Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Sansui G-33000 - der größte Receiver aller Zeiten ?

+A -A
Autor
Beitrag
armin777
Gesperrt
#1 erstellt: 30. Jan 2010, 14:36
Hallo alle,

heute war es soweit, der Forumuser Bernd kam aus Heilbronn zu mir gefahren und brachte mir seinen in den USA für 2.600 Euro erworbenen Receiver Sansui G-33000 zur Bearbeitung. Der Zustand war erstaunlich gut, ich mußte nicht so viel dran machen. Aber Bilder habe ich gemacht, denn dieser Bolide mit zwei mal 300 Watt Sinus an 8 Ohm und knapp 50kg Gewicht ist hierzulande extrem selten. Der Größte ist er vemutlich was die Abmessungen anbelangt, 57cm Tiefe dürften schon einmalig sein, die Breite von 63,6 cm toppen wohl auch nur wenige deutsche Receiver aus den 60ern (z.B. der Saba Hifi-Studio Freiburg mit 75cm Breite, aber nur 28cm Tiefe), das Ganze hat dann noch eine Höhe von fast 23cm aufzuweisen.

Leider ist er ohne Gehäuse, das lässt sich Bernd gerade bei Sandra Metze neu bauen, daher kam er nackt an. Der Zustand ist insgesamt wirklich gut, nur kleine unbedeutende Macken, die er bei 32 Jahren Alter aber auch haben darf. Damit das Gerät transportabel bleibt, ist er in zwei Gehäusehälften untergebracht, die man dann erst miteinander verbinden muss.



Der Aufbau war wirklich, besonders im Endverstärker ziemlich kompromisslos, hier sind +/- 104 Volt aus dem Doppelmono-Netzteil mit 4 mal 15.000µF am werkeln, die insgesamt 16 Transistoren im TO-3-Gehäuse mit 1200 Watt maximal möglichen Verlustleistung pro Kanal befeuern.



Hier mal ein Blick von unten in beide Teile.



Die Anschlüsse sitzen vorsichtshalber rechts und links in Anschlussfeldern, hinten wäre auch im tiefsten Regal kaum noch Platz dafür.





Der Tuner ist eine riesige Platine, hübsch geschirmt mit ausführlicher Beschriftung, wo man was abgleichen kann, rechts daneben der Drehko.





Die Front ist in dezentem Silber gehalten und, wie alles an diesem Modell, - einfach riesig! Allein die Knöpfe für Lautstärke und Senderwahl haben rund 6 cm Durchmesser und sind aus massivem Duraluminium. Die Skala hat eine gigantische Breite von rund 50 cm, deswegen misst das Skalenseil wahnsinnige 170 cm in der Länge.





Ganz schön viele Schalter, die alle zu reinigen, hat auch nicht gerade eben mal fünf Minuten gedauert.

Aber eine bleibende Erinnerung hinterlässt der Bursche schon! Solche Monster hat man selten auf dem Tisch!



Beste Grüße
Armin
jellybeem
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jan 2010, 14:49
EINFACH GRANDIOS.
errorlogin
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2010, 15:20
Ja, einfach der absolute Wahnsinn!!
hifijc
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2010, 15:24
einfach ein traum wie du sowas nur hinbekommst es ist schon bewundersnsvoll dass du dich an dieses schmuckstück überhaupt ranwagst

cptfrank
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Jan 2010, 15:24
Danke, daß wir zumindest bildlich teilhaben durften.
Gruß
Frank
Mo888
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2010, 15:32
Hi,

einfach ein wunderschönes Gerät. Meiner Meinung nach der schönste Receiver der Welt. Einfach nur ein Traum.
Schöner gehts nicht!

mfg Magnus
charlymu
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2010, 16:10
Danke Armin, freut mich das ich Dich "überreden" konnte einen kleinen Bericht über dieses Monsters zu erstellen.

Das ist wahrlich ein grandioses Monster, und auch recht selten bei uns.

Und spürst Du Deinen Rücken, durch die Arbeit an diesem Sansui-Monster? Alleine das umdrehen auf Deinem Arbeitsplatz
muß schon heftig sein.

