endstufe + subwoofer problem

+A -A
Autor
Beitrag
hell-escort
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2012, 21:44
Hallo liebe gemeinde,

folgende komponenten:

Endstufe: mac audio 4000 (4 kanal)
Subwoofer: 2 x TERMINATOR WX-800 SUBWOOFER (800w)

folgendes problem hatte vorher ne bassrolle von mac die hab ich jetzt raus und die doppel terminator drinne.
die dumme endstufe geht jedoch bei richtig harten bässen in protect auch wenn sie noch kalt ist. habe die beiden subs gebrückt angeschlossen also angeblich auf 500 w. wo ich jedoch aufgeklärt wurde das es bedeutend weniger ist. mir würde der bass ja reichen wenn die endstufe nicht nach 5 - 10 min auf protect schalten würde
radio läuft auf lautstärke 27 von 40!
wenn ich leiser höre dann gibts kein problem, nur wie gesagt über 27 paar harte bässe direkt protect
achso zwei kanäle sind nicht angeschlossen also stehen zur freien verfügung, also überlastung wirds nicht sein.
habe folgende einstellung:
gain 3/4
bassequalizer 3/4
lpf: 40 hz

so bevor jetzt jeder schreibt alles müll kauf dir was vernünftiges oder schmeiß es soweit weg wie geht. ich bin auszubildender und kann halt nicht soviel geld für hifi ausgeben (noch nicht ) aber bis dahin dauerts noch 18 monate -.- also wäre dankbar wenn paar tipps kommen woran es liegen könnte.vllt an einem fehlenden power cap?



subwoofer
Hannoverwolf
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2012, 22:05
2 Woofer mit 4 Ohm Parallel: 2 Ohm.

Gebrückt an deiner magnat: Zu WENIG! Damit Überlatung der Magnat durch zu hohe Ströme, Protect.

Lösung: Richtig verkabeln

(Rockford Wiring Wizard....)

und vielleicht wenigstens einmal jemanden Fragen der sich auskennt BEVOR man so ein Zeug kauft was nicht im geringsten zusammenpasst.
hell-escort
Neuling
#3 erstellt: 03. Sep 2012, 22:24
also 1.tens ist hier überhaupt keine rede von magnat, weiß nicht was du dir zusammen reimst
2 tens steht auf der endstufe stabil an 2 ohm
3 tens was heißt richtig verkabeln. bzw. was ist nicht richtig verkabelt?
Hannoverwolf
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Sep 2012, 22:28
Sorry: Magnat=Mac Audio (ist doch fast dasselbe)

2. 2 Ohm Anschluss PRO Kanal.

Wenn du brückst: 2Ohm Pro Kanal=4Ohm gebrückt

2 Ohm Brücke=1 Ohm Pro kanal.

3. Nun...jeden Woofer an ein gebrücktes paar zb um die Endstufe auszunutzen. Einstellung eher schwierig.

Was auch geht: Je ein Woofer an Kanal 3 und an Kanal 4. Dann ist jeder kanal mit 4 Ohm belastet.

Leistung nicht so berauschend, den Subs traue ich aber auch nur soweit wie ich sie werfen kann ^^
hell-escort
Neuling
#5 erstellt: 04. Sep 2012, 03:17
also das mit dem ohm verstehe ich nicht ganz
ich hab jetzt jedenfalls erstmal jeden woofer an eine brücke geschlossen. also woofer 1 an chanel 1+2 und woofer 2 an chanel 3+4.

jetzt zu den ohm also ein woofer hat 4 ohm beide zusammen haben dann ja 8 ohm ist das richtig? weil sich der widerstand verdoppelt.

ein kanal hat 2 ohm gebrückt 4 ohm richtig?

also ein gebrückter kanal hat 4 ohm und ein woofer ebenfalls 4 richtig?

hoffe kannst das einem laien ordentlich erklären weil aus deinen abgehackten sätzen werd ich nicht schlau
hell-escort
Neuling
#6 erstellt: 04. Sep 2012, 03:18
und verstehe nicht warum die einstellung schwierig ist?
Bajs
Inventar
#7 erstellt: 04. Sep 2012, 07:15
Die Einstellung ist schwierig weil es über die Potis an der Endstufe so gut wie unmöglich ist beide Kanäle exakt gleich einzustellen; also wird ein Sub lauter als der andere, tiefer getrennt usw. usf.
Das alles hält sich aber im Rahmen und sollte bei deinen Ansprüchen genügen.

Ansonsten google mal - wie oben schon erwähnt - nach "Rockford Wiring Wizard", dann wirst du sehen warum deine Stufe in Protect geht.
Du kommst mit 2x4Ohm entweder auf 8 oder 2 Ohm, und 2Ohm sind gebrückt zu wenig für die Stufe.
Dr._Sound74
Stammgast
#8 erstellt: 04. Sep 2012, 09:46
Außerdem ist die Abtrennung 40 HZ zu tief, da würde 80 Hz meist besser funktionieren. Der Bassboost ist auch to much.

Endstufe Gain abdrehen.
mit einem Sinussignal von 50 Hz das Radio auf 90 % aufdrehen,
den gebrückten Kanal, Gain langsam unter Beobachtung eines Multimeters (Wechselstrom/Messung) auf 24 Volt einstellen. Die filter so gegen ca. 80 Hz.
Pro gebrückten Kanal immer nur 1 x 4 Ohm Woofer anschließen, bei deiner Endstufe. So kann wenn die 4 KANAL als 2 KANAL verwendet wird die Endstufe abgeglichen sein..

Mfg
hell-escort
Neuling
#9 erstellt: 04. Sep 2012, 18:49
hallo =)
da sind auch schon die nächsten fragen =)
also habe ja jetzt jeden einzelnen woofer auf einen gebrückten kanal angeschlossen.
hab grad mit dem multimeter gemessen und habe wie beschrieben die endstufe eingestellt auf folgenden werten
gain: max
bass equalizer 3/4
lpf auf ca. 80
habe jedoch maximum 20 volt spitzen gemessen!
und die nächste frage ist muss ich auf jeden kanal ein eingangssignal setzen? habe momentan ein eingangssignal auf kanal 3+4
mfg und danke im vorraus
hell-escort
Neuling
#10 erstellt: 04. Sep 2012, 19:11
also in der anleitung der endstufe steht das ich sie richtig angeschlossen habe. gebrückt auf zwei kanal braucht er nur 2 eingangssignale auf kanal 3+4. aber warum ich nur 20 V gemessen habe wundert mich trotzdem. wisst ihr warum?
Hannoverwolf
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Sep 2012, 19:15
keine Leistung?

Ne im Ernst. Ohne Messwiderstand und so wird das nix. Der Dr. Sound ist manchmal etwas "komisch".

Deine Subwoofertrennung bei 40Hz war auch nicht falsch, da unter der Fahrzeugreso, was den Sub weniger dröhnig macht.

Alles in allem hast du jetzt ne Variante die funktioniert. lass den Bassboost noch ganz weg...den brauchst du wirklich nicht.

@Dr.Sound: Es ist mir manchmal wirklich schleierhaft was genau du Leuten erzählst.
hell-escort
Neuling
#12 erstellt: 04. Sep 2012, 19:24
also kann ich das jetzt so lassen ja?
bassboost weg, aber wieso?
muss jetzt keine angst haben das da irgendwas kaputt geht.
außer das normale risiko, billigkram bla bla und so ja?
und wieso stellt man es den auf 24V ein?
und was wird ohne messwiderstand nichts?
ich weiß meine fragen nerven, will es halt nur verstehen^^
mfg
Hannoverwolf
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Sep 2012, 19:31
Bassboost:

1. Eine Anhebung um 3db benötigt in diesem Bereich doppelt soviel Leistung, was deine Endstufe und den Sub schädigen kann.

Also weg lassen!

2. Vergiss die 24Volt.

3.Vergiss auch das mit dem Messwiderstand, wirklich unwichtig!

Viel Spass damit
hell-escort
Neuling
#14 erstellt: 04. Sep 2012, 19:40
und wie sieht das aus kann ich noch bass am radio nachstellen bei bedarf oder nach klang oder ist das eher suboptimal?
Hannoverwolf
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Sep 2012, 19:53
Man kann immer im Rahmen was einstellen. Aber nicht übertreiben!

hell-escort
Neuling
#16 erstellt: 04. Sep 2012, 20:08
ok dann sind vorerst alle fragen beantwortet! ich bedanke mich recht herzlich!!! und hoffe wir schreiben uns erst wieder wenn ich statt ausbildungsgehalt, lohn bekomme
Hannoverwolf
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 04. Sep 2012, 20:14
Wenn du rechtzeitig fragst, können wir dir auch günstige Gebrauchtsachen empfehlen

Da geht meist mehr fürs Geld
Bajs
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2012, 21:55
@ Hannoverwolf:
Ich gehe teilweise mit dir einher; allerdings ist die Messung der Spannung an den LS-Ausgängen der Stufe eine zumindest brauchbare Methode, sofern man den richtigen Testton verwendet.
Und dass diese Messungen ohne Widerstand weniger aussagekräftig sind ist auch korrekt.
Ich möchte hier bestimmt niemandem auf die Füße treten o.ä., aber ganz verkehrt war der Einwand oben halt nicht
Hannoverwolf
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 04. Sep 2012, 21:58
Naja...aber alles in allem sind das Empfehlungen die nicht helfen, nicht 100% reproduzierbar sind, und die Empfehlung einer 80Hz/12db Trennung absolut unnötig ist.

Entweder richtig und sinnvoll oder gar nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Subwoofer
HifiFreak2004 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  5 Beiträge
Hallo, SUBWOOFER PROBLEM!
Dr_CoxXx am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  15 Beiträge
Problem mit Endstufe
Kampfkeks12321 am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  18 Beiträge
Endstufe
seppo88 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
Endstufe eingefrohren??????
De_Butcher_Gerd_ am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  12 Beiträge
Subwoofer
VarioDriver am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  8 Beiträge
subwoofer
Matador20 am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  3 Beiträge
Problem mit der Endstufe und den Sub
HondCBR600RR am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  29 Beiträge
Endstufe auf den Subwoofer ?
toby51 am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  16 Beiträge
Subwoofer (Doppelschwingspule) + Mono-Endstufe
slokie am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • RTO

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedNMM
  • Gesamtzahl an Themen1.376.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.294