Neue Hifi Anlage BMW E46 - Welche Hardware + weitere Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
hewaslosey
Neuling
#1 erstellt: 01. Aug 2012, 22:57
Hallo Ihr,

ich bin auf der Suche nach einer neuen Anlage für meinen E46er BMW!
Das Budget liegt bei MAXIMUM = 800€, ohne Radio.

Ich habe schon einmal eine kleine zusammenstellung, hier ist sie:

Subwoofer(Aktiv): Helix B12DSP
Lautsprecher Vorn: Helix B 62 C
Lautsprecher Hinten: Helix DB 62.1 Dark Blue
Endstufe für Lautsprecher (Vorn/Hinten): Ground Zero GZRA 4200XII
Cinchleitung 5m: Cinchleitung 5,0 m doppelt abgeschirmt ( 30.4950-500 )
Massekabel 4m: Powerkabel STANDARD 20qmm schwarz/blau
Stromkabel 7m: Powerkabel STANDARD 20qmm rot
Sicherung 10-80A: Dietz 23002 AGU Sicherungshalter 10/20 mm2
Bitumenband 2m: Bitumenband 1Meter
Lautsprecherkabel 15m: LS-Kabel 2 x 2,5qmm ARS-Premium <--- Link Braucht ehwig um zu Laden

So, fehlt da noch was? Wenn ja, was ?
Ist die zusammenstellung richtig und OK oder gibts da Probleme oder Produkte die schlechte Quallität haben ?

Wie siehts bei der Sicherung aus Ist die ausreichend oder schlecht ?


Andere Probleme:

- Habe eine Limousine, wenn der Sub in den Kofferraum kommt, kommt der Bass durch ? Muss ich da noch was machen ?
- Folgendes Radio/Navi werde ich bestellen:
"7 BMW Auto Radio
Passt da die Anlage auch dran ? Geht das damit alles ?
- Wie ist das mit der Verkablung, habe eine Skizze, ist die Richtig (wobei eine Endstufe als Sub+Endstufe (Aktivbox) gilt)? Eingezeichnet habe ich nur Kabel die noch nicht liegen.


So, wäre net wenn mir da jemand ein paar dinge oder alles beantworten könnte.

Danke an alle!


[Beitrag von hewaslosey am 01. Aug 2012, 23:06 bearbeitet]
NixDa84
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2012, 09:38
Die komplette Zusammenstellung sieht eher zusammengewürfelt aus und passt in meinen Augen überhaupt nicht...
Alleine das Radio aus Ebay ist ziemlicher Vollkäse.
Um den Wooferpegel in den Innenraum zu bekommen brauchst du eine Ankopplung direkt an den Innenraum, dies funktioniert entweder mit einem Bandpass oder einem geschlossenen Gehäuse direkt hinter dem Skisack annehmbar.
Warum das original Radio tauschen?
Gehts dir um USB / Ipod Steuerung? Das lässt sich problemlos auch komfortabel inkl. DAB+ nachrüsten und dazu deutlich günstiger und hochwertiger
Gruß
Chris
hewaslosey
Neuling
#3 erstellt: 02. Aug 2012, 14:04
Hallo,

mir gehts bei dem Radio um einiges, Bluetooth (Freisprecheinrichtung), Navi (neueres), CD, USB und nen
schönen Bildschirm.

Was ist denn an dem Navi bei Ebay falsch ? Was is daran Käse ?
Es einfach in den Raum zu stellen und dann nicht zu begründen bringt mir nicht viel...

Zur zusammenstellung, ok sehe ich auch ein. Aber auch hier bitte begründung damit ich das abändern kann.

Ich habe einen Skisack, muss ich den Woofer einfach nur dahinter Plazieren ?

Zu dem Woofer den ich ausgesucht hatte, gab es einen Test, der verlief auserordentlich gut! Vorallem
ist das Preislich Top. Die Lautsprecher passen vielleicht nicht zusammen, haben aber beide 50W RMS
und sind von Hellix, dachte das passt ungefär. Wenn nicht ok. Welche dann ?

Vielen dank im Vorraus!
Dr._Sound74
Stammgast
#4 erstellt: 02. Aug 2012, 18:01
Also ich würde bei dem Kapital Einsatz das anders zusammen stellen.

Als Radio - Navi vll drauf verzichten und ein Gerät nehmen das auch Laufzeitkorrektur hat. Außer du stehst nur auf Optik!

Als Woofer wäre besser das Chassis alleine zu kaufen und ein Gehäuse zu verwenden das für den BMW passend gefertigt wird. Betrieben dann mit einer 4 Kanal Endstufe die ein spezielles Frontsystem versorgt.

Es passen leider nur wenige Lautsprecher System in den E46 rein. Man kann leider aufgrund der Einbautiefe das System nicht verbauen!

Mfg
Sound
akem
Inventar
#5 erstellt: 02. Aug 2012, 18:17
Als Endstufe würde ich die hier kaufen:
http://www.ars24.com/Verstaerker/Alpine/Alpine-PMX-F640.html
Erstens hat sie Hochpegel-Eingänge, wodurch Du sie ohne Adapter direkt an ein Original-BMW-Radio anschließen kannst (wenn das als Option in Frage kommt). Und zweitens trennt Alpine traditionell Signal- und Versorgungsmasse. Dadurch bleibt Dir das ebenso häßliche wie weit verbreitete Lichtmaschinenpfeifen erspart, weil von vornherein keine Masseschleife entstehen kann (auch wenn Du die Cinchanschlüsse verwendest)...

Zum Radio:
Erstens wüßte ich nicht, wo Du im Radioschacht des E46 den ganzen Drahtverhau unterbringen könntest. Hast Du da schon mal reingeschaut? Hast Du da ausreichend Platz?
Zweitens hat der E46 keinen CAN-Bus im Radioschacht sondern I-Bus. Den CAN müßtest Du Dir erstmal irgendwo anzapfen und in den Radioschacht legen...
Insofern kann ich mich dem Chris durchaus anschließen Wenn das Ding mal läuft vielleicht gar nicht so schlecht, aber Du mußt es erstmal ans Laufen kriegen...

Zum Subwoofer:
Baßreflex ist im Auto nie besonders gut. Und die sog. "Testergebnisse" kannste sowieso in der Pfeife rauchen... Wenn Dir die "Testzeitschriften" gravierende Konstruktionsmängel von Endstufen nicht verraten, werden sie das bei Lautsprechern auch nicht tun. Und die oben schon angesprochene Verbindung von Signalmasse und Versorgungsmasse in einer Autoendstufe IST ein solcher gravierender Konstruktionsmangel und leider weit verbreitet. Einer, der Dir nicht nur Limapfeifen beschert sondern sogar das Radio und die Endstufe selbst schrotten kann Und DAS weise dann dem Endstufenhersteller mal nach, daß Dein kaputtes Radio wegen der Endstufe hin ist...
Egal. Ein geschlossener Subwoofer ist im Auto immer noch optimal. Oder der gute alte Free-Air Subwoofer. Deinem ersten Beitrag entnehme ich, daß Du ein Stufenheckmodell hast. Da ist die Hutablage aus Stahlblech und trägt ab Werk auch 4 Tieftöner in der Maximalausstattung. Da ließe sich doch bestimmt was basteln... Ein Brett mit genügend Abstand (Membranhub!) von unten an die Ablage schrauben. Die Originallöcher sollten groß genug sein, daß der Subwoofer da durch husten kann. Ein Gehäusesub ist natürlich einfacher zu installieren (Befestigung nicht vergessen!) und wenn's ein Geschlossener ist auch nicht schlechter, vielleicht sogar besser weil sauberer im Klang und nicht so "fett". Auch hier gilt: wenn die Originallautsprecher in der Hutablage entfernt sind sollte der Weg in den Innenraum ausreichen, ohne den Skisack opfern zu müssen. Solltest Du aber vorhaben, nachgekaufte Lautsprecher da reinzuschrauben, wird's schwieriger, weil diese ja vom Subwoofer dann quasi als "Passivmembranen" vergewaltigt werden

Gruß
Andreas
akem
Inventar
#6 erstellt: 02. Aug 2012, 18:40
Noch was (@Mods: Editierfunktion funzt nicht...):

Ich hab mir grad noch den Schaltplan angeschaut. Ich würde den Verteiler in der Masseversorgung weglassen, wenn Du schon in der Nähe auf die Karosse gehst. Spart 2 Übergangswiderstände ein... Oder Du gehst vom Verteiler aus nicht auf die Karosse sondern auf den Batterie-Minuspol (so würde ich das machen).

Gruß
Andreas
B.Peakwutz
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2012, 19:02
Hallo,

bei mir funktioniert die Editierfunktion. Sollte das Problem nochmals auftauchen, solltest Du Dich mal hier melden:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=15

Viele Grüße, Christian -Moderation-


EDIT: Test


[Beitrag von B.Peakwutz am 02. Aug 2012, 19:02 bearbeitet]
hewaslosey
Neuling
#8 erstellt: 03. Aug 2012, 00:44
Hallo,

Erst mal neue erkenntnisse die ich habe:

-Batterie ist hinten im Kofferraum (strom&massekabel können leicht verlegt
werden)
- Hinten auf der Hutablage gibt es 2 Lautsprecher

Vielen dank erst mal an euch. Das sieht alles nicht soooo Toll aus.

Naja, aber eine Hifi Anlage muss darein, egal wie

@ Dr._Sound74:

Was ist denn eine Laufzeitkorrektur ? Optik ist in diesem Punkt aber einer der wichtigsten dinge.

Das Problem ist, wenn ich mir nen gescheiten woofer kaufe kostet der mal eben 250-300€ und dann noch eine Subwoofer endstufe dazu, sind auch nochmal 200-250€, dann bleibt für den rest fast nichts mehr übrig.

habe ich das jetzt richtig verstanden das der Helix Woofer von der Größe nicht in den Kofferraum passt ? Oder Passen die Lautsprecher im
Font nicht rein, wegen der einbautiefe ?

@akem:

Die endstufe die du genannt hast ist schon gut, aber wenn ich mir die Helix Lautsprecher dazukaufen würde, oder eben andere, haben wenige 50W RMS, meist haben die eben 60-70W. Und eine Endstufe mit 50W RMS ist auch schon knapp 50W RMS Lautsprecher damit zu versogren.
Ganz einfach gesagt, ich möchte kein Clippen der Boxen!

Wie gesagt, endstufe wird dann an einem Neuem Radio angeschlossen nicht am Originalen.

Ich habe bis jetzt noch nicht hinter mein Radio geguckt, wie viel platz ich für Kabel habe. Aber das neue ist ja praktisch im Din1 Format und kann den ganzen unteren Slot wo jetzt das Klima-Bedienteil ist mit Kabel befüllt werden.
Das mit dem I-Bus ist interessant zu wissen! Gibts es keinen Adapter der den I-Bus auf den CAN vom Radio Bringt ?

Das mit dem Bassreflex hab ich auch schon gehört, soll keine gute Idee sein.

Kann ich denn jetzt einfach in der Hutablage die Lautsprecher auspauen, aber die gitter die oben drauf sind wieder draufsetzen so das es Original aussieht ? So das man es nicht bemerkt das dort keine Lautsprecher sind?
Und reicht das dann wirklich für den Bass aus?

Den schaltplan kann ich dann ändern, ich brauche dann nur noch ein kleines kabel, weil die Batterie im Kofferraum ist.

Kann mir denn mal jemand eine Perfekte zusammenstellung machen ?
Mir würden folgende teile reichen:
-Subwoofer
-Endstufe(n)
-Lautsprecher im Font

Noch eine Frage, die Hochtöner vorne, sind die Schweer auszubauen ?
Sieht aber fast so aus, wenn ich die türverkleidung abnehme, nehme ich
das Hochtöner-Gehäuse mit ab, ist das richtig ?

Gruß

Nils
akem
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2012, 11:40
Die endstufe die du genannt hast ist schon gut, aber wenn ich mir die Helix Lautsprecher dazukaufen würde, oder eben andere, haben wenige 50W RMS, meist haben die eben 60-70W. Und eine Endstufe mit 50W RMS ist auch schon knapp 50W RMS Lautsprecher damit zu versogren.
Ganz einfach gesagt, ich möchte kein Clippen der Boxen!
--> Soo schnell clippt da nichts. Und der Unterschied zwischen 50 und 70W ist lautstärkemäßig marginal. Für 3dB mehr Schalldruck (das ist gerade mal so halbwegs deutlich als Lautstärkeerhöhung wahrnehmbar) bräuchtest Du die doppelte Leistung. Und ein klitzekleines Bischen weniger Schalldruck ist allemal erträglicher als Limapfeifen...

Wie gesagt, endstufe wird dann an einem Neuem Radio angeschlossen nicht am Originalen.
--> Das ist schon klar. Ich hab nur gemeint, falls Du Dich doch dagegen entscheiden solltest.

Ich habe bis jetzt noch nicht hinter mein Radio geguckt, wie viel platz ich für Kabel habe. Aber das neue ist ja praktisch im Din1 Format und kann den ganzen unteren Slot wo jetzt das Klima-Bedienteil ist mit Kabel befüllt werden.
--> Ach, Du verzichtest auf die Klimaanlage?? Das würde ich mir guut überlegen

Das mit dem I-Bus ist interessant zu wissen! Gibts es keinen Adapter der den I-Bus auf den CAN vom Radio Bringt ?
--> Das weiß ich nicht. Aber am Klimabedienteil müte CAN anliegen.

Das mit dem Bassreflex hab ich auch schon gehört, soll keine gute Idee sein.
--> Naja, es klingt halt schlechter. Der Frequenzgang eines Baßreflexsubwoofers ergibt zusammen mit dem Druckkammereffekt in der Fahrgastzelle einen Frequenzgang, der von oben her bis 40...50Hz ansteigt (also bis zur Abstimmfrequenz) und unterhalb davon abfällt wie ein Stein. Subbass findet nicht statt. Ein geschlossener Subwoofer mit einer 3dB-Eckfrequenz im Bereich von 80Hz geht in einer Fahrgastzelle halbwegs linear bis 20Hz runter.
Nachzulesen bei Vance Dickason "The Loudspeaker Design Coockbook". Ab Ausgabe 5, in den ersten Ausgaben fehlt das Kapitel glaub ich noch.

Kann ich denn jetzt einfach in der Hutablage die Lautsprecher auspauen, aber die gitter die oben drauf sind wieder draufsetzen so das es Original aussieht ?
--> Ja, das geht.

So das man es nicht bemerkt das dort keine Lautsprecher sind?
Und reicht das dann wirklich für den Bass aus?
--> Solange da keine neuen LS reinkommen, reicht das völlig, damit der Sub da durchhusten kann.

Kann mir denn mal jemand eine Perfekte zusammenstellung machen ?
Mir würden folgende teile reichen:
-Subwoofer
-Endstufe(n)
-Lautsprecher im Font
--> sorry, da hab ich zu wenig Marktüberblick...

Noch eine Frage, die Hochtöner vorne, sind die Schweer auszubauen ?
Sieht aber fast so aus, wenn ich die türverkleidung abnehme, nehme ich
das Hochtöner-Gehäuse mit ab, ist das richtig ?
--> Kommt drauf an. Hast Du nen Viertürer (HT im Spiegeldreieck) oder ein Coupe (HT in der Türverkleidung)? Aber auch beim Viertürer kommt man leicht an den HT ran, wenn die Türverkleidung erstmal ab ist.
Tip: in der Tür ist eine geformte Schallschutzfolie, die gleichzeitig Nässeschutz ist. Schneide da bitte keine Löcher rein! Könntest nasse Füße kriegen... Zwischen Türverkleidung und Schallschutzfolie am besten dicken Filz aufbringen, damit die Türen nicht so schnarren, wenn dieTieftöner was tun...

Gruß
Andreas
hewaslosey
Neuling
#10 erstellt: 03. Aug 2012, 15:55
Hi,

Ach, Du verzichtest auf die Klimaanlage?? Das würde ich mir guut überlegen
-> Nein, das würde ich niemals :D, ich meine damit, das das Klimabedienteil ein Fach weiter Runterkommt.
Also alles beim alten, nur eben eine Stufe niedriger.

Das weiß ich nicht. Aber am Klimabedienteil müte CAN anliegen.
-> Das wäre gut! Aber irgendwie werd ich das schon hinbekommen, bekomme hier in der Nachbarschaft
viel hilfe. Wird schon

Tip: in der Tür ist eine geformte Schallschutzfolie, die gleichzeitig Nässeschutz ist. Schneide da bitte keine Löcher rein! Könntest nasse Füße kriegen... Zwischen Türverkleidung und Schallschutzfolie am besten dicken Filz aufbringen, damit die Türen nicht so schnarren, wenn dieTieftöner was tun...
-> Das ist ein guter Tip und wichtig zu wissen, werde ich beachten! Danke

Naja dann werd ich nochmal eine Zusammenstellung machen, habe da schon was in aussicht und werde diese mal reinposten.

Bis später dann

Edit:

Habe etwas erschreckendes herrausgefunden (hab das Auto erst seit 2 Tagen, daher weis ich nicht
viel über das Auto :D!, Mein E46 Limo hat hinten in den Türen garkeine Lautsprecher!
Lediglich vorne und hintem auf der Hutablage 2 Stück. Ist ja soweit ok, doch dann muss ich doch
neue Lautsprecher hinten einbauen, ich möchte da schon insgesammt 4 Stück haben.

Also, wie bekomm ich den Bass jetzt in den Fahrerraum? Skisack ? Wenn ja, wie?

Und habe heute mal das Lautsprechernetz in den Vordertüren gemessen. Ergebnis 14cm. Wie groß
sind die Lautsprecher nun ? Haben die einen Durchmesser von 16cm oder doch einen anderen ?

Und hinten im Kofferraum kann ich subwoofer bis zu 46,5cm verfrachten, das habe ich auch gemessen.



Edit2:

Ich hab nochmal eine neue Zusammenstellung, was haltet Ihr davon ?



Edit3:

So habe noch ein paar Bilder:


1. Hier nur mal die Sache mit der Klimaanlage:


2. Hier, die Lausprecher haben nur 14-14,5cm, ist das nur das Gitter, oder sind die wirklich so klein?:


3. Einfach mal die Maße von Hinten (Hutablage):


[Beitrag von hewaslosey am 05. Aug 2012, 14:38 bearbeitet]
hewaslosey
Neuling
#11 erstellt: 15. Aug 2012, 22:09
Hey,

kann mir denn wenigstens jemand sagen was für eine Sicherung ich benötige ?

Vielen dank!


Noch eine Frage, reicht meine Batterie oder brauch ich eine 2. ?


[Beitrag von hewaslosey am 15. Aug 2012, 22:39 bearbeitet]
B.Peakwutz
Inventar
#12 erstellt: 15. Aug 2012, 23:09
Hi,

Bitte benutze den "Bearbeiten"-Button um deine Beiträge zu ändern/ergänzen solange noch keine Antwort darauf vorhanden ist und sie noch editierbar sind. Doppel- und Mehrfachpostings sind generell zu vermeiden.
Wenn der Beitrag nicht mehr editierbar ist, sind neue Beiträge natürlich erlaubt.

Viele Grüße, Christian -Moderation-
akem
Inventar
#13 erstellt: 16. Aug 2012, 14:18
In die Türen passen ungeachtet der Gitter 16cm Chassis rein. Aber Achtung: die maximale Bautiefe ist unbewöhnlich gering!
Bei Verstärkern würde ich zu Alpine greifen. Magnat Verstärker haben nicht gerade den Ruf großer Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Ich hab jedenfalls schon oft von Problemen damit gehört. Meine älteste Alpine hat hingegen schon die 15 Jahre überschritten Und, ganz großer Vorteil: Alpine trennt Versorgungs- und Signalmasse. Das bedeutet, Du kannst Dir keine Masseschleife bauen (Lichtmaschinenpfeifen!). Vielleicht kostet eine Alpine 20 Euro mehr und hat 3 Watt weniger - das ist aber extrem gut angelegtes Geld und 3 Watt weniger hört man nicht.

Gruß
Andreas
hewaslosey
Neuling
#14 erstellt: 16. Aug 2012, 15:50

akem schrieb:
In die Türen passen ungeachtet der Gitter 16cm Chassis rein. Aber Achtung: die maximale Bautiefe ist unbewöhnlich gering!
Bei Verstärkern würde ich zu Alpine greifen. Magnat Verstärker haben nicht gerade den Ruf großer Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Ich hab jedenfalls schon oft von Problemen damit gehört. Meine älteste Alpine hat hingegen schon die 15 Jahre überschritten Und, ganz großer Vorteil: Alpine trennt Versorgungs- und Signalmasse. Das bedeutet, Du kannst Dir keine Masseschleife bauen (Lichtmaschinenpfeifen!). Vielleicht kostet eine Alpine 20 Euro mehr und hat 3 Watt weniger - das ist aber extrem gut angelegtes Geld und 3 Watt weniger hört man nicht.