Danke für den Bericht und einen lieben Gruß

Dirk
classic.franky
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2010, 16:35
wo ich mal da war hattest du den kleinen bruder stehen, 22000, der war schon groß
Alex-Hawk
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2010, 16:43
Was für ein Monster! Genial!



Bei Armin ist er sicher in guten Händen. Ich war letzte Woche zum ersten Mal bei Armin im Laden. Jetzt freue ich mich schon auf die Abholung meines Pioneer SX-950.

ruesselschorf
Inventar
#10 erstellt: 30. Jan 2010, 16:49
Hallo Armin, da biegt sich aber die Werkbank?

'Nur' 16 Transistoren in der Endstufe? Ist wohl eine spätere Version des 33000 die Frühen hatten 20 NEC SB555/SD600 drinne.
Schau Dir mal die LS-Schutzrelais an, da hat man wohl Angst vor Funkenverschweißung gehabt, die Doppelkontakte der Relais sind jeweils in Reihe geschaltet - da sind Kontaktprobleme im Alter vorprogrammiert.

Gruß, Helmut
_ES_
Administrator
#11 erstellt: 30. Jan 2010, 17:00

es ist schon bewundersnsvoll dass du dich an dieses schmuckstück überhaupt ranwagst


Das ist sein Job.
Steinlaus
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jan 2010, 18:37
Gut das er da nicht denn Technics SA 1000 rumliegen hat,da bräuchte er zum Umdrehen noch jemanden
classic.franky
Inventar
#13 erstellt: 30. Jan 2010, 20:08
warum? gewicht & größe:


87,1 lb. / 39,5kg.
63 x 53,6 x 19,1cm


[Beitrag von classic.franky am 30. Jan 2010, 20:08 bearbeitet]
oldsansui
Inventar
#14 erstellt: 30. Jan 2010, 20:33
Toller Bericht mit schönen Fotos, den Sansui sieht man wirklich selten, Danke Armin

Mit dem G-33000 hat man sicher den "Grössten"; ist persönlich rein optisch nicht mein Geschmack, diese Bicolorfront gülden/silber, nee
Feathead
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jan 2010, 20:55
Klasse Bilder, Armin

Aber mir gefällt dieses Monster als Ende und Fahnenstange der "Receiver-Wars" überhaupt nicht. Wie ich die ganze G-Serie als nicht ganz so würdigen Abschluß der ansonsten großartigen Receivergeschichte von Sansui ansehe. Von den Geräten, die später kamen, möchte ich schon gar nicht sprechen.

Immerhin hat Sansui den für mich schönsten Reveiver ever gebaut: 9090DB.
oldsansui
Inventar
#16 erstellt: 30. Jan 2010, 21:07

Feathead schrieb:
Immerhin hat Sansui den für mich schönsten Reveiver ever gebaut: 9090DB. ;)


So ist es
charlymu
Inventar
#17 erstellt: 30. Jan 2010, 21:09

Feathead schrieb:
Klasse Bilder, Armin
Immerhin hat Sansui den für mich schönsten Reveiver ever gebaut: 9090DB. ;)



Ja, nur noch getoppt vom Gegenstück in schwarz 990DB, aber das ist nur meine bescheidene Meinung..

Dirk
oldsansui
Inventar
#18 erstellt: 30. Jan 2010, 21:13
Dirk, dass musste ja kommen
Zur Konfliktvermeidung habe ich beide am Lager
Gruss Rainer


[Beitrag von oldsansui am 30. Jan 2010, 21:13 bearbeitet]
charlymu
Inventar
#19 erstellt: 30. Jan 2010, 21:17
Ja, ich finde auch Beide super, in silber habe ich den 8080DB, auch ein toller Klassiker!

Diese Serie von Sansui und die single-Digit-Serie gefallen mir deutlich besser als die G-Serie, aber die haben trotzdem was..



Dirk
Alex-Hawk
Inventar
#20 erstellt: 30. Jan 2010, 21:22
Meine Stimme geht an die G-Serie...

