Sicherungen
Buzi am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  4 Beiträge
Sicherungen !!!!
Rims am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  4 Beiträge
lichtmaschine wie groß dimensionieren?
dorkie am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  10 Beiträge
Welche Sicherungen?
Polo6N-AB am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  4 Beiträge
absichern?
bruce_will_es am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  8 Beiträge
Sicherungen etc....
eXtr3m2003 am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  10 Beiträge
Sicherungen um den Cap
MKMK16 am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  15 Beiträge
Sicherungen durchgeschmolzen
Stereo-Freak am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hertz
  • Wela

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJiggyBuddy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.431