Telefunken Hifi Center 4525 Plattenteller abnehmen

+A -A
Autor
Beitrag
MaikBerlin
Neuling
#1 erstellt: 22. Apr 2009, 23:37
Hallo, habe ein Telefunken Hifi Studio 4525 gekauft, bei dem leider die Automatik nicht funktioniert. Weiß jemand vielleicht, wie man den Plattenteller abnehmen kann? Habe schon einiges versucht, aber es klappt nicht und ich will auch nicht unnötig was kaputt machen. Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar :-))) Viele Grüße aus Berlin, Maik
Superhirn
Stammgast
#2 erstellt: 23. Apr 2009, 16:12
Vielleicht hilft folgender Hinweis anderen Forumsmitgliedern: Es handelt sich um einen PE Plattenwechsler mit der automatischen Plattengrößeneinstellung und Gussplattenteller.

(Evtl ist der Plattenteller gar nicht befestigt. Dann mit beiden Händen senkrecht nach oben ziehen.)
CyberSeb
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2009, 16:20
Hallo Maik,

der Teller sieht so aus, wie der auf meinem PE 2015, darum vermute ich, dass es bei dem Gerät auch so ist.

Zuerst den Zentrierstift herausnehmen. Wenn der Teller dann nicht runter geht (was normal ist), musst Du nach einem Sprengring schauen.

Der müsste bei diesem Teller unter der silbernen Zierblende in der Plattentellermitte sein. Diese musst du herunternehmen, was sehr schwierig ist. Bitte nicht mit einem Metallgegenstand, du solltest es mit einem Plastiklineal oder ähnlichem versuchen und aufpassen, dass du den Gummi nicht beschädigst.

Wenn du den Sprengring runter hast geht der Teller ab. Den Sprengring dann unten lassen (z.B. mit Klebeband unter dem Plattenteller "verstecken"). Das Zierblech geht dann genauso schwer wieder drauf, wie Du es heruntergemacht hast.



Gruß, Seb
MaikBerlin
Neuling
#4 erstellt: 25. Apr 2009, 18:29
Ja da ist wirklich ein Zentrierstift, den ich ganz übersehen hatte, vielen Dank! Habe jetzt den Plattenteller herunterbekommen, nur leider kann ich trotzdem nicht ersehen, warum die Automatik nicht funktioniert...Vielleicht muss doch ein Fachmann ran, denn so gut kenne ich mich nicht aus und will es nicht unnötig schlimmer machen als besser
germi1982
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Apr 2009, 20:50
Das ist wohl ein PE 3046.

Hier gibts das Servicehandbuch:

http://perpetuum-ebner.pytalhost.com/3046s/

Die Automatik sitzt unterhalb des Chassis des Plattenspielers.

Wie sieht denn das nicht funktionieren aus? Beim Starten, hebt der den Arm an, der Teller fängt an sich zu drehen, und senkt den Arm dann aber wieder und schaltet den Tellermotor ab? Was macht die Automatik am Ende der Platte? Hebt der nur den Arm an, oder fährt er den auch wieder korrekt zurück?

Bisschen Input braucht man schon...

Technisch gesehen ist das übrigens ein Dual, allerdings hat der halt den exzentrischen Stift von PE. Das soll verhindern das die Automatik gestartet wird wenn keine Platte aufliegt, da würde dann die Nadel ihren Tanz auf der Gummimatte vollführen...
MaikBerlin
Neuling
#6 erstellt: 29. Apr 2009, 18:43
Ach dazu ist der kleine Stift, hab mich schon gefragt, was der soll...

Also es ist so, dass beim Einschalten der Startautomatik sich der Tonarm anhebt, aber nicht zur Platte bewegt. Er setzt sich dann wieder. Am Plattenende oder beim Stoppschalten das gleiche, Arm hebt sich, aber läuft nicht zurück...

Ansonsten finde ich das Gerät sehr schön, hab eine neue Nadel gekauft und der Klang ist sehr schön, warm und nicht zu heftig...ganz "gemütlich"...

Vielleicht weiß noch jemand Rat???
germi1982
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Apr 2009, 19:07
Such mal nach "Steuerpimpel"...der ist wahrscheinlich verschlissen. Kannst du entweder für kleines Geld kaufen, oder selber einen basteln.


[Beitrag von germi1982 am 29. Apr 2009, 19:17 bearbeitet]
MaikBerlin
Neuling
#8 erstellt: 29. Apr 2009, 19:54
Wo soll ich denn den Steuerpimpel suchen?
germi1982
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Apr 2009, 20:26
Hier im Forum, oder im Dual Board die Forensuche nach "Steuerpimpel" bemühen meinte ich...

Das ist meistens defekt bei den vollautomatischen Drehern von Dual...und technisch gesehen ist deiner ein Dual-PE Zwitter.

Und ich habe dir doch oben das Servicehandbuch verlinkt, da ist das auch drin...und hier im Forum findet man Tips wo man das Teil bekommt oder halt selber bastelt.

http://perpetuum-ebner.pytalhost.com/3046s/pe3046-15.jpg

Auf dem verlinkten Bild ist es Teil Nummer 63...das ist nur ein einfaches kleines Gummiteil, wenn es aber verschlissen ist hat es eine große Wirkung...


[Beitrag von germi1982 am 29. Apr 2009, 20:27 bearbeitet]
MaikBerlin
Neuling
#10 erstellt: 02. Mai 2009, 13:34
ok danke, ich werde mal nachsehen, ob es das ist und ob ich das hinbekomme.
MaikBerlin
Neuling
#11 erstellt: 02. Mai 2009, 13:41
Sorry aber ich muss nochmal genauer nachfragen: ist dieser kleine Steuerpimpel wirklich dafür verantwortlich, dass der Tonarm zur Schallplatte hin und zurück bewegt wird? Kann ich mir vorstellen, ausserdem sieht das Teil (Nr. 63 auf dem Schema) noch ganz gut aus...
M.Schopf
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mai 2009, 14:58
Ich glaube eher, das Teile des gerätes verharzt sind. Ist die Mechanik leichgängig? Wahrscheinlich nicht. Wahrscheinlich klebt das Öl in Bröckchen irgendwo dran. Dann bewegen sich die Teile nicht. Also erstmal altes Öl raus, Teile mit einem anständigen Öl ölen und ab gehts!
MaikBerlin
Neuling
#13 erstellt: 02. Mai 2009, 15:22
also wenn ich mir die Ölstellen ansehe, kann ich keine Verharzungen feststellen, alles samt Lift bis auf die Automatik funktioniert leichtgängig. schwierig schwierig...?
germi1982
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Mai 2009, 15:28
Der Lift ist auch nicht geölt mit normalem Öl, da ist zur Bedämpfung ein richtig dickflüssiges Silikonöl drin damit der langsam und gleichmäßig absenkt...

Bei manchen Modellen ist die Senkgeschwindigkeit sogar noch einstellbar.

Wie schon geschrieben wurde, wenn der Pimpel noch da ist, und auch ok, würde ich mich mal darum kümmern das alte Öl zu entfernen, das Zeug ist immerhin über 30 Jahre alt, und neu zu schmieren.


[Beitrag von germi1982 am 02. Mai 2009, 15:28 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#15 erstellt: 02. Mai 2009, 18:27
Hallo,

der "kleine Stift" von dem hier gesprochen wird, ist der Tonarmlift, und zwar NUR der Tonarmlift.

Der besagte Steuerpimpel hat die Nummer 190 in der Explosionszeichnung.
Die entsprechende Explosionszeichnung ist diese hier:
http://perpetuum-ebner.pytalhost.com/3046s/pe3046-16.jpg

Der Pimpel ist unter dem Chassis, im Prinzip unweit des Tonarmlifts, aber eben nicht oben sondern unten.

Ich bleib dabei, es wird der Steuerpimpel sein.

Lass den Tonarmlift erst mal in Ruhe. Du mußt den Plattenteller runternehmen, das Chassis herausnehmen (falls es überhaupt wo eingebaut ist), umgedreht auf den Tisch legen. Dabei darauf achten, dass der Tonarm nicht beschädigt wird. Gegengewicht und Tonarmkopf vorher abnehmen.

Pimpel suchen. Ist dort nur noch ein blanker Metallstift, ist er runtergebröselt.
Suche Dir in der Explosionszeichen den großen Kunststoffhebel 155. Rechts auf dem Bild ist eine gebogene, geriffelte Fläche erkennbar. Diese muß auf den Pimpel drücken, natürlich nur, wenn die Automatik laufen soll.

Gruß
Bernhard
Bertl100
Inventar
#16 erstellt: 02. Mai 2009, 19:02
PS:
Das Teil mit dem lustigen Namen ist ein beiges bis hellbraunes Kunststoff-Hütchen, dass auf dieser kleinen Metallachse steckt.

Grad heute nachmittag hab ich mal wieder einen Ersatzpimpel gebastelt.

Koaxkabel (Antennkabel), ein Stück Isolierung des Innenleiters ist geeignet. Alles andere abmachen.
Du nimmst ein Stück von ca. 4mm Länge. Sauber abschneiden, z.b. mit Teppich-Cutter. Dann von einer Seite mit einem 2mm Bohrer ein Sackloch bohren, etwa 3mm tief, sodass noch 1mm stehen bleibt (da ist dann nur das kleinere Loch des Innenleiters) drin.
Der Metallstift wird also dadurch quasi 1mm länger.

Gruß
Bernhard
Mario88
Neuling
#17 erstellt: 05. Apr 2013, 15:13
Hallo,
habe das gleiche Problem wie Maik. Jedoch bekomme ich die Zierblende nicht ab. Oben auf dem silbernen Stück ist ja ein Gewinde, jedoch bekommt man das goldene nicht drüber.
Habt ihr eine Idee, wäre auch sehr dankbar...

Zierblende

P.S Ich weis der Thread ist veraltet, habe aber nix über die Suchfunktion gefunden..

Gruß Mario
Mario88
Neuling
#18 erstellt: 06. Apr 2013, 14:57
Hat sich erledigt. Habe jetzt erst verstanden, wie es gemeint war^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Hifi Center 4525 "gefunden"
weberflo am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  13 Beiträge
Telefunken 4525 Umbau
ChristianX am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  8 Beiträge
PE 3060 Plattenteller abnehmen?
willykl am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  10 Beiträge
Telefunken Compact Center 6002 HIFI
magic_mike am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  9 Beiträge
Telefunken TL-710: Frontbespannung abnehmen
cpm75 am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  2 Beiträge
Reparatur Telefunken Compact Center 6002 hifi und S 500 hifi
Bert_Groner am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  2 Beiträge
Telefunken Hifi Center HP 800 - Probleme mit dem Casettendeck
hifi_tom am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  6 Beiträge
Telefunken TR 300 hifi
am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  15 Beiträge
Telefunken Hifi Compact 2000
bernis-bester am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  2 Beiträge
telefunken 258 hifi plattenspieler
sharp117 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedCiiPl
  • Gesamtzahl an Themen1.492.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.081

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen