E46 Harman/Kardon upgraden/optimieren

+A -A
Autor
Beitrag
Vedad
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jun 2017, 11:35
Hallo Leute,

ich habe letzten Sommer in meinen BMW 3er E46 (Limousine, Bj 2002) aus Überzeugung für viel Geld das originale Harman Kardon System nachgerüstet. Der Gedanke dahinter war, so viel wie möglich am Fahrzeug original zu lassen und keine Fremdprodukte zu verbauen.
Leider bin ich alles andere als zufrieden und bereue die Nachrüstung mittlerweile. Ein Tiefgang ist nicht vorhanden, der Bass ist die reinste Katastrophe. Ich höre größtenteils Hiphop und stehe natürlich auf Tiefen und gesättigte Kickbässe - mit dem Harman Kardon System kann man das getrost vergessen.
Ich habe nun nach Möglichkeiten gesucht das System zu optimieren um mehr rauszuholen. Dazu findet man tatsächlich viele Ansätze im Netz und immer wieder die Antwort - ja, ist möglich. Doch konkreteres wie/was/etc. habe ich nicht gefunden und wird auch nicht erläutert.
Eine Idee war den verbauten Verstärker gegen einen stärkeren, aktuellen zu verbauen. Ist dies überhaupt so einfach möglich? Soweit ich weiß hat der originale Verstärker des HK-Systems keine Cinch-Anschlüsse. Das Signal kommt wohl vorverstärkt vom Radiomodul zum Verstärker, wird dort nochmal verstärkt und anschließend aktiv jeder Lautsprecher einzeln angesteuert. Bis auf die 2 Subs in der Kofferraumdecke, die werden mit einer eigenen verbauten Endstufe versorgt.
Gibt es überhaupt Produkte, die diese Aufgabe 1:1 übernehmen, und dazu deutlich mehr rausholen können?

Ich würde ungerne das gesamte System wieder rauswerfen und ersetzen, da ich für den Einbau viel Geld bezahlt habe. Zudem war das ne schweine Arbeit

Ein Volksbandpass in die Skisack-Öffnung schließe ich übrigens kategorisch aus, da ich das Kofferraumvolumen brauche und regelmäßig nutze.

Mein Budget wäre um die 500.-€, um ein deutlich verbessertes Ergebnis zu erzielen.

Ich hoffe mir kann jemand helfen und freue mich auf eure Antworten.

Grüße
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2017, 19:44
Tach auch,


Vedad (Beitrag #1) schrieb:
Ein Tiefgang ist nicht vorhanden, der Bass ist die reinste Katastrophe. Ich […] stehe natürlich auf Tiefen und gesättigte Kickbässe - mit dem Harman Kardon System kann man das getrost vergessen.

Der Grund dafür ist der miese Einbauplatz des Tieftöners in der Tür. Der wird an der klappernden Türverkleidung befestigt, spielt nur auf das minimale Volumen der Türverkleidung, weil BMW keinen Schalldurchgang in das Türvolumen geschaffen hat. Das ist gut für die Wasserdichtigkeit, aber schlecht für den Sound. Zudem wird zum Teil noch ein dichter Schaumstoffring um den Lautsprecher gestopft.


Eine Idee war den verbauten Verstärker gegen einen stärkeren, aktuellen zu verbauen.

Ein Verstärker bietet nur Leistung. Der verändert den Klang nicht. Er kann somit leider aus dem miesen Einbauplatz nicht mehr Bass "zaubern". Zudem erreicht man schnell die Leistungsgrenze der recht billigen originalen Lautsprecher. Verstärker mit DSPs kann man so einstellen, dass die Fehler im Frequenzgang ausgeglichen werden und die Bühne auf dem Armaturenbrett steht. Allerdings können auch die nicht die Physik überlisten, also mehr Bass aus den Einbauplätzen holen.


Soweit ich weiß hat der originale Verstärker des HK-Systems keine Cinch-Anschlüsse. Das Signal kommt wohl vorverstärkt vom Radiomodul zum Verstärker, wird dort nochmal verstärkt und anschließend aktiv jeder Lautsprecher einzeln angesteuert.

Das ist heutzutage kein Problem mehr. Das Schlagwort hierfür heiß Hi-In, Hi-Power-In, Hi-Low-Eingang oder ähnlich, je nach Hersteller.


