RFT Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Capitol
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jan 2009, 16:15
Hallo! Ich habe hier ein RFT HMKV 100 Verstärker. Der hat ein super Klang an meinen Nubert Nubox 381. Aber ich muss den Lautstärkeregler bis über die hälfte aufdrehen damit ich was hören kann. Dadurch habe ich rauschen und rumpeln vom Plattenspieler in den Boxen. Ich habe den RFT als Leihgabe weil mein Marantz Amp zur Reparatur ist. Der Besitzer vom RFT sagt das mit der Lautstärkeregelung war schon immer so. Ist der Lautstärkeregler kaputt? Bei CD Wiedergabe ist es genau so. Gruss Uwe
Altgerätesamler
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2009, 16:39
gibt es da evtl. einen MUTE (-20db) Schalter?
Falls ja, ist der evtl. betätigt?
(Ist nur so eine Vermutung)
Capitol
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jan 2009, 18:53
Hallo! Es gibt ein Schalter mit -12dB. Der ist nicht gedrückt. Aber die Loudnestaste. Gruss Uwe
Altgerätesamler
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2009, 19:15
Aha ok, dann liegt es nicht an dem. Währe ja zu einfach gewesen.

Nur wenn da wirklich ein defekt vorliegt, darfst du ja eh nichts daran machen. Aber die wahrscheindlichkeit auf einen defekt ist ziemlich hoch.

Fehlerursachen können z.B sein:
- Lautstärkeregler
- Div. Schalter
- Allgemeiner Vorstufendefekt.

Hat dein Verstärker eigentlich eine auftrennbare Vor und Endstufe? Falls ja, schliesse mal direkt an die Endstufe ein Gerät an. (Aber nicht dein Plattenspieler). Falls jetzt das ganze wieder ganz normal laut spielt, liegt kein Endstufendefekt vor und man muss am Vorverstärker weitersuchen.
Capitol
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jan 2009, 19:52
Hallo! Hat er nicht. Hinten an der Rückseite sind nur drei Din - Anschlüsse für Phono,Tuner,Tape. Gruss Uwe
Allfred.J
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2009, 20:53
RFT - 20 Jahre alt... hat ja auch DIN Buchsen, deren Signalpegel liegt bei 0dB auf 775mV, heute ist bei Chinch 150mV normal (aber ich kann mich auch irren). Aber egal, Rauschen dürfte egal bei welcher Pegeleinstellung nicht überproportional zunehmen, das deutet auf einen Vorstufendefekt hin.
Ralle14
Inventar
#7 erstellt: 24. Jan 2009, 19:13

Aber egal, Rauschen dürfte egal bei welcher Pegeleinstellung nicht überproportional zunehmen, das deutet auf einen Vorstufendefekt hin.


Naja die A273D und A274D IC´s in der Vorstufe sind auch die Rauschgeneratoren schlechthin, da ist nix kaputt. Der HMK hat eine elektronische Lautstärkeregelung!
-Frank-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Jan 2009, 18:15

Ralle14 schrieb:

Naja die A273D und A274D IC´s in der Vorstufe sind auch die Rauschgeneratoren schlechthin, da ist nix kaputt. Der HMK hat eine elektronische Lautstärkeregelung!

Hallo,

ich habe noch einen ca. 25 Jahre alten RS 5001 in Betrieb, dieser ist auch mit den erwähnten A273, A274 bestückt.
Übermäßiges Rauschen kann ich trotsdem nicht feststellen.
Die IC's als Rauschgenerator zu bezeichnen, ist wohl ein wenig übertrieben.
Sicherlich können diese als Fehlerursache in Betracht kommen, aber so derart abwerten möchte ich diese Bauteile nicht.


Grüße aus der Magdeburger Börde,

Frank.
Ralle14
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2009, 19:33
Soo schrecklich rauschen sie ja auch nicht, aber im Vergleich zu modernen Verstärkern ist das Ostsee-Feeling doch schon etwas höher.
Ämblifeier
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jan 2009, 22:03
Hatte auch mal einen HMK-100 und musste ebenfalls bis etwa zur Hälfte aufdrehen.
Die Eingangsempfindlichkeit scheint nicht so hoch zu sein.

Das mit dem leichten Rauschen kann ich auch bestätigen, muss aber sagen, dass er nicht nur gerauscht hat sondern auch ordentliche Höhen wiedergegeben hat.

Der HMK klang mMn. besser wie z.b mein Technics SAR-230, SA-GX280 oder ein Sony TAN-F170.
Habe sie alle schon längere Zeit genutzt und bereue noch heute, dass ich den HMK verschenkt habe.

War der Meinung, dass der Frequenzgang deutlich breiter war, als bei den anderen genannten Kandidaten, besonderes auch im Bassbereich.
Ralle14
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2009, 18:47

War der Meinung, dass der Frequenzgang deutlich breiter war, als bei den anderen genannten Kandidaten, besonderes auch im Bassbereich.


Das ist auch wieder den A273/274 zu verdanken, die durch die Loudness ne Menge an Bass / Höhen dazugeben. Die Loudness ist am HMK nicht soo heftig aber z.b. am SV3000 greift sie extremst.
Ämblifeier
Stammgast
#12 erstellt: 31. Jan 2009, 18:51
Ist es dann so, dass der Amplitudengang weiter gestreckt wird oder eine Art von Bass anhebung stattfindet?

Mir kam es vor als würde das Frequenzband weiter gesteckt werden.

Wie sagt man eigentlich Frequenzgang oder Amplitundegang?
Ralle14
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2009, 19:47
Eigentlich ist beides richtig.

Wenn man am Bass oder Höhenregler dreht wird der Frequenzgang des Verstärkers verbogen und somit in diesem Bereich auch die Amplitude erhöht.
Ämblifeier
Stammgast
#14 erstellt: 31. Jan 2009, 19:51
Mich würde mal interessieren, ob schon mal jemand den Frequenzgang eines SV3000 aufgenommen hat, mit und ohne dem "Linear"-Schalter.

Dann würde mich auch mal ein Vergleich zu einem anderen Verstärker interessieren z.B. dem Sony TAN-F170.
Hannomag
Stammgast
#15 erstellt: 01. Feb 2009, 01:06
hallo,

also folgendes,
1. der HMK ist ein DDR Gerät und passt Pegel- und Impedanzmäßig nicht wirklich zu heutigen Geräten.
2. Die A273/274 SIND Rauscher und zwar so, daß selbst Boxen mit einem Hochpass ausgerüstet wurden, um das zu verdecken (B3010).
3. nachzulesen ist das allea ausführlich mit Daten, Schaltplänen und so weiter unter:

http://ifatwww.et.uni-magdeburg.de/~madaus/

Grüße
philips123
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Nov 2010, 20:35
Hallo,
der HMK V100 hat keinen A273 verbaut! Dort hat man den Vorverstärker mit 3 rauscharmen HIFI tauglichen A274 aufgebaut. Wenn der PA und der V100 nicht zusammen passen, liegt das daran, das bei den DDR PA die Entzerrverstärker eingebaut sind, bei "WEST" PAs ist der Entzerrer in der Regel in den Verstärkern.
Die Lautstärkereglung erfolgt am HMK V100 logaritmisch, daher das erste drittel passiert scheinbar wenig. Das ist normal, und so gewollt, um bei leisen Lautstärker feiner einstellen zu können.
MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RFT-BOXEN
sagenwirmalso am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
RFT SV3935
Chill0r1980 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  10 Beiträge
Rft B3010
frestyle am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  2 Beiträge
Welcher Plattenspieler für RFT BR25 Boxen?
stullekunde am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  32 Beiträge
RFT HMK 100
BigBiker1 am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  5 Beiträge
Verstärker für RFT BR 26
Felix176 am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  5 Beiträge
Einschätzung RFT Boxen
Toppers am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2020  –  41 Beiträge
RFT Rossini
0liss0 am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  4 Beiträge
RFT BR 50,Soundkarte,Verstärker
Moritzm am 15.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  2 Beiträge
RFT Plattenspieler PA 2030 - kein Ton!
missi1976 am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedClarkclign
  • Gesamtzahl an Themen1.492.626
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.377.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen