Suche CD-Player zu Kenwood-Verstärker und MB Quart-Boxen. Max. 100 €.

+A -A
Autor
Beitrag
KimH
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 16. Jun 2007, 11:09
Hi,

nun habe ich einen großen Teil der Anlage vor einiger Zeit gekauft und bin nun wieder etwas flüssiger, als Schüler ohne Nebenjob ist das nicht immer leicht...aber damit will ich euch nun nicht Langweilen, schließlich habe ich ja auch ein Anliegen!

Ich suche nach einem für meine Anlage gut genugen CD-Player. Da ich den Markt der alten Geräte nicht kenne brauche ich mal wieder euere Hilfe und wäre euch dankbar, wenn ihr mir helfen würdet.

Ich betreibe bisher am Computer einen Kenwood KA 7100[b]-Verstärker und ein Boxenpaar [b]MB Quart 280. Kabel sind nicht erwähnenswert: Etwas bessere Baumarktstrippen. Hatte auch mal Kabel von Monitor Audio dranhängen. Macht für meinen Geschmack klanglich keinen Unterschied.
Mein Musikgeschmack ist relativ variabel. Er geht aber in Richtung Rock und leichteres Metal. Viel höre ich Rammstein, Nightwish oder auch die Red Hot Chilli Peppers. Aber auch Exoten wie die Mystik-Pop-Produktionen vom Chor- und Orchester-Verbund "Lesiem".

Wie schon zu lesen suche ich nun nach einem passenden CD-Player.

Ich kann euch zwar aufgrund von Unerfahrenheit keine genaue Aussage zu meinem Wunschcharakter des CD-Players machen, doch ich schreibe nun zumindest, warum ich auf der Suche bin:

  1. Ich hatte bisher alle CD´s auf den PC mit Wav-Format kopiert, leider ist die Klangqualität nur manchmal voll überzeugend. Ich habe das Gefühl als hätte meine Anlagen noch Reserven, diese versuche ich herauszukitzeln
  2. Die Lautstärke ist nicht sonderlich hoch und ich habe Angst, dass mir irgendwas durch die schwache Soundkarte abbrennt oder kaputt geht.


Was könnt ihr mir bis 100 € empfehlen, dass gebraucht hier oder in Ebay angeboten wird bzw. gut ist?

Oder ist das zu wenig Geld, um einen gut genugen CD-Player für meine Anlage zu bekommen?

Ich danke euch schonmal für euere Vorschläge bzw. Bemühungen.

Viele Grüße
Kim
wattkieker
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2007, 11:19

# Ich hatte bisher alle CD´s auf den PC mit Wav-Format kopiert, leider ist die Klangqualität nur manchmal voll überzeugend. Ich habe das Gefühl als hätte meine Anlagen noch Reserven, diese versuche ich herauszukitzeln


Jeder CDP wird dir klanglich mehr bringen, als du bisher über deinen PC hattest. Da waren einfach ein paar Mitspieler zuviel in der Kette.

Für 100 Euro bekommst du normalerweise sehr gute gebrauchte. Normalerweise hab ich extra betont, weil in der Bucht zur Zeit scheinbar gar nichts "normal" läuft. Ich hab im letzten Jahr dafür einen Sony X 222 ES von einem Forenmitglied gekauft, mit Ersatz-Lasereinheit. Das ist ein fairer Tarif für einen guten CDP, den ich bedenkenlos empfehlen kann.
Wilfried


[Beitrag von wattkieker am 16. Jun 2007, 11:19 bearbeitet]
KimH
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Jun 2007, 11:46
Hi,

danke für deine Antwort. Ja, ist echt grad wenig los bei ebay in die Richtung...

Ich denke, dass es einfacher wird, wenn ich um Bewertung der folgenden Angebote bitte, natürlich freue ich mich auch auf Empfehlungen abseits meiner Vorschläge!

Hier nun ein paar Geräte, die mir ganz gut gefallen haben:

Kenwood DP-3040
Kenwood DP-2080
Hinweiß zu den beiden oben genannten Playern: Ich glaube, dass die aber deutlich neuer sind wie mein Verstärker. Wie siehts denn dann mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis aus, auch im Vergleich zum Anlagenrest???

Onkyo DX-9600
Onkyo CX-7210
Denon DCD-610

Was meint ihr dazu?

Grüße
Kim
germann
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jun 2007, 13:56
Hallo Kim,

bei den Kenwood Playern hast Du Dir die kleinsten der Serie ausgesucht. Wenn, dann solltest Du nach einem Kenwood DP-5020 oder DP-5010, oder besser DP-7010 oder DP-7020 suchen. Die sind wesentlich besser als die von Dir aufgeführten. Den DP-5020 habe ich selber und kann den nur empfehlen.

Zu den Onkyos kann ich nichts sagen.

ZUm Thema Denon, da solltest Du Dir mal den Denon DCP-860 ansehen. Ist ein feines Gerät, und spielt auch sehr gut. Den habe ich auch und der ist mindestens so gut wie die Kenwood´s, wenn nicht sogar besser.
KimH
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Jun 2007, 04:31
Hi,

werde ich mir anschauen, Danke.

Grüße
Kim
KimH
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Jun 2007, 04:36
Hi,

der scheint ja noch besser als dein vorgeschlagener Denon zu sein:
Denon DCP-920

Welchen Preis soll ich denn ihm vorschlagen, falls ich ihn haben möchte?

Mit dem Versand müsste ich es dann halt noch abklären...will dass der aufjedenfall mit DHL oder so verschickt wird...versichert.

Viele Grüße
Kim
wattkieker
Inventar
#7 erstellt: 17. Jun 2007, 13:27

KimH schrieb:
Hi,

der scheint ja noch besser als dein vorgeschlagener Denon zu sein:
Denon DCP-920

Welchen Preis soll ich denn ihm vorschlagen, falls ich ihn haben möchte?

Mit dem Versand müsste ich es dann halt noch abklären...will dass der aufjedenfall mit DHL oder so verschickt wird...versichert.

Viele Grüße
Kim


Der CDP schein bessr zu sein als der Verkäufer, GLS ist grundsätzlich bis 500 Euro versichert und 15,15 dafür zu nehmen ist unverhältnismäßig

GLS Preisliste

Die Art der Präsentation ist mir zu "Marktschreierisch" und schreckt mich ab, lieber weitersuchen, wenns der CDP sein soll
Bewertungen

Übrigends sind die letzten dieses Modells für knapp 10 bis knapp 45 Euro in der Bucht verkauft worden


[Beitrag von wattkieker am 17. Jun 2007, 13:31 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jun 2007, 13:37
Durchschnittliche Kiste, dafür viel zu teuer. Ich würde auch einen in silber nehmen wollen, passt doch viel besser zum KA-7100. Für um die 100 Euro bekommt man schon ziemlich neue Player von Sony in der QS-Klasse.

Oder hier, sehr günstig: http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

etc, etc.
germann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Jun 2007, 15:09
Den Denon 920er würde ich für das Geld und dann bei dem Auktionstext auch nicht kaufen, und auch nicht dort anfragen.

So sieht der Denon DCP860 in silber aus, der Preis passt meiner Ansicht nach auch klick here

und so sieht der Kenwood DP-5020 aus, auch eine gute Präsentation : click for Kenni

Bei den beiden Playern ist zumindest eines sicher, das die auch gebrannte CD´s lesen und auch mit neuesten CD´s keine Probleme haben, denn manche CD Player zicken ja, bei dem neuen Kopierschutzzeug was auf einigen CD`s drauf ist.

Sony muss man halt mögen, deswegen habe ich kein Sony..
MAC666
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2007, 16:21
Also mir macht mein Philips CD 303 viel Spass, ist aber natürlich was "primitiveres", was die Bedienung angeht...
Aber alleine die Innenbeleuchtung is cool Man sieht Quasi das ganze Laufwerk während der Arbeit.

Und die Fehlerkorrektur hat mich mehr als überrascht, trotz des hohen Alters ist mir noch keine bessere untergekommen...


[Beitrag von MAC666 am 17. Jun 2007, 16:22 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2007, 16:25
Hier is einer, aber leider schon seht teuer... Wenn allerdings der Zustand wie beschrieben ist, geht es noch...

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Angeblich soll der 304er noch besser klingen und ist etwas komfortabler zu bedienen. Sieht halt nicht mehr so cool aus:

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von MAC666 am 17. Jun 2007, 16:27 bearbeitet]
KimH
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Jun 2007, 16:26
Hi,

ich danke für euere Ratschläge .

Die beiden Sondys gefallen mir am Besten, der Kennwood ist nicht wirklich mein Fall, ich find ihn sogar hässlich .

Welcher der beiden Sonys wird denn der Bessere sein?

Viele Grüße
Kim
KimH
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Jun 2007, 17:40
Hi,

mir fällt gerade auf, dass der Sony CDP XE 500 "nur" 500 DM Neupreis hatte...ist der damit nicht zu schlecht für den Rest der Anlage?

Oder liegt da das Preis-Leistungs-Verhältnis besser?

Grüße
Kim
P.s.: Versteht mich bitte nicht falsch, das ist ein Haufen Geld 500 DM finde ich...aber das wären ungefähr 250 € heute als Neupreis (würde er heute auf den Markt kommen) und soweit ich weiß waren die Neupreise der Boxen und des Verstärkers ja deutlich höher zur damaligen Zeit...


[Beitrag von KimH am 17. Jun 2007, 17:42 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2007, 17:57
Hmm, Stilecht wären die Philips halt scon, sind gerademal 5 oder 6 Jahre jünger als Dein Amp. Sony-Alternative: CDP-101, je nach Variante sogar mit Fach für die Fernbedienung. Habe aber leider nie einen gehört...
KimH
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Jun 2007, 18:02
Hi,

mir gefallen halt einfach nicht der Aufbau und die Tasten, ich finde die Philips einfach etwas zu klobig für mein Zimmermöbiliat.

Kann mir noch jemand etwas zu den bisher genannten Sony sagen?
Das wäre echt nett!

Viele Grüße
Kim
Tedat
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Jun 2007, 07:15
Kim,

wenn es dir auf Wertigkeit ankommt: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=250107478420

Der ist schon mindestens eine Klasse höher angesiedelt, im Gegensatz zu den oben genannten Sony hat er eine Alufront und ist auch sonst sehr wertig gebaut.

KimH
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Jun 2007, 09:19

Tedat schrieb:
Kim,

wenn es dir auf Wertigkeit ankommt: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=250107478420

Der ist schon mindestens eine Klasse höher angesiedelt, im Gegensatz zu den oben genannten Sony hat er eine Alufront und ist auch sonst sehr wertig gebaut.

:prost


Hi,

jepp, der ist genau nach meinem Geschmack .

Leider wird er gerade relativ selten angeboten...was sollte ich denn maximal dafür ausgeben?

Was hat der eigentlich Neu gekostet?

Grüße
Kim
Tedat
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Jun 2007, 09:51
So selten ist der gar nicht, zur Zeit gibts halt bei ebay recht wenig..

Ausgeben würde ich bis 120 Euro (je nach Zustand), den Neupreis kenne ich leider nicht. Es ist auch relativ schwierig die Neupreise von CD Player Generationen zu vergleichen da die reinen CD Player mit Einführung der DVD und SACD Spieler immer günstiger geworden sind.

Der Sony CDP-XB740QS ist zu seiner Zeit der zweitgrößte Sony der "QS" Reihe gewesen, darüber gabs nur noch die "ES" Reihe. Soviel zur Einordnung..

KimH
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Jun 2007, 09:59
Hi,

nun habe ich die Wahl zwischen diesen Beiden, welcher ist denn letztendlich der Bessere?

Sony XE800QS

Sony 320 ES
wattkieker
Inventar
#20 erstellt: 18. Jun 2007, 10:13
Sony X222ES
Noch einen zur Diskussion, Spitzenklasse, nur in diesem Angebot etwas zu teuer, Die BDA könntest du von mir als .pdf schon mal haben, zum stöbern. Wenn Interesse, schick mir die Mail-Adresse per Peee-Emmm

