Braun lv 720 Anschluss- bzw. Kompatibilitätsprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
fink13
Neuling
#1 erstellt: 13. Feb 2011, 12:28
Hallo erstmal Liebe Forumsgemeinde

Vorne weg sei vielleicht gesagt, dass das mein erster Beitrag ist und ich vom Thema Hifi noch so gut wie keine ahnung hab.Also bitte seit geduldig

Also mein Problem ist folgendes:

Ich hab gestern auf dem Dachboden die Braun lv 720 Aktivlautsprecher von meinem Vater gefunden. Nach meinen bisherigen Kentnissen ist das wohl ein echter Glücksfund :).

Jetzt wollte ich die boxen ja auch ausprobieren. Also ich in meiner unwissenheit, nehme das andere gerät wo Braun drauf steht(Bezeichnung: CES 1020, ist glaub ich ein Radio :D) und die gleichen Anschlüsse hat, und stösel einfach mal alles so zusammen wie ich denke :D.
Ergebniss: Radio leuchtet 3 sek auf und geht dann aus. Seitdem gehts auch nicht mehr an .

Jetzt meine frage :

1. Gibt es noch läden , welche sich mit sowas auskennen und wo ich nachschauen lassen kann ob das Gerät kaputt ist und ggf. auch reparieren lassen kann?

2. Und das ist die wichtigere Frage :
Gibt es eine möglichkeit diese alten Lautsprecher, mithilfe eines Adapters oder ähnlichem an ein neues Gerät anzuschliesen, oder brauchen die Lautsprecher weil sie ja Aktivlautsprecher sind, dieses oder ein spezielle Gerät?
Diese 5 und 7 poligen (DIN glaube ich) stecker , gibt es ja nicht mehr...

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Bemühungen

Gruß fink13
reimerdichter
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Feb 2011, 15:25
Lieber Fink13,

Gratulation zu Deinen LVs!
Was Deinem CES fehlt, wird Dir hier von der Ferne niemand sagen können, Ferndiagnosen und -heilung sind schwierig. An einer falschen Stöpselei Deinerseits dürfte es nicht liegen, Du brauchst Dir da keine Vorwürfe machen, die DIN-Anschlüsse sind normalerweise ziemlich sicher, da kann normalerweise nichts schief gehen. Es ist (leider) völlig normal, daß nach längeren Standzeiten, Bauteile hops gehen, Elkos austrocknen (auf Dachböden isses im Sommer normalerweise recht heiß), etc. Und da kann es sein, daß das Gerät anfangs noch läuft und nach ner Minute, oder zwei, die Sicherung fliegt. Jetzt ist eben die Frage, ob Du die Sachen reparieren lassen willst oder nicht. Wenn Du "nur" Musik hören willst, dann geh in den nächsten Blödmarkt, kauf Dir ne Kompaktanlage aus China für 88,99 und gut isses.
Wenn Du allerdings feinsten High-End Sound aus den 70ern hören willst, verbunden mit außergewöhnlichem Design, Du an den Sachen hängst da Familienerbstücke von Papa und Du vielleicht noch Schallplatten hast, kommt jetzt etwas Arbeit, die sich aber wirklich rentiert.

1. Gibt es noch läden , welche sich mit sowas auskennen und wo ich nachschauen lassen kann ob das Gerät kaputt ist und ggf. auch reparieren lassen kann?

Ja, die gibt es noch. Zur Reparatur würde ich Dir ein älteres erfahrenes Radiofachgeschäft empfehlen. Die sind selten, aber es gibt sie noch. Auch Ersatzteile für die "Innereien" gibt es noch. Es sind normalerweise Standardbauteile. Sehr schwierig wird es bei Schaltern und Knöpfen.
Vor einer Reparatur würde ich mich hier erkundigen und Deine Anfrage noch mal stellen:
http://www.braun-hifi-forum.de/index.php
Hier sind die Experten für Reparaturtips, vielleicht wohnt auch jemand in Deiner Nähe, der Dir helfen kann, oder kennt eine gute Werkstatt.

2. Und das ist die wichtigere Frage :
Gibt es eine möglichkeit diese alten Lautsprecher, mithilfe eines Adapters oder ähnlichem an ein neues Gerät anzuschliesen, oder brauchen die Lautsprecher weil sie ja Aktivlautsprecher sind, dieses oder ein spezielle Gerät?
Diese 5 und 7 poligen (DIN glaube ich) stecker , gibt es ja nicht mehr...

Doch, natürlich gibt es die noch.
Alternativ können Aktivboxen an den "pre out"-Anschluss jedes Verstärkers angeschlossen werden, an dem man Vor- und Endstufe auftrennen kann. Die passenden Adapter gibt es bei Conrad oder bei Ebay.
Folgende Braun Geräte kann man mit den Aktivboxen betreiben:
regie (CEV) 520 (der CES mit Endstufe)
regie (cev) 550
und die Kompaktanlage audio 400.
Eine gute Produktgalerie über Braun Geräte findest Du hier:
http://www.radiodesign.de/ siehe "history"

Falls Du noch Zweifel hast: Deine Anlage kostete 1974 (Preceiver und Boxen), 3440 DM. Stell Dir vor wie viel Geld das heute wäre.

Viel Erfolg!
hank_mo
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2011, 15:37
Hi Fink13,

ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
Unbedingt die Kette erhalten und, wenn die Reparatur möglich und bezahlbar ist, zusammen betreiben.
Alternativ machen die Boxen erstmal an einer guten Vorstufe auch sehr viel Spaß. So ein Din-Cinch-Adapter bekommt man beim blauen C schon für wenige Euro.
Ich habe die LV-720 damals an einer Rotel RC-980BX betrieben und fand den Klang superb.

Viel Spaß beim Musik genießen wünscht Hank Mo
fink13
Neuling
#4 erstellt: 13. Feb 2011, 17:29
Also Hallo nochmal

Vielen Dank erstmal für die schnellen und sehr aufschlussreichen Antworten!Ich bin jetzt auf jeden fall auch der Meinung, dass wenn es nicht unsummen kosten wird das Gerät reparieren zu lassen, dass es sich lohnen wird. Es sind ja auch echt schöne Teile

Aber trotzdem muss ich zum eindeutigen Verständniss nochmal nachhaken.

Also das es möglich ist die Boxen mit einem anderen Gerät zu betreiben ist jetzt klar. Aber wie ist das von der Soundqualität? Habe ich nur die volle qualität, wenn ich die orginal Braun Geräte benutze , oder ist es auch mit einem aktuellen Verstärker usw. möglich, die volle Qualität zu bekommen? Denn natürlich möchte ich das orginal Radio erhalten, und auch damit hören, ich würde aber trotzdem gerne auch meine Cd´s usw. mit den Lautsprechern hören.

Also falls es möglich ist , die volle Qualität auch anderst zu erhalten, wäre ich über Vorschläge oder Kaufempfehlungen sehr dankbar. Ich habe zwar keine Vorstellung in welchem Preisrahmen sich das ganze bewegt, aber mehr als 500 Euro sollten es auf keinen Fall sein.

Vielen Dank nochmal für eure Bemühungen!

Grüße
hank_mo
Stammgast
#5 erstellt: 13. Feb 2011, 18:37
Hi Fink,

mit den entsprechenden Adaptern (eben die entsprechenden Din-Cinch-Adapter auch für CD an Tape-Eingang) kannst Du am Braun Receiver/Vorverstärker dann auch CD oder DVD... abspielen.

Möglich ist auch einen CD-Player mit Lautstärkeregelung zu besorgen und die Lautsprecher direkt (mit Adaptern ) am CD-Player zu betreiben. Dann kannst Du jetzt sofort Musik hören und den CD-Player später auch über den BRAUN Receiver/Vorverstärker verwenden.
Ein Marantz CD-67SE z.B. kostet nicht die Welt (gebraucht 100-150 €), hört sich m.E. gut an und lässt sich auch per Fernbedienung lauter/leiser stellen.

Natürlich macht es auch jeder andere gute CD-Player.

