Fisher RS-913 und EQ-914 Kennt die jemand?

+A -A
Autor
Beitrag
Maddili
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jan 2005, 18:08
Hallo, ich komme normal aus der CarHifi-Ecke. Aber wenn man schon in einem Forum aktiv ist, in der es auch eine Stereo Abteilung gibt, kann man ja da mal was fragen:

Kennt die oben genannten Verstärker und Equalizer jemand? Bzw. taugen die was oder ist das Schrott?

//Maddin
DOSORDIE
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2005, 15:30
Also mit Fisher ist das so: In den 60ern haben die High End Röhrenamps gemacht und bis in die 70er waren das Amis, die wirklich saugute Geräte gebaut haben, dann wurde Fisher aber aufgekauft von den Japanern und war dann Sanyo. in den 80ern haben sie dann gute Mittelklasse Geräte gebaut vor allem ab Mitte der 80er find ich das Design supergeil, viel LED Technik, große Pegelanzeigen... Ich habe selbst, weil ich viele Geräte habe und deshalb viele Anschlüsse einen Fisher CA 890, hatte auch mal nen CD Player, der Sound war naja OK, aber der Wandler im Gegensatz zu neueren echt schlecht, alleine das Grundrauschen war recht hoch, wenn man den Verstärker auf 10 stellte konnte man rauschen hören und sogar leise Störgeräusche wenn die CD eingelesen wurde. Gelesen hat er aber alle CDs Problemlos, war halt von 1985, noch einer der ersten. Nen Low Budget Tuner hab ich auch von Fisher FM 275, eben ein Stinknormaler PLL Tuner mit 7 Festsendertasten und 5 Feldstärke LEDs. Der Sound ist mäßig... hmm kann aber auch teilweise an der Einspeisung im Kabelnetz liegen, über Antenne klingts oftmals besser, rauscharmer und lauter, auf Klassiksendern kann man ganz gut hören. Ein Doppelcassettendeck hatte ich auch mal, schon mit Dolby B und C, die Aufnahmen waren sauber, Titelsuchlauf, konnte man bis zu 3 Titel programmieren, halb elektronische Steuerung. Das Zeugs ist vergleichbar mit der damaligen Mittelklasse von GRUNDIG oder Sony. Schlecht waren sie nicht, aber auch nichts besonderes, sieht halt teilweise toll aus. Ende der 80er kam dann diese New Digital Serie, die sah dann wieder schlichter aus, nicht mehr so protzig, keine Schieberegler mehr (Fisher machte damals alles mit Schiebereglern) und kein glänzendes silber, wieder alles in schwarz, die Blenden waren teilwese glaub ich sogar aus Alu, war schon wertig und sah auch gut aus, ich glaub dein Zeug ist entweder aus der N.D.S. oder etwas davor, also aus der Zeit meines Verstärkers. Dann in den 90ern wurde Fisher zur absoluten Kaufhausmarke, die Geräte sahen billig aus, ich hab mal nen Verstärker anhören dürfen, gut klingen tat er, eben Mittelklasse, aber besonders wertig waren die dann nicht mehr und hässlich wie die nacht, bäh. Also kommt drauf an was du für Ansprüche stellst, die Amps von Fisher haben meistens mächtig Power und gute Werte, ich hab ne Leistungsaufnahme von 700 W mit nem Gesamtklirrfaktor von weniger als 0,05 % nach RMS kommen so ungefähr 2x150 W sinus raus, durch das starke Netzteil kommt der Amp auch nicht ins Clipping und wird auch nicht besonders warm. Nen EQ hatte ich nie von denen, aber schlecht sind die sicher auch nicht. Ich würds behalten, vielleicht als zweitanlage?!

CU Tobi
Maddili
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jan 2005, 17:46
Ääääh, ja. Erstmal danke für die mehr als ausführliche Erklärung.


vielleicht als zweitanlage?!

Nene, ich habe mit HomeHifi nicht so viel am Hut. Da bleibe ich lieber bei CarHifi (viele von euch werden sich jetzt wohl ins Fäustchen lachen!)

Trotzdem danke!

//Maddin
twinnie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jan 2005, 15:54
hall
ich hatte beide geräte etwa 10 jahre in verwendung.der rs913 war ein zuverlässiger begleiter.tunerteil war ganz ok.leistungsmässig war er für meine verhältnisse vollkommen ausreichend.
anders der eq.nach einem jahr waren einige schieberegler schon arg beeidigt.hab ihn dann reparieren lassen,aber nach einem jahr das gleiche.scheint fast so als wäre er nur für einmaliges einstellen gebaut worden.
am rs hatte ich ste180 boxen dran,da mir damals das geld für die ste333 oder ste555 fehlte.konnte mir die ste555 einmal live anhören und war begeistert.man muss bedenken das die für die damalige zeit echte exoten waren.
irgendwie schade um die marke.
falls es dich interessiert,fisher war der erste hersteller eines autoradios mit integriertem cd-player.


[Beitrag von twinnie am 04. Jan 2005, 15:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fisher rs-913 Drehregler
dirtyfinger am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  8 Beiträge
Fisher RS-913 Rarität ?
didiking09 am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  4 Beiträge
Fisher RS 913 Displaybeleuchtung defekt
bvu am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  5 Beiträge
Fisher RS 913 Code? Hilfe
spätzünder am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  4 Beiträge
fisher rs z1 und eq z1
klumala am 21.05.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  2 Beiträge
Fisher Receiver RS 1022 L
Alfredi am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  3 Beiträge
Fisher RS-Z1
Hobst am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  8 Beiträge
Fisher RS 2002
highfreek am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  5 Beiträge
Fisher Receiver RS-1080
basilaia am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  18 Beiträge
Fisher RS-1022
Altgerätesamler am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedQuaneaser
  • Gesamtzahl an Themen1.486.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.281.868

Hersteller in diesem Thread Widget schließen