Gibt es überhaupt Produkte, die diese Aufgabe 1:1 übernehmen, und dazu deutlich mehr rausholen können?

Nein. Nicht 1:1. Das ist schon etwas Arbeit, den/die neuen Verstärker zu verbauen und einzustellen. "Mehr rausholen" geht aber nur in den genannten engen Grenzen.


Ich würde ungerne das gesamte System wieder rauswerfen und ersetzen, da ich für den Einbau viel Geld bezahlt habe. Zudem war das ne schweine Arbeit :D

Ein Kommentar an dieser Stelle würde viel Häme enthalten - das spare ich uns beiden.


Ein Volksbandpass in die Skisack-Öffnung schließe ich übrigens kategorisch aus, da ich das Kofferraumvolumen brauche und regelmäßig nutze.

Schade.


Mein Budget wäre um die 500.-€, um ein deutlich verbessertes Ergebnis zu erzielen.

Das ist natürlich eine sehr kleine Grenze. Für den Preis bekommt man meines Wissens keinen Verstärker mit DSP und genügend Kanälen, um alle Lautsprecher anzusteuern.

Das Hauptproblem beim E46 (bis auf das Coupe, wenn ich mich richtig erinnere) sind die völlig ungeeigneten Einbauplätze der Tieftöner. Der einzige sinnvolle Ausweg ist das Aufschneiden des Bleches, das Anfertigen eines Einbauringes, das Dämmen und Bedämpfen der Bleche und der Türverkleidung. Anschließend wird der Einbauring am Blech der Tür befestigt und der Lautsprecher am Ring.

Darin sehe ich die einzige Lösung für Dein Problem: Umbau der Tür auf oben genannte Weise, Verbau "richtiger" Tieftöner und Verbau eines Verstärkers mit angemessener Leistung. Das sollte man für 500 € Materialaufwand hinbekommen.
Vedad
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jun 2017, 18:02
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Leider muss ich aber ein Detail korrigieren: die Lautsprecher in den Türen sind Hoch- und Mitteltöner. Die einzigen beiden Tieftöner sitzen unter der Hutablage und spielen praktisch in den Kofferraum. Die Frage ist, ob das was am Sachverhalt ändert?
Car-Hifi
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2017, 18:21
Bei einem 2-Wege-System wie man es im E46 verbauen könnte, müsste man den Lautsprecher unten in der Tür eigentlich "Tief-/Mitteltöner" nennen, da er diesen Frequenzbereich wiedergeben muss. Ist aber ein bisschen lang. Daher beschränkte ich mich auf "Tieftöner".

Und so richtige Tieftöner sind auch die 13er Lautsprecher in der Hutablage nicht. Auch hier passt der Begriff Tief-/Mitteltöner besser.

Um die Pedanterie auf die Spitze zu treiben: im Original müsst man diese Lautsprecher eigentlich "Breitbänder" nennen. Denn ab Werk ist kein Tiefpass verbaut - sie geben den kompletten Frequenzbereich wieder (mehr oder weniger gut)

Da es mir aber mehr um Verständlichkeit geht, statt um Wortklauberei, werde ich den Breitbänder unten in der Tür weiterhin als Tieftöner bezeichnen, oder wenn der Fragende offenbar schon Erfahrung hat mit TMT abkürzen (solange kein echter MT verbaut ist. Falls es Dich nicht stört.
Vedad
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Jul 2017, 00:31
Vielen Dank nochmal für die ausführliche Erklärung.

Die beiden Subwoofer, die unter der Hutablage verbaut sind und in den Kofferraum spielen werden ja durch eine eigene (offensichtlich schlechte) Endstufe versorgt. Gibt es keine Möglichkeit diese Plug&Play zu ersetzen und so zumindest den Klang der beiden Subs zu verbessern?
Ich vielen Foren lese ich davon, dass bei dem selben System ein Blaupunkt THA 475 PnP Verstärker samt Plug&Play Adapter verbaut wurde. Der Verstärker der Subs wurde dafür rausgeschmissen.Ergebnis soll sich wohl sehen/hören lassen. Leider findet man dazu keine weiteren Informationen..dieser Verstärker wird wohl auch nicht mehr vertrieben.
Car-Hifi
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2017, 05:37
Ein anderer Verstärker wird den Klang nicht deutlich verändern. Der Klang einer Anlage wird zu mindestens 95% durch die Wahl der Lautsprecher und deren Einbau bestimmt (im Heimbereich ist neben der Auswahl die Aufstellung im Raum entscheidend). Die restlichen paar Promille bis Prozent kommen hauptsächlich vom Radio, die zum Teil noch gesoundet werden, als mit einer Frequenzgangkorrektur beaufschlagt werden. Der andere Verstärker erhöht nur die maximale Lautstärke, sofern er mehr Leistung bietet als das Original. Und sofern die Lautsprecher die Mehrleistung vertragen.

Achso und echtes Plug'n'Play wird's nicht geben. Die Car-HiFi-Verstärker der Nachrüstindustrie sind universell. Es müssen also Kabel gezogen werden und die Anschlüsse müssen manuell hergestellt werden. Bist Du Dir sicher, dass die hinteren Lautsprecher einen eigenen Verstärker haben? Soweit mir bekannt, gibt es nur einen einzigen Mehrkanal-Verstärker.


[Beitrag von Car-Hifi am 03. Jul 2017, 05:39 bearbeitet]
Vedad
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 11. Jul 2017, 19:22
Verhindert denn ein "besserer" Verstärker das Verzerrren des Klangs ab ein gewissen Lautstärke? Denn das ist unter anderem der Fall. Sobald ich etwas laute höre, fangen die Lautsprecher an zu kratzen, vor allem aber die beiden Subs. Obwohl ja angeblich so viel Potenzial in den hoch gepreisten Harman Kardon Lautsprechern steckt.

Die beiden Subs unterhalb der Hutablage haben definitiv einen eigenen Verstärker, siehe im Bild rechts.


inv_003741_01
Car-Hifi
Inventar
#8 erstellt: 11. Jul 2017, 20:32

Vedad (Beitrag #7) schrieb:
Verhindert denn ein "besserer" Verstärker das Verzerrren des Klangs ab ein gewissen Lautstärke?

Vielleicht ja, vielleicht nein. Dafür müsste man wissen, wer die Verzerrungen produziert. Wenn das Radio verzerrt, wird ein anderer Verstärker ebenfalls diese Verzerrungen wiedergeben, lediglich die Lautstärkegrenze ein wenig hinaus schieben. Verzerrt der BMW-Verstärker wird das mit einem anderen natürlich besser werden. Verzerren die Lautsprecher, weil sie an ihre Grenze kommen, wird die selbe Grenze natürlich auch für einen anderen Verstärker gelten.


Obwohl ja angeblich so viel Potenzial in den hoch gepreisten Harman Kardon Lautsprechern steckt.

Das sagt die Werbung. Die durfte auch bis vor einigen Jahren behaupten, dass ein ganz spezieller Joghurt die Abwehrkräfte wecke….


Die beiden Subs unterhalb der Hutablage haben definitiv einen eigenen Verstärker, siehe im Bild rechts.

Wieder was gelernt. Habe ich so noch nicht gesehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BMW E46 Harman Kardon System ersetzen/aufwerten - Lösungsansätze
muscapee am 28.01.2019  –  Letzte Antwort am 11.02.2019  –  6 Beiträge
BMW M3 e46 Harman/ Kardon Boxen Verbessern?
g3boy am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  7 Beiträge
Frontsystem BMW 3er E46
Luke73 am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecher für E46 BMW /Soundmodul (original)
dave4004 am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher BMW 3er e46
Wholefish am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  51 Beiträge
BMW E46 Frontsystem (Audioausbau)
Smirgol am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  13 Beiträge
Frontsystem im BMW E46
Grambo82! am 11.02.2020  –  Letzte Antwort am 11.02.2020  –  7 Beiträge
BMW E46 320Ci Soundsystem aufrüsten!
preqi am 26.10.2019  –  Letzte Antwort am 27.10.2019  –  5 Beiträge
bmw e46 audio.
Witja_W am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2010  –  6 Beiträge
Frontsystem BMW E46 Compact
kegir am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedpjandb
  • Gesamtzahl an Themen1.487.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.285.537

Hersteller in diesem Thread Widget schließen