AVANCE Concrete 190 Restaurierung Betongehäuse BJ 73

+A -A
Autor
Beitrag
vegeta2107PL
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2016, 21:03
Guten Rutsch allerseits!

Habe vor kurzem recht ausergewöhnliche Lautsprecher erworben. Nun gehts zur Restauration.
Ich hoffe Ihr könnt mir bei mancher Frage zur Seite stehen. Danke schonmal!

-Avance Concrete 190
-Made in Dänemark
-Baujahr 1973
-Geschlossenes Gehäuse aus Beton mit Spanholzsockel
-Gewicht ca 40KG das Stück
-Untere Bässe ohne Magneten und nicht verkabelt. Scheinbar auch nicht vorgesehen.



Frequenzweichen sind top.
Hochtöner sind top.
Mittelöner alle beide Sicken sind durch.
Tieftöner alle vier Sicken sind durch.
Optisch vergilbt oberflächliche Risse. Vorbesitzer hat sie neu gestrichen
Eine Abdeckung mit Loch und gebrochen

Der Plan:Avance Concrete 190Avance Concrete 190Avance Concrete 190Avance Concrete 190Avance Concrete 190Avance Concrete 190Avance Concrete 190Avance Concrete 190Avance Concrete 190
1- Sicken erneuern.
2-Gehäuse neu Lackieren.
3.Abdeckung richten und neu beziehen
4-Untere Bässe aktivieren. [Aber das werde ich mir noch überlegen wenn alles fertig ist.]

1.Sicken
Da es kaum Infos zu den Lausprechern gibt, fällt mir die Wahl der Sicken schwer.
Es sollten Schaumstoffsicken sein. Wie es die Originalen waren.
Auf den Fotos sind die Maße zu erkennen. Welche Infos braucht Ihr noch
fordgranada23
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jan 2016, 22:09
Wenn du nach "Passivmembran" suchst solltest du alles finden was du zu den "unteren Bässen" wissen musst.
Schöne Boxen, ich denke mal die sind etwas besonderes.
LG J
detegg
Administrator
#3 erstellt: 04. Jan 2016, 00:14
Moin vegata,

absolut erhaltenswert!
Eine "große" Bassreflexbox mit Passivmembran von ca. 1986.

Die FW sieht bis auf die fehlenden Sicherungen / Soffiten sehr gut aus.
Der MT SEAS 11-FM sollte eigentlich nach meinem Datenblatt eine Gummisicke gehabt haben.
Bzgl. der Sicken (Gummi / Schaumstoff) wende Dich mal an Fred von audiofriends.nl - dort gibt es auch genaue Maßangaben.

Und berichte hier!

Detlef
shabbel
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2016, 13:48
Bevor Du anfängst, unbedingt die Chassis durchmessen (Ohmbereich), ob die Spulen alle in Ordnung sind. Die Chassis ohne Sicken sollten sich in genau zentrierter Position ohne Kratzen eindrücken lassen. Ist das gegeben, lohnt es sich loszulegen.
vegeta2107PL
Neuling
#5 erstellt: 04. Jan 2016, 15:08
Danke für die raschen Antworten.
Auch interessant:
http://www.avance-audio.dk/content/classic-models
http://www.sensibleaudio.dk/BaldinsBlog/?page_id=472
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-19194.html

fordgranada23
Ich bemühe mich Originalgetreue sicken zu finden.


shabbel
Die Spulen scheinen wie neu und die Lautsprecher arbeiten sehr schön. Ich werde den Wiederstand demnächst messen. Ohmmeter verliehen...
Völlig ohne kratzen scheinbar hat sich nichts verstellt, das erste was ich getestet habe.

detegg
Es handelt sich um Baujahr 1973-1975.
Das Datenblatt würde mich sehr interessieren.
Audiofriends sind sehr hilfreich, danke!
Auf Fotos von anderen Avance sah ich auch nur eine Sicherung
Ich werde mich noch umhören/sehen ob wirklich drei reingehören.

Die zweitgrößte Version der ersten Lautsprecherserie aus dem Hause Avance. Absolut erhaltenswert!

Die Avance Concrete 120 soll schon meine Vermutung erfüllt haben, einer besonders sauberen Klangwiedergabe durch ihre massive Beton-Bauweise. keinerlei Körperschall. http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-19194.html


[Beitrag von vegeta2107PL am 04. Jan 2016, 16:34 bearbeitet]
Klaus2302
Neuling
#6 erstellt: 11. Jan 2017, 12:54
Hallo vegeta

Ich bin im besitz von der Avance concrete170 und kann dir sagen das da nur eine sicherung reingehört
Denn sie dient nur für den Hochtonbereich. Durch das Umstecken der Sicherung kanst du den Hochtonberich in 3 stufen verändern. Und wenn du die sicken nicht selbst erneuern kannst oder willst dann kanst du sie auch so wie ich es gemacht habe bei JH-elektronic Reparieren lassen kosten pro Lautsprecher 30,Euro ich hatte damals für beide Lautsprecher 82,71 , Euro mit Versand Bezahlt und ich kann nur sagen die Aufarbeitug lohnt sich auf jeden Fall da diese Lautsprecher im High End bereich iheren Platz hatten und noch haben.

www.JH-elektronic.de

Also viel Erfolg bei der Restaurationen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Avance concrete a-120 Lautsprecher
restek123 am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  4 Beiträge
Hilfe bei Plattenspieler-Restaurierung
Mr_Snrub am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  6 Beiträge
dual cl 720 Restaurierung
englojag am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  16 Beiträge
Probleme Marantz CD 73
haifisch2 am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  3 Beiträge
Marantz CD 73
wegavision am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  2 Beiträge
Probleme Marantz CD 73
haifisch2 am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  25 Beiträge
Pioneer M 73
staydark666 am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  5 Beiträge
McIntosh tuner MR 73
tortentaumel am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  3 Beiträge
Marantz CD-73
Superingo1968 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  17 Beiträge
Marantz CD-73
fidibus am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedSkyfee
  • Gesamtzahl an Themen1.386.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.350

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen