Sansui QRX 5050 - Leistung?

+A -A
Autor
Beitrag
a9250451
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2013, 13:41
Guten Tag, liebe Forumsmitglieder. Nachdem ich schon seit längerem mitlese, melde ich mich nun mit einer Frage:

Ich überlege derzeit den Kauf eines Sansui QRX 5500 A - laut Beschreibung hat er 4x27 Watt Sinusleistung. Meine Frage ist nun, ob ich an den meine zwei 75W Beovox anschliessen kann, und noch zwei mit geringerer Leistung (2x25 Watt), und sich der Sound dennoch gut und kraftvoll anhört. Oder funktioniert das nicht?

Hat jemand damit Erfahrung?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Feb 2013, 14:04
Da hast du aber was echt seltenes.
4 Boxen bringen dir wahrscheinlich nichts da es eigentlich so gut wie keine "Quad"-Musik gibt.

Wenn der Wirkungsgrad der Boxen OK ist, reicht die Leistung. Es ist nicht gerade viel
aber sollte gehn.
Gizmos
Stammgast
#3 erstellt: 01. Feb 2013, 14:29
Hi,

ich hatte mal einen Pioneer SX550 (der hat ja auch nur um die 20W sinus; klanglich sicher
kein Vergleich zu dem Sansui) an ein paar Celestion UL6 Boxen angeschlossen. Konnte es fast
nicht glauben, dass der NUR 20 W haben soll! Somit denke ich mal, dass der Sansui sicher ausreichend "Druck" haben wird.

Gruss
a9250451
Neuling
#4 erstellt: 01. Feb 2013, 17:34
Vielen Dank - es geht mir gar nicht so sehr um die Quadrophonie; angedacht ist Stereo mit jeweils zwei Lautsprechern, insgesamt also vier.

Werde noch ein bisschen überlegen... scheint mir nicht 100% optimal. Wenn sonst noch jemand Erfahrung hat, bitte immer gerne.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Feb 2013, 17:53
Einen besseren Klang hast du mit 2 Boxen.
Gizmos
Stammgast
#6 erstellt: 03. Feb 2013, 22:16
Themenersteller:

Berichte doch mal, wie Du Dich entschieden hast!!

Grüssle
Auditore
Stammgast
#7 erstellt: 04. Feb 2013, 00:19
@Stereo33

Warum sollte er besseren Klang in Stereo als in Doppelstereo oder SM/RM haben?
Du hast anscheinend keinen Überblick zu den verschiedenen Schaltungen des Sansui.
Wichtig ist die Impedanz der einzelnen LS. Sie sollten den Receiver nicht in die Knie zwingen. Ansonsten werden die beiden Paare - moderat und nicht exzessiv betrieben - Hörgenuß bringen. Und sie lassen sich ja unterschiedlich anpassen mit den vorhandenen Regelungen des QRX-5500.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Feb 2013, 12:43
Hat er denn quadroaufgenohmene Musik?
Auditore
Stammgast
#9 erstellt: 04. Feb 2013, 13:24
Ist für den Betrieb von vier Lautsprechern/Kanälen nicht zwingend notwendig.
Toll wären natürlich Quadroquellen, aber die sind heute ehger selten.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Feb 2013, 14:07
Nur der Verständniß halber.

Wieso sollte er bei Stereomusik 4 Boxen verwenden
ooooops1
Inventar
#11 erstellt: 04. Feb 2013, 14:17
Moin,

wie pflege mein Vater damals immer zu sagen.....
wozu Quadrofonie - ich habe doch nur 2 Ohren...................

Ohne Quadro Material ist es so, als wenn du einfach 4 Lautspreecher an jeden beliegen Verstärker anschließt. Da klingt NICHT besser. Schließlich geht die STEREO Aufnahme davon aus, dass das Musikgeschehen VOR dir stattfindet und nicht HINTER dir. Und 4 Lautsprecher VORNE gibt den gleichen KLANGMATSCH wie 2 Lautspreher zusätzlich HINTEN. Einzige halbwegs akzeptabele Lösung wären 4 GLEICHE Lautsprecher. Aber auch das hat mit STEREO und KLANG nicht zu tun......

Ooooops1
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Feb 2013, 14:21
So dachte ich mir das auch. Mit richtiger Quadromusik wäre das wohl was anderes.

Jeder könnte sich ja 4 gleiche Boxen kaufen und in Reihe an einem Stereoverstärker betreiben, nur wäre dies eine Verschlechterung.

üprigens, auch 5.1 würde mit 5.1-Musik gut Sinn machen.
Auch wenn du nur 2 Ohren oder nur 1 hättest.
Auch mit einem Ohr kannst du orten wo die Musik her kommt und wo welches Instrument spielt


[Beitrag von Stereo33 am 04. Feb 2013, 14:25 bearbeitet]
Auditore
Stammgast
#13 erstellt: 04. Feb 2013, 16:29
Vielleicht sollte man sich einfach noch einmal anschauen, was der Themenersteller wollte.
2x Stereo betreiben. Das kann er. Und die Leistung des Sansuis reicht dicke aus um die meisten Lautsprecher anzutreiben. Die Papierform ist hier sekundär.
Um besser klingen ging es nicht. Und Doppelstereo kann mit gewissem Material durchaus fülliger und räumlicher klingen. Wenn dazu noch alte Quellensignale mit SM und RM aufgenommenem Material abgespielt würden - manchmal findet man ja die eine oder andere Scheibe - dann klingt das wieder anders. Ausser, man hat eine schlechte Aufnahme und hört mehr Phantomquellen als alles andere.
Zweimal Stereo klingt sicherlich nicht schlechter auf dem Sansui als einmal Stereo. Auch, wenn nicht vier identische LS benutzt werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sansui QRX 9001/ QRX 999
Krawl am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  29 Beiträge
Sansui 5050
denyo86 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  10 Beiträge
Sansui QRX 3500
Bassdusche am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  5 Beiträge
Sansui QRX-9001
Metal_Man am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  66 Beiträge
Sansui qrx unbenutzter Dachbodenfund
Steinheini am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  3 Beiträge
Sansui qrx-777
Franzmann_70 am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2011  –  4 Beiträge
Sansui QRX 7001 & 771
Deichvogt am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  12 Beiträge
Sansui 7500 QRX
Steffen1966 am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  5 Beiträge
SANSUI 5050 vom Flomi
Maxihighend am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  4 Beiträge
Sansui 5050 Knackst nur noch
Bassfan am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedpenta5
  • Gesamtzahl an Themen1.529.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.099.121

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen