Anschluss meines Subwoofers + Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
stealth_007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Dez 2005, 19:54
Hi,

also ich hab mir bereits die FAQ über das Anschließen durchgeelsen, als ich aber dann fertig mit Lesem des Beitrags war, war ich verwirrter als vorher..

Bis jetzt hab ich folgendes verbaut: JVC (glaub kf850r so ähnlich zumindest) Radio + wechsler, Sony Xplod XM-460GTX Endstufe und 2x 400W (max.) Hecklautsprecher von Pyle. ist alles angeschlossen.

Jetzt hab ich mir nen subwoofer gekauft (sioux... modell weiß ich ned) max. belastbarkeit 1500W und sin ca. 350W wenn ich mich recht erinnere.

Wie schließe ich das ganze nun an? mit den ganzen ohm angaben usw bin ich völlig durcheinander.


Endstufe:
geeignete lautsprecherimpedanz:

2-8 ohm (stereo)
4-8 ohm bei verwendung als Brückenverstärker

max. leistungsabgabe: vier lautpsrecher:
120Wx4 (an 4ohm)
150Wx4 (an 2 ohm)

drei lautsprecher:
120Wx2 + 300Wx1 (an 4ohm)

nennleistung: 4 lautpsr.:
60W x 4 (20hz bis 20khz, .... an 4 ohm

75W x 4 an 2ohm

drei lautpsr:
60W x 2 + 150W x 1 an 4ohm

Hochleistungseingang (für was ist der überhaupt?)

ich hab bei meiner endstufe also folgende anschlüsse:
4 lautpsrecher eingänge (jewils 2mal + und - halt), hochkeistungseingang, 4 cincheingänge, wieder 4 lautsprecher, sicherungen und dann kommt die stromversorgung. in der mitte sind noch 2 filterschrauben und eine schraube für low boost und level.
bei den ersten lautsprechereingängen sind also die hecklautsprecher angeschlossen. (mind. 2ohm)

aus der bedienungsanleitung lese ich, dass ich also ein dreilautsprechersystem anschließe will.
den subwoofer soll ich also bei den anderen lautsprechereingängen anschließen..oder?
allerdings nach der zeichnung sagen die, ich sollte den minuspol des subwoofers mit nem pluspol der endstufe verbinden, plus aber mit plus. sie lassen also einen eingang aus (den minuseingang).

die endstufe lässt sich ale brückenverstärker mit einer max. abgabe von 300W.

Wie schließ ich also meinen sub an, damit er die maximal mögliche Leistung bekommt?

Ich bedank mich schon mal für alle Antworten (u folglich auch fürs lesen is ja nich wenig). Aber wenn man nich viel ahnung davon hat, is es unsinnig einfach was auszuprobieren.

MfG
stealth_007
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Dez 2005, 01:44
Hm..naya. ich versuchs mal so:

wie funktioniert das brücken des 3. und 4. kanals meiner endstufe, damit meine subwoofer die leistung beider kanäle bekommt?!

und welche stärke von lautsprecherkabeln empfehlt ihr?

Danke:)
mokombe
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2005, 09:59
hi,

ist das ein 4ohm woofer?

wenn ja, schliess ihn folgendermaßen an:

kanal 3 plus ---> an woofer plus
kanal 4 minus ---> an woofer minus

kuck aber vorher unbedingt, ob es ein 4ohm sub ist, sonst machst du dir u.U. deine endstufe kaputt


stealth_007 schrieb:
Hochleistungseingang (für was ist der überhaupt?)


das heisst eigentlich hochPEGELeingang
damit kannst du die endstufe auch an ein radio ohne vorverstärker-ausgänge (das sind die cinch-buchsen) anschliessen. das ist nützlich, wenn man das werksradio drin lassen will


[Beitrag von mokombe am 15. Dez 2005, 10:03 bearbeitet]
stealth_007
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Dez 2005, 18:38
ja..der woofer ist 2 x 4ohm.

also in meiner anleitung steht ich solle ihn kanal 1 und kanal 3 anschließen, da is er gebrückt also da steht "bridge" auf der stufe drauf, wenn man in den beiden anschließt. müsste dann ja stimme oder?

jetz noch ne frage zum einstellen..

und zwar der sub is wahrscheinlich bei weitem noch nich ausgelastet.. wie kann ich also die power an den boxen im auto (also frontboxen in den vorder- und hintertüren) weniger power zukommen lassen, dem sub aber mehr? sonst überschlägts die türboxen ja... ^^

kann ich da was mit den filtern an der endstufe einstellen?
also hpf und lpf und low boost usw? einfach rumprobieren?
JL-_Audio_Freak
Inventar
#5 erstellt: 15. Dez 2005, 18:47
Du brückst die Kanäle 3 und 4 für deinen Sub, und stellst für ihn den Flter so ein, das er nur die tiefen Frequenzen abbekommt, sagen wir mal so bis ca 80 HZ. Einen Subsonic wird die Xplöd eh net haben.

So, die anderen LS (also das FS), schließt Du an die anderen zwei Kanäle an, und stellst den Filter so ein, das sie von den Tiefen Frequenzen entlastet werden (sinnigerweise so, das Du kein Loch zwischen Sub und den Systemen hast). Mit den Übergangsfrequenzen musst Du ein wenig probieren, wie es am besten passt.

Wie hast Du die Stufe angeschlossen?
Wenn Du sie mit einem Chionchkabel und einem Y- Adapter angeschlossen hast, musst Du das Lautstärkeverhälniss Sub/ Rest allein über die Gain - Regler am Amp einstellen (Mit denen egelst Du die Empfindlichkeit der Endstufe)

Hast Du das ganze an die Front / Rear oder evl. den Sub an einem Sub- Out angeschlossen, kannst Du die Gain Regler zb. auf halb stellen, und den Rest übber den Fader bzw. die Lautstärke deines Sub- Outs regeln. Ist wesentlich bequemer.

Und Finger weg von so einem Unsinn wie Loudness oder BassBoost, damit machst Du nur deinen Bass kaputt, weil die Endstufe zus chnell ins Clipping kommt.


EDIT:

Ich lese gerade, das dein Bass ein 2x 4 Ohm ist. Ist deine Stufe in Brücke überhaupt 2 Ohm stabil?


[Beitrag von JL-_Audio_Freak am 15. Dez 2005, 18:49 bearbeitet]
stealth_007
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Dez 2005, 20:19


also das is meine endstufe.

Nach Anleitung hab ich meinen sub gebrückt und zwar an den rear lautsprechern meiner endstufe ( im bild von rechts erst die strom,masse.... (3 eingänge) und dann kommen 2 sicherungen, dann 4 lautsprechereingänge, dort hab ich mein sub gebrückt)

ganz links an der endstufe sind wieder 4 lautsprechereingänge, da hab ich meine hecklausprecher (die von pyle) angeschlossen.
das war zwar eig der eingang für die frontlautsprecher, also

musste ich die beiden cinch-kabel (frontlautsprecher) die von vorne kamen umstecken in die anderen 2 cinch eingänge, da sonst die hecklautsprecher nich gegangen sind.

jetz funktionierts eig..aber irgendwie is der sound nich sooo viel besser, wie ichs erhofft hatte.

achja bei ner beschreibung meiner endstufe hab ich gefunden:
* Max. Ausgangsleistung (an 4 Ohm): 4 x 120 W (bei 14 V, 100Hz)
* Eigenständiges Netzteil
* Vergoldete Anschlüsse
* 2-Ohm-tauglich
* Abmessungen (in mm): 387 x 55 x 260

müsste also 2-ohm stabil sein denk ich?
JL-_Audio_Freak
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2005, 21:13
Wenn sie pro Kanal 2 Ohm stabil ist, ist sie in Brücke nur 4 Ohm stabil... um in Brücke 2 Ohm stabil zu sein, müsste sie pro Kanal 1 Ohm stabil sein.

Tja... so rein Soundtechnisch... kann ich mit vorstellen.

Denn:

- Du hast die hinteren Lautsprecher an der Endstufe. Zu Hause sitzt Du beim Musikhören doch auch nicht mit dem Rücken zu der Anlage, oder?

Abhilfe:
Ein Frontsystem einbauen (Incl. Dämmung, etc., richtige Positionierung der Hochtöner). Dieses dann an die Sony- Endstufe anklemmen, und sie als 4- Kanal für das Front/ Heck system verwenden. Das ganze so einpegeln, das Du die hinteren LS (fast) nicht mehr wahrnimmst.
(Sorry wenn ich Dir das so sagen muss, aber Sony- Endstufen sind nicht gerade das Beste ). Aber auch nicht das schlechteste... also geht schon.

- Dein Sub, es sei mal dahin gestellt, ob er gut ist oder nicht, bekommt definitiv an der Sony etwas wenig Leistung.
Man müsste mal schauen, was genau es für ein Sioux ist. Denn Sioux verbaut in manchen Subs Chassi, die nicht mal schlecht sind.

Auf jeden Fall solltest Du darüber nachdenken, dir für den Sub eine extra Endstufe zuzulegen (Aber keine Toxic oder Shark ), sondern etwas, das auch die Leistung bringt, die draufstet. (Wenn Du nicht so viel ausgeben willst, ruhig ne Gebrauchte).

