Terminator II und Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
demonx
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2004, 23:51
Guten abend!

Ich habe da nen blödes Problem!

Ich habe mir folgende Enstufe gekauft:

Terminator 2/II GX-4002 (2 channel/400 W max)


Ich habe folgenden Subwoofer:

Magnat Transforce 1200

hier so nen paar daten die ich gerade habe
- Prinzip passiver 300mm Bandpass Subwoofer
- Impedanz 4 Ohm
- Frequenzbereich 16-500 Hz
- Nenn-/max. Belastbarkeit 300/600 Watt
- Wirkungsgrad/Schalldruck 93 db/W/m


Ich habe meinen Subwoofer gebrückt (vom L Kanal + und vom R Kanal -) an der Endstufe angeschlossen.

Wenn ich jetzt die Musik laut mache, dann schaltet sich die Endstufe aus.
Dann mache ich Radio aus, und wieder an und alles geht wieder bis ich laut mache und der wider aus geht.

Ich dachte erst dass ich die Endstufe zulaut gestellt habe, habe auch am HPF und LPF rumgespielt, weiss aber leider nicht wofür das da ist.

Dann kann ich noch umschalten auf LPH, HPF und FULL.


Ich verstehe dass echt nicht.Ich hatte vorher einen 150 Watt Endstufe gebrückt gehabt und der ist nicht aus gegangen und war lauter.

Kann es daran liegen dass ich vom L Kanal den + und vom R Kanal den - genommen habe?

Bei meiner alten Endstufe hatte ich dass umgekehrt und nie probleme also: (R Kanal + und L Kanal -)


Wäre um Antworten echt dankbar.

MfG

Giuseppe
Meganewbie
Stammgast
#2 erstellt: 18. Okt 2004, 00:02
Es kann auch daran liegen, das die Terminator vollkommen überfordert ist. Die bringt ja nur 50 Watt RMS gebrückt. Also so eine prickelnde Endstufe ist das echt nicht. Verkaufen und ne günstige, aber ordentliche kaufen. Klickst du mal unten in meiner signatur den Link an und liest dir das mal durch. Das dürfte 90 Prozent deiner Probleme lösen.
demonx
Neuling
#3 erstellt: 18. Okt 2004, 11:36
Das versteh ich echt nicht, wieso ist denn der überfordert?

Habe Extra im Saturn mich beraten lassen, und der meint dass es vollkommen ausreicht O_o!

Da ist ja meine die ich gebraucht gekauft hatte für 20 Euro viel besser, geht zumindest nicht aus.

Voll misst ey!

da steht doch 2 x 200 Watt und 1 x 400 Watt auf der Verpackung :-(!

was soll ich denn jetzt machen?

Umtauschen und für das selbe Geld eine neue holen?
wenn ja, welche liegt in der preiskategorie bis 100€?

Kann ich sie noch umtauschen wenn ich sie schon benutzt und eingebaut habe?

Danke

Giusepppe
Twingofriendno1
Stammgast
#4 erstellt: 18. Okt 2004, 12:39
Man geht auch nicht ins Saturn um sich wegen Carhifi beraten zu lassen! Die sind darauf getrimmt, zu verkaufen, die müssen keine Ahnung haben!

Auf der Endstufe müsste angegeben sein, wie gebrückt angeschlossen werden muss.. wenn natürlich dieser Schrott, den dir der SATURN Verkäufer angedreht hat, nicht 2 Ohm stabil ist, dann kanns nichts werden.. dafür spricht auch, daß die erst aus geht, wenn du aufdrehst. Die Transistoren machen das nicht mit.

Übrigens hat die Endstufe keine 400 W.. Was auf der Packung draufsteht ist bei solchem Elektroschrott eh nie wahr.. ich geh davon aus, daß die Endstufe weniger als die Hälfte bringt..

Ob du sie umtauschen kannst, weiss ich gerade nicht.. musste mal versuchen.. von wegen die geht aus oder so.. Für 100 Euro bekommste bei E-BAy allenfalls gebrauchte Ware.. aber da würd ich mir mal die "Einsteigertips" hier im Forum durchlesen (sind oben angepinnt)... das sollte dir schon helfen..

MFG
Karsten
demonx
Neuling
#5 erstellt: 18. Okt 2004, 13:45
Ich habe hier mal die Anleitung eingescannt von der Brücken Modus einstellung.




"DIE MINIMUM LAUTSPRECHER IMPEDANZ LIEGT BEI 4 OHM"

Meine Magnat Transforce Subwoofer hat doch auch 4 Ohm oder verpeil ich was jetzt?!?!

Wofür muss denn der Verstärker 2 Ohm stabil sein?
demonx
Neuling
#6 erstellt: 21. Okt 2004, 11:46
Anyone else vielleicht?
LuxorN
Stammgast
#7 erstellt: 21. Okt 2004, 11:50
er meint 2 ohm pro kanal, was bedeutet 4 ohm gebrückt.

stufe stellst du auf LPF, frequenz ca. 80hz erstmal.

wie sieht deine verkabelung aus? hast du'n multimeter, um die spannung zu messen, wenn du aufdrehst?

wird die stufe warm? leuchtet ne led, die sonst nicht leuchtet?


[Beitrag von LuxorN am 21. Okt 2004, 11:54 bearbeitet]
demonx
Neuling
#8 erstellt: 21. Okt 2004, 12:43
ne, nen multimeter habe ich leider nicht.

Verkabelt habe ich alles richtig.
Allerdings weiss ich nicht ob folgendes ausschlaggebend ist:

Wie gesagt, habe wie auf dem bild gebrückt, bei meiner alten Endstufe hatte ich vom Rechten Kanal den + pol und vom Linken Kanal den - Pol genommen!

Warm wird die endstufe nicht, wenn der verstärker ausgeht beim aufdrehen dann leuchtet ne rote Led, die grüne Led geht aus.
Dann mach ich Radio aus, dann wieder an und grüne Led geht wieder und verstärker auch bis ich wieder aufdrehe!

Meinst du ich soll mal versuchen vom Rechten Kanal den + und vom Linken den Minus nehmen? Also umgekehrt wie auf der Zeichnung?Hat damals ja mit der alten Endstufe auch geklappt!

Auf LPF hab ich, mit der hz zahl hab ich auch alles schon ausprobiert, ist bei allen einstellungen das selbe ergebnis.
Ob lph, hpf und full sowie die hz einstellungen.
LuxorN
Stammgast
#9 erstellt: 21. Okt 2004, 13:07
den lp auf jeden fall drinlassen.

die led die angeht, ist die protect led.

das kann mehrere gründe haben:

- spannungsabfall (was für power-kabel hast du liegen?)
- übersteuern der endstufe (die ist definitiv zu schwach für den sub, mehr als 100-150w rms werden da nicht rauskommen)
- kurzschluss in den ls-leitungen (enden berühren sich)

spannungsabfall kann auch mehrere ursachen haben:
- schlechter massepunkt
- sicherung "wackelt"
- zu dünnes kabel (strom/masse)
demonx
Neuling
#10 erstellt: 21. Okt 2004, 13:18
- spannungsabfall (was für power-kabel hast du liegen?)

Powerkabe hab ich in so nem Set gekauft, ist ziemlich fett, daran wirds wohl nicht liegen.

Aber was mir gerade einfällt:

Ich habe warscheinlich einen schwachen Massepunkt.
Ich habe das Massekabel an einer Schraube festgemacht die ich hinten im Kofferraum gefunden habe.
Damals mit meiner alten endstufe kein Problem, kann sein dass ich den besser woanders mal festmache.

Irgendwelche vorschläge?
Ohne dass ich jetzt nen loch bohren muss?
LuxorN
Stammgast
#11 erstellt: 21. Okt 2004, 13:27
gurtschraube. dicken kabelschuh, je nach schraube etwas aufbiegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! HABE PROBLEM mit terminator
flyingbreaker am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  8 Beiträge
Terminator GTO GX-9004 Protection?
yero am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  6 Beiträge
Subwoofer
VarioDriver am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  8 Beiträge
subwoofer
Matador20 am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  3 Beiträge
endstufe + subwoofer problem
hell-escort am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  19 Beiträge
Subwoofer (Doppelschwingspule) + Mono-Endstufe
slokie am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  9 Beiträge
Hertz Es 250 an Helix hxa 500 q mk II
itsunreal am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  3 Beiträge
Golf II GTI, passt was ich vor habe?
Chaos-Caot am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  5 Beiträge
Ford Focus II Dauerplus
Lars232002 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  5 Beiträge
ISO-Stecker im Golf II
Justin_Tyme am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedyodafreund
  • Gesamtzahl an Themen1.382.888
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.292