Verringerung des Wiederstandes bei einer RFT B 9151 "Merkur"

+A -A
Autor
Beitrag
Samyk
Stammgast
#1 erstellt: 11. Nov 2004, 14:19
Gute Tag,

Ich hätte da mal ne kurze Frage. Da ich eine Rema RX 80 Tonica zwei B 9151 "Merkur" und einen Dual 1224 mein eigen nennen darf bin ich bei der Suche nach infos auf die oben erwähnte RFT-Hifi seite gestoßen. Nun stand da bei meiner Box als Verbesserungsvorschlag:

Wir haben uns noch nicht mit der Überarbeitung der "Merkur"-Frequenzweiche beschäftigt, jedoch dürfte allein schon eine Verringerung des Reihenwiderstandes vor dem Hochtonlautsprecher zu einer deutlich verbesserten Hochtonwiedergabe führen.


Nun ist die Frage wo denn der Reihenwiederstand sitzt (auf dem Schaltplan beim oben angegebenen Link) und um wie viel ich den wiederstand verringern sollte. Vll. hat ja jemand hier erfahrung mir RFT und kann mir zusätzlich noch ein paar Tipps geben.

Auf jeden Fall habt ihr hier ein klasse Forum.

PS: Ich kann zwar mit Lötkolben umgehen aber so viel ahnung von Boxenelektronik ect. hab ich net, also immer schön laienhaft bleiben
detegg
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2004, 18:24
Hallo,

der Serienwiderstand vor dem Hochtöner (HT) trägt die Wertangabe 4,7R (R=Ohm). Es könnte ein 5 oder 10 Watt Draht-Lastwiderstand im weißen Keramikgehäuse sein.

Dieser Widerstand teilt die gesamte anliegende Spannung im Verhältnis U(HT)/(U(HT)+U(R)) auf. Je kleiner R wird, umso mehr Spannung liegt am HT, umso lauter wird er. Ohne R wird das Verhältnis zu 1 und die gesamte EIngangsspannung liegt am HT.

Dieser (Reihen-) Spannungsteiler ist zusätzlich FREQUENZABHÄNGIG.

Besorge Dir doch die Typen 3,0R - 3,3R - 3,6R - 3,9R - 4,3R aus der E24-Reihe und probiere ein wenig aus. Kostet nicht viel ...

Gruß - Detlef

PS: ... hoffe, Du hast bei Mathe/Physik aufgepasst


[Beitrag von detegg am 11. Nov 2004, 18:25 bearbeitet]
Samyk
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2004, 19:53
Gut, soweit klar

soll ich nun jeden wiederstand anlöten und dann wieder ablöten und dann wieder anlöten usw.?

Geht dann net nach ner Zeit die Platine ect. kaputt? Naja ist alles ein wenig blöd, da immer umlöten und dann wieder alles einbauen vergleichen, wieder ausbauen ect. Aber wahrscheinlich ist das der einzige Weg.

Auf jeden Fall vielen Dank!
detegg
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2004, 20:20
Tip:

... den 4,7R auslöten und ein Paar (längere) Drähte an seiner Stelle in die Platine löten. An diese Drähte dann die R-Testwerte provisorisch anschließen.

Gruß - Detlef
Samyk
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2004, 20:46
Ok, ich bin grad auf der suche nach den weiderständen. Bei Reichelt hab ich zwar alels gefunden jedoch komm ich da nur uaf nen bestellwert von 1? leider muss ich 10? haben. Bei Conrad allerdings weiß ich jetzt nciht ob ich richtig bin.

Habe z.B.:
WIDERSTAND METALL 0,6 W 1% 3R BF 0207

gefunden. Ist dass Ok oder brauche ich kohlenwiederstände? Vll. kannst du mir ja kurz nen wink mit dem zaunpfahl geben wo ich die Teile finde. Finde bei Conrad nciht wirklich was brauchbares.

Wenn hier wer was zu hause haben sollte würde ich 5? für die Teile inkl. Versand überweisen oder so.