Wenns dann immer noch nicht passt, nen Dummen suchen, ihm den Sioux- Bass für möglichts viel Geld verkloppen (Ebay) und nen ordentlichen Sub rein... dann wirst Du Augen machen

Ach ja, gutes muss nicht Teuer sein.
stealth_007
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Dez 2005, 21:24
Hm. Das hab ich nun rausgelesen ja. Aber ich glaub, dass in der Beschreibung nen Fehler is, wo ich den sub her hab (war von da essen motor show)
denn bei all den anderen shops steht bei impedanz 4ohm. es is ja auch nur ein subwoofer (30cm). nur wenn doppelsubwoofer halt im nem chassi verbaut sind sinds auch 2x4ohm.
das heißt, die endstufe is 2ohm stabil und das müsste reichen für den gebrückten 4ohm sub.
meiner is btw der sioux x50.
hm..naya eig will ich aber mehr sound von hinten als von vorn.. von demher. außerdem trau ich mir den einbau eines frontsystems nicht unbedingt zu, da ich die ganze türverkleidung abmachen müsste usw.

Du meinst also.. frontsystem und hecksystem an der sony anschließen und ne extra endstufe (dann nur 2 kanal?) für den subwoofer? wie schließ ich ne weitere endstufe an? genau wie die erste`? oder gibts die möglichkeit die beiden zusammenzuschließen?

Danke btw für die Antworten
JL-_Audio_Freak
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2005, 22:04
Also ist es dieser hier?


Richtig?

Also wenn es dieser ist, kann ich dich schon mal beruigen, in diesem Sub ist ein mit dem AXX 1212 von Raveland baugleiches Chassi eingesetzt, das ist nicht mal schlecht. Auch das Gehäuse dürfte in Ordnung sein.

Allerdings verhungert der an deiner Endstufe... Du solltest ihm schon so min. ca 350W RMS zukommen lassen. Das ist ein 4 Ohm Bass, der hat keine Doppelschwingspule... also kannst Du ihn erstmal gebrückt an der Sony lassen (passieren kann nichts).

Allerdings kann der Sub nicht das bringen, was er kann... zu wenig Leistung.

Wegen dem Sound von Hinten... hast Du schon mal ein gut verbautes FS gehört? Ich habe bei mir jetzt die hinteren LS komplett rausgeworfen... haben nur gestört.

Ist natürlich Geschmackssache, aber Du währst nicht der erste, der sagt er will es nicht, und dann begeistert ist, wenn er sich endlich hat überreden lassen .

Aber mal was anderes, wie sieht denn so deine Stromversorgung aus? Kabelquerschnitt, etc


[Beitrag von JL-_Audio_Freak am 15. Dez 2005, 22:34 bearbeitet]
stealth_007
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Dez 2005, 23:06
ja..der subwoofer is es. hab in ihm vergleich zum internet auch recht billig bekommen find ich (für 100€).

Ok. dann kann ichs derweilen mal so lassen.

Ja..ich hab schon gehört, dass das FS sehr wichtig eig is für den sound. Aber wie gesagt..ich selber will den einbau nich unbedingt machen.. aber stimmt schon..denn die original halten ja doch nicht soooo viel aus.

ja..die endstufe..hm..die war halt schon drin, als ich das Auto gekauft hab. die kostet jetz sogar noch 200€ in den shops. da könnt ich durchaus bei ebay einiges bekommen..die zahlen manchmal ja sehr gut ^^

Hättest du oder jdm anders ne gute Empfehlung für ne endstufe? sollte nicht mehr als 150€ vllt sein. und 4 kanal, damit ich derweilen meinen sub gebrückt laufen lassen kann und die andern heck LS ebenfalls. und später halt vllt FS mit sub ohne LS hinten.
nur mit mehr power, damit der sub mehr bringt.

oder soll ich tatsächlich ne weitere endstufe einbauen? nur für den sub. (nochmal: wie würds funktionieren? )


EDIT: achja. der kabelquerschnitt vom sub zur endstufe sind nur 0.75mm²..hab ich mir heut von nem freund geliehen, weil ich keins mehr hatte..
bei den lautsprechern ist es ca. 4-5mal so dick..hatte ich ja nich verbaut. denk mal so 4mm².


