MARANTZ RECIEVER AN MCINTOSH ??

+A -A
Autor
Beitrag
tranceliner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2005, 15:32
HALLO
habe einen marantz receiver 2226b gekauft mit tuner, und wollte an sich nur den tuner nutzen.als ausgänge stehen nur pre out und 2 phono out zur verfügung. habe mcintosh vorverstärker c28 und dachte es würde gehen den tuner vom marantz anzuschließen.kann jemand einen typ geben ??
Dynacophil
Gesperrt
#2 erstellt: 13. Jul 2005, 16:01
Hi

2 phono OUT? wie das?

Tape out > Hochpegeleingang würde uU funzen.
HH
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 13. Jul 2005, 17:22

tranceliner schrieb:
HALLO
habe einen marantz receiver 2226b gekauft mit tuner, und wollte an sich nur den tuner nutzen.als ausgänge stehen nur pre out und 2 phono out zur verfügung. habe mcintosh vorverstärker c28 und dachte es würde gehen den tuner vom marantz anzuschließen.kann jemand einen typ geben ??
:*


Hallo,
man kann über pre out gehen, also direkt vom Vorverstärker, dies ist klanglich zu empfehlen. Man verstellt dann allerdings beim Betätigen des Marantz Volumenreglers die Lautstärke, eventuell vorteilhaft beim anpassen der Lautstärke an die anderen angeschlossenen Geräte.

Über Tape out kann man ebenfalls gehen, dabei kann man das Signal vom Receiver nicht in der Lautstärke verändern.

Ich habe übrigens einen Mc Intosh C 29, ist schon ein schöner und guter Vorverstärker.

Gruß
fellfrosch
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jul 2005, 17:28
Hi,

sicher das Du einen 2226B hast ? Der sieht normalerweise von hinten so aus :
http://i19.ebayimg.com/03/i/04/60/ce/5b_3.JPG

Und da sind keine 2 Phono Out, sondern wie bei Marantz üblich Main in und Pre Out.

Bin mal testweise auch über einen TapeEingang gegangen, funktioniert tadellos
Dynacophil
Gesperrt
#5 erstellt: 13. Jul 2005, 17:39

Über Tape out kann man ebenfalls gehen, dabei kann man das Signal vom Receiver nicht in der Lautstärke verändern.


Hi schwergewicht!

wieso, bitte? an der Quelle nicht, aber wer will das wenn der M' als tuner fungieren soll. Warum sollte der dann nicht in der Lautstärke zu verändern sein (am Mc'intosh...)

mach mich schlauer...

Helge
tranceliner
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jul 2005, 20:02
HALLO FELLFROSCH
hab mich geirrt-du hast recht -er hat Main in und Pre Out.
sorry
tranceliner
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jul 2005, 20:06
zusatz
als endstuffe ist eine mcintosh 2505 angeschloßen-der reciever sollte an den mcintosh c28 angeschloßen werden-und
mfg
Schwergewicht
Inventar
#8 erstellt: 14. Jul 2005, 05:56

Dynacophil schrieb:

Über Tape out kann man ebenfalls gehen, dabei kann man das Signal vom Receiver nicht in der Lautstärke verändern.


Hi schwergewicht!

wieso, bitte? an der Quelle nicht, aber wer will das wenn der M' als tuner fungieren soll. Warum sollte der dann nicht in der Lautstärke zu verändern sein (am Mc'intosh...)

mach mich schlauer...

Helge


Hallo,
daß die Lautstärke dann am Mc Intosh zu verändern ist, braucht man nicht zu erwähnen, das habe ich als selbstverständlich vorausgesetzt.

Noch einmal, das abgegeben Signal über Tape out ist am Marantz nicht zu beeinflussen, sondern nur am Mc Intosh.
Deshalb sollte man über pre out gehen, da dieses dort möglich ist und man kann am Marantz über den Volumenregler bereits eine "Voreinstellung" vornehmen, damit sich bei der Quellenumschaltung am Mc Intosh die Wiedergabelautstärke nicht verändert.

Gruß
Dynacophil
Gesperrt
#9 erstellt: 14. Jul 2005, 07:46
Hi


Noch einmal, das abgegeben Signal über Tape out ist am Marantz nicht zu beeinflussen, sondern nur am Mc Intosh.



Zitat Tranceliner:

zusatz
als endstuffe ist eine mcintosh 2505 angeschloßen-der reciever sollte an den mcintosh c28 angeschloßen werden-und
mfg


c wie control-amplifier


er will den Receiver an einen Mcintosh Vorverstärker anschliessen. warum sollte der auf einmal nicht mehr seine Quellen regeln könen... ?
ich kapier die logik nicht.