Gruß
Andreas


Hey, danke für die Antwort.

Die Einbautiefe ist beim E46 auf 65mm beschränkt, das weis ich bis jetzt auch schon :D, haben aber eben nur 63mm, wird alles knapp, muss aber passen.

Ich habe doch keine Magnat Verstärker, oder seh ich was falsch ? Das sind noch MB Quart Endstufen ?
Oder ist dies wieder eine Tochterfirma etc ?

Alpine geht nicht, zu teuer, und die Wattzahl muss schon mindestens gleich bis über der Wattzahl an den Lautsprechern sein. Wie gesagt, Cliping will ich meiden ...

Weis jemand was ich für eine Sicherung brauche ? Die Lautsprecher haben zusammengezählt 720W RMS.

Vielen dank im Vorraus!
Dr._Sound74
Stammgast
#15 erstellt: 16. Aug 2012, 17:15
Watt und Irrtum ist hier die Frage!

Clipping ist die Frage der richtigen Einstellung! Watt hat nichts mit guten Klang zu tun! Die Komponenten sollten einfach gut zueinander passen!

10 Gramm oder doch 11 ist vollkommen egal. Die Wattzahl zusammen zählen ist umsonst, es ist ja kein Staubsauger! Wenn hintere LS eingebaut werden sollten dann nur mit der Radioleistung betreiben ist meist vollkommen ausreichend, da die beim BMW E46 leider nur nerven und nix bringen!

Der Sicherungswert ist abhängig vom verlegten Kabel!

http://noiasca.rothschopf.net/kabelverlegung.htm

Die meisten 4 Kanal Verstärker kommen mit einem 25 mm² bis 35 mm² Kabel aus. Der BMW e46 hat meistens die Batterie links hinten im Kofferraum!

Wenn da Cinchkabel gelegt werden sollte dies nicht auf der rechten Außen-Seite verlegt werden da dort das originale Stromkabel verläuft. Die Masse darf nicht direkt auf der Batterie verschraubt werden, sondern am gegenüberliegenden Träger (blankschleifen, Ringösen etc.)!

MFg
akem
Inventar
#16 erstellt: 16. Aug 2012, 17:39
Sorry, da hab ich MB-Quart und Magnet durcheinander gewürfelt. Trotzdem ist MB-Quart ein Lautsprecherhersteller und hat von Elektronik mit einiger Sicherheit nicht die große Ahnung. Das wird irgendein zugekaufter OEM-Müll aus China sein. Möglichst billig halt...
Ein Verstärker im Auto ist nicht halb so trivial wie sich das anhört. Im Auto hast Du völlig andere Betriebsbedingungen und Anforderungen an einen Verstärker. Das geht bei der Platine los, die bei den meisten Aftermarketherstellern nicht lackiert ist (Kondenswasserbildung!), geht über die Unkenntnis von EMV-Normen und Grenzwerten bis hin zu völlig untauglichen Massekonzepten. Ein Hersteller wie Alpine baut auch OEM-Geräte für die Autoindustrie und kennt daher die gängigen Vorschriften und Betriebsbedingungen. So trennt Alpine z.B. Versorgungsmasse und Signalmasse, was die meisten anderen Hersteller nicht tun. Bei Heimverstärkern macht man das schließlich (leider) auch nicht und was bei 230V funktioniert hat gefälligst bei 12V auch zu funktionieren. Tut's aber nicht...

Zum Lautsprecher: bei 2mm Abstand klemm da unbedingt nen starken Filz oder sowas dazwischen, damit es nicht zu schnarrenden oder klappernden Geräuschen kommt.

@ Dr. Sound:
Warum nicht an die Batterie? Gerade das ist doch ideal!! Das geht zwar bei neueren BMWs nicht mehr, weil da inzwischen eine Meßelektronik für Ladebilanz etc. draufsitzt, aber zumindest sollte man da an die dicke Masseschraube gehen, die die kurze Masseleitung an die Karosse dübelt.
Hintergrund: ein Schaltnetzteil hat hochfrequente Stromanteile. Je höher die Induktivität des Leiters ist, desto mehr davon werden abgeschnitten und die Gesamtenergie, die übertragen wird, sinkt. Also taktet das Netzteil anders, um das auszugleichen, der Stromfluß steigt an, die Verluste steigen noch weiter. Sprich: damit erzeugst Du maximalen Spannungsabfall auf der Leitung. Ideal wäre ein Massekabel, das einen halben Meter oberhalb des Karosserieblechs verlegt ist. Stahlblech hat ein µ relativ von bis zu 30.000, das heißt, die (zunächst niedrige) Eigeninduktivität der Leitung wird um diesen Faktor erhöht, wenn man sie auf Stahlblech verlegt. Und das Blech selbst als Leiter zu verwenden ist der absolute Worst Case. Der Fahrzeughersteller kann das auch nur deshalb so machen, weil er keine solchen Verbraucher wie Schaltnetzteil-Endstufen betreibt, die nicht oder nur unzureichend gepuffert bzw. geregelt sind...

