Zubehör-Netzteile

+A -A
Autor
Beitrag
WBC
Inventar
#1 erstellt: 07. Apr 2021, 19:20
Hallo all,

kann mir jemand erklären, warum ein Netzteil, welches eigentlich 18V DC ausgeben soll, tatsächlich 38V DC ausgibt...? Zumindest messe ich diese Spannung an der Buchse.
Es ist eigentlich zwischen 5 und 20V einstellbar...

Oder ist die Spannung so hoch, weil "ohne Last" gemessen wurde...?

Der Hintergrund ist, dass ich ein neues, einstellbares Netzteil für meinen Phono-Pre gekauft habe und ich vor dem Anschließen testen wollte, ob dieses Netzteil auch die korrekte Spannung ausgibt.
Das originale Netzteil hat ebenfalls gemessene 38-40V an der Buchse...

Mache ich hier etwas falsch...? Ich möchte ungern den neuen Vorverstärker himmeln...


LG Carsten


[Beitrag von WBC am 07. Apr 2021, 19:23 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2021, 19:31
Wenn die Spannung zu hoch ist, dann ist es defekt oder ungeregelt.
Wenn das Originalnetzteil auch im Leerlauf so hoch ist, dann geschieht die Reglung im Gerät.
Kannst das NT mal mit einem passenden Widerstand belasten und messen. Der sollte aber die Verlustleistung auch vertragen können.
WBC
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2021, 19:39
Ich habe leider keinen Widerstand.

Wo bekomme ich den benötigten Wert her?
Halte ich den dann einfach zwischen eine Messspitze und die Buchse...?
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2021, 19:48
Kommt auf die Leistungsaufnahme des Phono-Pre an. Was steht denn auf dem original Netzteil drauf? Welcher Strom?
R=U/I ... ich würde mal mit 12V/200mA = 60Ohm probieren.
Welcher Phono-Pre ist das?
WBC
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2021, 20:54
Das Gerät wird mit 18V betrieben. Max 0,6A.

Ist eine Pro-Ject Tube Box DS2...


[Beitrag von WBC am 07. Apr 2021, 20:54 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#6 erstellt: 07. Apr 2021, 21:10
Es gibt ein paar Bilder vom Innenleben und es scheint das vorne Rechts stabilisiert wird.
Das Netzteil wird nicht stabilisiert sein. 18V ist etwas krumm. Wenn du dir das zutraust, kannst du ja im Geräte am Hohlstecker mal die Spannung mit dem Originalnetzteil messen.
WBC
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2021, 21:21
Ich öffne das Gerät nicht.
Es ist noch keine 3 Monate alt. Ich will die Garantie nicht verlieren...
Du meinst also, mit anhängendem Gerät messen ? Kann man denn keine Aussage dazu treffen, ob es normal ist, dass das Netzteil ohne Gerät mehr als 100% der eingestellten Spannung ausgibt ? Ist ja ein Schaltnetzteil...
Ich meine, beim Original-Netzteil ist der Wert ja sogar noch höher...
WBC
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2021, 21:26
Dieses Teil ist es
klick
klick


[Beitrag von WBC am 07. Apr 2021, 21:28 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 07. Apr 2021, 21:30
Man kann ein Netzteil so dimensionieren, das es bei Nennlast auf die erforderlichen 18V runter geht.
Wenn du ein neues willst, dann nimm eines, das stabilisiert 18V liefert.
WBC
Inventar
#10 erstellt: 07. Apr 2021, 21:49
Ich hab' es ja nun schon gekauft.
Es ist auf 18V eingestellt und sollte doch eigentlich funktionieren. Ich stecke das morgen einfach mal ein und schaue, was passiert. Wahrscheinlich hab ich mich jetzt völlig umsonst bekloppt gemacht und alles funzt völlig zufriedenstellend.
Weil ja das originale auch 40V ausgibt...
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 07. Apr 2021, 22:05
Ich habe gerade mal so ein Chinateil, was hier noch rumfliegt gemessen. Keine 10 Euro gekostet und da kommt bei 12V im Leerlauf 12.1V raus. Sicher, richtig gemessen zu haben? DC, oder AC. bei AC kann man mit einem Multimeter gern auch mal Spannung von Leckströmen messen.

20210407_215820
WBC
Inventar
#12 erstellt: 07. Apr 2021, 22:45
DC - ganz sicher...
-Houdini-
Stammgast
#13 erstellt: 07. Apr 2021, 23:01
Hallo WBC!

Hast Du die Möglichkeit, irgendwo anders Spannung zu messen (z.B. irgendein 12V oder 5V-Netzteil)?
Damit könntest Du ausschliessen, daß Dein Messgerät spinnt.


[Beitrag von -Houdini- am 07. Apr 2021, 23:02 bearbeitet]
WBC
Inventar
#14 erstellt: 07. Apr 2021, 23:11
Klar, hab ja mehrere davon in Gebrauch...mach ich morgen. Schließe aber 'ne Fehlfunktion aus, messe gerade ständig damit...wg. Plattenspieler- Revision...
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 07. Apr 2021, 23:52
Dein NT ist schlicht weg ungeregelt. Im Leerlauf steigt die Spannung (wie beispielsweise bei den billigsten / einfachsten Autobatterieladegeräten auch) und unter Last bricht sie zusammen. Erst bei Nennlast stellt sich die Nennspannung ein. Ich würde entweder neu investieren oder den Phono Pre bei einer geringeren Spannungseinstellung an eben dem NT unter Beobachtung der realen Spannungswerte testen.
WBC
Inventar
#16 erstellt: 08. Apr 2021, 11:38

-Houdini- (Beitrag #13) schrieb:
Hast Du die Möglichkeit, irgendwo anders Spannung zu messen (z.B. irgendein 12V oder 5V-Netzteil)?
Damit könntest Du ausschliessen, daß Dein Messgerät spinnt.


Moin all,

habe gerade mal Netzspannung gemessen - und was soll ich sagen - als dort 455V angezeigt wurden, habe ich mich doch mal um die Batterie des Multimeters gekümmert - die, zu meiner Ehrrettung angemerkt - erst seit ca. 3 Monaten "drin" ist...

Und, was soll ich sagen - mit 'nem neuen Block ist alles tutti, 231V aus der Dose und 17,8V aus dem/den Netzteil/en..


Sorry all denen, denen ich in meiner grenzenlosen Blödheit gestern Ihre wertvolle Zeit gestohlen habe...


LG Carsten


[Beitrag von WBC am 08. Apr 2021, 12:22 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#17 erstellt: 08. Apr 2021, 12:18
Na dann kann ich mir meinen Beitrag ja sparen, der sich vorhin nicht abschicken ließ.

Für mich war klar auch das Multimeter das Problem.


Gruß

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verlängerung für Pro-Ject Phono Box S2 DC-Kabel
StephanCOH am 25.01.2021  –  Letzte Antwort am 24.02.2021  –  7 Beiträge
"sauberes" Netzteil
unkissedfrog am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  51 Beiträge
Netzteil-Tuning
Uncle_Benz am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  38 Beiträge
Externes Netzteil
cpjones am 30.08.2017  –  Letzte Antwort am 02.09.2017  –  13 Beiträge
Netzteil für iPod Docking Station
slr am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  3 Beiträge
DC Filter im Netzteil ? Wer hat hier Erfahrungen ?
caine2828 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  10 Beiträge
Netzteil für RME ADI-2
►play am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  22 Beiträge
Energieeffiziente Netzteile/Steckernetzteile, Neukauf lohnend?
Singelton am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  11 Beiträge
Netzteil auslagern
Mas_Teringo am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  49 Beiträge
DC Gleichspannungskabel 5,5x2,1 auf 5,5x2,5
Unentschlossener2 am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 11.08.2017  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.792 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSchalller
  • Gesamtzahl an Themen1.499.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.521.873

Hersteller in diesem Thread Widget schließen