Immer diese verschiedenen Geschmäcker...

Feathead
Stammgast
#21 erstellt: 30. Jan 2010, 21:22
Ich hatte zuerst einen 890 von einem GI. Als ich dann 1977 ein Prospekt des 9090DB gesehen hatte, hab ich den nächsten verfügbaren Ami-Kumpel in's PX gejagt, diesen Traum zu holen.

Welcher Teufel hatte mich geritten, den zwei Jahre später zu verkaufen? Hab dafür Pioneer SA-9500II und TX-7800 gekauft. Die waren auch gut, aber eben kein 9090DB mehr. Es kommt der Tag, an dem ich in der Bucht zuschlage und wieder einen an Land ziehe!
charlymu
Inventar
#22 erstellt: 30. Jan 2010, 21:35
Mach das Manni, der 9090DB / 990DB macht sich sehr schön neben einem Eight - habe ich mir sagen lassen..

Dirk
Feathead
Stammgast
#23 erstellt: 30. Jan 2010, 21:58
Dirk, das kann ich mir gut vorstellen.

Der Eight ist eigentlich erst vor einem Jahr auf meinem Radarschirm aufgetaucht und nach Armins Restaurierung (die auf seiner Seite schön beschrieben ist) im Perfekt-Zustand. Vor 30 Jahren war mir der in der Flut der Geräte unbekannt und wenn ich ihn gekannt hätte, hätte ich ihn, wie Armin so zutreffend schrieb, als hausbacken empfunden. Die Zeiten haben sich geändert. Der Eight hat hier lebenslanges Hausrecht. Man sehe sich nur mal die Metallgetriebe rechts am 4-Gang Drehko an. SOWAS konnte kurz darauf keine Firma mehr - auch nicht Sansui - im normalen Kostenrahmen produzieren.

Ich war vor zwei Wochen beim Forumsmitglied Berni (B_Manxi), der hat neben Tonnen anderer Geräte etliche alte Sansui's da stehen (u.a. QRX's, Eight, 5000, 990DB, 9090DB, AU9500 mit T9500) und alleine das Ansehen des 9090DB löste ein "will wieder haben" Gefühl aus.

Sansui was made just for me!
BP-1954
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Jan 2010, 21:59
-Edit : Unnötiger Fullquote entfernt.-

@armin777:

Hallo Armin,

Bin wieder zu Hause,Du hattest Recht,Deine Bilderserie war
schneller als ich.Danke nochmals für den Wochenend- Einsatz.Es war für mich eine schöne Erfahrung.
Kritik und Lob hats schon gegeben.Das dürfte für noch einige Beiträge hier reichen.,
Gott sei Dank haben wir nicht alle den gleichen Geschmack.
Dann wäre diese Welt sehr trostlos.
Wie versprochen sende ich noch Bilder,wenn das neue Gehäuse da ist,und das Gerät wieder angezogen ist.
schönen Sonntag noch.

Gruß aus dem Süden

Bernd


[Beitrag von _ES_ am 30. Jan 2010, 22:52 bearbeitet]
charlymu
Inventar
#25 erstellt: 30. Jan 2010, 22:11
Oh ja, Sansui-Serie 8080, 9090 ect. bei Ebay entdeckt hatte, war mir klar - haben wollen, ich habe dann Glück gehabt und konnte den 990DB ( schlechter Zustand ) und den 8080 DB ( guter Zustand ) in relativ kurzer Zeit ersteigern. Beide für jeweils unter 100€! Den Eight hatte ich da noch gar nicht auf der Uhr, das änderte sich dann mit Armins-Bericht. Aber da waren dann die Preise schon sehr hoch. Meinen Eight konnte ich dann defekt für 50€ von einem sehr netten Forumsmitglied kaufen. Und mit Armins Hilfe konnte ich das defekte Balancepoti ersetzen und wieder richtig verdrahten.

Mit den Sansuis habe ich wirklich Glück gehabt, ich mag diese Geräte wirklich sehr.

Dirk
Feathead
Stammgast
#26 erstellt: 30. Jan 2010, 22:14
hallo Bernd,

Glückwunsch zum größten Receiver aller Zeiten! Klar, Geschmäcker sind verschieden und mir gefällt die ganze G-Serie nicht. Aber vielen anderen schon! Anyway, ich möchte dich nicht in deinem berechtigten Besitzerstolz verletzen! (Wer hat schon einen G-33000? - da hast Du was extrem seltenes!)

Chapeau!
charlymu
Inventar
#27 erstellt: 30. Jan 2010, 22:15
Hallo Bernd,

Glückwunsch zu diesem tollen Receiver der zudem auch noch sehr selten ist. Über Bilder mit neuem Woodcase würden sich sicher alle hier freuen.

Lieben Gruß

Dirk

PS Ich hoffe der steht bei Dir nicht unterm Dach..
oldsansui
Inventar
#28 erstellt: 30. Jan 2010, 22:16

BP-1954 schrieb:
Kritik und Lob hats schon gegeben.Das dürfte für noch einige Beiträge hier reichen.


Zu diesem Bericht, zu Armin's Arbeit, zum legendären Sansui G-33000 kann ich mir in diesem Forum keine Kritik vorstellen ?!
Herzlichen Glückwunsch Bernd zu diesem State-Of-The-Art Receiver
Jetzt mit Armin-Check, mehr an Monster-Receiver geht nun wirklich nicht
Gruss Rainer
BP-1954
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 30. Jan 2010, 22:22

charlymu schrieb:
Hallo Bernd,

Glückwunsch zu diesem tollen Receiver der zudem auch noch sehr selten ist. Über Bilder mit neuem Woodcase würden sich sicher alle hier freuen.

Lieben Gruß

Dirk

PS Ich hoffe der steht bei Dir nicht unterm Dach.. :D


Doch,er steht unterm Dach,im freien hätte ich keinen spass
dran.Scherz bei Seite.Er bekommt einen Platz wo ich Ihn jeden Tag sehen und so oft wie möglich mit seinen angeschlossenen
HPM 1500 hören kann.

Gruß
oldsansui
Inventar
#30 erstellt: 30. Jan 2010, 22:24
Einen G-33000 an HPM 1500, ein göttliche Kombination.
Wirklich der
Gruss Rainer
killnoizer
Inventar
#31 erstellt: 31. Jan 2010, 02:36
.

Ohne Frage ein grandioses Monster von Receiver .

Aber 50 Kilo Steuergerät und nur ein Auxeingang ...

und bitte fragt mich jetzt nicht wozu ich mehr als einen Aux brauchen könnte , wer sich hier rumtreibt kennt das Problem !

.
Toni_
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 31. Jan 2010, 02:40
Hallo Armin,

eine richtige Augenweide danke für die Fotos !

Hast Du vorher die Arbeitsplatte verstärkt ?????


Gruß
Toni
Sankenpi
Gesperrt
#33 erstellt: 31. Jan 2010, 02:45
Fantastischer Receiver - obwohl auch mir von der Optik und Stimmigkeit 990/990DB am Besten gefallen. Aber wollen wollte ich G22000/33000 schon.


[Beitrag von Sankenpi am 31. Jan 2010, 02:49 bearbeitet]
BP-1954
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 31. Jan 2010, 02:48

killnoizer schrieb:
.

Ohne Frage ein grandioses Monster von Receiver .

Aber 50 Kilo Steuergerät und nur ein Auxeingang ...

und bitte fragt mich jetzt nicht wozu ich mehr als einen Aux brauchen könnte , wer sich hier rumtreibt kennt das Problem !

.


Wieviel Eingänge brauchst Du ?

Toni_
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 31. Jan 2010, 02:58
Hallo Armin,


mußte der Besitzer, bevor Du eingeschaltet hast, den Hebel
von dem Sicherungsautomaten festhalten, im Sicherungskasten ?

Da wurde beim einschalten, wohl kurz das Licht dunkler in
Deiner Werkstatt ?

Im Receiver ist doch sicher ein Netzschütz bzw. Relais für die
Trafos eingebaut oder ?

Mich würde mal interessieren wie hoch der Einschaltstrom ist,
da braucht man bestimmt schon einen trägen Sicherungsautomaten.

Oder werden die beiden Trafos nach und nach zugeschaltet ?

Fragen über fragen.....



Schönes Wochenende


Gruß
Toni
ruesselschorf
Inventar
#36 erstellt: 31. Jan 2010, 04:00
Der dicke Sansui hat natürlich eine Einschaltstrombegrenzung, der geht gaanz sanft an das Netz - fast so sanft wie ein Vorverstärkerchen.
Bei so dicken Ringkerntrafos nbräuchte man sonst zum Einschalten immer einen 2.Mann am Sicherungskasten

Gruß, Helmut
Mo888
Inventar
#37 erstellt: 31. Jan 2010, 09:44
Oder man versucht die Sicherung mit Panzertape festzukleben...
Alex-Hawk
Inventar
#38 erstellt: 31. Jan 2010, 12:55

BP-1954 schrieb:

killnoizer schrieb:
Ohne Frage ein grandioses Monster von Receiver, aber 50 Kilo Steuergerät und nur ein Auxeingang ...


Wieviel Eingänge brauchst Du ?



Der Sansui hat halt die üblichen 3 Eingänge, natürlich abgesehen von Phono. Ich hätte nichts gegen 2 weitere AUX-Eingänge.

BP-1954
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 31. Jan 2010, 13:07

Alex-Hawk schrieb:

BP-1954 schrieb:

killnoizer schrieb:
Ohne Frage ein grandioses Monster von Receiver, aber 50 Kilo Steuergerät und nur ein Auxeingang ...


Wieviel Eingänge brauchst Du ?



Der Sansui hat halt die üblichen 3 Eingänge, natürlich abgesehen von Phono. Ich hätte nichts gegen 2 weitere AUX-Eingänge.

:prost


Hi Alexander,
Ist OK,ich habe CD Wechsler,Bandmaschine und Playstation
als Blue Ray dran.

Gruß nach Dresden
Alex-Hawk
Inventar
#40 erstellt: 31. Jan 2010, 13:11
Natürlich reichen die 3 Eingänge unter normalen Umständen.

So mancher Sammler und Jäger hätte aber nichts gegen weitere Anschlußmöglichkeiten. Geht ja zur Not auch mit einem Umschalter. Bei mir hängt zum Beispiel ein Tuner am Receiver.

BP-1954
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 31. Jan 2010, 13:16

oldsansui schrieb:

BP-1954 schrieb:
Kritik und Lob hats schon gegeben.Das dürfte für noch einige Beiträge hier reichen.


Zu diesem Bericht, zu Armin's Arbeit, zum legendären Sansui G-33000 kann ich mir in diesem Forum keine Kritik vorstellen ?!
Herzlichen Glückwunsch Bernd zu diesem State-Of-The-Art Receiver
Jetzt mit Armin-Check, mehr an Monster-Receiver geht nun wirklich nicht
Gruss Rainer :prost


Hi Rainer,
Kritik und Lob bezog sich auf den Sansui, nicht auf Armins Bericht.Es ist ja auch OK so,sonst hätten wir hier schon lange keine Diskussionsgrundlage mehr.Und nur posetives Featback wäre sehr unproduktiv für ein Forum.

Gruß Bernd
BP-1954
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 31. Jan 2010, 13:18

Alex-Hawk schrieb:
Natürlich reichen die 3 Eingänge unter normalen Umständen.

So mancher Sammler und Jäger hätte aber nichts gegen weitere Anschlußmöglichkeiten. Geht ja zur Not auch mit einem Umschalter. Bei mir hängt zum Beispiel ein Tuner am Receiver.

:Y


Warum noch ein Tuner am Tuner
Alex-Hawk
Inventar
#43 erstellt: 31. Jan 2010, 13:23
Warum?

Was ist das denn für ne Frage im Klassiker-Forum. Ich hab hier schon Fotos gesehen...

Siamac
Inventar
#44 erstellt: 31. Jan 2010, 17:46
Die Bilder werden eine Premiere: Ein dicker G Sansui im echtholzfurniertem Gehäuse.

oldsansui
Inventar
#45 erstellt: 31. Jan 2010, 21:05
Nicht, dass ich ungeduldig bin - aber wann kommt das Woodcase?
Und in welcher Ausführung ?

So kompromisslos Sansui derzeit auch war, aus eigener Erfahrung traue ich denen ein foliertes Case im Original dieses Master-Receivers zu.
Ich hoffe, mich belehrt jemand
Gruss Rainer


Foto von classicaudio.com
Timo
Inventar
#46 erstellt: 31. Jan 2010, 21:30

So kompromisslos Sansui derzeit auch war


was war bei/an denen denn kompromisslos?

Mein ehemaliger G901 hatte auch ein foliertes Gehäuse. Und der war auch nicht gerade ein Einsteigergerät.
Folie muss ja generell auch nichts schlechtes sein.

BP-1954
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 31. Jan 2010, 21:32

oldsansui schrieb:
Nicht, dass ich ungeduldig bin - aber wann kommt das Woodcase?
Und in welcher Ausführung ?

So kompromisslos Sansui derzeit auch war, aus eigener Erfahrung traue ich denen ein foliertes Case im Original dieses Master-Receivers zu.
Ich hoffe, mich belehrt jemand
Gruss Rainer


Foto von classicaudio.com


Es soll Anfang Februar kommen.Also nicht mehr so lange.
Da hast Du Recht,das Original ist Folie.Irgend wie hat mann da versucht noch ein paar Yen zu sparen.
Aber jetzt bekommt er sein Echtholzfurnier Haus.

Gruß Bernd
db_powermaster
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 31. Jan 2010, 21:38
Auszug aus der Broschüre zum G22000/33000:



VG
Sascha
Siamac
Inventar
#49 erstellt: 31. Jan 2010, 21:57
Zuerst dachte ich auch, daß man damals Folie vielleicht für schick und modern hielt. Stimmt aber nicht, war reines Geld sparen. Sonst hätte nicht der 9090 Echtholz und der 8080 Folie.

Daher finde ich das für den G-33000 ziemlich frech. Aber Pioneer & Co waren nach 1979 auch nicht besser.

oldsansui
Inventar
#50 erstellt: 31. Jan 2010, 22:19
Ja, es gab verschiedene Folienqualitäten bei Sansui. Die der 8080 etc. Serie, bzw. Zeit war hauchdünn und extrem sensibel.
Mag sein, dass die Nachfolgeserien eine kräftigere Folie spendiert bekamen.
Die Folie des G-33000 sieht auf dem Foto sehr ansprechend aus und ist offensichtlich strapazierfähiger, wenn ich die Delle links oben an der Seite sehe.
Kann keine Ablösungen der Folie auf dem Foto erkennen.
Gruss Rainer
Siamac
Inventar
#51 erstellt: 31. Jan 2010, 23:04
Ja, mein G-871 hatte auch eine sehr dicke Folie.

Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sansui G 33000
marantz am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  38 Beiträge
Sansui G-9000 DB
dollse am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  2 Beiträge
Sansui G-801
cervin_vega am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  5 Beiträge
G 33000 Bilder seit so lieb
nonogoodness am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  6 Beiträge
SANSUI G-8700DB
UBV am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  53 Beiträge
Sansui G-5700 Display
MichZi am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  2 Beiträge
Sansui G 4000 / G 401
nonogoodness am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  7 Beiträge
Sansui G 9000 oder G 9700 ?
chicosx1080 am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  5 Beiträge
Sansui G-6000 Dialpointer
ikarus75 am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  5 Beiträge
Sansui G-4700
Vincent-84 am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied-dragan-
  • Gesamtzahl an Themen1.529.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.052

Hersteller in diesem Thread Widget schließen