Gruß
Andreas
Dr._Sound74
Stammgast
#17 erstellt: 16. Aug 2012, 17:44
@ akem

weil das die Praxis mir gezeigt hat, das dan auftretende Störungen durch OEM Verkabelung wegfallen,

Inzwischen hab ich schon ein paar BMW E46 gemacht!

MFg
hewaslosey
Neuling
#18 erstellt: 16. Aug 2012, 19:45
Alles klar.

Was haltet Ihr von Ground Zero ? Die scheinen aufjedenfall Lackiert zu sein.

Alpine geht einfach nicht, ist absolut zu teuer für mein Budget.

Aber interessant was ihr da erzählt, an das Originale Stromkabel was nach Vorn geht habe ich nicht gedacht.

Werde jetzt nocheinmal etwas zusammenstellen und dann posten. Nur so langsam dränkts.


Edit: Noch eine frage, reicht ein 20qmm kabel aus ?


[Beitrag von hewaslosey am 16. Aug 2012, 20:07 bearbeitet]
akem
Inventar
#19 erstellt: 16. Aug 2012, 20:18
Ground Zero trennt die Massen was ich so gelesen hab auch nicht.
Ich kann Dir nur empfehlen, die 20 oder 30 Euro draufzulegen, notfalls nen Monat länger zu sparen. Wenn Du dann Trennübertrager brauchst, weil's pfeift, mußt Du das Geld ja doch ausgeben... Nur, daß dann die Klangqualität auch drunter leidet.

@ Dr. Sound:
Naja, vernünftig entstörten Endstufen ist das wurscht, ob da außenrum ein bischen HF-Müll vagabundiert Das ist im Auto nun mal so und läßt sich nicht vermeiden. Und bevor ich als Einbauer dann hergehe und 5 Massepunkte durchprobieren muß und 5 Löcher in die Karosse bohre, die dann das rosten anfangen... Aber gut, ich kann hier nur meine Erfahrungen aus meinem Berufleben weitergeben - was die Leute draus machen ist ihr Ding

Gruß
Andreas
hewaslosey
Neuling
#20 erstellt: 16. Aug 2012, 20:54
Naja, ok ich versteh schon...

Aber Alpine is nicht drin. Kostet nicht eben mal 20-30€ mehr, da pfeif ich drauf . Es kostet 150€-200€ oder noch mehr. Denn eine endstufe mit eben 350-400RMS haben die nicht eben für ein paar eus da stehen.

Ich werde es mal mit MB Quart oder Ground Zero versuchen, ansonsten 14 Tage Rückgaberecht

Was würdet ihr nehmen ? Ground Zero oder MB Quart ?

Gruß

Nils
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BMW E46 Radiowechsel-PROBLEM
wamerl am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  2 Beiträge
Kabelverlegung bei BMW 3.18 e46
D-Flame am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  15 Beiträge
BMW e46 Business CD Antennenstecker kaputt
mekkv2 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  2 Beiträge
Radioblende E46
knallauge am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  2 Beiträge
Pfeiftöne beim BMW e46
lanman am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  2 Beiträge
Einbau Zusatzbatterie BMW e46
mgzr160 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  2 Beiträge
BMW E46 Coupe Stromversorgung - Kofferraum?
bigxtra100 am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  2 Beiträge
Anschließen meiner Hifi Anlage
Carstein_87.5 am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  5 Beiträge
radio einbau bmw e46 compakt brauche Hilfe
da_hofi am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  5 Beiträge
BMW Hifi-System
poffi am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTimske85
  • Gesamtzahl an Themen1.383.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.365

Hersteller in diesem Thread Widget schließen