Unterschied von GX 75 - GX 75MKII

+A -A
Autor
Beitrag
gxakai2002
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Aug 2007, 15:41
Hallo Leute,
was ist eigendlich der Unterschied zwischen dem AKAI GX 75 und GX-75MKII. Danke.
Gruß
Hermann


[Beitrag von gxakai2002 am 24. Aug 2007, 15:42 bearbeitet]
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2007, 16:13
Hallo Herrmann,

ein Unterschied ist, daß beim MkII die Fernbedienung schon serienmäßig dabei war. Beim älteren Modell mußte sie extra erworben werden.

Gruß
Martin (GX75-Besitzer)
wattkieker
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2007, 17:01
Unterschiede GX75 und GX75/II

Wurde schon mal besprochen
Ich hab das GX75 und bin vollauf zufrieden damit
gxakai2002
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Aug 2007, 18:15
Danke Euch für die Antwort. Ich dachte es hätte was mit dem Aufbau (Innenleben)der Geräte zu tun. Was währe denn das bessere Gerät ! das GX 75, das GX 75 MKII !oder gab es noch ein anderes AKAI Kassetten Deck was gut war. Ich habe ein GXC 710D und das braucht sich nicht zu verstecken.
Ich wollte mal meine Anlage verjüngen.
Gruß
Hermann
wattkieker
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2007, 18:33

gxakai2002 schrieb:
Danke Euch für die Antwort. Ich dachte es hätte was mit dem Aufbau (Innenleben)der Geräte zu tun. Was währe denn das bessere Gerät ! das GX 75, das GX 75 MKII !oder gab es noch ein anderes AKAI Kassetten Deck was gut war. Ich habe ein GXC 710D und das braucht sich nicht zu verstecken.
Ich wollte mal meine Anlage verjüngen.
Gruß
Hermann


Darüber gab es ja das GX 95, auch wieder nur mit geringfügigen Änderungen und etwas geänderter Optik, wie Holzseitenteile.

Wenn verjüngen, dann aber nicht mit Akai. Die sind in Deutschland (Europa???) vollständig verschwunden. Ersatzteilversorgung außer gebraucht oder nachgebaut über ebay und ähnlich Quellen ist Null.
ton-feile
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2007, 08:19
Hallo,

Das GX75 MKII hat im Unterschied zum GX75 einen verbesserten Löschkopf.
Soweit ich mich erinnere, ist das aber der einzige konstruktive Unterschied zwischen den Beiden.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 25. Aug 2007, 08:19 bearbeitet]
gxakai2002
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Aug 2007, 13:25
Hi,
zur Zeit habe ich noch ein Onkyo TA 2066. Was könnte man außer einem AKAI GX 75 MKII - GX -75 - GXC 710D noch an Kassetten Deck Empfehlen! Oder sollte man nur mit dem Mini Disc 520 arbeiten, ohne ein Kassetten Deck!. Ich habe sonst nur mit Großspuler - AKAI - Revox B77 gearbeitet. Da ich noch viele Kassetten habe, wollte ich diese Qualität der Aufnahmen auf große Spulen überspielen.

Gruß
Hermann
Mos_Fet
Stammgast
#8 erstellt: 25. Aug 2007, 13:43
Hallöchen Hermann,

wie wäre es mit einem Onkyo TA 2570?
Drei Köpfe,drei Motoren,Dolby B und C,Einmesscomputer,mit Fernbedienung sofern noch vorhanden.

Klang und Dynamik,gute Kassetten vorausgesetzt spitzenmässig.

Neupreis damals Ende der 80er Jahre 1000,- DM und hatte seinerzeit testmässig besser abgeschnitten als das GX 75 von Akai und auch besser als manches Tapedeck welches deutlich teurer war.

Ich habe mein Onkyo damals neugekauft und seitdem läuft es wie ein Döppken,wobei es die letzten Jahre eher rumsteht als das es läuft.

In der Bucht gibts die mittlerweile für ziemlich kleine Kasse nachgeworfen...wer will heute noch Tapedecks?

BTW.Wäre es nicht vieleicht sinniger deine Kasseten zu digitalisieren und auf CD's zu bunkern...alleine schon wegen den Zugriffszeiten?

Grüßle

Harry


[Beitrag von Mos_Fet am 25. Aug 2007, 13:46 bearbeitet]
gxakai2002
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Aug 2007, 16:01
Hallo Harry,
auf externe Festplatte und CDs, sind Jahrzehnte schon Digitalisiert. Die CDs haben für mich nur eine kleine Lebensdauer. Was vielleicht noch an Medium auf den Markt kommt weiß man nicht, deshalb ist für mich bis jetzt noch das TON - BAND als Speicher - Medium, daß Sicherste. Bänder die 40 Jahre und mehr überdauert haben, daß schaffen die Handelsüblichen CDs nicht. Siehe Berichte der letzten Zeit über CDs in den Medien. Auch ist ein Mini Disc Recorder und deren CDs besser als eine CD vom Aldi - Lidl usw. Die MD CDs sind in der Herstellung wie die Beschichtung eines Bandes, mit Magnetbeschichtung. Meine Bänder sind von der Qualität nach Jahren besser, als eine CD der letzten drei Jahre.Ich habe auch keine Lust alle drei Jahre meine digitalisierte CDs, wieder neu zu brennen.
Erst recht keine DVD - MP3 Speicherung. Braucht zwar wenig Platz, ist aber nicht so sicher als Aufnahmen auf einer Tonbandmaschine. Wie man es macht, ist es verkehrt.Was ist "HEUTE" das richtige Speichermedium?
Gruß
Hermann
Mos_Fet
Stammgast
#10 erstellt: 25. Aug 2007, 17:08
Die Frage nach dem richtigen Speichermedium ist wirklich eine gute.
Was CD's anbelangt,zumindest selbstgebrante,weiß ich auf jeden Fall aus eigener Erfahrung,dass die Halbwertzeiten wirklich nicht so berühmt sind.Meine ersten Brände von Anno 1999 weisen auf jeden Fall schon zT erhebliche Lesefehler auf. Trotz sachgerechter Lagerung...

Wenn ich das mit meinen Kassetten vergleiche...da denkt man besser nicht weiter drüber nach sonst kriege ich einen Koller.

Und alle paare Jahre neue Backups machen kann es ja irgendwie auch nicht wirklich sein,von daher ist Bandmaterial schon wirklich nicht verkehrt,nur halt die Zugriffszeiten nerven mich schon ein wenig.

Harry
tobitobsen
Inventar
#11 erstellt: 26. Aug 2007, 07:27
Hallo zusammen,

eine Ergänzung noch zum Thema FB:

Ich habe ein GX 75 ohne MK II und mit einer FB RC G95, also offenbar der FB für das GX 95. Das GX 75 läßt sich also grundsätzlich fernbedienen.

Ansonsten ist das GX 75 wirklich ein Spitzendeck und mit guten Casetten ist der Unterschied recht gering zum Original.
gxakai2002
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 26. Aug 2007, 08:53
Feststellung bei mir ist, das gebrannte CDs im Auto spinnen.
Mal geht's, mal geht's nicht. Original CDs spielen im Auto durch, gebrannte hören dann und wann beim vierten Titel auf. Bei Kassetten spielen diese im Auto durch. Deshalb auch der Wunsch nach einem guten Preiswerten - Kassetten -Deck. Nicht nur fürs Auto, sondern auch für die Private Anlage zu Hause. Bei Onkyo und anderen Geräte der neuen Bauart, ist ja kein Riemen mehr vorhanden. Da ist ja der Antrieb Elektronisch gesteuert. Mal sehen was für ein Gerät es sein wird, daß man sich noch zulegen kann.
Gruß
Hermann
Das.Froeschle
Inventar
#13 erstellt: 26. Aug 2007, 12:56

gxakai2002 schrieb:
Bei Onkyo und anderen Geräte der neuen Bauart, ist ja kein Riemen mehr vorhanden. Da ist ja der Antrieb Elektronisch gesteuert. Mal sehen was für ein Gerät es sein wird, daß man sich noch zulegen kann.

Vielleicht keinen Riemen, dafür einen 'idler', der beim Vor/zurückspulen zwischen den beiden Bandteller-Antrieben hin- & herspringt.
Ein Verschleißteil, unter dem u.A. viele Nakamichi und bauähnliche (Onkyo TA-2070) leiden.
Das einzig 'vernünftige' Konzept war das 4 Motoren LW von Revox (B710, B215).
Jede Achse bekommt einen Motor + elektronische Relgelung; das ganze in einem Massiven Alu-Druckchassis.
Leider heute auch noch nicht hinreichend billig bei e*ay zu erstehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Akai GX 75 MKII
nostalgiker am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  6 Beiträge
Akai GX 75
v.steppi am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  2 Beiträge
Akai GX-75
awrad am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  7 Beiträge
Akai GX 75
Pienza1 am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  3 Beiträge
Akai GX 75
nostalgiker am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  2 Beiträge
Akai GX 75
nostalgiker am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  11 Beiträge
Cassettendeck Akai GX 75
alfff am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  3 Beiträge
Akai GX-75
dobro am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  25 Beiträge
Akai GX 75 MK II...
MacLefty am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  60 Beiträge
Akai GX 75 bei Kleinanzeigen
vch am 15.06.2020  –  Letzte Antwort am 20.06.2020  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedVolde
  • Gesamtzahl an Themen1.492.539
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.005

Hersteller in diesem Thread Widget schließen