Um einige andere Geräte anschließen zu können, ist natürlich ein Vorverstärker zu empfehlen.
Ich habe mit der o.g. Rotel RC-980BX (MM und MC-Vorstufe inkl.) gute Erfahrungen gemacht. Wenn Du eine FB brauchst: Rotel RC-990BX/RC-995BX.

Auch da gibt es andere gute Vorstufen, aber ich weiß, dass man ja irgendwo anfangen muss.

CD-67SE und RC-980BX sollten zusammen locker mit Deinem Budget zu haben sein. Preisstabil sind sie auch. Du kannst sie also irgendwann wieder abgeben und machst keine Verluste.

Viel Spaß beim Musikhören wünscht Dir

Hank Mo
fink13
Neuling
#6 erstellt: 13. Feb 2011, 19:42
Hi

Also vielen Dank hank mo.
Dann mach ich mich jetzt mal auf die Suche nach den Entsprechenden Komponenten, das ich in den vollen Genuss des Klangs dieser Prachtstücke komme.

Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist der RC-980BX
eine Alternative zu meinem jetzigen kaputten Braun Gerät?
Ich bin jetzt schon richtig gespannt, und mache mich morgen gleich auf den Weg zu einem Fachgeschäft in der nähe und werde diesen bestechen, dass er alles so schnell wie möglich wieder fit macht :D.

Ich werde dann hier meine (Miss)Erfolge melden, dass ihr auch das Ergebniss eurer schnellen und guten Hilfe sehen könnt.

Vielen Dank nochmal und schönen restlichen Sonntag noch

Gruß fink
hf500
Moderator
#7 erstellt: 13. Feb 2011, 20:49
Moin,
genauso ist es.
Unbedingt die Geraete wieder ins Leben zurueckholen. So ein Braun Preceiver ist auch kein Hexenwerk, jeder "Radio-Repair-Man", der sein Handwerk versteht, sollte das wieder hinbekommen.

Wenn das Steuergeraet kurz nach dem Einschalten starb, kann es sein, dass man Glueck gehabt hat. Vermutung: Eine Sicherung ist gestorben, weil irgendwas im Netzteil nicht mehr mitmachen wollte. Was an den Netzteilen dranhaengt, kann bei Geraeten ohne Leistungsendstufe kaum noch eine Sicherung ansprechen lassen.

73
Peter
Bel-81
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Jan 2019, 21:30
Moin,
auch wenn dieser Beitrag schon älter ist, gebe ich mal mein Senf dazu um vielleicht anderen ein wenig weiter zuhelfen.
Fast alle damaligen Braun HiFi Geräte hatten zwischen der Sicherung einen kleinen Netzendstörkondensator (meistens 0,0068uf)geschaltet, der gerne mal nach längere Zeit einen Kurzschluss verursacht oder sogar in Rauch aufgeht. Diesen zu tauschen ist kein Hexenwerk, doch trotzdem empfehle ich, wenn man sich damit nicht auskennt, eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Wobei man sagen muss das man dann eigentlich direkt eine komplette Revision durchführen sollte um volle Leistungsfähigkeit aus dem Gerät zu holen.

Gruß
Bel-81
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BRAUN LV 720
nostalgiker am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  23 Beiträge
Braun LV 720 Suche Typenschilder
yawara am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  3 Beiträge
Braun LV 720 NF-Eingang
isegal-niemand am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  4 Beiträge
Braun CES 1020 mit LV 720
hidodi am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  2 Beiträge
BRAUN LV 720 Kabel DRINGEND gesucht
tomtomsecond am 23.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  2 Beiträge
Braun LV 720 aktiv oder Braun LS 130 " besser " ?! HILFE !
wohnfix am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  3 Beiträge
Braun LV 720 (oder andere klassischen Aktiv-LS an modernem Equipment)
hf4711 am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.05.2009  –  9 Beiträge
NEUPREISE von Braun Vintage Lautsprecher
singapur am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  34 Beiträge
Braun LF 70/LF 700 Boxenfüße - Maße oder Plan
Curd am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  5 Beiträge
Braun csv 13 bzw. 500
jasyr am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder857.943 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedOllie45
  • Gesamtzahl an Themen1.430.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.211.283

Hersteller in diesem Thread Widget schließen