[Beitrag von Samyk am 11. Nov 2004, 20:57 bearbeitet]
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2004, 00:06
@Samyk

brauchst du noch Bilder der Lautsprecher


habe noch ein paar B 9161 Tonika hier zu stehen sowie auch noch ein paar schöne BR25 E

sowie auch den Vorgänger deines Tonika also den Toccata


desweiteren habe ich noch eine recht vollständige Serie 3930

also SK 3930 SV 3930 ST 3930 SM 3930 SP 3930


mit dem Sv 3930 habe ich allerdings Probleme dieser seint defekt zu sein es lässt sich nur ein Aufblitzen der pegelanzeige bei an bzw ausschalten sehen ansonsten gibt er keinen Ton

hast du irgentwelche Pläne oder Fehlertips zu diesem?

also der http://ifatwww.et.un...entext/ksv3930t.html


Edit:

aber die Toccata die du beschrieben hast sind nicht immer so gewesen

der Tieftöner ist der von der Toccata aber die Form stimmt nicht diese ist die von der B9301 ist aber definitiv ein Toccata gewesen

Klanglich ist er recht ausgewogen nur der Hochton ist ein wenig mau

tiefgang hat sie für einen Geschlossenen recht viel kommt aber nicht an die BR25 heran

ansonsten hat sie einen recht warmen Grundton und eine recht solide aufgebaute Frequenzweiche mit 4 Ohm

die Tieftöner sind sehr weit belastahr aber die Hochtöner verweigern leicht den Dienst diese sind sehr anfällig


ansonsten klingen die Lautsprecher recht ausgewogen aber wie gesagt mit einem zu schwachen und unprezisen Hochton


hoffe diese Aussage hilft dir irgentwie würde dir ja die Lautsprecher schicken aber häng der komplettheit halber sehr daran


[Beitrag von SPL_dynamics_+_Oktavia am 12. Nov 2004, 00:43 bearbeitet]
Samyk
Stammgast
#7 erstellt: 12. Nov 2004, 11:44
Hey danke erst mal fürs angebot,

ich meinte aber eher das mir jemand die wiederstände zuschicken sollte, falls er diese zu hause rumliegen haben sollte :).

Ich bin zwar noch an nem 2. Boxenpaar interessiert, jedoch will ich hier keinem die guten alten DDR-HiFis wegnehmen. Wenn du die BR25e loswerden willst kannst du ja mal bescheid sagen :D.

Zu der SV 3930 kann ich leider nix sagen, da ich bisher noch keine erfahrung mit den Verstärkern gemacht habe. Bin halt nur in Besitz einer Funktionierenden Radio-Endstufe gekommen und musste da nicht weiter drann rumschrauben.

Vll. können dir die Leute hier weiterhelfen.


[Beitrag von Samyk am 12. Nov 2004, 11:56 bearbeitet]
detegg
Inventar
#8 erstellt: 12. Nov 2004, 11:53
Hallo Samyk.

vielleicht etwas spät, aber trotzdem....

So sieht ein 11-Watt Drahtwiderstand im Zementkörper aus:



z.B. Conrad:
WID. 11W 3R9
Artikel-Nr.: 411841 - 13
Toleranz ±10% · Draht-Ø 0,8 · Abm. 9 x 9 x 50 mm

Gruß
Detlef

PS: Meinen Bestand an Lastwiderständen kann ich leider nicht missen ...
Samyk
Stammgast
#9 erstellt: 12. Nov 2004, 11:57
Ne zu spät kommt das auf keinen Fall. Will wenn dann nächste Woche bestellen von daher ist da keine Eile geoten. Ich werd mir jetzt erst mal die passenden Wiederstände raussuchen.
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2004, 19:13

Samyk schrieb:
Hey danke erst mal fürs angebot,

ich meinte aber eher das mir jemand die wiederstände zuschicken sollte, falls er diese zu hause rumliegen haben sollte :).

Ich bin zwar noch an nem 2. Boxenpaar interessiert, jedoch will ich hier keinem die guten alten DDR-HiFis wegnehmen. Wenn du die BR25e loswerden willst kannst du ja mal bescheid sagen :D.

Zu der SV 3930 kann ich leider nix sagen, da ich bisher noch keine erfahrung mit den Verstärkern gemacht habe. Bin halt nur in Besitz einer Funktionierenden Radio-Endstufe gekommen und musste da nicht weiter drann rumschrauben.

Vll. können dir die Leute hier weiterhelfen.



nene die BR25 bekommt niemand die hab ich grad erst aufarbeiten lassen (waren leicht matschig im Klang nach dem Aufarbeiten nun wieder absolut erhaben

Thx an das Forum hab ich mich gerade gewannt
Samyk
Stammgast
#11 erstellt: 12. Nov 2004, 21:06
Hoffe die können dir da helfen.

Oh, man das ist vll. ein Hohn. Bei unserem lokalen Elektrohändler kostet so ein wiederstand 3? man oh man. Werde mir jetzt bei Conrad 2x 3,3 und 2x 3,9 ohm besorgen, hoffe dass klappt dann auch alles einwandfrei.
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#12 erstellt: 12. Nov 2004, 23:50
bei Conrad würde ich vorsichtig sein

habe zwischen Bauteilen von Conrad und co und von welchen mit denen Elektronikverarbeitende Betriebe beliefert werden starke Unterschiede gemerkt

und für die Merkur würde ich schon aufpassen wass ich da reinsetze wobei die aber ok sein sollten aber halt nicht gehobene Quallität sondern nur Standart

Was hast du eigentlich noch an interessanten Lautsprechern?

das Interessanteste was ich habe ist ein paar PA Monitore von 1978 von der Marke Marshall
Samyk
Stammgast
#13 erstellt: 13. Nov 2004, 00:30
Ich bin halt ein armer schüler und habe eigentl. nur noch ein logitech z-560 zum filmschauen + die beiden Merkur an der Tonica als Center-Speaker Team.

Also das z-560 ist halt für Musik net wirlich zu gebrauchen (für techno oder hip-hop ok da das Teil nen mörder Bass hat) aber für den Rest muss da meine DDR-Kombi reichen.

Will mir aber noch nen Sub zur Bassverstärkung der Merkur's kaufen, da die da ja ein bissel schwächeln. Such da was schönes kleines, hoffe aber dass ich das Teil noch an die Tonica anschließen kann. Hab ja 4 ausgänge für LS. Würde dann zwei brücken und da dann den Sub drann hängen, aber ich weiß net ob dass so ohne weiteres möglich ist, wisst ihr da vll. mehr?


Marshall bauen doch eignetl. nur Gitarrenverstärker und Bühnenboxen oder? Naja da schau ich mir doch gleich mal die Hp voon denen genauer an


[Beitrag von Samyk am 13. Nov 2004, 00:40 bearbeitet]
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2004, 01:06
PA also Bühnentechnik

die Tonika kannst du nicht brücken da du kein Mono Signal draufgeben kannst also musst du dir was anderes ausdenken


evtl ein paar BR25 kaufen oder ein paar Toccata Tieftöner umbauen zum Bassreflex das geht schon gut ab


ansonsten wüsst ich da ncihts was man da sonst machen könnte
Samyk
Stammgast
#15 erstellt: 13. Nov 2004, 14:13
Hmm, das ist sehr blöd, ich hab zwar ein Mono-schalter, jedoch schalte ich dann automatisch alle AUsgä#nge auf Mono, dass mach ich imemr wenn ich mit dem Center-Signal meines DVD-Players zur Tonica gehe. Dann shcalte ich da auf Mono und shcon habe ich das Centersignal auf beiden LS.

Naja mal sehn wo ich günstig Toccata Subs herbekomme. Mal bei Ebay reinschaun. Woher nehm ich dann die gehäuseberehnung ect.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RFT B 3010.welche Werte haben die ?
alexbaxter am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  3 Beiträge
Rft B3010
frestyle am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  2 Beiträge
RFT Verstärker
Capitol am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  16 Beiträge
RFT B3010
k-town am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  17 Beiträge
RFT Rossini
0liss0 am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  4 Beiträge
RFT-BOXEN
sagenwirmalso am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
RFT SV3935
Chill0r1980 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  10 Beiträge
RFT SV 3000 - Leistung?
koma_amok am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  9 Beiträge
RFT MODUS RX42 - aupeppeln
hifi-emjott am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  5 Beiträge
RFT HMK 100
BigBiker1 am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.913 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedphillschreiber
  • Gesamtzahl an Themen1.407.118
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.798.285

Hersteller in diesem Thread Widget schließen