Nextel - Beschichtung ,was ist so toll daran?

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 08. Nov 2007, 11:10
Hallo,...


was ist eigentlich so toll an dieser immer so hochgelobten Nextel-Beschichtung.
Man hört ja ständig wie toll diese Art der Beschichtung/Lackierung ist, aber vernünftige Argumente habe ich bislang noch nicht gehört(..oder habe sie nicht verstanden- das ist durchaus auch möglich bis wahrscheinlich )

Was ich aber des öfteren lesen muss, ist die Tatsache, dass sich die Lackierung nach Jahren entweder auflöst oder anfängt zu kleben. Von Abrieb habe ich auch schon was gelesen.

Welche Hersteller (ausser Revox) haben ihre Geräte denn noch damit lackiert?

Was meint Ihr,...ist das Zeug jetzt Segen oder Fluch?

A727
Stammgast
#2 erstellt: 08. Nov 2007, 12:09
Moin,

Nextel war wohl zu Zeiten der Einführung bei STUDER im Jahre 1977 relativ unempfindlich gegenüber Schrammen und war, für meine Begriffe, von hoher Anfassqualität. Meines Wissens handelte es sich damals um einen Einkomponentenlack mit den inzwischen sattsam bekannten Folgen des Klebens und Auflösens, wobei auch Unterschiede festzustellen sind.

Heutige Nextellackierungen sollen eine andere Zusammensetzung (Zweikomponentenlack) aufweisen und die seinerzeit enthaltenen Nachteile nicht mehr besitzen.

Das Tonarmbrett und die Abdeckung unterhalb des Plattentellers beim Thorens TD 126 wurden ebenfalls mit Nextel lackiert.
dicko_reloaded
Stammgast
#3 erstellt: 08. Nov 2007, 12:27
Wenn mich nicht alles täuscht haben die Luxman FQ-900 und FQ-990 ebenfalls Nextel-Lackierungen. Bei meinen sehen die Gehäuse zumindest so aus …

Gruß, Dirk
Dreizack
Stammgast
#4 erstellt: 08. Nov 2007, 14:41
Kann man denn ein mit Nextel bschichtetes Gehäuse selbst nachlackieren? Wo bekomme ich den Lack ?
Meine Revox B77 braucht halt mal eine neue Lackierung

Gruß Dreizack
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2007, 14:44
Hi Maräntzchen,


Was meint Ihr,...ist das Zeug jetzt Segen oder Fluch?


im Sinne von geiler ( ) Haptik und Optik: Ein Segen, der Fluch kommt erst, wenn im Laufe der Zeit der Verfall einsetzt...


Kann man denn ein mit Nextel bschichtetes Gehäuse selbst nachlackieren? Wo bekomme ich den Lack ?
Meine Revox B77 braucht halt mal eine neue Lackierung


Der ist sündteuer und wohl auch nicht einfach zu handhaben, sprich: Wende dich an einen Profi und mach dich auf einen Preis jenseits von gut und böse gefasst...

Harry


[Beitrag von Granuba am 08. Nov 2007, 14:44 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2007, 15:24
Die Dynaudio Crafft wurden auch mit Nextel-Lackierung versehen ( meine haben aber eine "Sonder"lackierung im freundlichen Schwarz )

http://www.hifihenkes.de/PRODUKTE/DYN/ARCHIV/pdf/dyn_crafft.pdf

( siehe Technische Daten auf letzter Seite )

Gruß
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Nov 2007, 20:52
Da ist nix Besonderes dran, war halt damals hipp. Die ollen Magnat All Ribbons gab es auch alle in Nextel. Heute kleben die Dinger deshalb.
nobodysdarling
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Nov 2007, 21:42
Da gabs doch einen ganze Weile wenn nicht immer noch so einen auf EBAY der Nextel Lakierungen für alte Revox usw angeboten hatte...
redmichael
Neuling
#9 erstellt: 22. Nov 2007, 15:43
Die Cyrus Geräte Ende der 80er Anfang der 90er hatten ebenfalls die Nextel Beschichtung.
A727
Stammgast
#10 erstellt: 22. Nov 2007, 18:01
Hallo Dreizack,

bei www.revox-bandmaschine.de kannst Du beispielsweise das Gehäuse Deiner B 77 lackieren lassen. Dem Vernehmen nach wird eine sehr gute Arbeit abgeliefert.
hosono
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Nov 2007, 20:41
Hallo,

z.B. Lautsprecher von Sehring Audio werden nach Wunsch in Nextel lackiert angeboten. Hatte ein Modell von 2001 bis vor kurzem. Auflösung, Kleben oder irgendeinen anderen Mangel: NEIN. Nicht im Geringsten.

Seit zwei Wochen habe ich ein neues, höheres Modell, wieder in Nextel. Die Lackierung kostet jetzt Aufpreis, weil der Lack deutlich teurer geworden ist (laut Hersteller etwa 100 EUR/Liter).

Ab wann bekommt Nextel diese Probleme? 1. Nach welcher Zeit, 2. wann ist der problematische Lack aufgetragen worden und 3. worauf ist er aufgetragen worden?

Es gibt wohlmöglich unterschiedliche Qualitätsstufen von dem Zeug? Unterschiedliche Arten der Lackierung (Grundierung etc.).

Viele Grüsse,
Mario
sound_of_peace
Inventar
#12 erstellt: 22. Okt 2009, 19:07
Hallo,

mal ne Frage zur Nextellbeschichtung am B790:

Welche Teile an diesem Dreher sind denn mit dieser Beschichtung überzogen?

Wenn ich den neu lackieren lasse, dann sind ja auch die Beschrftungen futsch - oder?

Kann man hier auch einen anderen Lack aufsprühen lassen (nat. schwarz), bzw. welchen?

Das kann man auch bei Lackierereien machen lassen, die nicht unbedingt etwas mit HIFI am Hut haben, solange ich alles "entkernt" habe, oder?

Gruß
hifibrötchen
Inventar
#13 erstellt: 22. Okt 2009, 20:12
Ich hab mal einen schwarz lackieren lassen , mal sehen ob ich noch ein Foto finde



[Beitrag von hifibrötchen am 22. Okt 2009, 20:17 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Okt 2009, 20:24
Alles was grau ist, ist nextelbeschichtet. Das Zeug klebt eigentlich immer.
sound_of_peace
Inventar
#15 erstellt: 22. Okt 2009, 20:30


...hier würde also auch die Beschriftung flöten gehen, oder?

Auch die Abedckung des Tonarms ist so beschichtet, oder?

Also insgesamt vier Teile:



+ Tonarmabdeckung

+ Frontpanel mit Beschriftung, oder?

...mit was muss ich das preisl. rechnen?

Welcher Lack ist da empfehlenswert?

Oskarn
Stammgast
#16 erstellt: 22. Okt 2009, 21:18
Tonarmverkleidung und Bedienungseinheit ist ohne Nextel und nur mit "normalen" grauen Lack versehen. Die BEschriftung wird also bleiben. Ähnlich der B77 und B710 sind es nur Gehäuseteile und nicht das komplette Gerät, die mit Nextel lackert wurden.
Bei mir ist es unterschiedlich. Ich habe zwei B77 gleichen Baujahres: bei einer klebt das Nextel, bei der anderen ist das Nextel knochentrocken.
sound_of_peace
Inventar
#17 erstellt: 22. Okt 2009, 21:21
Also wird nur der Teil zu erneuern sein?



...also wenn das Teil da ist, und ich den Zustand begutachten kann, werd ich mal schaun.

Der "neue" Nextel-Lack hält aber dann auch keine Ewigkeit, oder? Wenn ich das beim Lackierer im Ort machen lassen kann, mit nem normalen, schön glänzendem schwarzen Lack, wirds wohl auch billiger werden.

sound_of_peace
Inventar
#18 erstellt: 22. Okt 2009, 21:26
Was ist das eigentl. für ein orangenes Teil auf meinem Dreher?

http://cgi.ebay.de/w...e=ADME:L:COC:DE:1123

hifibrötchen
Inventar
#19 erstellt: 22. Okt 2009, 21:27
Ein guter Lacker bekommt den selben Farbton hin
hifibrötchen
Inventar
#20 erstellt: 22. Okt 2009, 21:31

sound_of_peace schrieb:
Was ist das eigentl. für ein orangenes Teil auf meinem Dreher?

http://cgi.ebay.de/w...e=ADME:L:COC:DE:1123

:prost

Irgend was nachträgliches angebacktes

Immerhin eine Vivanco Vorstufe ist mit bei
sound_of_peace
Inventar
#21 erstellt: 22. Okt 2009, 21:35
Wenn ich das orangene "Etwas" abgelöst habe, wird wohl eh ein böser runder Fleck zu sehen sein - hoffentl. wird das mit dem Lackieren nicht soooooo teuer.

Ich wollte den Revox ja eigentl. an meine MitsubishiVorstufe anschliesen, aber jetzt wo du es sagst...

...hab das Angebot garnicht ganz gelesen gehabt, nur das Wichtigste.

Das Angebot war gerademal ne Stunde drin oder so, ein Preisvorschlag, 30 Tage Angebot, bei dem Preis wollte ich mir das einfach nicht entgehen lassen - einzig doofes: die Haube, aber da werde ich früher oder später bestimmt Ersatz finden, wichtig ist, dass wenigstens eine dabei ist.

kadioram
Inventar
#22 erstellt: 22. Okt 2009, 22:24

sound_of_peace schrieb:
Was ist das eigentl. für ein orangenes Teil auf meinem Dreher?

http://cgi.ebay.de/w...e=ADME:L:COC:DE:1123

:prost


Ich tipp mal auf die Basis eines Mitlaufbesens...
sound_of_peace
Inventar
#23 erstellt: 22. Okt 2009, 22:33

kadioram schrieb:

sound_of_peace schrieb:
Was ist das eigentl. für ein orangenes Teil auf meinem Dreher?

http://cgi.ebay.de/w...e=ADME:L:COC:DE:1123

:prost


Ich tipp mal auf die Basis eines Mitlaufbesens...


Ja, was anderes kann es ja fast garnicht sein - auf jedenfall muss es weg

...genauso wie der Vivanco
hifibrötchen
Inventar
#24 erstellt: 22. Okt 2009, 22:40
Schimpf nicht so auf Vivanco , wer weiß eines tages brauchst du es

Meine Lackierung hat 30 Euro gekostet , muss aber anmerken das ich die Vorarbeiten selber gemacht habe . Wie alles auseinander bauen und betreffende Teile von der Nextel reinigen und halt das zusammen bauen und justieren .


[Beitrag von hifibrötchen am 22. Okt 2009, 22:42 bearbeitet]
XS500
Stammgast
#25 erstellt: 23. Okt 2009, 03:59
Moni,


sound_of_peace schrieb:
Was ist das eigentl. für ein orangenes Teil auf meinem Dreher?


das ist der Fuß vom Wittner Nassläufer, Nachfolger vom Lencoclean.

XS500
Stammgast
#26 erstellt: 23. Okt 2009, 04:05
Moin,

neue Hauben gibt es übrigens bei Josef Scharf, auch revoxjoschi genannt, er hat die Originalwerkzeuge von Revox gekauft und stellt sie damit her.
Ab und zu hat er auch welche in der Bucht als Auktion.
sound_of_peace
Inventar
#27 erstellt: 23. Okt 2009, 10:56

XS500 schrieb:
Moni,


sound_of_peace schrieb:
Was ist das eigentl. für ein orangenes Teil auf meinem Dreher?


das ist der Fuß vom Wittner Nassläufer, Nachfolger vom Lencoclean.



Igitt
sound_of_peace
Inventar
#28 erstellt: 23. Okt 2009, 10:56

XS500 schrieb:
Moin,

neue Hauben gibt es übrigens bei Josef Scharf, auch revoxjoschi genannt, er hat die Originalwerkzeuge von Revox gekauft und stellt sie damit her.
Ab und zu hat er auch welche in der Bucht als Auktion.


Danke für den Tip, habe ihn gleich mal angeschrieben, denn ne zumindest ganze Haube ohne Brüche wäre schon schön

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nextel - Lackierung
der_gute_Ulrich am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  5 Beiträge
Was ist an Euren alten Anlagen so toll?
Macek am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  336 Beiträge
ERLEDIGT! Zu verschenken: REVOX B750 Verstärker und REVOX B760 Tuner
hvpower am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  10 Beiträge
FM-Antenne für HiFi-Klassiker
Godewind am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  6 Beiträge
Einfach toll meine Anlage
Timmyboy71 am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  8 Beiträge
Frage zur Amun MK IV: Bass Chassis
doc_relax am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  3 Beiträge
Canton Karat 920 sind die Toll
ulligrundig am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Was ist Audion A900 ?
maruchida am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  3 Beiträge
Revox B7xx Serie
8bitRisc am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  4 Beiträge
HighCom Modifikation. Gibts noch Interesse daran.
Killwalz am 08.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  20 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedblanco13
  • Gesamtzahl an Themen1.412.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.793

Hersteller in diesem Thread Widget schließen