Vorverstärker Proton 1100 = NAD?

+A -A
Autor
Beitrag
doc_relax
Inventar
#1 erstellt: 03. Sep 2008, 17:09
Hallo,
ich besitze einen solchen Proton 1100 der leider zunehmend Probleme mit den Potis hat - ist ja bekannt bei denen. Neben einer Reparatur in Eigenregie denke ich auch über einen Gebrauchtkauf nach.
Nun bin ich mir sicher dass das Gerät baugleich mit einem bestimmten NAD ist (vielleicht 1155, siehe auch die Rückseite).
Von daher optisch und klanglich bestimmt auch passend. Weiß jemand, welcher? Ode rkann jemand eine NAD-Vorstufe empfehlen?
Viele Grüße
doc
doc_relax
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2008, 18:03
So, ich hole das Thema nochmal hoch. Leider fängt der Proton seit der letzten Kontakt61-Behandlung schon wieder an zu zicken. Es ist seit Jahren der Quellenwahlschalter. Wie gut/schlecht der Rec-Schalter funktioniert (brauche ich selten) will ich erst gar nicht wissen...
Kurzum: hat vielleicht noch jemand eine Idee zu meiner Frage von oben, oder hat jemand bei dem Gerät schon einmal diese Schalter gewechselt? Es ist so eine Konstruktion, wo über eine drehbare Stange (bzw. Welle) ein gekapselter Schieber hinten im Gerät bedient wird und so die Quelle umschaltet. Wie nennt man das?
Ist das überhaupt machbar - was mache ich z.B. mit der Stange, welcher Komponententeil des Schalters wird da genau gewechselt, was für ein Ersatzteil brauche ich und was muß ich beachten?
Das Bass-Poti ist übrigens bereits gebrückt, das hatte ganz seinen Geist aufegegeben.
Viele Grüße
doc


[Beitrag von doc_relax am 26. Nov 2008, 18:05 bearbeitet]
sudden
Stammgast
#3 erstellt: 26. Nov 2008, 18:11
verkaufe nen pre amp von exposure, falls du interesse hast!

der dürfte klanglich auch passen.

doc_relax
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2008, 18:50
Das glaube ich gern, der übersteigt mein Budget jedoch leider bei weitem. Für eine Neuanschaffung habe ich ca. 100-200 Eur eingeplant... daher wäre mir eine Reparatur in Eigenregie auch lieber, das wäre wesentlich günstiger und ich würde das Gerät an sich ja schon gern weiternutzen.
Grüße
doc
sudden
Stammgast
#5 erstellt: 26. Nov 2008, 19:26
kein Problem

für 200 Euro bekommst du gebraucht auf jeden Fall noch exzellente ältere Geräte!

Klanglich dürften auch Rotel, Creek etc. passen. Evtl. nen alter SAC pre Amp, wenn das Design zusagt.
earl-of-gaarden
Stammgast
#6 erstellt: 27. Nov 2008, 11:40
hallo..

habe auch eine proton 1100 samt d 1200 und auch probleme mit dem lautstärkepoti..dieses ist von alps und gekapselt..man kann diese kapsel aber mit einem kleinen kreuzdreher aufschrauben,so das eine spalte entsteht..in diese habe ich dann tunerspray von kontaktchemie gesprüht und zwar mindestens 5 mal..seitdem absolute ruhe! auch der rest der immerhin offenen potis ist nach der behandlung absolut kratzfrei.
der proton ist es wert!

gruss oli
doc_relax
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2008, 17:25
Hi Oli,
diese Problematik kenne ich von anderen Geräten her... ich mach das in der Regel genauso. bis auf das Basspoti hat mir der 1100 da bisher zum Glück keine Probleme gemacht.
Nun ist der Quellenwahlschalter allerdings kein Poti, sondern ein... ja was ist es denn? Ich suche immer noch nach der Bezeichnung...
Gruß
doc
portus67
Stammgast
#8 erstellt: 27. Nov 2008, 18:16
Hi
Ich Glaube,Schiebepotenziometer.
Gruss Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker Proton 1100: Alternative?
doc_relax am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  19 Beiträge
Proton 1100 Infos gesucht
Proton am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  4 Beiträge
Proton 1100 & Proton AA-1150
vinylthorsten am 21.12.2020  –  Letzte Antwort am 30.12.2020  –  7 Beiträge
Proton 1100 Preamp, Schaltplan, Servicemanual gesucht
Liebwolf am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  2 Beiträge
Proton nichts Konkretes
RainerSpaas am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  5 Beiträge
NAD 1000 Vorverstärker
Musicmann am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  2 Beiträge
Welchen NAD Vorverstärker?
Hit_130 am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  23 Beiträge
NAD Vorverstärker Unterschiede
polodiktat am 12.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  2 Beiträge
Frage zu PROTON
xedos69 am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  7 Beiträge
Nordmende Arabella mit Nad Vorverstärker kompatibel?
Dogo_59 am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  37 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedMrChow
  • Gesamtzahl an Themen1.492.769
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.380.193

Hersteller in diesem Thread Widget schließen