Kenwood KA-7300 Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
xtimobx
Stammgast
#1 erstellt: 24. Dez 2009, 12:56
Wie vielleicht einige mitbekommen haben, habe ich einen Kenwood KA-7300 aus der Bucht gefischt.

Ausgepackt musste ich doch feststellen, dass dieser ziemlich versifft ist. Allerdings hat er so gut wie keine Kratzer. Das heißt die Tage gehen die Front und die Knöpfe erstmal ausgiebig baden.

Den Stecker eingesteckt musste ich leider feststellen, dass die Power-Leuchte auf OFF leuchtet, auf ON jedoch nicht. Das kann ja nicht sein?! Schalter falsch gepolt?!
Wie gehe ich da am besten vor?

Auf die schnelle jetzt an Weihnachten habe ich nur kurz eine Box versucht anzuklemmen. Ging leider nicht so ganz, da man wohl bestimmte Stecker braucht (Kabelschuh?)?! Liegt das auch daran, dass ich voll aufgedreht nur minimal was hören konnte?

Naja, ich bin dankbar für zahlreiche Tipps, da ich in solchen Sachen echt ein Newbie bin.

Aber hier mal kurz drei Fotos:







[Beitrag von xtimobx am 24. Dez 2009, 16:17 bearbeitet]
celsius
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2009, 16:02
auf der Rückseite ist ein Schalter, dort steht " Normal" und "Separate". Der Schalter sollte auf "Normal" stehen.



[Beitrag von celsius am 24. Dez 2009, 16:03 bearbeitet]
xtimobx
Stammgast
#3 erstellt: 24. Dez 2009, 16:12
der steht auf normal und ist auch mit einem plättchen so fixiert.

habe ein drittes foto von hinten hinzugefügt.


[Beitrag von xtimobx am 24. Dez 2009, 16:17 bearbeitet]
Dino_J
Stammgast
#4 erstellt: 24. Dez 2009, 17:08
Na der sieht ja mal nach Rauchergerät aus.

Das mit dem Powerschalter bedeutet, dass da schon jemand drann herumgebastelt hat. Der Schalter ist ein Wechsler. Kann sein, dass da ein Kontakt defekt ist und der "Reparateur" einfach die Kabel auf ein funktionierendes Kontaktpaar umgelötet hat. Der Schalter selbst kann auch geöffnet und die Kontakte gereinigt werden.

Bei mir hat das mal so ausgesehen:



Man kann deutlich den verschlissenen Kontakt sehen. Der zweite Wechsler war nicht in Gebrauch. Somit konnte ich auf diesen ausweichen und habe quasi einen neuen Schalter.


Achtung, wenn Du "voll aufdrehtst" ! Da sind die Boxen schnell mal überlastet. Wenn der rückwärtige Schalter auf normal steht und der richtige Eingang gewählt wurde, sollte auch etwas aus den Boxen kommen.

Tests:
- Hast Du schon einen Kopfhörer probiert?
- Klickt es im Inneren kurze Zeit nach dem Einschalten? LS-Relais
- alle Schalter und Regler mehrfach hin- und herbewegen. Wird es besser?
- der Tape Monitor Schalter muss auf Source stehen - bei Eingang Tuner, Aux oder Phono

Immer vorsichtig mit der Endstufe umgehen. Die Hybriden sind nur schwer bis gar nicht zu bekommen.

So sieht meiner aus:

xtimobx
Stammgast
#5 erstellt: 24. Dez 2009, 20:09
tape schalter steht auf source. so weit bin ich schon durch meinen loewe

ja es klickt beim einschalten einmal. eher schlecht oder gut?

kopfhörer probier ich morgen mal

alle schalter mehrfach bewegt, aber wird nicht besser.


dein ka sieht echt wunderbar aus. ich hoffe, dass ich meinen auch wieder so auf vordermann bringen kann. als tuner muss erstmal ein kt-5500 herhalten. ein kassettendeck brauch ich noch. deins passt echt gut. danke für den unfreiwilligen tipp


und frohe weihnachten wünsch ich euch noch allen
UriahHeep
Inventar
#6 erstellt: 25. Dez 2009, 10:55
Hier mal ein eher schlechtes Bild von meinem mit KT-7300+KX-530

xtimobx
Stammgast
#7 erstellt: 25. Dez 2009, 14:52
So, habe jetzt mal meinen mp3-Spieler an den AUX angeschlossen, nachdem ich es gestern mit dem Plattenspieler versucht habe. Weiterhin habe ich Kopfhörer angeschlossen.
Auf mittlerer Lautstärker ist der linke Kanal sehr leise, der rechte ist fast garnicht zu hören.
Beim Ausschalten wird es kurz ein wenig lauter.
Das gleiche auch beim Tuner.

Hat jemand einen Tipp?
HisVoice
Inventar
#8 erstellt: 25. Dez 2009, 15:35
Mal im Betrieb an allen Schaltern wackeln und sehen ob sich was verändert (besser oder schlechter )

Am besten nur mit KH ohne LS ,da lassen sich Fehler schnell eingrenzen ,und die Endstufe wir geschützt ( die Hybriden TA80W sind nicht mehr für Geld und gute Worte zu bekommen )

Im Verdacht habe ich aber Tape Selektor und Source Schalter die waren oft mit Fehlern behaftet (Oxidation Korrosion)

Grüße Martin
xtimobx
Stammgast
#9 erstellt: 25. Dez 2009, 16:22
also es hat irgendwas mit den turnover & presence schaltern zu tun. habe diese jetzt ein wenig hin und her bewegt und auf einmal war die volle lautstärke da. der rechte kanal setzt allerdings immernoch gelegentlich aus und ein deutliches rauschen ist zu vernehmen.
HisVoice
Inventar
#10 erstellt: 25. Dez 2009, 18:30
Also was sagt uns das ?

Alle Regler und Schalter penibel reinigen ..........,dann "klappt" das auch wieder mit dem KA


Threads dazu sind ja schon mehr als genug vorhanden ( Suchfunktion )

Grüße Martin
xtimobx
Stammgast
#11 erstellt: 25. Dez 2009, 21:25
habe den verstärker jetzt mal einige zeit laufen lassen. mit der zeit hat sich die lautstärke vom rechten kanal der des linken angepasst. das rauschen ist auch fast weg.
komisch, dass das jetzt auch einmal alles klappt und vorher nicht. naja, die tage wird alles nochmal penibel auseinander genommen und richtig gereinigt.

die einzigen richtigen fehler die ich bis jetzt noch feststellen konnte sind der falsch gepolte power-schalter und das trebele- und das bass-rädchen haben keine funktion. der sound verändert sich null, wenn man diese rädchen betätigt.
celsius
Inventar
#12 erstellt: 25. Dez 2009, 21:53

xtimobx schrieb:


die einzigen richtigen fehler die ich bis jetzt noch feststellen konnte sind der falsch gepolte power-schalter und das trebele- und das bass-rädchen haben keine funktion. der sound verändert sich null, wenn man diese rädchen betätigt.


die müssen auch erst aktiviert werden mit turnover und dem daneben.
Dino_J
Stammgast
#13 erstellt: 26. Dez 2009, 10:21

xtimobx schrieb:
habe den verstärker jetzt mal einige zeit laufen lassen. mit der zeit hat sich die lautstärke vom rechten kanal der des linken angepasst. das rauschen ist auch fast weg.
komisch, dass das jetzt auch einmal alles klappt und vorher nicht. naja, die tage wird alles nochmal penibel auseinander genommen und richtig gereinigt.

die einzigen richtigen fehler die ich bis jetzt noch feststellen konnte sind der falsch gepolte power-schalter und das trebele- und das bass-rädchen haben keine funktion. der sound verändert sich null, wenn man diese rädchen betätigt.


Möglich wäre, dass der Verstärker schon Jahre nicht mehr eingeschaltet war und die Kondensatoren dementsprechend leer.
Das spricht aber auch dafür, dass da ein paar Elkos defekt sein könnten.

Das mit der Klangregelung wurde ja schon beantwortet. Zur Aktivierung müssen diese beiden Turnover Schalter entweder oben oder unten stehen, je nach persönlichem Geschmack. In der Mitte hast Du Direktdurchgang ohne jede Klangregelung - meist die beste Variante. Gute Lautsprecher vorausgesetzt.

Die Schalter reinigen ist oft etwas tricky. Ich bin dazu übergegangen, die Schalter zu zerlegen. Denn spülen mit Kontakt WL und Kontak 61 ist m.M.n. unbefriedigend und nicht dauerhaft.
xtimobx
Stammgast
#14 erstellt: 28. Dez 2009, 10:56
so wie es scheint, wurde an dem amp ordentlich rumgebastelt an der stromversorgung. drei weitere bilder habe ich mal gemacht.
könnte mir noch jemand sagen, wo ich einen schaltplan oder ähnliches herbekomme? das würde sicherlich helfen fehler auszuschließen und alles jetzt wieder ordentlich zu machen.

hier sieht man deutlich noch abgeknipste reste an den lötstellen:


auch am schalter die abgeknipsten reste wie er normalerweise gepolt sein müsste. laut messgerät sollte es aber auf normaler belegung funktionieren. keine ahnung, warum da die kabel umgelötet wurden.


und zu guter letzt das kabel. das ist doch sicherlich nicht original wie es da ist?!


[Beitrag von xtimobx am 28. Dez 2009, 10:57 bearbeitet]
S.T.A.L.K.E.R.-KOBAJASH...
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Dez 2009, 11:08
Hallo,

wenn kein anderer einen Schaltplan hat, wirst du wohl Schaltplandienst Lange bemühen müssen.

Der Stecker kann durch aus das Orginal sein, das war zu dieser Zeit noch Standart. Wird heute in jeder Fachwerkstatt bei Sichtung sofort gewechselt, das ist glaube ich sogar Vorschrift.

MfG
Ivo
xtimobx
Stammgast
#16 erstellt: 28. Dez 2009, 11:19
danke für die rasche antowrt. habe hier schon ein neues kabel liegen

und der power-schalter ist von innen doch schon ordentlich verschmort. die "kippkontakte" sind sogar leicht weggeschmort.

Dino_J
Stammgast
#17 erstellt: 29. Dez 2009, 12:33

xtimobx schrieb:
danke für die rasche antowrt. habe hier schon ein neues kabel liegen

und der power-schalter ist von innen doch schon ordentlich verschmort. die "kippkontakte" sind sogar leicht weggeschmort.



Jetzt weißt Du auch, warum das umgelötet wurde. Mit etwas Geschick lässt sich das aber beheben. Zur Not könnte man auch Kontakte aus einem Relais ausbauen und hier einlöten. Aber das lass mal einen Fachmann machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KA-8100 / KA-7300
Lost_in_the_seventies am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  2 Beiträge
Hilfe bei Kenwood KA-7300
BlueAce am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  17 Beiträge
Hilfe zu Kenwood KA-7300
fdominic am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  21 Beiträge
Kenwood ka-7002
Noizee1 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  15 Beiträge
Suche Rackgriffe für Kenwood KA-7300
celsius am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  8 Beiträge
Kenwood KA-8150 -falscher "Speaker-Knopf" von welchen Modellen identisch?-
Zulu110 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  26 Beiträge
Kenwood KA-9800 ersatzteile?!
Wolf23 am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  4 Beiträge
Technische Daten zu KENWOD Trio KA-7300
nakidei am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  3 Beiträge
Kenwood KA-74 KA fragen
TrunxX am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  30 Beiträge
Kenwood KA 5200 anschließen
Bladz am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.016 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedspetraschek
  • Gesamtzahl an Themen1.496.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.452.766

Hersteller in diesem Thread Widget schließen