[Beitrag von stealth_007 am 15. Dez 2005, 23:08 bearbeitet]
JL-_Audio_Freak
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2005, 11:53
Also ich würde an deiner Stelle die Sony behalten, die hast Du schon. Und beim Verkaufen macht man immer Verluste... und als 4 Kanal für Front / Rear oder auf 2 Kanäle gebrückt für ein FS passt die schon. Mach dir net so einen Kopf wegen dem FS, das Einbauen ist halb so wild.

Mit den KAbelquerschnitten meine ich die deiner + und - Kabel zue Endstufe. Da sollte man nicht sparen...

Wie viele Chinch- Anschlüsse hat dein Radio? nur Front / Rear oder auch noch einen Sub. Out?

Mit der 2. Endstufe läuft das wie bei edr Ersten, + - dran, das Remote holst Du von der anderen Stufe, und halt noch das Chinchkabel, für eine Substufe halt am besten vom Subout... oder Du lässt deine vorderen LS über die Front- Outs und den Sub über die Rear- out laufen.

Einfach aus dem Grund, das Du so dann die Lautstärke deines Subs entweder über den Pegel des Sub outs, oder halt über den Fader am Radio regeln kannst. Hast DU nur einen Chinchausgang, musst Du alles mit Y- Kabeln verstöpseln, und komplett alles über die Gain- Reger einstellen. Ist halt blöd, wenn Du beim Fahren mal die Lautstäke des Subs ändern wills.

Als Amp für den Bass kommt entweder eine 2 Kanal, die dann gebrückt wird, oder halt ein Monoblock in Frage.
stealth_007
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Dez 2005, 19:54
Hm. stimmt. Aber ich würde was besseres bekommen als die sony und keine verluste machen, da ich das bessere sogar billiger kaufen kann, als die sony zu verkaufen.. is halt der name.
mal sehen..

mal sehen..ich frag vllt nen freund, der sich damit auskennt ob er mir beim einbau helfen würde. wo liegt der preis bei nem guten FS, das bei mir passen würde?

ich weiß es nicht..des war ja schon verbaut in dem auto..sind aber recht dicke kabel und sehr gut isoliert, sieht sehr professionell aus.
ich hab keine daten zu dem radio is jvc ks fx 850 r oder so. (inkl. dem dazugehörigen wechsler) ich glaub aber, dass er keinen sub out hat.

d.h. ich würde vom radio rear out zu der 2ten endstufe mit dem subwoofer gehen..sind dann die hinteren boxen bei den hintertüren deaktiviert? das hab ich noch nich so ganz gerafft..

welche marken sind bei amps zu empfehlen?
JL-_Audio_Freak
Inventar
#13 erstellt: 17. Dez 2005, 14:51
Wenn die Kabel etwa Fingerdick sint, ist alles in Ordnug (so 25mm² aufwärts).

Nein, Durch anschleißen von Chinchkabeln deaktiviert sich am Radion kein Ausgang, bei manchen (zb. bei meinem) kann man allerdings im Menue die LS- Ausgänge des Radios deaktivieren.

Was sind Gute Marken für Endstufen... da gibt es viele...

Gut und günstig sind zb. Audio System. Empfehlen kann man da viel, Audison, Steg, Eton, SPL Dynamics, Alpine, Phase Linear / Revolution, Rodek... ach mir fallen net mehr ein.

Aber Finger weg von allem, was bei Ebay mit 2500W beworben wird und 149€ kostet, Shark, Toxic und wie sie heißen, Das ist Elektronikschrott. Auch Blaupunkt (Velocity), Magnat, MAc Audio, Pyle etc. ist nichts.

Wegen einem FS... da schaust Du am besten mal im bereich Lautsprecher rum, da gibt es viele Threads zum Thema FS um 100€ usw.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe beim Einbau meines Subwoofers
naddl84 am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  8 Beiträge
Anschluss eines passiven Subwoofers am Autoradio
Bauer-Ewert am 02.05.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2003  –  2 Beiträge
Anschluss
fordfiesta123 am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  2 Beiträge
anschluss weiterer lautsprecher an verstärker
schtewam am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  9 Beiträge
subwoofer anschluss
inode am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  3 Beiträge
Verkabelung meines Clarion DXZ958RMC
_Phil22 am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.07.2012  –  2 Beiträge
Zusätzliche Stecker für hintere Lautsprecher in ISO-Anschluss?
Spitfire007 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  2 Beiträge
Anschluss Doppelsubwoofer mit Doppelschwingspule
dirkitz am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  62 Beiträge
REM Anschluss ---> Motorantenne ???
Xe0 am 26.06.2003  –  Letzte Antwort am 27.06.2003  –  3 Beiträge
Anschluss neuer Frontboxen
Rulf007 am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Raveland
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedWS2000
  • Gesamtzahl an Themen1.376.301
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.614