AKAI PS-200M - noch zu retten ?

+A -A
Autor
Beitrag
MisterMike
Neuling
#1 erstellt: 01. Jun 2005, 12:44
Kurze Vorgeschichte: Ich fand im Alter von etwa 18 wohl diesen Verstärker bei einem HiFi-Laden in Basel, als "restauriert" und mit 400 CHF angeschrieben. Ob eines sooo grossen Verstärkers gab es natürlich nichts zu verhandeln, das Gerät fand seinen Weg in meine Arme - so musste ich das Ding auch nach Hause nehmen, da mit ÖV unterwegs. Zuhause spürte ich zwar meine Arme nicht mehr, aber was tut man sich nicht alles an, für solche "Gadgets" ;-)

Wie dem auch sei, das Gerät funktionierte anstandslos, vermochte fast 1 KW Impulsleistung pro Kanal zu liefern (durfte an einem Abend mal eine ElectroVoiuce MT4 testweise treiben - was grösseres fand ich damals nicht *lol*)

Aufgrund impedanzproblemen im Betrieb als normale Zimmerendstufe verstarb das Gerät leider nach 2 Jahren mit viiiel Rauch. Das war vor 10 jahren wohl bald. Ich habe mal versucht, die Endstufen zu ersetzen, war damals aber noch unwissender und hab die halt wieder verbraten, da mehr defekt war natürlich. Das kostete einiges, und ich liess es sein.

AKAI war leider nicht sehr kooperativ, ein Service Manual würde mich um die 150e kosten - schlicht unmöglich für mich.

Das einzige was mir bleibt ist zu fragen, ob irgendjemand ein SM oder auch nur Schema von dem Monster besitzt - oder sonstwie mit Tips helfen könnte?

Das wäre eine Freude, wenn die VU Meter dereinst wieder tanzen könnten !

Hab den Verstärker eben hervorgeholt, und abgelichtet, werd mal Inventar machen und reinigen *schäm*


(AKAI PS-200M)

http://www.anunnaki.cc/mike/akai_ps200m_3.jpg
(innenansicht, bild ohne blitz und daher stark aufgehellt)


(Anschlüsse hinten)


[Beitrag von MisterMike am 01. Jun 2005, 12:50 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2005, 19:58
Eine Frage für die Elektronikabteilung !
Auf jeden Fall reparieren.
Gehen beide Kanäle nicht mehr oder nur einer ?
Erstmal checken ob die Sicherungen heile sind und Versorgungsspannungen noch anstehen.
Im "Normalfall" sterben die Leistungstransitoren auf den
großen Kühlkörpern.
Diese von der Treiberplatine abtrennen und das Ausgangssignal der Treiberplatine auf Gleichspannung untersuchen.
Sollte dort ein Sinussignal ohne Gleichspanuung feststellbar sein, alle Leistungstransistoren durch neue ersetzen.
Ohne entsprechende Meßmittel ist eine Reparatur natürlich aussichtslos.
Sicher kann jemand von der Elektronkabteilung weiterhelfen.
MisterMike
Neuling
#3 erstellt: 02. Jun 2005, 17:56

lens2310 schrieb:
Eine Frage für die Elektronikabteilung !
Auf jeden Fall reparieren.
Gehen beide Kanäle nicht mehr oder nur einer ?
Erstmal checken ob die Sicherungen heile sind und Versorgungsspannungen noch anstehen.
Im "Normalfall" sterben die Leistungstransitoren auf den
großen Kühlkörpern.
Diese von der Treiberplatine abtrennen und das Ausgangssignal der Treiberplatine auf Gleichspannung untersuchen.
Sollte dort ein Sinussignal ohne Gleichspanuung feststellbar sein, alle Leistungstransistoren durch neue ersetzen.
Ohne entsprechende Meßmittel ist eine Reparatur natürlich aussichtslos.
Sicher kann jemand von der Elektronkabteilung weiterhelfen.


Hi,

Danke für die Antwort :-)

Du naja, ja sicher sind die Sicherungen kontrolliert - der Fehler ist nicht in der Endstufe sondern weiter vorne - die "grossen" kochen dann halt auch ... und sind teuer

Problem entstand durch Impedanzprobleme am Eingang, denke ich. Werde da alles durchmessen müssen, und .. naja hab ja auch dazugelernt seit ich das Ding zum letzten Mal angesehen habe

Es ist nur ein Kanal tot, irgendwo im Eingangsbereich ist wohl ein T kaputt, aber AKAI baut ja nicht gerade aufgeräumte Geräte..

Hab mich um ein Schema bei der .ch Vertretung von AKAI bemüht:



Guten Tag

Besten Dank für Ihr Mail. Gerne würden wir Sie bei der Reparatur Ihres AKAI
Verstärkers mit einem Service Manual unterstützen. Leider ist es so, dass
wir die AKAI Vertretung erst seit zwei Jahren haben und nur Unterlagen zum
aktuellen AKAI Sortiment besitzen.

Denn heute existieren nur noch die Namensrechte der Marke AKAI die auf
verschiedensten Produkten der Unterhaltungselektronik vermarktet wird. Den
Hersteller AKAI gibt es nicht mehr und so ist es leider auch nicht mehr
möglich Unterlagen oder Ersatzteile für ältere AKAI Produkte zu beschaffen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Reparatur und hoffe, dass der
Verstärker auch ohne Unterlagen zum Leben erwachen wird...

Freundliche Grüsse



Wycom AG
Winkelriedstrasse 65
5430 Wettingen

Web: http:\\www.wycom.ch
Tel: + 41 (0) 56 / 438 06 10
Fax: + 41 (0) 56 / 438 06 17


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Anunnaki [mailto:nibiru anunnaki cc]
Gesendet: Mittwoch, 1. Juni 2005 15:04
An: xxxxxx
Betreff:


Guten Tag,

Ich besitze einen alten AKAI Verstärker, für den ich technische
Unterlagen suche, in der grossen Hoffnung, diesen Boliden wieder zum
leben erwecken zu können.

Es handelt sich um einen

AKAI PS-200M (!)

Wollte Sie freundlich anfragen, ob ihre Firma vielleicht mit einer
Kopie eines Service Manuals aushelfen könnte - ohne Schema ist es
eine heikle Sache, und das Gerät ist ziemlich schwer (hinsichtlich
eines Verschickens).

Ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen

Freundliche Grüsse
Eppo
Neuling
#4 erstellt: 15. Okt 2006, 20:32
L.S.

Hello, I've got the same amplifier and allthough I bought it new at that time I can't get the schema. I however am gonna bring it to an old friend in the Netherlands, when he can't repair it noone can.

I however an also looking for the wiring schema and so on.
If you got a copie spare please let me know.

Thnc
vtwin
Neuling
#5 erstellt: 21. Apr 2007, 17:35
Hallo,
durch Zufall auf deinen Artikel gestoßen.


Und läuft das Gerät wieder, habe selber die gleiche (in Neuwertigen Zustand) und wäre für ne Info dankbar wer Dir weiter geholfen hat.
Gruss
hmb
Neuling
#6 erstellt: 08. Mai 2007, 22:26
hallo ich bin ebefalls auf diese site per zufall gekommen.
ich habe eine PS200M seit gut +2o jahren im erstbesitz und werde sie wegen hobbyaufgabe wohl hergeben. weiss einer, was so ein gerät wert sein mag (optisch und technisch fast wie neu, keine kratzer, macken, dellen, beulen, knackt nicht, brummt nicht und rauscht nicht). kurzum das, was es sonst so bei ebay eben nicht gibt

alle antworten seien bedankt,
hmb
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Mai 2007, 17:09
Stammt wohl eher von 1980, ist also 26-27 Jahre alt: http://www.thevintageknob.org/THEVAULT/PS200/PS200.html

Könnte etwa 200 Euro bringen, mit passender Vorstufe mehr.
Henry100nx
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jul 2007, 21:31
hallo hmb wenn du ne passende vorstufe hast hätte ich interesse mehr als 350 sind im topzustand allerdings nich drinn nur endst.200
email @ turbo-gt@t-online

gruss henry
p_st
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Jul 2007, 22:15
Versuche es doch mal bei der früheren AKAI-Vertretung. In den 70ern war das SACOM bei Biel. Die Firma gibt es noch und die Leute dort sind sehr kooperativ. Wenn sie was haben, werden sie sicher helfen.

Viel Erfolg
Peter
bigmacblau
Neuling
#10 erstellt: 29. Nov 2007, 18:39
Hallo,
bin zufällig hier. Ich habe zuhause die komplette PS200 Serie, also Tuner,Vor und Endstufe. Und das beste, ich Habe die kompletten SERVICEUNTERLAGEN. Sie sind allerdings in einem seltsamen Format ca. 30x45cm lässt sich also nicht einfach kopieren.Die Anlage ist tatsächlich von 1980. und bis heute absolut top.
Wer Interesse an den Plänen hat, müsste allerdings einen Unkostenbeitrag leisten, das es ca. 20 bis 30 kopien im A4 format würden.
MachSachen!
Stammgast
#11 erstellt: 31. Jan 2008, 15:51
Hallo, weiß nicht, ob der thread schon tot ist, aber was das Service-Maual für die PS-200M angeht, da hilft schnell und günstig der Schaltungsdienst Lange. Guckst du hier:

http://www.schaltungsdienst.de/index.php?id=22

@hmb: dein letzter Beitrag ist schon was älter. Hast du die Endstufe noch? Wenn ja, willst du sie noch verkaufen?

Grüße
hmb
Neuling
#12 erstellt: 04. Feb 2008, 01:39
@ MachSachen

Jo, habe ich noch. Aber seit ein paar tagen bei ebay drin.einfach ueber akai endstufe suchen (Akai PS-200M)oder

Akai PS-200M

grüße an alle Akai fans.

supermaertle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKAI PS-200M Information!
ellowkwent am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  2 Beiträge
Yamaha NS-200m
Valentin_ am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  15 Beiträge
ELAC 3402T noch zu retten?
supertobi am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  2 Beiträge
dual cv 1600 noch zu retten?
mart2509 am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  4 Beiträge
Dual 601 Transportschaden noch zu retten?
brother_dew am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  10 Beiträge
McIntosh c 28 noch zu retten?
Luzie am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  7 Beiträge
PCM-Processor, Aufzeichnungen retten
robernd am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  58 Beiträge
Retten/Verwerten/Vernichten?
uwehagel am 28.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  8 Beiträge
akai
rene_490 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  5 Beiträge
Akai 120DB Receiver
charlymu am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMedidiscount
  • Gesamtzahl an Themen1.496.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.296

Hersteller in diesem Thread Widget schließen