Deshalb sollte man über pre out gehen, da dieses dort möglich ist und man kann am Marantz über den Volumenregler bereits eine "Voreinstellung" vornehmen, damit sich bei der Quellenumschaltung am Mc Intosh die Wiedergabelautstärke nicht verändert.


wäre es ein McIntosh Poweramp, wäre das korrect, nur wäre die Frage unnötig wenn der M'z einen gekennzeicneten Pre-Out hat. So wie die Fragestellung war (und wie der Poster irgendwo schrieb siehe Zitat) war irgendwie klar dass er den Receiver ALS Tuner an einem Vor- oder Vollverstärkerverwenden will.

wenn der MC ne Endstufe wäre und der der M'z hat einen Pre-Out wo wäre dann ein Problem?



immer noch hat mir keiner erklärt was diese Phono-out's sein sollen die hier erwähnt werden

Helge


[Beitrag von Dynacophil am 14. Jul 2005, 07:54 bearbeitet]
tranceliner
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jul 2005, 09:36
ich wollteden Receiver als Tuner an einem Vorverstärker ( C 28 mcintosh ) verwenden , gerät wie von Dynacophil
dargestellt. reciever marantz - http://i19.ebayimg.com/03/i/04/60/ce/5b_3.JPG - endstufe ist ein mcintosh 2505
mfg jörg
vielen dank bis dato
Dynacophil
Gesperrt
#11 erstellt: 14. Jul 2005, 10:28
Hi tranceliner

wenn der Receiver als solches benutzt werden sollte, müsste main in und pre out gebrückt werden... oder?
Auf dem Bild sind keine Brücken gesteckt...

Gruss, Helge
Tommy_Angel
Inventar
#12 erstellt: 14. Jul 2005, 10:56
an sich stimmt das, aber grad bei Marantz gibt es pre in/outs, die brauchen keine Brücken, die erkannen das, wenn se belegt werden...(ich habe auch einen 2245, da läuft es ohne Brücken, es ist also so)
Dynacophil
Gesperrt
#13 erstellt: 14. Jul 2005, 11:17

aber grad bei Marantz gibt es pre in/outs, die brauchen keine Brücken, die erkannen das, wenn se belegt werden...(ich habe auch einen 2245


Danke!
kann mich nicht mehr erinnern, mit 18... (vor 30 Jahren) hatte ich mal den Quadroreceiver 4270...
HH
lolking
Inventar
#14 erstellt: 14. Jul 2005, 11:47
beim 2245 sollte es eingentlich nicht ohne brücken laufen oder bin ich da falsch informiert? zumindest läuft es bei mir net ohne...



so zum problem mit schwergewichts aussage:

er meint, dass man die lautstärke am marantz vorregulieren soll, damit nicht von z.b. zimmerlautstärke beim cd spieler nach dem umschalten auf den tuner flüßterlautstärke wird sondern der pegel ungefähr gleichbleibt.


[Beitrag von lolking am 14. Jul 2005, 11:48 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#15 erstellt: 14. Jul 2005, 12:11
was sind denn aber nun:

Phono-out
Tommy_Angel
Inventar
#16 erstellt: 14. Jul 2005, 14:38
würde mich auch interessieren...
tranceliner
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Jul 2005, 18:13
GIBT KEINEN PHONOOUT am 2226b,hab das in eile anfangs falsch beschrieben
aux und phono in am marantz
Dynacophil
Gesperrt
#18 erstellt: 14. Jul 2005, 18:45
Quod erat demonstrandum!
tyr777
Stammgast
#19 erstellt: 14. Jul 2005, 20:14
Das mit dem Tape-Out funktioniert auf jeden Fall.
Wie ist das beim Pre-Out? Das ist ja der Ausgang vom Vorverstärker, also eigentlich als Signal für eine Endstufe gedacht. Nimmt der Vorverstärker des McIntosch keinen Schaden dadurch, weil ja das Pre-Out-Signal schon eine Leistung hat, die der Ausgangsleistung des Vorverstärkers entspricht und diese wird nun wieder an den Eingang eines Vorverstärkers gelegt.

Gruß
Daniel
Dynacophil
Gesperrt
#20 erstellt: 14. Jul 2005, 20:21
Hi
das hängt vom Mann am Regler ab... zuweit auf wirds mindestens ziemlich böse klingen...
HH
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz Reciever
ronny0077 am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  7 Beiträge
Marantz Reciever
Dommes am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  6 Beiträge
MCINTOSH
tranceliner am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  17 Beiträge
McIntosh?
tyr777 am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  12 Beiträge
McIntosh
hifibrötchen am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  24 Beiträge
McIntosh
benmephi am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  7 Beiträge
Marantz Reciever 215 MR
jutjen am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  2 Beiträge
Marantz Reciever 2230
mucke123 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  4 Beiträge
Marantz Reciever 2330B
kallix am 08.11.2019  –  Letzte Antwort am 06.12.2019  –  18 Beiträge
McIntosh Anschlußprobleme!
Klausek am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedDer_Mikele
  • Gesamtzahl an Themen1.486.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.270.840

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen