Im Sommer mehr Power ? Warum ?

+A -A
Autor
Beitrag
Maze007
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mai 2004, 11:50
Mir ist aufgefallen wenn mein Auto im Sommer in der Sonne stet und es ist war oder auch schon heiß drin dann wenn ich Starte geht das Radio an und der Bass ist unheimlich stark und hart. Aber wenn das Auto normal draußen stet oder im Winter ist es wie immer.
laderio
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2004, 12:13
Eventuell liegt es an der Batterie...
Maze007
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mai 2004, 12:21
Hm wie an der Batterie ?
Die bringt immer die gleiche Spannung !
Nur wenn er Motor an ist habe ich mehr und da wirds auch nicht Bassiger.
Polo86C
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2004, 12:38
moinzzen,

mal ganz dumm gedacht: vielleicht liegt es daran, dass im Winter einfach nur mehr verbraucher an sind und die ziehen natürlich auch Strom, also z.B. Licht, Heizung, Heckscheibenheizung usw.

glaub nicht, dass es unbedingt was mit der sonne zu tun hat! könnt mich aber gerne korrigieren, wenn ihr eine wissenschaftliche Erklärung habt
th0r4x
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mai 2004, 12:41
ich würd darauf tippen, dass die Endstufe(n) erst eine gewisse Betriebstemperatur erreichen müssen, bei der die optimal laufen. Im Sommer ist das natürlich kein Problem, und im Winter muss man halt bissl warten bis alles schön warm gelaufen is :-)

Chris
Privilege
Stammgast
#6 erstellt: 29. Mai 2004, 12:42
bei einer warmen batterie ist aber der spitzenstrom der abgegeben werden kann höher als im kaltzustand wie z.b im winter... folglich hat dein amp bei den bässen mehr saft und er kommt kraftvoller und knackiger rüber.

solltest vielleicht mel über ne neue batt nachdenken.
platineye
Inventar
#7 erstellt: 29. Mai 2004, 12:42
Bei Hoch's leitet die Luft alles besser, als bei Tief's(die im Winter ja vorherrschen, obwohl im Sommer auch nicht selten )
Privilege
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mai 2004, 12:44

Bei Hoch's leitet die Luft alles besser, als bei Tief's(die im Winter ja vorherrschen, obwohl im Sommer auch nicht selten )


aber in seinem kabel ist doch aber kupfer
laderio
Inventar
#9 erstellt: 29. Mai 2004, 12:57
Wie Privilege schon sagte gibt ne warme Batt mehr Strom ab als ne kalte, weswegen man ja auch meist im Winter merkt, dass man ne neue Batterie braucht, weil der Motor nicht mehr starten will *g*
Maze007
Stammgast
#10 erstellt: 29. Mai 2004, 14:04
Das habe ich mir auch gedacht das sich da irgentwelche Wiederstände verändern und das einfach besser läuft.
laderio
Inventar
#11 erstellt: 29. Mai 2004, 14:08
Liegt wohl nicht an den Widerständen sondern eher an der chemikalischen Reaktion innerhalb der Batterie die bei wärmeren Temperaturen effizienter abläuft (also mehr Strom) als bei kälteren Temperaturen ... (nur vermutet)

So laufen in der Chemie einige Reaktion z.B. nur ab ner gewissen Temperatur oder laufen bei Wärmezufuhr besser ^^
mrniceguy
Moderator
#12 erstellt: 29. Mai 2004, 14:15
Ich hätte jetzt auch darauf getippt, dass die Endstufe, LSPs etc. warm ist.
Wenn die Endstufen auf Temp. sind verschwindet bei meinem Bruder nämlich auch das "Einschaltplopp".
Venom
Inventar
#13 erstellt: 29. Mai 2004, 14:21
Nee... an warmen Endstufen liegts wohl nicht, würde auch auf die Batterie tippen. Meine Batterie hat sogar ein dickes Wärmemäntelchen aus Cordura und Schaumstoff
laderio
Inventar
#14 erstellt: 29. Mai 2004, 14:24
Also je wärmer, desto grösser der Widerstand


Diese Änderung des Widerstandes mit der Temperatur kann einen negativen Widerstands-Koeffizienten haben, wobei der Widerstand abfällt, wenn die Temperatur ansteigt, was dann als NTC-Thermistor oder Heißleiter-Widerstand bezeichnet wird.
Wenn der Widerstand ansteigt bei ebenfalls ansteigender Temperatur, ergibt sich hier ein positiver Temperatur-Koeffizient und der Sensor wird als PTC Thermistor oder Kaltleiter-Widerstand bezeichnet. Die meisten Metalle haben einen positiven Temperatur-Koeffizienten.
Venom
Inventar
#15 erstellt: 29. Mai 2004, 14:29
Stell dir doch mal die Situation praktisch vor:

Der Amp wird im Sommer wie auch im Winter im Betrieb warm... er sagt ja nicht, daß sich der Klang nach ner halben Stunde oder so ändert, sondern von Winter zu Sommer. Der einzige Faktor der sich hier noch ändern kann, ist die Batterie.

An den Kabeln wirds ja wohl nicht liegen - wobei das dann ein Fall für das Voodoo-Forum wäre
laderio
Inventar
#16 erstellt: 29. Mai 2004, 14:32
Ja, sag ich doch

Wollte nur kurz sagen, wieso mehr Wärme für den Rest kein Vorteil ist ^^
bukowsky
Inventar
#17 erstellt: 29. Mai 2004, 14:59
wie wäre es denn, mal an die Chassis selbst zu denken? Vielleicht reagiert eine kalte Spule anders als eine warme?
Vielleicht spielt unsere Psyche uns rein und wir haben im Sommer Frühlingsgefühle und empfinden alles angenehmer?
platineye
Inventar
#18 erstellt: 29. Mai 2004, 15:02

der Bass ist unheimlich stark und hart


Recht subjektiver Eindruck und ist eben auf den Luftdruck zurückzuführen (und nicht auf die Kabel )
laderio
Inventar
#19 erstellt: 29. Mai 2004, 15:18
Meinste echt der Luftdruck macht so viel aus?
NochWenigerAhnung
Gesperrt
#20 erstellt: 29. Mai 2004, 15:56

Also je wärmer, desto grösser der Widerstand

wo haste denn das aufgegabelt???sowas darf man doch nicht veralgemeinern! das ist doch vollkommen stoffspezifisch!!!


Bei Hoch's leitet die Luft alles besser, als bei Tief's(die im Winter ja vorherrschen, obwohl im Sommer auch nicht selten )

nbezieht sich das auch auf schallwellen??? dann hätten wirs ja;)
Corolla_1991
Inventar
#21 erstellt: 29. Mai 2004, 16:02
Vllt liegts an der Membran und deren Beschaffenheit. Das die wenns kalt ist recht hart ist und wenns warm ist etwas weicher (wie zb. Teer).
laderio
Inventar
#22 erstellt: 29. Mai 2004, 16:13


Also je wärmer, desto grösser der Widerstand

wo haste denn das aufgegabelt???sowas darf man doch nicht veralgemeinern! das ist doch vollkommen stoffspezifisch!!!

Weils nicht allgemein stimmt hab ich doch danach noch nen Zitat gebracht, wo es genau steht



Bei Hoch's leitet die Luft alles besser, als bei Tief's(die im Winter ja vorherrschen, obwohl im Sommer auch nicht selten )

nbezieht sich das auch auf schallwellen??? dann hätten wirs ja;)

Naja, ich glaube nicht, dass sich das im Auto derart bemerkbar macht -_-
Corolla_1991
Inventar
#23 erstellt: 29. Mai 2004, 17:19

Naja, ich glaube nicht, dass sich das im Auto derart bemerkbar macht -_-


Wenn nicht am Auto wo dann? Im Winter wenns die Nacht draussen steht ist es dann scheinekalt, im Sommer wenns nen Tag in der prallen Sonne steht ist es übelst heiss drin.
Das Auto ist doch im Sommer wie ein Gewächshaus
laderio
Inventar
#24 erstellt: 29. Mai 2004, 17:21
Wer sagte, dass es sich bemerkbar machen muss?

Meinetwegen von -10° bis 40°, wie gross ist da der Unterschied -_-


PS: Ausserdem müssten wir ja dann alle das Problem haben, oder?


[Beitrag von laderio am 29. Mai 2004, 17:24 bearbeitet]
Corolla_1991
Inventar
#25 erstellt: 29. Mai 2004, 18:24
Direkt gesagt hats keiner aber so ausgedrückt.
Sorry, Kommunikationsprobl.
MD81
Inventar
#26 erstellt: 29. Mai 2004, 19:31
Ähm warum rätselt ihr an dem ganzen Elektronikzeugs herum?
Ich denke es liegt einfach daran das die Zentriespinne weicher wird, der Woofer somit etwas mehr Hub macht und schneller reagiert. Allerdings hab ich bei meinen Subwoofern (Syrincs, ETON, exact audio, Kicker) den Unterschied noch nie gehört ob warm oder kalt...
laderio
Inventar
#27 erstellt: 29. Mai 2004, 20:03
Von daher vielleicht doch die schwache Batterie?
Counterfeiter
Inventar
#28 erstellt: 30. Mai 2004, 01:03
Ich find ja ihr liegt alle daneben...

das liegt einfach an unserem Empfinden... im heißen Auto wenn die Sonne einen anprasselt... auch wenn man Klima hat, geht einen der heftige Bass mehr auf den Wecker als im dunklen gekültem Winter... Wenn sie Sonne "nerft" dreh ich fast immer den Bass runter, weil sonst mein Kopf platzt *g* *übertreib*

dbdragAndi
Inventar
#29 erstellt: 30. Mai 2004, 12:51
Ich habe gehört, dass bei warmen Temperaturen man mehr db hat, weil der Schall sich besser entfaltet.

Wer von euch in Sinsheim war, der hat bestimmt gesehen, dass TeamLoud eine mobile Heizung dabei hatte....
bukowsky
Inventar
#30 erstellt: 30. Mai 2004, 12:55

Ich find ja ihr liegt alle daneben...

das liegt einfach an unserem Empfinden... im heißen Auto wenn die Sonne einen anprasselt... auch wenn man Klima hat, geht einen der heftige Bass mehr auf den Wecker als im dunklen gekültem Winter... Wenn sie Sonne "nerft" dreh ich fast immer den Bass runter, weil sonst mein Kopf platzt *g* *übertreib*

;)


dann lag ich ja in Deinem Sinne nicht schlecht
Greenslow
Stammgast
#31 erstellt: 30. Mai 2004, 15:32
Vieleicht hat er im Sommer das Fenster offen!
dbdragAndi
Inventar
#32 erstellt: 30. Mai 2004, 16:17
Dann drückt er weniger. Aber der Woofer spielt tiefer, so dass man ihn mehr spürt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum Explodieren Power Caps?
Mumin am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  27 Beiträge
Mehr POWER????
Sossenbinder am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2004  –  18 Beiträge
Bitumen im Sommer... hält das...?
Nuss am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  11 Beiträge
Anlage läuft nicht mehr, warum?
skaujef am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  12 Beiträge
Warum?
Alexder6te am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  16 Beiträge
Quält eure AMps nicht....es ist Sommer
Blut-aus-Ohren am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  27 Beiträge
Power Cap??
Bibob am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  7 Beiträge
Power cap
Mxjunki am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
warum Amps im Kofferraum?
bennydemuller am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  7 Beiträge
warum wollt ihr ne Fette Anlage im Auto??
ssab13 am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  310 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.657 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedtimm-thor.mannewitz
  • Gesamtzahl an Themen1.483.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.202.129

Top Hersteller in Car-Hifi: Allgemeines Widget schließen