was ist an meiner Next Q22 kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
ScireG4
Stammgast
#1 erstellt: 13. Mrz 2006, 17:51
Hallo Leute,

habe schon einiges in der Suche darüber gelesen. Anscheinend ist ja oft das das Netzteil kaputt.

Ich kenn mich da gar nicht aus aber kann ich da evtl. sehen was kaputt ist nicht das ich damit zum Hifi Händler renne und der meint dann es sind semtliche Teile kaputt. Gibt es noch weitere Schwachstellen der Q22?

Nehmen wir an das Netzteil ist kaputt was könnte das ganze kosten?

Danke schon mal
TBone4
Stammgast
#2 erstellt: 13. Mrz 2006, 21:00
Wenn das Netzteil kaputt ist sind meistens die Leistungstransisoren kaputt. Das sind genau 6 stück. Wenn du die dann ne nummer größer nimmst (irfz48n) solltest du auf der sicheren Seite stehen

Die kosten bei www.reichelt.de glaube ich 61 cent das stück Wenn du geübt bist in solchen sachen kannst du das in weniger als ner halben stunde umlöten wenn nicht dann dauerts halt nen bisl länger ist aber ganz easy
Krümelmonster
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2006, 23:38
..und ich glaube, daß so ein Netzteil dann stirbt, wenn die Stromversorgung, besonders die Masse, keinen richtigen Kontakt gibt.
Im Normalfall haben Schaltnetzteile dieser Art Wirkungsgrade von leicht 90% --> es entsteht kaum Wärme, d.h. es wird kein Bauteil groß belastet und müsste damit halten.
Einfach so wird ein solches Netzteil nicht kaputt.
Zie mal in Erwägung zu machen, was TBone4 sagte. Schau dir auch die Gatewiderstände an und evtl. die Treibertransistoren, falls die Gatewiderstände was haben sollten! Wenn Du nicht weiter kommen solltest, meld Dich bei mir, ich kann Dir auf alle Fälle helfen.
Wenn der Händler mehr als 40-50€ verlangt, kannst se mir auch gleich schicken. Ich bin warscheinlich billiger.
Onkel_Alex
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2006, 09:50
hab die tage gerade ne q22 für einem aus nem anderen forum repariert. war auch wieder das netzteil. incl. rückporto hat es ihn 20€ gekostet.

hat sie gequalmt/ gestunken? wenn ja, dann isses zu 99& das netzteil!

dass das netzteil bei den next imemr abraucht liegt glaub ich an einem falsch beschalteten remoteeingang.
krümel, ist dir mal aufgefallen, dass die status led bei manchen durchbegrannten next endstufen immer noch lange nachleuchtet?
komischerweise gehen endstufen die dieses verhalten zeigen nach der reperatur unter normalen umständen nicht wieder so schnell kaputt!
ist mir bei meiner q22 auch aufgefallen. am anfang ging die led immer direkt aus. dann ist das netzteil abgeraucht, repariert, led ging immernoch schnell aus. wieder durchgebrannt, led leuchtet lange nach, seitdem hält sie.
wenn ich mal meine hf2 repariert hab werd ich mir die q22 vorknöpfen. vielleicht finde ich ja heraus was da nicht stimmt...



achja, wenn du sie slebst reparierst, dann überprüf auch die gate-widerstände und tausch die treibertransistoren der mosfets aus; sind 2sa1266. die gehen oft mit kaputt!
DerSensemann
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2006, 10:12
Hai,

bei meiner Q22 (neu und originalbestückt) leuchtet die LED auch immer lange nach. Scheint dann wohl ein gutes Zeichen zu sein...

Gabor
Onkel_Alex
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2006, 10:27
neu und original bestückt... ...von limal? bei denen wär ich mir nicht so sicher
die reparieren die anscheinend auch und verkaufen sie dann wieder.
naja, hoffen wir, dass ich mit meiner hypothese recht hab
DerSensemann
Inventar
#7 erstellt: 14. Mrz 2006, 10:44
Ich habe die seit November - Garantiesiegel ist drauf.

Naja, wer weiß...
Jedenfalls läuft sie ohne Probleme (bis jetzt)
ScireG4
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mrz 2006, 14:37
Danke für die vielen Antworten,

Also bei meiner Q12 geht die LED auch ziemlich spät aus bei der Q22 war das auch so. Wenn ich sie jetzt versuche anzumachen geht das Licht kurz an und erlischt dann langsam wieder die Lautsprecher geben dabei einen kurzen knall.

Die Masse habe ich bei meinem Golf 4 unter dem Sitz an einer Schraube befestigt. Hatte beide da fest gamacht Q12 und Q22.

Ich muss aber auch dazu sage das nur ein 10mm² Kabel verlegt war. Vielleicht lag es daran. Habe sobald es wärmer wird vor ein 25mm² Kabel zu legen und eine neue Batterie kommt auch rein. Die alte ist ziemlich am Ende. Was für eine Sicherung soll ich bei dem mm² nehmen?
Fenix18
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Mrz 2006, 14:44
Mal ne Frage:

Habe mir ne Q24 gekauft, an dieser hängt nur nen kleiner Subwoofer.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass die dann weniger schnell kaputt geht (Netzteil), als wenn ich jeden Ausgang belegt habe?
Onkel_Alex
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2006, 14:49
@ scireG4
dann ist wahrschleinlich nicht das netzteil, sondern vielleicht ein transistor im verstärker hinüber.
kann man aber so nicht genau sagen. netzteil schliesse ich da mal aus.


@ fenix18
naja, der amp wird schon weniger stark belastst, aber ob das wirklich auswirkungen auf die haltbarkeit hat weiss ich nicht. finde es einfach raus
die next sind ja nicht teuer. wenn da mal eine abraucht, dann ist es zwar ärgerlich, aber kein untergang. zudem sind sie ja leicht zu reparieren.
Fenix18
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Mrz 2006, 14:51
Also ich habe bei 20mm ne 60 A Sicherung.

@Onkel_Alex
Danke, da werd ich es wohl mal durchtesten.
Ihr helft mir dann aber beim löten, okay
Onkel_Alex
Inventar
#12 erstellt: 14. Mrz 2006, 14:53
natürlich tun wir das...
ScireG4
Stammgast
#13 erstellt: 14. Mrz 2006, 17:40
welche sind die Transistoren und wie viele habe ich davon,
Hast vielleicht in Bild davon?
Onkel_Alex
Inventar
#14 erstellt: 14. Mrz 2006, 17:45
es sind 8 stück, recht gross und am gehäuse festgeschraubt.
fotos hab ich, aber nicht hier.
ach ne, gibt ja google...
http://www.car-hifi-audio.de/files/q24k_206.jpg
geil, da findet man seine fotos schneller als auf seiner eigenen platte

sind die 4 stück in der rechten hälfte. 4 oben 4 unten. deine sehen evtl etwas anders/kleiner aus.

einfach mal mit nem diodentester durchpiepsen und auch beim messen warten bis sich die werte nichtmehr gross ändern.
ScireG4
Stammgast
#15 erstellt: 14. Mrz 2006, 18:37
ja stimmt sieht etwas anders aus. Ich lad nach der Arbeit ein Bild hoch.

Ha du bist gut. Diodentester? Weis nicht mal wie das Ding aussieht.
TBone4
Stammgast
#16 erstellt: 14. Mrz 2006, 18:40
Die Transistoren die meistens kaput gehen sind die drei kleineren die jeweils oben und unten links über die Platine hinausragen

Die hinteren werden glaube ich nicht so schnell geschrottet ^^
Onkel_Alex
Inventar
#17 erstellt: 14. Mrz 2006, 18:42
fast jedes digitalmultimeter hat sowas. bei der entsprechenden schalterstellung sollte ein piktogramm einer diode sein so in etwa: --|<|--

dann einfach an alles transistoren jeweils dir drei pins reihum gegeneinander messen. wenn bei einem 0V oder fast 0V angezeigt werden, dann ist der transistor hinüber.
ScireG4
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mrz 2006, 19:06
das ganze dann ohne Strom, ja?
kenn mich halt da gar nicht aus. Mein Nachbar kenn sich sich da aus den Frag ich mal. Danke schon mal. Ich schau dann noch was die Reparatur kostet und melde mich dann wieder. Danke
Onkel_Alex
Inventar
#19 erstellt: 14. Mrz 2006, 19:13
ja, ohne strom.
TBone4
Stammgast
#20 erstellt: 14. Mrz 2006, 22:33
Nur wenn zwischen dem mittleren und rechtem pin 0 volt sind ist der kaputt (Basis-Emitter Strecke). Bei den anderen müsste 0 volt sein
Onkel_Alex
Inventar
#21 erstellt: 14. Mrz 2006, 22:35
bei den anderen müsste eben NICHT null volt sein...
ScireG4
Stammgast
#22 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:14
habe ein Foto im Netz gefunden kann mir einer sagen wie ich das hier rein gestellt bekomme.
Wär super wenn mir jemand von euch rein malt was da defekt sein könnte sonnst komm ich nicht ganz mit
TBone4
Stammgast
#23 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:16
Naja ich hab 12 noch hier liegen neu und bei denen ist das so oder mein multimeter spinnt

Edt

Naja zumindest zwischen collektor und emitter MUSS 0 volt sein sonst könnte man ihn ja nicht als schalter einsetzen.

Damit dazwischen was gemessen werden kann muss doch die basis angesteuert werden


[Beitrag von TBone4 am 14. Mrz 2006, 23:19 bearbeitet]
Onkel_Alex
Inventar
#24 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:23
fotos kannst du über http://imageshack.us/ hochladen und dann hier einfach den link posten.


@ tbone4
nein, er wird garantiert NICHT 0V anzeigen.
vielleicht irgendwas zwischen 0,4 oder 0,9 wegen des p-n-übergangs aber sicher kein 0V.
Krümelmonster
Inventar
#25 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:32
Bei den großen Transistoren ist die Basis-Emitterstrecke der linke und der rechte Anschluss und von den Kleinen, isses Gate nach Source der linke und rechte Anschluss.
0V solltens nirgends sein!!!! (höchstens bei den Emitterwiderständen )
Der Mittlere ist allermeistens Kollektor bzw. Drain, weil der Chip direkt mit dem Kühlflansch verbunden ist.
@Alex:
Nein ich kenn den Effekt nicht mit den LEDs langsam oder schnell ausgehen..
Ich hatte erst ein oder zwei Next repariert! Ich bin ja kein 'Laden' der des beruflich macht und die Bude rennen mir die Leute auch nicht grad ein!
Müsst ich etz im Schaltbild sehen, wie die angesteuert wird.
ScireG4
Stammgast
#26 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:33
http://img20.imageshack.us/img20/4567/nextq22innen0wv9jb.jpg

hoffentlich hat es funktionier.
Nehmen wir mal an es läuft dumm und es sind alle Transistoren kaputt. Was könnte mich das kosten?
Onkel_Alex
Inventar
#27 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:44
ach wie schön, dass die leute immer meine fotos benutzen

also die 6 mosfets fürs netzteil kosten 65cent das stück und die leistungstransistoren kosten glaub ich um nicht ganz 2€

aber es gibt ja nicht nur transistoren die kaputt gehn können!
sind auch noch operationsverstärker, widerstände und kondensatoren drin.

was es wirklich kostet kann man erst sagen wenn man sie durchgemessen hat. vorher nicht. wenn du es bei nem fachhändler machen lässt, dann kannst du dir auch gleich ne neue bei ebay ersteigern
die günstige variate wäre garantie, danach kommen krümel und ich. kostet dich halt porto, teile und ne kleine aufwandsentschädigung. wobei man nie garantieren kann, dass man den fehler findet.
Krümelmonster
Inventar
#28 erstellt: 15. Mrz 2006, 00:08
..schön geschrieben Alex!
Onkel_Alex
Inventar
#29 erstellt: 15. Mrz 2006, 00:12
danke herr keksfresser
ScireG4
Stammgast
#30 erstellt: 15. Mrz 2006, 02:26
mit Garantie is nichts. Seit ihr zufällig in der nähe von Freiburg?
Krümelmonster
Inventar
#31 erstellt: 15. Mrz 2006, 08:30
Ich net wirklich. Ich komme aus der Näche von Nürnberg. Steht aber auch im Profil drin!
Onkel_Alex
Inventar
#32 erstellt: 15. Mrz 2006, 09:46
ich bin aus dem saarland

ist wohl etwas näher, aber immernoch zu weit zum werfen

das verschicken kostet mit hermes im originalkarton 5,90€. ist also nicht wirklich viel.
ScireG4
Stammgast
#33 erstellt: 15. Mrz 2006, 12:12
also für nen 20er inkl. Versand wie du vorher mal geschrieben hast würd ichs dir sofort einschicken.
osscar
Inventar
#34 erstellt: 15. Mrz 2006, 13:28
Onkel_Alex schrieb....


achja, wenn du sie slebst reparierst, dann überprüf auch die gate-widerstände und tausch die treibertransistoren der mosfets aus; sind 2sa1266. die gehen oft mit kaputt!


Könntest du es vielleicht etwas detaillierter beschreiben, welche das genau sind ?

Sind es die 2, die neben den 3 Leistungstransistoren ?
Weil wenn ja, dann sind es auch 2 verschiedene Transistoren ! (1mal PNP und 1 mal NPN) so wie ich es sehe.

Würde mich freuen, wenn du mir von denen die genau Bezeichung geben könntest, da ich sie mitbestellen würde.
(sa1266) finde ich bei reichelt nicht.

Danke im Vorraus.

osscar (dem auch eine Next q22 abgeraucht ist)
Krümelmonster
Inventar
#35 erstellt: 15. Mrz 2006, 20:04
Schau mal nach den Daten für die Transistoren. www.datasheetarchive.com
Da kannst auch irgendwelche nehmen, musst halt auf die Anschlussbelegung schauen!
Onkel_Alex
Inventar
#36 erstellt: 16. Mrz 2006, 09:57
die 2 sa 1266 gibts bei reichelt auch garnicht
musst mal bischen googlen, gibt genug ersatztypen dafür.

welche das genau sind kann ich dir so nicht sagen.
verfolge die gate-widerstände der mosfets im netzteil zurück , dann stösst du irgendwann auf den treiber.
je seite ist es einer!
Krümelmonster
Inventar
#37 erstellt: 16. Mrz 2006, 17:59

dann stösst du irgendwann auf den treiber.
je seite ist es einer!

..können auch 2 sein! Einmal NPN und einmal PNP (Halbbrücke). Einer pro Seite ist aber häufiger (dann ein PNP)!
Onkel_Alex
Inventar
#38 erstellt: 16. Mrz 2006, 18:20

Krümelmonster schrieb:

dann stösst du irgendwann auf den treiber.
je seite ist es einer!

..können auch 2 sein! Einmal NPN und einmal PNP (Halbbrücke). Einer pro Seite ist aber häufiger (dann ein PNP)!



bei der q12, q22, q24 sind es je seite 1er

zumindest hab ich bisher immer nur den einen getauscht.... aber erfolgreich
Krümelmonster
Inventar
#39 erstellt: 16. Mrz 2006, 19:51
achso.. naja. Ich dachte allgemein.
..Dann wirds wohl nur einer sein.
Ich denke, da kammer gut nen BC640-16 o.ä. nehmen, der hat dann sogar die gleiche Anschlussbelegung!
Onkel_Alex
Inventar
#40 erstellt: 16. Mrz 2006, 19:55
hab mal gegooglet:

2SC3198(60V,150mA,0,4W,130Mhz) = 2SC1775 (A),2SC2240,2SC2390,2SC2459
2SC3200(120V,100mA,0,3W,100Mhz) = 2SC1775(A),2SC2240,2SC2362,2SC,2459
2SA1025(60V,100mA,0,4W,90Mhz) = BC212,BC256,BC266,BC556
2SA1266(50V,150mA,0,4W,130Mhz) = BC416,BC560,2SA970,2SA1136,2SA1137
2SA1268(120V,100mA,0,3W,100Mhz) = 2SA970,2SA1049,2SA1038,2SA1136
osscar
Inventar
#41 erstellt: 16. Mrz 2006, 22:16
Super und erstmal danke für die Mühe, die Ihr euch macht.
Werde es die Tage genauer unter die Lupe nehmen, was die Reperatur der Amp angeht.
Momentan ist mir was wichtiges dazwischen gekommen und die Amp muss warten.

Schönes Wochenende

Gruß osscar
osscar
Inventar
#42 erstellt: 24. Mai 2006, 16:32
Habe es erst gestern geschafft die Amp zu reparieren. Habe nur die 6 Leistungstransisoren ausgetauscht, sonst nichts und die Amp läuft wieder. Wer weiß wie lange

Nochmal danke für eure Mithilfe.

gruss osscar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Großer Stromverbrauch bei Next Q22?
Clarion_Power am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  178 Beiträge
Next Q22, Gate Widerstände
InFlUeNcE am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  2 Beiträge
Probleme mit Next Q22
seroy am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  7 Beiträge
Next Q22 Netzteil
Peewee#67 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  8 Beiträge
Strom am Gehäuse von Next Q22!??!
Vincent-84 am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  15 Beiträge
Next Q22 = Next Q22 ???
Meganewbie am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  26 Beiträge
2 x Sub's an Next Q-22
TigraGang am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  13 Beiträge
Next Q22 defekt?
wutzel25 am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  15 Beiträge
Remote kaputt
prdX am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  8 Beiträge
Probleme mit NEXT Q12
muni-mula am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  38 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedNero1987
  • Gesamtzahl an Themen1.382.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.869