Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Sony STR V-7 vs. Pioneer SX 1250

+A -A
Autor
Beitrag
cell1010
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jun 2011, 17:43
Hallo zusammen,

da ich mir einen der vorgenannten Kollegen kaufen möchte nun hier die Frage:

Welcher der beiden ist unter qualitativen und klanglichen Gesichtspunkten zu bevorzugen?

Damit möchte ich keinen Glaubenskrieg bezgl. Optik losbrechen, diese steht hier nicht zur Debatte. Wie man sieht soll es bei mir nun ein fetter Vintagereceiver sein... Sansui und Marantz gefallen mir nicht. Also Sony oder Pioneer. Kenwood habe ich aussen vor gelassen, da ich mich da absolut nicht auskenne und weiß welche Geräte in dieser Liga spielen.

Alternativ gefällt mir auch der große Quadroreceiver QX9900 sehr gut. Wie ist dieser im Stereobetrieb klanglich und insgesamt qualitativ einzuschätzen?

Gibt es für die von mir genannten Geräte noch gute Adressen zur Revision/Reperatur? Was muss dabei für eine Untersuchung inkl. Abgleich veranschlagen?

Fragen über Fragen. Aber ich denke es gibt hier kompetente Leute die mir da weiterhelfen können.

Danke im vorraus und beste Grüße
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2011, 18:46
Hallo,

der Wohlklang eines Klassikers ist Geschmackssache. Auch sollte dem Oldie erst eine ordentliche Revision gegönnt werden, bevor man ein Urteil abgibt.

Allein von der verbauten Masse und Qualität ist der Pio SX-1250 schwer zu toppen - da kann der Sony nicht mithalten. Als Alternative empfehle ich den etwas kleineren SX-1050.
Diese Receiver sind auch heute noch gut reparabel. Aus dieser Sicht, der späteren SX-xx80 Baureihe vorzuziehen, da hier einige nicht mehr erhältliche Pioneer chips verbaut wurden.
Der QX-9900 ist zwar schön anzusehen, aber nur wenn man unbedingt Quadrofonie braucht - und wenn schon, dann lieber einen Marantz Quadro.

Gruß, Helmut
achim96
Inventar
#3 erstellt: 27. Jun 2011, 19:06
hallo,
ich würde dem sony den vorzug geben. knappe 20 kg sind auch nicht zu verachten @ rüsselschorf.
alternativ würde ich den Yamaha R 1000 in´s rennen werfen.

gruss
achim
andisharp
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jun 2011, 19:32
Der Sony hat einen unschlagbaren Vorteil, er ist viel billiger als der Pio. Klanglich tun sie sich gar nichts. Vom Aufbau her ist der Pio wertiger. Gekapselte Potis sucht man beim Sony vergebens.
Siamac
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2011, 00:02
Der Pioneer wäre für mich das empfehlenswertere Gerät, weil es ein absoluter " top Klassiker" ist. Dieses Model wird in den nächsten Jahren weiter Wertzuwachs haben.
Eines der schönsten und besten Stereo Receiver aller Zeiten.

Der ca. 7 kg leichtere SONY wird kaum schlechter / anders klingen, hat den Vorzug von VU-Metern und ist deutlich günstiger zu bekommen. Das eigenständige, etwas moderne Design, läßt ihn weniger vintage wirken.

Wenn es nur ums Musikhören geht wäre der Sony die bessere Wahl, will maber mehr ......

SX--1250
cell1010
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jun 2011, 05:45
Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Wie sieht es denn bzgl. der Revision/Reparatur aus? Tuner-/Endstufenabgleich sollten, falls noch nicht erledigt, auf absehbare Zeit gemacht werden. Sind da beide Geräte vom Aufwand her identisch? Was kostet der Spaß zusätzlich?

Gibt es denn von Sony einen qualitativ vergleichbaren Receiver zu dem SX 1250?

@achim96: wie kommst du auf den Yamaha? Den hatte ich nicht auf der Rechnung. Kann er mit den anderen beiden Geräten mithalten. Sein damaliger Einstandspreis lag ja deutlich unter dem des Pio. Spiegelt sich diese Differenz ebenso in der Qualität wieder?

Beste Grüße
Manuel
Siamac
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2011, 07:24
Yamaha R 1000 ist ein Motorrad.

Es gab von Yamaha den CR-1000 Receiver, der aber deutlich kleiner ist, als die beiden Monster.
Auch qualitativ, besonders vom Innenaufbau kann der mit V-7 und 1250 nicht mithalten.

Ich hatte von SONY "nur" den V-6:

TU-666 036
elacos
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Jun 2011, 11:12
Hallo,
wenn es denn unbedingt ein Monster sein soll, schaue hier mal rein:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-10551-24.html

Gruß elacos
cell1010
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jun 2011, 12:52
Hallo,

danke für die Hilfe. Kennt denn jemand von euch einen, der einen SX 1250 zu vernünftigem Preis abzugeben hat?

Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber was kostet eine standardmäßige Revision und wer führt so was aus bei den alten Geräten???

Beste Grüße
Manuel
Siamac
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2011, 13:01
Überholung ab 200,- Euro würde ich mal schätzen.
Z.B. bei Helmut Thomas "Rüsselschorf".
SX-1250 ab 700,- Euro, je nach Zustand - ca. 1 -2 mal im Jahr bei Ebay.

achim96
Inventar
#11 erstellt: 28. Jun 2011, 14:22
hallo manuel,
den yammi habe ich ins rennen geworfen weil er nebeb dem sony stand. weicht optisch total ab ist aber klanglch eine granate.
(gimmicks, spatial expander, regelbare loudness), tolle phonosektion und ein ein schönes holzhaus. der ist so
"selten" das siamac nen moped draus gemacht hat.

ps da schwimmt gerade einer in der bucht.
es gab auch noch einen Yamaha R 2000 der ist noch seltener zu bekommen.

gruss
achim
ooooops1
Inventar
#12 erstellt: 28. Jun 2011, 14:57
Moin,

auch wenn du Kenwood außen vor gelassen hast. Darf ich da mal "meine" Kennis ins Geschehen werfen?
Da gibt es dann noch:
Eleven
Nine
KR 10000
KR 11000GX
und bestimmt habe ich in der Reihe noch welche vergessen...aber damit liegst du auch auf der richtigen Seite


11g_59240

kr11000g-scharf_59241


2_59242

Ooooops1
cell1010
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jun 2011, 15:39
Hallo ooooops1,

ja deine Kenwoods finde ich auch nicht schlecht. Sind qualitativ bestimmt auf einer Stufe mit dem Pio. Für mich persönlich ist die Optik leider nicht so ansprechend. Darüber hinaus dürfte es ein gutes Weilchen dauern, bis man einen ergattern kann. Soll ja noch seltener auftauchen als der SX 1250.

@siamac: Du hast nicht zufällig einen SX 1250 über ? Noch eine andere Frage: Hast du alle Geräte die du zeigst gleichzeitig oder tauschst du sie gegeneinander aus von Zeit zu Zeit?

@achim 96: Ich habe den C1000 gefunden leider ist der Bucht-Yamaha wohl defekt... Da er so selten ist, wird es auch wohl mit der Reparatur/Wartung schwierig.

Ich hoffe dann mal, dass mir zeitnah ein passender Receiver über den Weg läuft...

Grüße
Manuel
Jeremy
Inventar
#14 erstellt: 28. Jun 2011, 16:55
Ich glaube nicht, daß es so einfach werden wird, einen SX-1250 - gerade einen gut erhaltenen - 'an Land zu ziehen' (dein Eingangspost laß sich ein bisschen so, als hättest jew. schon ein Angebot vorliegen).

So ein gut erhaltener SX-1250 ist begehrt(!) und wenn - vielleicht - um die Weihnachtszeit mal einer angeboten wird, dann geht der auch richtig teuer weg.

Es ist natürlich schon richtig, sich mal grundsätzlich zu erkundigen/informieren, aber ob die 'Marktlage' es zuläßt, so wählerisch zu sein...... "Nein, Marantz will ich keinen, Sansui auch nicht, Kenwood auch nicht" Okay!

Wir sind immerhin im Jahr 2011(!) - der Klassikerhype begann hier so Anfang der 2000er.

Viele begehrte, top-erhaltene Geräte (wie z.B. der SX-1250)sind inzw. schon lange in festen Händen.
Und wenn sowas überhaupt mal (gut erhalten)veräußert wird, wird's teuer.

Ich mein, wenn man sowas jetzt will, kann man froh sein, überhaupt einen gut erhaltenen Boliden-Receiver zu ergattern.
Aber - ich wünsch' Dir Viel Glück!

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 28. Jun 2011, 16:56 bearbeitet]
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 28. Jun 2011, 17:35
Bei dem Sony sollte man Bedenken, daß dort V-Fets in der Endstufe sitzen. Die sind leider nicht mehr beschaffbar. Im Falle eines Defektes steht man dann dumm da.
cell1010
Stammgast
#16 erstellt: 28. Jun 2011, 17:49
Hallo,

@jeremy: Du machst mir ja Hoffnung Nein Anfang des Jahres war ein sehr gut erhaltener in meinem Nachbardorf im Angebot. Für 800€ in near-mint-condition. Da hatte ich leider das Geld nicht. Ich hoffe das Angebot kommt mal wieder...

@Rancid_Didi: Ist das so? Ich dachte die V-Fets wären nur in TA-F6/7B dringewesen... Muss ich nochmal nachschauen. Aber du hast recht, wenn sowas kaputt ist, dann ist es auch kaputt...

Grüße
Manuel
andisharp
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Jun 2011, 17:51
Nö, da sind keine V-Fets drin. Die Dinger wären sonst auch utopisch teuer, weil sie beliebte Schlachtgeräte wären.

Ich würde mich auch nicht auf den SX-1250 kaprizieren. Der SX-1050 ist kaum kleiner, sieht sehr ähnlich aus und wird viel öfter angeboten. Beim Sony tuts auch der V6, auch nur unwesentlich kleiner als der V7 und optisch absolut identisch.
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 28. Jun 2011, 17:54
Na gut, dann eben keine V-Fets.

Aber Fets sind in der Endstufe drin. Wie sich es bei denen mit der Beschaffbarkeit verhält, weiß ich allerdings nicht.
ooooops1
Inventar
#19 erstellt: 28. Jun 2011, 18:09
Moin,

Sony STR V7

Ooooops1
cell1010
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jun 2011, 18:16

ooooops1 schrieb:
Moin,

Sony STR V7

Ooooops1


Den hab ich ja noch garnicht gesehen

Hoffentlich bleibt er so günstig, trotz erhöhter Aufmerksamkeit.

Grüße
Manuel
achim96
Inventar
#21 erstellt: 28. Jun 2011, 19:47
hallo manuel,

http://vintage-hifi.at/

gruss
achim
Siamac
Inventar
#22 erstellt: 28. Jun 2011, 20:46
Sorry, es gab auch einen R-1000 Anfang der 80er.

Hier mein ehemaliger Yamaha CR-1000
Auch der SX-1250 ist drauf.

IM003246
Archivo
Inventar
#23 erstellt: 28. Jun 2011, 20:52
Hai Manuel,

hier gibt´s einen - wird aber leider nur innerhalb der USA verschickt...

Und der hier kann in Xenia, Ohio abgeholt werden...dafür ist dieses ganz spezielle Exemplar eines "which puts out 1200 Watts" - zumindest behauptet das der offenbar gut informierte Verkäufer .

Und noch ein besonders schöner in good old US - vielleicht lässt sich der VK ja doch zu einem international shipping überreden...?

Dazu noch ein günstiger und eine Baustelle.

Zumindest auf der anderen Seite des großen Teiches ist das Angebot offenbar recht groß...

Viel Erfolg bei Deiner weiteren Suche - ich habe zwei kleine Brüder (SX-750 und SX-850), mit denen ich bezüglich Technik und Optik sehr zufrieden bin.

Kollege andisharps Tipp mit dem SX-1050 würde ich unterstreichen - außer natürlich, für Dich kommt - aus welchen Gründen auch immer - tatsächlich nur das absolute Top-Modell in Frage.

Beste Grüße aus Wien,

Ivo


[Beitrag von Archivo am 28. Jun 2011, 22:31 bearbeitet]
termman
Inventar
#24 erstellt: 28. Jun 2011, 22:21
Ein 750 ist mir letzte Woche vor der Nase weggechnappt worden - für 50 Euro.
cell1010
Stammgast
#25 erstellt: 29. Jun 2011, 08:08
Hallo,

danke für die Tips. Ich denke auch, dass ich mal schaue, ob jemand bereit ist aus den USA das Teil zu verschicken. Leider werden dann die Handlingkosten nochmal fast genauso hoch wie der Kaufpreis. Ja der SX 1050 wäre natürlich auch eine Alternative. Falls ich keinen SX 1250 auftreiben kann, dann werde ich wohl da zugreifen. Rational kann ich nicht erklären, warum es der große Pio sein soll. Ist halt einfach so

Ich denke ich werde meine Suche jetzt nicht übers Knie abbrechen und lieber warten. Ggf. wird es eine Zwischenlösung geben, bevor dann der Pio kommt.

Also hier herrscht ja bei einigen eine Sammelwut, die ich gut verstehen kann Ich hoffe nur das es bei mir nicht soweit kommt, da ich sonst ernsthafte Platzprobleme bekomme. Deshalb kaufe ich mir lieder einige wenige teure Geräte. Dann ist das Geld auch weg und ich habe noch Platz übrig Die kleinen/günstigen Modelle sind für mich deshalb keine Alternative


Beste Grüße
Manuel
Jeremy
Inventar
#26 erstellt: 29. Jun 2011, 10:58
Den Vorgänger SX-1010 würde ich an deiner Stelle auch in Erwägung ziehen, sofern ein gut erhaltener auftaucht.

Ich würde aber im Grunde sogar noch flexibler denken/agieren: Warum eigentl. nicht auch eine schöne Klassiker Tuner/Vollverstärker-Kombi sofern zufällig was Gutes und gut erhaltenes auftaucht?

Hast du mal hier im Thread gelesen, wie begeistert die Besitzer von ihren SA-9100/TX-9100 Kombi's schreiben?

Oder was ganz anderes - vielleicht wird zufällig was v. Kenwood angeboten - z. B. aus der Supreme-600 Serie.

Oder eine Harman-Kardon Citation Kombi.

Oder eine gute Tuner/Vollverstärker-Kombi v. Sansui etc.

Die erste Präferenz kann ja ruhig auf einem SX-1250 oder 1050 liegen.

Aber wenn etwas ganz anderes hochinteressantes + gut erhaltenes im Klassikerbereich bei ebay (etc.) auftaucht, du hinfahrn, besichtigen und dich vom (guten) Zust. selbst überzeugen, dabei ggf. vielleicht sogar den Preis noch etwas runterhandeln kannst, würde ich umschwenken.

Meine Erfahrung ist folgende: Wenn man ÜBERHAUPT NICHT damit rechnet, taucht plötzlich ein ganz interessantes Gerät auf und gerade jetzt im Sommerloch kann's auch preisl. günstiger als sonst werden.

Und dann gilt es, schnell zu handeln!

BG
Bernhard
cell1010
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jun 2011, 11:26
Hallo Jeremy,

ja das ist eine interessante Idee. Leider bin ich kein sehr großer Kenner aller Baureihen der verschiedenen Hersteller von Vintage-Geräten. Deshalb fällt es mir schwer kurzfristig die Kaufentscheidung zu treffen, wenn ich nicht weiß, wie die einzelnen Geräte einzustufen sind.

Ich halte natürlich immer die Augen offen. Besitzt du die von dir angeführten Geräte selbst oder hast Erfahrungen damit?