Hast du mal im Suche/Biete Bereich geschaut? CDP sollten da doch auch ab und zu mal auftauchen. Überstürze jetzt nichts, es kommt doch nicht auf einen Tag an - und vor allem, schau dir die Anbieter in der Bucht genau an, und versuch auch zwischen den Zeilen zu lesen
KimH
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jun 2007, 10:30

wattkieker schrieb:
Sony X222ES
Noch einen zur Diskussion, Spitzenklasse, nur in diesem Angebot etwas zu teuer, Die BDA könntest du von mir als .pdf schon mal haben, zum stöbern. Wenn Interesse, schick mir die Mail-Adresse per Peee-Emmm

Hast du mal im Suche/Biete Bereich geschaut? CDP sollten da doch auch ab und zu mal auftauchen. Überstürze jetzt nichts, es kommt doch nicht auf einen Tag an - und vor allem, schau dir die Anbieter in der Bucht genau an, und versuch auch zwischen den Zeilen zu lesen :.


Sie haben Post .

Hast Recht, überstürzen will ich da nichts, aber ich beginne, mich jetzt darüber zu informieren. Wie würdest du den Player im Vergleich zu den anderen Sonys in meinem vorherigen Beitrag einordnen vom Sound her?

Passen die CDP vom Klang her auch zum Rest der Anlage und zum Musikgeschmack von mir?

Viele Grüße
Kim


[Beitrag von KimH am 18. Jun 2007, 10:31 bearbeitet]
Tedat
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 18. Jun 2007, 10:36

KimH schrieb:
Hi,

nun habe ich die Wahl zwischen diesen Beiden, welcher ist denn letztendlich der Bessere?

Sony XE800QS

Sony 320 ES


Der bessere Player dürfte der Sony XE800QS sein, ich würde aber eher auf den CDP-XB740QS warten oder den von Wilfried erwähnten 222ES (gibt es aber nur in schwarz) nehmen.

Um es dir aber noch etwas "schwerer" zu machen:

Sony DVP-NS930V



Ist ein sehr guter Kombi Player (CD, SACD und DVD) der sich hinter einem guten reinen CD-Player nicht verstecken muß.


Durch die gute Signalverarbeitung muss sich der Sony DVP-NS930V auch hier klanglich nicht vor "reinen" CD Playern verstecken. Der Hochtonbereich wird akkurat und sauber dargestellt, das Klangfeld ist auch hier harmonisch mit natürlichem Volumen und adäquater Stimmwiedergabe.
Bessere Ergebnisse erzielen nur CD bzw. DVD Player weitaus höherer Preisklassen.


Quelle: cine4home.de


[Beitrag von Tedat am 18. Jun 2007, 10:42 bearbeitet]
wattkieker
Inventar
#23 erstellt: 18. Jun 2007, 13:06

Hast Recht, überstürzen will ich da nichts, aber ich beginne, mich jetzt darüber zu informieren. Wie würdest du den Player im Vergleich zu den anderen Sonys in meinem vorherigen Beitrag einordnen vom Sound her?

Passen die CDP vom Klang her auch zum Rest der Anlage und zum Musikgeschmack von mir?


Ich höre an Kenwood KR5400 bzw 6400, CDP der besagte Sony 222 ES, ein Marantz cd 53 MK2 und ein Fisher Studio Standard aus der ersten Generation.
Musik: sehr viel Jazz, Soul (neuerdings sagt man wohl R&B ) und wenn ich alleine bin, Balladen so in Richtung Melanie Safka, Leonhard Cohen, Klaus Hoffmann.

Alle 3 Player haben irgendwie ihren eigenen Klang, wenn der Fisher nicht so ein verrücktes Maß hätte, würde er wohl häufiger im Einsatz sein, er hat eine hervorragende Fehlerkorrektur. CDR spielen sie alle drei, wobei der Marantz die CD nicht immer gleich beim ersten einlesen findet. CDRW hab ich bisher nicht probiert, aber das scheint bei den meisten Playern eine Schwäche zu sein.
Preise: Der Fisher ist vom Flohmarkt fürn 10er, der Marantz aus der Bucht für irgendwo knapp 40 €.
KimH
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Jun 2007, 17:36

wattkieker schrieb:

Hast Recht, überstürzen will ich da nichts, aber ich beginne, mich jetzt darüber zu informieren. Wie würdest du den Player im Vergleich zu den anderen Sonys in meinem vorherigen Beitrag einordnen vom Sound her?

Passen die CDP vom Klang her auch zum Rest der Anlage und zum Musikgeschmack von mir?


Ich höre an Kenwood KR5400 bzw 6400, CDP der besagte Sony 222 ES, ein Marantz cd 53 MK2 und ein Fisher Studio Standard aus der ersten Generation.
Musik: sehr viel Jazz, Soul (neuerdings sagt man wohl R&B ) und wenn ich alleine bin, Balladen so in Richtung Melanie Safka, Leonhard Cohen, Klaus Hoffmann.

Alle 3 Player haben irgendwie ihren eigenen Klang, wenn der Fisher nicht so ein verrücktes Maß hätte, würde er wohl häufiger im Einsatz sein, er hat eine hervorragende Fehlerkorrektur. CDR spielen sie alle drei, wobei der Marantz die CD nicht immer gleich beim ersten einlesen findet. CDRW hab ich bisher nicht probiert, aber das scheint bei den meisten Playern eine Schwäche zu sein.
Preise: Der Fisher ist vom Flohmarkt fürn 10er, der Marantz aus der Bucht für irgendwo knapp 40 €.



Hi,

die Marantz-CD-Player würden mich nun auch mal interessieren.

Was gibt es in meiner angegeben Preisklasse und wie sind diese im Vergleich zu den Sonys?

Kann mir da jemand Auskunft erteilen?

Grüße
Kim
KimH
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 18. Jun 2007, 18:06
Hi,

ich denke zwar, dass sich die Frage erübrigt, aber der hier wird für meine Zwecke zu schlecht sein, oder?

Philips CD 210/60R

Edit:
Wie siehts denn mit diesen aus?

Onkyo DX-7011
Philips CD722

Edit 2:

Luxman hat ja einen ziemlich guten Ruf, was ist von dem hier zu halten:
http://www.hifi-foru...um_id=170&thread=642

Grüße
Kim


[Beitrag von KimH am 18. Jun 2007, 18:25 bearbeitet]
KimH
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 18. Jun 2007, 18:42
Nicht-Push


[Beitrag von KimH am 18. Jun 2007, 18:58 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#27 erstellt: 18. Jun 2007, 18:51
sachte, nach ner halben Stunde wird hier noch nicht gepuscht
lakritznase
Inventar
#28 erstellt: 18. Jun 2007, 19:08
Obwohl ich meine, ahnen zu können, dass er Dir zu "billig", zu normal und zu wenig "high-end" ist, empfehle ich einfach mal meinen Lieblings-Player:

Technics SL-PG520A

Warum? Nun, weil er Front und Knöppe aus Metall hat, weil er ein tolles Philips-Dreharm-Laufwerk hat, weil er extrem kurze Lese- und Zugriffszeiten hat und weil die verbauten Burr-Brown-Wandler auch heute noch top sind.

Dass er bei ebay i.d.R. für weniger als 30 EUR zu haben ist, hat mich noch nie gestört ...
KimH
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 18. Jun 2007, 19:18

lakritznase schrieb:
Obwohl ich meine, ahnen zu können, dass er Dir zu "billig", zu normal und zu wenig "high-end" ist, empfehle ich einfach mal meinen Lieblings-Player:

Technics SL-PG520A

Warum? Nun, weil er Front und Knöppe aus Metall hat, weil er ein tolles Philips-Dreharm-Laufwerk hat, weil er extrem kurze Lese- und Zugriffszeiten hat und weil die verbauten Burr-Brown-Wandler auch heute noch top sind.

Dass er bei ebay i.d.R. für weniger als 30 EUR zu haben ist, hat mich noch nie gestört ... ;)


Hi,

der Preis stört mich eigentlich nicht und ich meine den Namen "Burr-Brown"-Wandler schon mehrfach lobend gehört zu haben.

Nun aber meine typische Frage:
Reicht die Qualität des Gerätes aus, um beim Sound meine Anlage gut zu befeuern. Also, dass der Player nicht zum schwächsten Glied der Kette wird.

Ich hoffe ihr/du versteht/verstehtst was ich damit sagen will.

Denn es würde mir ja nix bringen, nun einen CD-Player zu haben, der aber schwächer ist wie der Rest der Anlage. Dann könnte ich nämlich gleich beim PC als Quelle bleiben.

Edit:
Würde es sich lohnen, bei dem CD-Player den Laser neu zu justieren?

Grüße
Kim


[Beitrag von KimH am 18. Jun 2007, 19:24 bearbeitet]
lakritznase
Inventar
#30 erstellt: 18. Jun 2007, 19:34
Nein, das lohnt sich nicht!

Du solltest auch nicht wild die Typenbezeichnung wechseln, ein 580er ist NICHT hochwertiger als ein 520er ...

So sieht er aus (gibt es auch in silbern) und gekostet hat er auch nicht viel. Klick

Und zum Einordnen in der Kette: Ein halbwegs guter CD-Spieler stellt in puncto Ausgereiftheit und Umsetzung des technisch/klanglich Machbaren in Deiner Kette IMMER das BESTE Gerät dar.
Sorry, ist aber so.


[Beitrag von lakritznase am 18. Jun 2007, 19:34 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 18. Jun 2007, 23:06

dit:
Würde es sich lohnen, bei dem CD-Player den Laser neu zu justieren?


Nein, denn da gibts nichts zu justieren. Das Ding ist einfach im A...

Finger weg von dem Schrott.

Kauf dir irgendeinen Player, der dir gut gefällt. Klanglich gibt es kaum Unterschiede, jedenfalls keine, die der Rede wert wären. Unsere lieben High-Ender sehen das natürlich ganz anders, können aber wenn es hart auf hart kommt keinen 20 Euro DVD-Player von einem 5000 Euro Krell unterscheiden. Ist so, glaub mir.
KimH
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 19. Jun 2007, 13:38

lakritznase schrieb:
Nein, das lohnt sich nicht!

Du solltest auch nicht wild die Typenbezeichnung wechseln, ein 580er ist NICHT hochwertiger als ein 520er ...

So sieht er aus (gibt es auch in silbern) und gekostet hat er auch nicht viel. Klick

Und zum Einordnen in der Kette: Ein halbwegs guter CD-Spieler stellt in puncto Ausgereiftheit und Umsetzung des technisch/klanglich Machbaren in Deiner Kette IMMER das BESTE Gerät dar.
Sorry, ist aber so.


Hi,

mach meine Anlage doch nicht gleich fertig .
Für einen normalen Jugendlichen ist das ohne Einkommen -außer Taschengeld- aufjedenfall schonmal nicht schlecht...finde ich...

Was mich noch interessieren würde:
Bei diesem (Technix SL-PG 520 A) wird eine
Leistungsaufnahme: 10 Watt
angegeben. Was ist das?

Reicht dies für den Rest der Anlage aus?

Dieser Wert sagt mir in dem Zusammenhang einfach nichts, daher meine Nachfrage.

Grüße
Kim
Röhrender_Hirsch
Inventar
#33 erstellt: 19. Jun 2007, 14:02

KimH schrieb:

Was mich noch interessieren würde:
Bei diesem (Technix SL-PG 520 A) wird eine
Leistungsaufnahme: 10 Watt
angegeben. Was ist das?


Das ist die Leistung, die der CD-Player im Betrieb verbraucht.


[Beitrag von Röhrender_Hirsch am 19. Jun 2007, 14:03 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#34 erstellt: 19. Jun 2007, 14:19
Kann Dir völlig egal sein, so lange Du die Stromrechnung nicht zahlst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mb quart
vampula am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  3 Beiträge
MB Quart Referenz
michimike am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  179 Beiträge
MB Quart 560 aktiv
andisharp am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  4 Beiträge
Hochtöner für MB Quart Boxen
ChristianausD am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  3 Beiträge
MB Quart 280 Einordnung
pabe90 am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  3 Beiträge
MB Quart 720Q
rababertörtchen am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  14 Beiträge
MB Quart Subwoofer?
Simon1311 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  2 Beiträge
mb quart 3200s
harry3005 am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  11 Beiträge
MB Quart gute LS Modelle??
arrowhead am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  6 Beiträge
MB Quart Kellerfund
dru_six am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.162 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedGr1mwalk3r
  • Gesamtzahl an Themen1.485.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.263.908

Hersteller in diesem Thread Widget schließen