Marantz 3300, 250 und 150 oder 20?

+A -A
Autor
Beitrag
phonist
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Nov 2009, 16:12
Hallo zusammen!

Ein tolles Forum, habe schon sehr viel beim Mitlesen gelernt!

Habe eine unspektakuläre "Preis-Frage": Auf der Suche nach einem schönen Marantz-Verstärker wurde mir eine Kombination aus Vorstufe 3300, Endstufe 250 und Tuner 150 angeboten. Die Geräte wurden geprüft und gereinigt. Optisch sind sie nicht ganz einwandfrei. Der Preis liegt nun bei 1800 Euronen...

Die Anlage klingt für meine Begriffe einfach spitze! Leider habe ich mich mit einem etwas kleineren Betrag auf den Weg gemacht, kann mich aber trotzdem fast nicht mehr von dem Gedanken trennen, diese edlen Teile in mein Wohnzimmer zu stellen.

Haltet ihr den Preis für angemessen?

Danke für eure Hilfe!

Stephan
HOK
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Nov 2009, 16:16
zu hoch, vor allem wenn die Optik mit Mängeln behaftet ist. Tuner 400-500, Amp 400-500, Vorstufe 250-300. Macht max. 1300€ und das find ich schon viel zu viel. Persönlich würd ich max 1000 zahlen. Geprüft heißt auch nicht gewartet. Alle Lampen und Schalter O.K.? Endstufe abgeglichen? Scope vom Tuner noch leuchtstark?
phonist
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Nov 2009, 16:19
Das ging ja schnell...

Lampen und Schalter sind ok, ob die Endstufe abgeglichen ist weiss ich nicht, das Scope ist noch sehr gut.

Was sagst du zur grundsätzlichen Qualität der Anlage?
HOK
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Nov 2009, 16:32
nette Geräte, vor allem der Tuner. Bin hier aber leider der falsche Ansprechpartner. Suche aussschließlich Geräte, die noch direkt von Marantz in den USA gefertigt wurden. Traumkombi wären daher:
7C
10b
8B

oder bei Transistorgeräten:

7T
20
16

achso sind die mit Holzgehäuse oder ohne? Evtl. weiß hier aus dem Forum jemand anderes mehr Rat! Wie gesagt, auch wenn die Geräte gut sind halte ich den Preis für zu hoch.
phonist
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Nov 2009, 16:56
Sie sind ohne Holzgehäuse...
Feathead
Stammgast
#6 erstellt: 05. Nov 2009, 18:36

phonist schrieb:
Sie sind ohne Holzgehäuse...


Das ist schade. Ich kenne fast nichts hässlicheres als die Marantz-Metallgehäuse mit ihrem auf Holz getrimmten Look. Furchtbar!

In den Holzhäuschen sehen sie aber superschick aus.

Das gilt auch z.B. für die Kenwood-Receiver der KR-x6xx Reihe. In Europa hatten die ein grauschwarzes Metallgehäuse, in den USA oder zumindest bei den G.I.s hier gab es die auch in schönen Holz- oder wenigstens furnierten Behausungen... ich suche noch eins für meinen KR-6600, wenn er nach Armin's Frischzellenkur wieder zurück ist.

Cheers,
Manni
Jeremy
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2009, 00:23
Hallo Phonist,

also - bei den US-Marantz-Klassiker-Freunden gilt diese Kombi - noch wirklich in den USA gebaut - gegenüber den in Japan gebauten Marantz-Klassikern (170 DC, 300DC u. den entspr. Vorstufen), als die klangl. klar bessere - lies mal hier: http://www.audiokarma.org/forums/archive/index.php/t-22062.html
Der Preis v. 1800,--€ scheint mir aber dennoch zu hoch zu sein -- da stimme HOK vollkommen zu.

Gewährt der Anbieter denn einen preisl. Verhandlungsspielraum, oder ist er da stur (würde an Deiner Stelle versuchen, zu verhandeln)?

Was die Holzgehäuse anbelangt, gibt es ja ausgezeichnete Nachbauten neu - das ist sicher kein Thema.
Nur kommen dann eben nochmals Kosten auf Dich zu.

Ich habe eine preiswürdigere Lösung gefunden: Habe mir den Model-1200B Vollverstärker zugelegt - in hervorragendem Zustand (opt. fast makellos u. auch techn. sehr gut) - für einen sehr viel günstigeren Preis, als den Genannten.
Im 1200(B) sind ja die 3300er Vorstufe u. 240er bzw. 250er-Enstufe zusammen verbaut.

Grundsätzlich liegst Du mit dieser Marantz-Klassiker-Serie jedenfalls goldrichtig - sehr rar, damals sehr aufwendig 'Handmade in California USA' und hier verdammt teuer: Der 1200er Vollverst. kostete Mitte der 70er immerhin 3780,--DM! nur noch übertroffen von Sansui's AU-20000 mit 4400,--DM (die 3300/250 war natürl. nochmal teuerer).
Also - versuch' doch nochmal, ob Du den Preis v. 1800.--€ ein Stück weit runterhandeln kannst.

Und hier noch was zum anschauen: Da sind alle erwähnten Marantz'+ dem Model-20 Tuner zu sehn (traumhaft schöne Geräte!): http://www.youtube.com/watch?v=F-FmBnTGbhw

Viel Erfolg

Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 06. Nov 2009, 00:24 bearbeitet]
phonist
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Nov 2009, 00:46
Hallo Bernhard

Danke für die Infos.

Er würde mir die Anlage auch ohne den Tuner verkaufen, eigentlich brauche ich den auch nicht wirklich. Aber ist es sinvoll einen so schönen 150er stehen zu lassen...?

Als Variante gibt's beim gleichen Verkäufer noch einen 2270. Das ist aber keine echte Alternative, oder? Klanglich finde ich die Kombination 3300/250 schon um einiges besser. Oder einen 4400?

Was davon spielt mich ins klangliche Nirvana?

Grüsse Stephan
Schwergewicht
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2009, 08:33

phonist schrieb:

Was davon spielt mich ins klangliche Nirvana?


Hallo,

an welchen Boxen?

phonist
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Nov 2009, 09:40
Wunderbare Mordaunt-Short Classic 40. Die spielen seit fast 17 Jahren an meinem 90er-Jahre Marantz-Receiver und machen täglich Freude!

Stephan
Schwergewicht
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2009, 10:42
Leider kenne ich Boxen dieses Herstellers nur vom Namen her, gehört oder gesehen habe ich sie noch nie. Somit wäre eine Aussage vom "klanglichen Zusammenspiel" mit den oben genannten Marantz Klassikern reine Spekulation.



[Beitrag von Schwergewicht am 06. Nov 2009, 13:08 bearbeitet]
phonist
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Nov 2009, 12:02
Und eben sind die Dual CL-380 angekommen.

Klingen am "alten" Marantz SR-60L schon echt toll! Vielleicht wird das ja auch etwas für einen der 70er-Jahre-Amps?
Jeremy
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2009, 12:57

phonist schrieb:
Hallo Bernhard

Danke für die Infos.

Er würde mir die Anlage auch ohne den Tuner verkaufen, eigentlich brauche ich den auch nicht wirklich. Aber ist es sinvoll einen so schönen 150er stehen zu lassen...?

Als Variante gibt's beim gleichen Verkäufer noch einen 2270. Das ist aber keine echte Alternative, oder? Klanglich finde ich die Kombination 3300/250 schon um einiges besser. Oder einen 4400?

Was davon spielt mich ins klangliche Nirvana?

Grüsse Stephan


Hallo Stephan,

würde ganz klar die 3300/250-Kombi präferieren - ob mit oder ohne den 150er Tuner (das hängt dann sicher auch v. Deinem Geldbeutel ab).
Die beiden gen. Receiver, 2270 u. 4400 - sehr schöne und zweifellos - auch - klangl. gute Geräte, kommen dennoch nicht an diese Vor-Endkombi ran - außerdem findest Du die beiden Receiver allenthalben auf ebay.

Aber die 3300/250? Fast nie!

Einen schönen 2270 kannst Du Dir bei Bedarf immer nochmal zulegen, der 4400-Quadro ist mehr auch ein optischer Leckerbissen, dafür aber sicher auch teuer zu bezahlen - u. (wie ich v. 'ruesselschorf' schon oft genug bestätigt bekommen habe), was das Überholen anbelangt, wie bei allen Quadros aufgrund der vier Endstufen, sehr aufwendig (was dann zusätzlich nochmal teurer als bei einem Stereo-Gerät zu Buche schlägt):

Nein! Ich bleibe dabei: Wenn immer möglich, nehme die 3300/250er Kombi.
Handle wie gesagt den Preis noch etwas runter (und überlege Dir, ob Du den 150er Tuner tatsächlich brauchst - daran sollte diese Entscheidung zumindest nicht scheitern) und dann 'schlag zu'!
So eine Gelegenheit bekommst Du so schnell nicht wieder - 2270 und 4400 wird's noch viele im ebay geben.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 06. Nov 2009, 13:15 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2009, 15:16
Hallo Stephan!

Nun, ich besitze 3800 und 250 M und ich könnte nicht sagen, dass diese Kombi "besser" oder druckvoller als mein Marantz 2275 Receiver aufspielt.
Dieselbe Klangfamilie mit marginalen Unterschieden.

Grüße Raphael
phonist
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Nov 2009, 22:28

Jeremy schrieb:
und dann 'schlag zu'!


Ich hab's getan...

Bilder folgen im entsprechenden Fred!

Stephan
Jeremy
Inventar
#16 erstellt: 07. Nov 2009, 15:34
Sehr gut Stephan - eine richtige Entscheidung! (hoffe, der Preis war im Rahmen?)
Hast Du den 150er Tuner auch genommen, oder Dich ausschließlich für die Vor-End-Kombi entschieden?

Auf Bilder bin ich sehr gespannt.

BG
Bernhard
phonist
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Nov 2009, 18:13
Hallo Bernhard
Na ja, am Preis war nichts mehr zu machen. Aber dafür hab ich den Tuner stehen lassen... Ich muss vielleich auch noch sagen, dass sich die ganze Geschichte in der Schweiz abspielt, da sind die Preise wahrscheinlich noch etwas höher.
Die Anlage macht echt Spass. Werde heute mal noch die "neuen" Dual CL-380 anschliessen. Habe den Verdacht, dass das System damit noch besser klingt!

Ein erstes Bild gibt's hier: 3300/250

Übrigens: Meine Boxen haben ihre Leistungsgrenze bei 100W. Kann denen der 250er nichts anhaben? Ist ja schon ein ziemlicher Kraftprotz!

Grüsse Stephan


[Beitrag von phonist am 07. Nov 2009, 18:18 bearbeitet]
Timo
Inventar
#18 erstellt: 07. Nov 2009, 18:57
Glückwunsch, sicherlich eine sehr schöne Gerätekombination. Den Tuner will man später bestimmt auch noch dazu- wegen der Vollständigkeit



Übrigens: Meine Boxen haben ihre Leistungsgrenze bei 100W. Kann denen der 250er nichts anhaben


ich hatte mal einen Sansui G901 und einen Marantz 2385 an Yamaha Pianocraft-Ls. Die haben das auch überlebt.

Ein schönes Woodcase ist bei den Geräten natürlich Pflicht.

Jeremy
Inventar
#19 erstellt: 08. Nov 2009, 21:45
Hallo Stephan,

nochmals Gratulation zum Erwerb dieser schönen, klassischen Marantz Vor-End-Kombi - die Geräte sehen gut aus.
Ich nehme an, sie klingen+funktionieren schon vom Stand weg ausgezeichnet/einwandfrei - die verbauten Teile dieser noch original in den USA hergestellten Marantz-Klassiker sind ja wie gesagt hochwertiger und somit die Verschleißanfälligkeit geringer.

Irgendwann würd' ich ihnen aber dennoch eine kleine Generalüberholung gönnen.

Wie klingt's denn im Zusammenspiel mit den Dual CL-380?

Beste Grüße

Bernhard
phonist
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Nov 2009, 22:52
Hallo Bernhard

Habe die Cl-380 wieder abgehängt und die Mordaunt-Short bleiben dran. Die klingen besser, die Dual waren im Bass zu dick. Klingen für Rock und Pop sehr gut, ich höre aber in erster Linie Klassik. Da mag ich die schlanken und analytischen Mordaunt-Short lieber. Die Duals hängen nun am 90er-Jahre Marantz, diese Kombination versteht sich besser.

Grüsse Stephan
phonist
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Nov 2009, 23:22
Hallo Leute!

Meine neue Kombi sieht einfach göttlich aus...
Da ich Banause nicht nur nur mit meinem Dual grosse schwarze Scheiben höre, sondern auch manchmal die kleinen Silbernen stellt sich ein neues Problem: Welcher CD-Player passt in der Breite und von der Optik her einigermassen zu den schönen Marantz? Gibt es das überhaupt???

Grüsse Stephan
Compu-Doc
Inventar
#22 erstellt: 09. Nov 2009, 23:40
Von MARANTZ.........nein!

Einen-vintage-CDler mit silberner Front zu finden wird schon recht schwer.

PHILIPS hatte da wohl einige in ihrem Repertoir, auch von der Breite her passend.

Wie teuer war denn nun die Kombi, ohne den (Traum)Tuner 150?

Wie oben schon gepostet, sind 1800 recht flott, die hätte ich auch nicht hingeblättert.

Der 150er ging aber auch schon für um die 1000 in der Bucht weg.

jetzt brauchst Du aber auch einen MARANTZ-TT zum Glück,oder?

6300 und 6370Q laden da herzlich ein!
phonist
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Nov 2009, 01:25

Compu-Doc schrieb:
jetzt brauchst Du aber auch einen MARANTZ-TT zum Glück,oder?


Nö, meine Duals geben da kein schlechtes Bild ab.

Ich hab dann doch ziemlich viel hingelegt... Egal, die Teile machen Freude.

Bezüglich Tuner wurde doch eigentlich der hier in der Bucht vom Herstellungsjahr her doch besser zu meiner 250 Endstufe passen als der 150. Oder?

Was meint ihr, wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich mit diesem Gerät in unserer 220V-Gesellschaft etwas anfangen kann? Oder wie gross der Aufwand zum Umrüsten?

Stephan
Compu-Doc
Inventar
#24 erstellt: 10. Nov 2009, 21:50
Bis der-z.B.von Arizona-hier ist, kannst Du dir 1,5 150er kaufen.

120Volt-Geräte lassen sich hier wohlweislich nur mit sog. "Step-Down Transformatoren" betreiben, da stimmt dann die Hz-Frequenz nicht mehr und unfein sieht es obendrein auch noch aus

Vielleicht stöberst Du hier mal ein wenig und machst Dir Appetit!
phonist
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Nov 2009, 21:36
So, die Stücke sind geputzt und erst mal provisorisch eingebaut. Kriegen dann noch ein anständiges Holzhäuschen.

Aber seht selbst:

Kombi
Blue eyes...

Lecker, nicht?

Grüsse Stephan
Compu-Doc
Inventar
#26 erstellt: 11. Nov 2009, 21:47
Ist da an der Beleuchtung rumgebastelt worden; die VUs sehen mit so (falsch)blau aus?!?
Nix für ungut, schicke Brummer und eine oberfeine Vintage-Kombi obendrein!
five-years
Inventar
#27 erstellt: 11. Nov 2009, 22:54
Glückwunsch phonist ; sehr schöne Kombi

Die Beleuchtung bei der 250 ist tatsächlich deutlich blauer (wie auf deinem Bild),als bei der späteren 250M. Die VU-Meter Skala wurde hier geändert und ließ die Beleuchtung weniger grell erscheinen.

Jeremy
Inventar
#28 erstellt: 11. Nov 2009, 23:02

phonist schrieb:
So, die Stücke sind geputzt und erst mal provisorisch eingebaut. Kriegen dann noch ein anständiges Holzhäuschen.

Aber seht selbst:

Kombi
Blue eyes...

Lecker, nicht?

Grüsse Stephan


Hallo Stephan,

ausgezeichnet! Siehst Du: Meine Empfehlung.
Ein 2270 oder 4400 kommt da nicht ran u. hätte Dich auch nicht in so hohem Maße gegeistert u. zufriedengestellt.

Dann hatten die Geräte gar keine Kratzer auf den Frontplatten, wie man es aus Deinem ersten Foto hätte annehmen können, sondern es war einfach etwas Schmutz/Fingerabdrücke etc. Hast Du das mit Alkoholreiniger wieder so sauber bekommen?
Mein 1200B schaut wie gesagt auch praktisch makellos aus - der bekommt aber erst noch 'ne Generalüberholung bei Forumsmitglied 'ruesselschorf'.
Im Dezember habe ich ihn dann zuhause - vielleicht mach' ich dann auch mal 2,3 Fotos.
Also viel Spaß mit Deiner 3300/250-Kombi.

Beste Grüße

Bernhard
phonist
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Aug 2010, 20:40
Hallo Leute

Ich krame mal diesen alten Fred wieder aus...

3300/250 so ganz alleine war dann doch etwas einsam. Da ich dazumal den Tuner aus finanziellen Gründen habe stehen lassen, hat das nun eben eine Weile gedauert. Nun hat sich aber ein schöner 115B zu den beiden gesellt.

Die ganze Anlage besteht nun aus:

Marantz 3300
Marantz 250
Marantz 115B
NAD C 525BEE
Dual 1229

http://s5.directupload.net/images/100828/hn486mml.jpg

http://s1.directupload.net/images/100828/lg5ln4ll.jpg

Das macht Freude!

Kleine Schönheitsfehler:

- Der "Mono-Knopf beim 115B ist abgebrochen. Wo kriege ich so einen?
- Der NAD stört in dieser Kombination. Sowohl optisch wie qualitativ... Habe noch immer keine passende Alternative gefunden. Also, wenn jemand was weiss!?

Grüsse
Stephan

PS: Sollte ich einmal einem bezahlbaren "echten" Marantz-Tuner begegnen, dann muss der Japaner wohl wieder weichen...


[Beitrag von phonist am 28. Aug 2010, 20:48 bearbeitet]
Ralf_Hoffmann
Inventar
#30 erstellt: 28. Aug 2010, 21:25
lecker, lecker.....................aber der NAD geht ja gar nicht

Was sollen eigentlich die jeweils 4 Löcher, auf den Frontplatten, der amp - Kombi?
errorlogin
Inventar
#31 erstellt: 29. Aug 2010, 09:30

phonist schrieb:
Hallo Leute


- Der "Mono-Knopf beim 115B ist abgebrochen. Wo kriege ich so einen?

Grüsse
Stephan

PS: Sollte ich einmal einem bezahlbaren "echten" Marantz-Tuner begegnen, dann muss der Japaner wohl wieder weichen... ;)


Feine Bilder!

Was den Mono-Knopf betrifft, ich hab noch ein paar von solchen Schaltern rumliegen. Ich sehe aber nicht genau, was an Deinem Knopf kaputt ist. Ist das Plastik gebrochen oder fehlt nur der Aluknopf?

Ich weiß aber nicht genau, wie der Schalter bei diesem Tuner genau aussieht. Die Dinger gibt es in verschiedenen Längen und Ausführungen.

Wenn Du mal schaust und mir sagst, eventuell mit Bildern, kann ich mal schauen, ob irgendwas von mir passt.

Evenutuell/wahrscheinlich kann man das Plastikteil auch ausbauen. So ist es dann am leichtesten auszutauschen. Ganz ohne Löten.

Wie das geht, hab ich hier mal beschrieben:

http://www.audiokarma.org/forums/showthread.php?t=266269



[Beitrag von errorlogin am 29. Aug 2010, 09:39 bearbeitet]
oldsansui
Inventar
#32 erstellt: 29. Aug 2010, 12:37

errorlogin schrieb:
Wie das geht, hab ich hier mal beschrieben:http://www.audiokarma.org/forums/showthread.php?t=266269 :prost


Hi Jan:
Was für eine Doku auf AK
Wirklich keine Arbeit für Grobmotoriker, theoretisch nichts für mich, habe es aber auch schon hinbekommen
Gruss Rainer
ST3026
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 29. Aug 2010, 12:59

Ralf_Hoffmann schrieb:

Was sollen eigentlich die jeweils 4 Löcher, auf den Frontplatten, der amp - Kombi?


Damit konnten die Geräte in den Woodcases noch zusätzlich festgeschraubt werden. Es war damals nicht unüblich, die Geräte in eine Konsole einzubauen. In den Anleitungen findet sich immer der Hinweis, wie die Geräte bei einem Selbsteinbau in Möbelstücke gesichert werden sollten.

Der Tuner, bis auf den Fauxpas mit dem Monoschalter, schönes Teil. Der passt aber wegen den Sechskantschrauben aber erst zu den Geräten ab `76.

Den 115er gab's aber schon 1973 und da hatte die Frontplatte noch die kleinen Kreuzschrauben.
Wenn's der Geldbeutel zulässt, wäre als stimmige Alternative ein 120er mit Oszi

Marantz-Faltblatt 1973

Aber Woodcases sind doch bitte pflicht und dann schön nebeneinander gestellt...

Schönen Sonntag noch


Wernsen
phonist
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 29. Aug 2010, 13:13
Hallo Jan

Wow, vielen Dank für die tolle Anleitung!

Der Knopf ist am Plastikteil abgebrochen. Habe eben nachgeschaut: Es ist genau das von dir beschriebene System. Wäre natürlich toll, wenn ich von dir ein solches Teil bekommen könnte. Welche Masse musst du wissen? Muss ich den Schalter dafür bereits ausbauen?

@wernsen: Klar sind Woodcases eigentlich Pflicht. Nur, woher nehmen...?

Kann mir jemand sagen welches das korrekte Leuchtmittel für die Betriebsanzeige des 3300 ist? Habe schon verschiedene ausprobiert und man sieht fast nix!

Grüsse Stephan


[Beitrag von phonist am 29. Aug 2010, 13:17 bearbeitet]
Wormatianer
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Aug 2010, 15:31
Passende WC`s bekommst Du z.B. bei Hall-of-Music (Mail: info@hall-of-music.eu). Es gibt aber auch noch andere Anbieter / Hersteller... Habe da neulich eines für meinen 2265 anfertigen lassen - perfekt.

Deine Kombi mit Woodcases - ein Traum - wenn Du den Teilen die Holzkleider spendieren solltest, dann unbedingt Bilder zeigen
Michael-Otto
Stammgast
#36 erstellt: 30. Aug 2010, 18:12
Hallo,

das Bild aus dem Faltblatt wir dem Model 120 nicht gerecht,
aus meinem bescheidenen Archiv, etwas in Farbe:

http://new-hifi-clas....php?album=298&pos=3

Gruß

Michael-Otto
phonist
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Aug 2010, 21:58
Ach, diese schönen Bilder...
Wer bietet mir einen 120er aus seiner Sammlung an?

Ich könnte wohl fast schwach werden...

Grüsse Stephan
errorlogin
Inventar
#38 erstellt: 31. Aug 2010, 12:55

oldsansui schrieb:

Hi Jan:
Was für eine Doku auf AK
Wirklich keine Arbeit für Grobmotoriker, theoretisch nichts für mich, habe es aber auch schon hinbekommen
Gruss Rainer :prost


Danke für die Blumen!

Ja, ist glaube ich echt nichts für Grobmotoriker....ich bin da sehr geschickt, als dann aber Meldungen kamen, daß Leutchen ihre Knöpfe kaputtgemacht haben, hab ich schnell die Warnung dazugeschrieben! Die Federn springen auch sehr schnell mal ins letzte Eck, ich hab auch mal eine sutndenlang gesucht...
Ich glaube, manchmal bin ich da zu perfektionistisch, aber anders bekommt man die Kontakt nicht wirklich sauber. So machen absolut kein Geräusch mehr. Wie neu!

Ist immer ein zweischneidiges Schwert, man will gute Tips geben, aber manchmal ist das auch gefährlich.

Stephan, ich schau übermorgen nach so einem Knopf für Dich, bin mir aber zu 90% sicher, dass ich so einen noch rumliegen habe.
Hast Du die Alukappe noch? Die hab ich nämlich nicht, oder wenn, dann nicht ganz passend vom 2216 Receiver.

Grüße

Jan.
oldsansui
Inventar
#39 erstellt: 31. Aug 2010, 18:44

errorlogin schrieb:
Die Federn springen auch sehr schnell mal ins letzte Eck, ich hab auch mal eine sutndenlang gesucht... Grüße Jan.


So ist es
classic70s
Inventar
#40 erstellt: 31. Aug 2010, 18:55
Der NAD passt wirklich nicht.

hier drei Denon mit silberne Aluminium Front als alternative Möglichkeit



Auf dem Foto von oben nach unten sind dies:

Denon DCD-695

Denon DCD-895

Denon DCD-1420

die sind alle 435 mm breit
phonist
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Aug 2010, 20:35

errorlogin schrieb:
Stephan, ich schau übermorgen nach so einem Knopf für Dich, bin mir aber zu 90% sicher, dass ich so einen noch rumliegen habe.
Hast Du die Alukappe noch? Die hab ich nämlich nicht, oder wenn, dann nicht ganz passend vom 2216 Receiver.


Super! Hoffentlich werden aus den 90% 100!
Leider ist die Alukappe auch weg!

Grüsse Stephan
phonist
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 31. Aug 2010, 20:38
Danke für den Denon-Tipp. Aber findest du, dass die so viel besser passen als der NAD?

classic70s schrieb:
die sind alle 435 mm breit

Ausserdem sind meine Marantze nur 381 mm breit... Schade, wird wohl nichts.

Grüsse Stephan
classic70s
Inventar
#43 erstellt: 01. Sep 2010, 09:00

phonist schrieb:
Danke für den Denon-Tipp. Aber findest du, dass die so viel besser passen als der NAD?

classic70s schrieb:
die sind alle 435 mm breit

Ausserdem sind meine Marantze nur 381 mm breit... Schade, wird wohl nichts.

Grüsse Stephan


die Denon passen auf jeden Fall optisch besser, alleine schon wegen der passenderen hell silbernen Aluminium Optik, wenn die Geräte nicht gestapelt sind, sondern nebeneinander stehen stört die Größe von 435mm auch nicht unbedingt.

Den optisch schmutzig grau/silber wirkenden NAD finde ich schlicht hässlich und absolut störend mit den wunderschönen Marantz
phonist
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 01. Sep 2010, 09:49

classic70s schrieb:
Den optisch schmutzig grau/silber wirkenden NAD finde ich schlicht hässlich und absolut störend mit den wunderschönen Marantz :L


Für sich alleine finde ich den NAD nicht mal so übel, aber im Vergleich mit den Marantz hast du natürlich absolut recht!

Der NAD ist übrigens das einzige Gerät, welches ich in den letzten Jahren neu gekauft habe. Ich weiss nicht, was mich dazu getrieben hat und machen würde ich es auf keinen Fall mehr! Das ist das Gerät, das mich am meisten nervt! Häufig dauert es zum Beispiel bis zu 20 Sekunden bis eine stinknormale CD erkannt wird. Manchmal wird sie auch nicht erkannt...

Grüsse Stephan
stefan_4711
Inventar
#45 erstellt: 01. Sep 2010, 18:23
Wird wahrscheinlich schwierig einen CD Player zu finden der von der Grösse und der Farbe zu dieser Klassichen Marantz Anlage passt.

Eine andere Variante ist es die Klassische Marantz Anlage mit einem aktuellen CD Player des gleichen Herstellers zu ergänzen. Der Kontrast alt versus neu hat, wenn es sich um den gleichen Hersteller handelt, meiner Meinung auch seinen Reiz, trotz des Grössen und Farbunterschiedes.

Hier mal ein Beispel eines Marantz 2385 und einem Marantz SA 15 S1.



geht auch bei Rotel...



[Beitrag von stefan_4711 am 01. Sep 2010, 18:23 bearbeitet]
phonist
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 01. Sep 2010, 21:20
Hallo Stefan

Das überzeugt mich tatsächlich mehr! Allerdings finde ich, dass es bei Rotel noch besser klappt als bei Marantz.

Grüsse Stephan
stefan_4711
Inventar
#47 erstellt: 02. Sep 2010, 19:17
Stimmt, die Marantz Kombination ist auch eher zufällig entstanden und existiert heute so nicht mehr da ich den 2385 in der Zwischenzeit verkauft habe.

Hier aber noch ein anderes Bild einer Marantz Anlage aus dem Netz. Die Geräte stammen auch nicht alle aus der selben Baureihe, passen meiner Meinung aber doch irgendwie perfekt zusammen.

Marantz CD Player gibt es ja eine Menge und darunter wird es mit Sicherheit einen geben der deine bisherigen Marantze genauso perfekt ergänzt wie das hier gelungen ist. Die Suche danach lohnt sich bestimmt.



[Beitrag von stefan_4711 am 02. Sep 2010, 19:19 bearbeitet]
phonist
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 03. Sep 2010, 08:11
Das gefällt!

Allerdings dürfte es ja nicht ganz einfach werden ein solches Gerät zu finden...

Grüsse Stephan
phonist
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 19. Jul 2011, 11:54
Home, sweet home!

Hallo Forum!

Endlich haben meine beiden Schätzchen eine anständige Wohnung gefunden! In der US-Bucht geschwommen, rausgefischt und heute angeliefert.

Anscheinend wurde die Kombi so ausgeliefert. Müsste also ein originles Marantz Woodcase sein. Der Zustand ist sehr gut, bis auf ein paar ganz kleine Kratzer und Schäden am Furnier. Das lässt sich aber gelegentlich beheben.

Schön, nicht?

Grüsse Stephan

_DSC0394

_DSC0393
five-years
Inventar
#50 erstellt: 19. Jul 2011, 17:19
GLÜCKWUNSCH!!! Wirklich wunderschön.

WC's die mehrere Geräte aufnehmen,gab es durchaus:

Marantz Model 1 & 6...1
LG Andreas
Jeremy
Inventar
#51 erstellt: 19. Jul 2011, 21:36
Auch von mir, herzlichen Glückwunsch! - ich finde gerade diese Kombi in jeder Hisicht hervorragend. DAS sind noch echte Marantz'!
Läßt du die Kombi bei Helmut oder Armin nochmal generalüberholen? - würde ich wohl machen; die Geräte sind's ja wert.
Welche Speaker wirst du damit betreiben?

Beste Grüße
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz esotec sc7/sm7 vs 3300/250
rainerklang1 am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  11 Beiträge
marantz 250 kompatibilität vorverstärker
urizen am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  5 Beiträge
Marantz 250
martin-f5 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  6 Beiträge
Oszilloskop Marantz 150 Funktion ?
asdorde am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  7 Beiträge
Marantz MR 250
wegavision am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  9 Beiträge
Teac 3300 S / SX
Feathead am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  2 Beiträge
Vintage Lautsprecher Tips für Marantz Kombi 3300+240 erwünscht.
ikarus75 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  3 Beiträge
Ausgangsleistung Marantz Model 250 M
sanmati3 am 19.04.2017  –  Letzte Antwort am 20.04.2017  –  4 Beiträge
Marantz 250 M bleibt stumm
raphael.t am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  5 Beiträge
Anleitung ka-3300
seddens am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.339 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedwittel44
  • Gesamtzahl an Themen1.492.360
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.372.589

Hersteller in diesem Thread Widget schließen