Grüße
Manuel
Jeremy
Inventar
#28 erstellt: 29. Jun 2011, 14:24
Hallo Manuel,

ja, ich habe schon Erfahrungen mit div. Klassikern; auch getrennten Bausteinen.
Habe aber bei einer Schnellrecherche eben, nix empfehlenswertes gefunden.

Was ich gefunden hab' und meiner Meinung nach einen guten Eindruck macht, ist der angebotene SX-1010 hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260809021623

Ggf. könntest du da einen Preisvorschlag machen.
Wart aber erst nochmal, was die Anderen zu dem angebotenen SX-1010 sagen - den Bildern nach zu urteilen, scheint er in gutem Zust. zu sein.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 29. Jun 2011, 14:25 bearbeitet]
achim96
Inventar
#29 erstellt: 29. Jun 2011, 20:33
hallo manuel,
einen hätte ich noch Telefunken TRX 3000, stellt alles hier beschriebene in den schatten! gibt es oft für kleines geld,
verursacht mmn augenkrebs, wen das nicht abschreckt hat glaub ich ausgesorgt.
@ siamac is kein mountainbike

gruss
achim
cell1010
Stammgast
#30 erstellt: 29. Jun 2011, 20:47
Hi,

@achim: Für den Partykeller oder so ist das sicherlich eine interessante Sache, aber meinem Wohnzimmer wollte ich das nicht zumusten

@jeremy: ja der SX 1010 ist auch schön.

nochmal was anderes: Haben die alle nur einen AUX-Anschluss? Kann ich über Tape evtl. noch eine andere Quelle einschleifen oder stimmen da die Kapazitäten nicht?

Beste Grüße
Manuel
achim96
Inventar
#31 erstellt: 29. Jun 2011, 21:14
@cell1010
wie ich schon getippt habe, ist der telefunken optisch an hässlichkeit nicht zu toppen ( den kann sich nicht schön saufen) technisch aber vom allerfeinsten.

an den auxanschluss kannst du alles ausser einem plattenspieler anschliessen.

gruss
achim
Siamac
Inventar
#32 erstellt: 29. Jun 2011, 21:25
Tape und Aux sind beides Hochpegeleingänge. Du kannst also 3 CD-Player, DAT .... usw. anschließen.

cell1010
Stammgast
#33 erstellt: 30. Jun 2011, 08:16
Hi,

danke für die Info. Na dann sind für meine Zwecke genügend Eingängen vorhanden.

Habt Ihr eure alten Receiver/Verstärker mit neuen Lautsprecherklemmen ausgestattet, damit auch Bananas etc. verwendet werden können? Die Standardklemmen sind ja eher suboptimal... Ich möchte den Umbau aber auf jeden Fall reversibel gestalten, sodass ich wieder in den Originalzustand zurückbauen kann. Gibt es da Teile im Zubehör?

Grüße
Manuel
Jeremy
Inventar
#34 erstellt: 30. Jun 2011, 13:10
Würde den dann ersteigerten (oder wo auch immer gekauften) Klassiker zu Helmut Thomas zur Generalüberholung geben und bei der Gelegenheit auch aktuelle LS-Terminals installieren lassen (habe ich selbst auch schon bei div. Klassikern von ihm machen lassen) - die alten/originalen kann er ja aufheben, sodaß man das Ganze ggf. wieder zurücktauschen kann.
Bleibst du an dem gen. SX-1010 dran - oder andere/weitere Pläne? (würde mich interessieren, wie du dich entscheidest -wir können uns bezügl. weiterer Ratschlägen gerne austauschen).

BG
Bernhard
cell1010
Stammgast
#35 erstellt: 30. Jun 2011, 13:49
Hallo Jeremy,

ja ich werde den auf jeden Fall beobachten und ggf. den Preis versuchen zu drücken. Ist der dir? Ich finde ~500€ überteuert.Ich habe auch Kontakt zu einem USA-Verkäufer aufgenommen. Aber da ist noch was bzgl. des Versands zu klären, da der wohl ~350$ kosten soll und auch nicht per normalem Paketversand erfolgen kann, da der Pio zu groß und schwer sei. Mal warten, was dabei rum kommt.

Ich hoffe ich finde den Typ aus meiner Nachbarstadt nochmal der den SX 1250 verkaufen wollte (in Quoka). Ich denke er hat Ihn noch. Leider habe ich keine Adresse/Tel.-Nummer o.ä.

Das mit Helmut (ist doch Rüsselschorf oder?) hört sich gut an. Was will der denn für den Spaß so ungefähr haben?

Grüße
Manuel
Jeremy
Inventar
#36 erstellt: 30. Jun 2011, 15:16
Hallo Manuel,

nein - der angebotenen SX-1010 ist natürl. nicht v. mir u. den Anbieter kenne ich auch nicht. Das war nur das einzige aktuelle Angebot, welches ich interessant fand.
Sofern du einen SX-1250 - quasi aus deiner Nachbarschaft - kriegen kannst, ist das natürl. die 1 Priorität - ganz klar.
Den Preis für eine Überholung erfragst du am besten mal bei Helmut selbst (Tel.: 09776/7632) - i.d.R. sind's so ca 150,--€

BG
Bernhard
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 30. Jun 2011, 16:07
Ein Receiver, der nicht von Helmut oder Armin überholt wurde, ist also Schrott?

Das scheint ja wohl Fakt zu sein, wenn ich Jeremys Posts aus der Vergangenheit betrachte. Jedes mal kommt der Hinweis, man sollte seine Gerätschaften doch zu Helmut schicken, damit sie richtig funktionieren.

Da Helmut oder Armin ja keine Werbung machen dürfen, schicken sie halt ihre Kumpels vor.
errorlogin
Inventar
#38 erstellt: 30. Jun 2011, 17:36

Rancid_Didi schrieb:


Da Helmut oder Armin ja keine Werbung machen dürfen, schicken sie halt ihre Kumpels vor. ;)



Moment! Da muß ich jetzt dann doch mal tatsächlich für die beiden eingreifen: Diese Behauptung ist ja wohl vollkommen aus der Luft gegriffen. Die beiden haben Werbung wohl nicht (mehr) nötig. Kannst ja gerne mal anfragen, zumindest von Armin weiß ich, dass es bei ihm schon Wartezeiten gibt, da er sich vor Aufträgen nicht mehr retten kann.

Und warum soll man nicht eine Werkstatt empfehlen, mit der man positive Erfahrungen gemacht hat?
Man kann seinen Klassiker auch in der Wald und Wiesenwerkstatt nebenan abgeben. Nur ist die Chance dann tatsächlich ziemlich groß, dass Du dann mehr Schrott zurückbekommst.
Ich und viele andere können ein Liedchen davon singen!

Fakt ist auch, dass ein über 30 Jahre altes Gerät nunmal in nahezu 100% der Fälle eben NICHT mehr richtig funktioniert. Oder vielleicht nicht mehr so, wie er könnte....

Wenn man das nicht selber machen kann, sind die beiden nunmal die besten Adressen.

In diesem Sinne: Viel Spaß mit Euren Klassikern, seien es nun Pios oder Sonys.

Ach ja: Wenn hier jemand einen SX-1250 in der Nachbarschaft auftreiben kann für wenig Geld: ZUSCHLAGEN!!! Das Ding ist echt 'ne Wucht.....



[Beitrag von errorlogin am 30. Jun 2011, 17:39 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#39 erstellt: 30. Jun 2011, 17:51
Hallo Rancid, hast Du auch einen richtigen Vornamen?

Ne Weller Lötstation in Deinem Avatar, kann es sein dass Du auch vom Fach bist?
Kommt da etwas Konkurrenz - Neid durch? Scheint mir jedenfalls so.
Dann oute Dich doch als 'gewerblicher Teilnehmer' Zeig was Du kannst, bau Dir einen guten Ruf auf - es gibt genug zu tun.

Als ausgesprochener Kenner der Klassiker Szene, ist 'Jeremy' eben von meiner Arbeit überzeugt - das wird er doch noch sagen dürfen!

Ich habe übrigens keine Langeweile, bin überzeugt, auch Armin in Berlin hat genug zu tun.

Gruß, Helmut
armin777
Gesperrt
#40 erstellt: 30. Jun 2011, 18:07
Hallo Rancid,

oder soll ich Dich mit Deinem richtigen Vornamen ansprechen?

Welche Laus ist Dir denn über den Weg gelaufen?? Wozu diese Aufregung??

Weder Helmut noch ich haben es nötig irgendwelche Kumpels herzuschicken, damit sie etwas positives schreiben - einfach weil wir immer wirklich bemüht sind, nur gute Arbeit abzuliefern. Dann braucht man keine Werbung zu machen, das geht dann ganz von allein...

Aber ich begreife einfach nicht, was Dich daran stört.

Ich weiß auch, dass Du unseren Beruf mal gelernt hast, aber nicht in diesem arbeitest (warum auch immer) - mach es doch einfach! Eine weitere Klassiker-Werkstatt im hohen Norden könnte die Republik auch noch vertragen, Du müsstest es nur einfach machen! Oder traust Du Dich etwa nicht?

Beste Grüße
Armin


[Beitrag von armin777 am 30. Jun 2011, 18:09 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 30. Jun 2011, 18:08
Peer "Didi" Stormbringer
Siamac
Inventar
#42 erstellt: 30. Jun 2011, 20:28
Der Spezialist für Pioneer Klassiker ist einfach Helmut Thomas.
Und es gibt immer wieder "Neulinge" in diesem Forum, die mehr als dankbar sind solche Infos zu bekommen.

muckeman
Stammgast
#43 erstellt: 30. Jun 2011, 22:59

Siamac schrieb:
Der Spezialist für Pioneer Klassiker ist einfach Helmut Thomas.
Und es gibt immer wieder "Neulinge" in diesem Forum, die mehr als dankbar sind solche Infos zu bekommen.

:prost


Spar Dir die Erklärungen, bei dem Gemoser gibts keine rationalen Gründe.

Der Ranzige kann ja nen eigenen Laden aufmachen, in unmittelbarer Nachbarschaft sind ja Räumlichkeiten frei.
Jeremy
Inventar
#44 erstellt: 01. Jul 2011, 00:11
Hallo Armin,

etwas o.T. - aber weil du dich hier grad zu Wort gemeldet hast: Schaue ja immer mal in deine Galeriefotos rein, aber den m.E. absoluten Hammer-Recevier - seltener wie wohl alles andere - hab' ich hier bei dir entdeckt: http://www.good-old-hifi.de/galerie/harman/harman.shtml

Den phänomenalen Harman-Kardon Citation-Receiver - es gibt hier also tatsächlich vereinzelt Besitzer dieses Super-Teils.
Was meinst du: Ist das der (unabhängig v. der Ausgangsleistung) beste Receiverklassiker, der damals gebaut wurde - besser als alles andere, was in dieser Zeit v. der Konkurrenz an ebenfalls großartigen Geräten auf den Markt gebracht wurde?
Was sagt der Fachmann? Wie ist der Innenaufbau / die Bauteile-Qualität und wie klingt er?

Beste Grüße
Bernhard

PS: Wie schneidet ein HK-930 (ist ja ebenf. 'Twin-Powered') gegen ihn ab?


[Beitrag von Jeremy am 01. Jul 2011, 00:16 bearbeitet]
1lucbesson
Stammgast
#45 erstellt: 01. Jul 2011, 00:28

muckeman schrieb:

Siamac schrieb:
Der Spezialist für Pioneer Klassiker ist einfach Helmut Thomas.
Und es gibt immer wieder "Neulinge" in diesem Forum, die mehr als dankbar sind solche Infos zu bekommen.

:prost


Spar Dir die Erklärungen, bei dem Gemoser gibts keine rationalen Gründe.

Der Ranzige kann ja nen eigenen Laden aufmachen, in unmittelbarer Nachbarschaft sind ja Räumlichkeiten frei. :.



Ja und wie dankbar.

Ich habe auch einige Tips bekommen ,und habe mir die Homepage von Achim angeschaut:
Und muss sagen ,das mich das überzeugt hat.
Ich habe dann gleich ein Gerät angemeldet und hatte einen perfekten Email Kontakt.
Gerade in diesem Bereich gibt es zu wenige vertrauenswürdige Werkstätten,diese scheint mir eine zu sein.
Endgültig kann ich das natürlich erst danach beurteilen,
aber mein Gefühl sagt mir ,das ich nicht enttäuscht werde.



[Beitrag von 1lucbesson am 01. Jul 2011, 00:29 bearbeitet]
cell1010
Stammgast
#46 erstellt: 01. Jul 2011, 07:40
Hallo Zusammen,

mein Thread bekommt hier nun bisher ungekannte Aufmerksamkeit. Ich denke der Kollege weiß jetzt, dass das keine Schleichwerbung etc. war und damit ist es, denke ich, auch gut.

Ich habe ja explizit nach einer Werkstatt gefragt und nun Auskunft bekommen. Sobald ich meinen Receiver habe und ich denke, dass er zur Inspektion muss, werde ich die bekannten Adressen aufsuchen.

Falls jemand einen SX 1250 abzugeben hat, möchte er sich bitte mal bei mir melden.

Grüße
Manuel
lyticale
Inventar
#47 erstellt: 01. Jul 2011, 13:55
Offtopic

Der Harman Citation Receiver ist ne Wucht, keine Frage.
Aber daß er besser spielt als andere vergleichbare Receiver, kann ich nicht behaupten.

Dürfte allenfalls teurer zu ergattern sein - es sei denn, man hat ein wenig Glück.
armin777
Gesperrt
#48 erstellt: 01. Jul 2011, 15:08
Und Du, Andreas, kannst das nun ja wirklich beurteilen! Du hattest schließlich das Glück...

Beste Grüße
Armin
Jeremy
Inventar
#49 erstellt: 01. Jul 2011, 15:38
Ok! Und was spielt auf Augenhöhe mit dem Citation-Receiver?
Ich denk mal, ein Marantz 2325 spielt nicht ganz auf gleichem Niveau - oder?
Und (nochmal nachgefragt): Wieviel 'schlechter' ist der HK-930 (weil ich mir vielleicht einen zulegen will - immerhin ist der ja ab und an zu kriegen).

Beste Grüße
Bernhard
Archivo
Inventar
#50 erstellt: 01. Jul 2011, 16:10
Akuter Thread-Missbrauch
Jeremy
Inventar
#51 erstellt: 01. Jul 2011, 16:32

Archivo schrieb:
Akuter Thread-Missbrauch :D

Ja - ok, stimmt schon.
Aber vielleicht ist's ja sogar ganz interessant für Manuel. Auf diese Weise lernt er nochmal ganz andere/weitere Receiverklassiker kennen.
Sowie Manuel sich beschwert, laß ich's gut sein.
Manuel, was sagst Du dazu?

BG
Bernhard
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SX-1250
büsser am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  5 Beiträge
Pioneer SX-1250
fastfreddy1596 am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  7 Beiträge
Pioneer SX 1250 Elkos
celsius am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  49 Beiträge
Pioneer SX-1250
Sturego am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  3 Beiträge
Pioneer SX-1250 ist angekommen !
Siamac am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  73 Beiträge
Pioneer SX-1250 wieder drin!
sansui_master am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  9 Beiträge
Pioneer SX-5570 vs. Pioneer SX-950
hank_mo am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  11 Beiträge
Sony STR - 7055A oder Pioneer SX - 737
guidok am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  4 Beiträge
Sanyo DCX-6000 vs. Pioneer SX-727
Feathead am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  13 Beiträge
Daten Pioneer Sx 950
nonogoodness am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedKortuz_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.509
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.890.839

Hersteller in diesem Thread Widget schließen