McIntosh

+A -A
Autor
Beitrag
hifibrötchen
Inventar
#1 erstellt: 12. Mrz 2006, 17:44
Moin Leute ich suche ein Receiver von McIntosh und weiß leider nicht wie er heißt eventuell könnt ihr mir weiter helfen . Also ich kann ihn in etwa beschreiben und zwar sieht er nicht ganz McIntosh typisch aus sondern eher so wie der Rotel RX 1603 . Das soll heißen er hat eine Alu Front, zwei Griffe links und rechts . Nun er war mal vor einiger Zeit bei 1.2.3 drin, ich glaube sogar zweimal weil ihn keiner gekauft hatte, denn der Startpreis war enorm hoch, ich glaube so in etwa bei 1300 Euro ich weiß das aber nicht mehr so genau . Wenn ihr mir weiter helfen könntet wär das super und ich mache ein Fass auf . Gruß Hifibrötchen
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 12. Mrz 2006, 18:05
Moin moin,

ich denke eine Verbeugung ist angebracht. Meines Erachtens handelt es sich aufgrund der kargen Beschreibung um die Receiver der Baureihe 4000. Schau mal bei -- URL entfernt --

Eine absolute Sahneseite für Mac-Fans (so wie mich )

Gruß Peter

P.S.: sag mal ob er dabei war,denn auf dieser Seite ist fast alles von Mac drauf


[Beitrag von aileena am 12. Mrz 2006, 18:07 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#3 erstellt: 12. Mrz 2006, 20:35
Ich glaub das war der 4100 Danke Peter , hier meine Verbeugung Gruß Hifibrötchen
Kaster
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mrz 2006, 20:52
Bei der Gelegenheit muss ich gleich mal was fragen: Wie ist bei den Kisten das Preis-/Leistungsverhältniss?

Zahlt man da für den Namen, oder sind die wirklich gut?
high-end-fidi
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Mrz 2006, 21:09

aileena schrieb:
Eine absolute Sahneseite für Mac-Fans (so wie mich )


Moin Peter,

wieso hörst du denn als Mac-Fan einen Emitter?!?
Hast du schon mal den direkten Vergleich bei dir gehabt ?!

Klanglich (Auflösung, Räumlichkeit und Feinzeichnung) hat der Emitter Null Chancen gegen einen McIntosh, nur die Mega-Leistung bringt's doch nun auch nicht... ein Emitter ist m.E. wie ein Sumo-Ringer, der vor Kraft kaum laufen kann...

Mit Berner's Site lag's du schon richtig, der hat fast alles.
...ha, und irgendwo da zwischen bin ich auch "Sponsor"...

...oder schaue mal hier

Beste Mac-Grüße Fidi
Curd
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mrz 2006, 21:34
Schöne Link`s - Danke

aber:

- Mac muss Black sein!

- und bei Berner`s daheim sieht es ja karg aus

- und wo waren nun die Lautsprecher?

- doch nicht etwa diese BW Spielzeugbox?
Soll das der adaquate Schallwandler für die Mac Geräte sein
high-end-fidi
Gesperrt
#7 erstellt: 12. Mrz 2006, 21:39

Kaster schrieb:
Wie ist bei den Kisten...

...oder sind die wirklich gut?


Hallo Christian,

diese Traumreceiver sind erstens mit das Beste, was du dir klanglich antun kannst...

...und zweitens keine"Kisten", lieber "Kaster"!!
hifibrötchen
Inventar
#8 erstellt: 12. Mrz 2006, 21:41
Da lehnt sich aber Fidi weit aus dem Fenster , ich kenne ja deinen Mac . geht die Schublade von deinem 707 Es Swoboda wieder ? Gruß Hifibrötchen


[Beitrag von hifibrötchen am 12. Mrz 2006, 21:47 bearbeitet]
Curd
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Mrz 2006, 21:56

Kaster schrieb:
Bei der Gelegenheit muss ich gleich mal was fragen: Wie ist bei den Kisten das Preis-/Leistungsverhältniss?

Zahlt man da für den Namen, oder sind die wirklich gut?


Hallo,
natürlich zahlst Du da auch für den Namen und nicht zu knapp - es hat schliesslich viele Millionen Dollars und Jahrzehnte gekostet diesen einzigartigen Namen aufzubauen und natürlich zahlst Du auch z.B. für ein grandioses Finish, Zitat:


The classic McIntosh look, with its backlit black glass front panel, tells everyone who sees it that you're committed to quality inside and out.

It takes three full days to complete a McIntosh front panel, and if even the slightest microscopic imperfection is discovered at any step, the whole panel is rejected.

The chassis is treated to a five step, one-hour finishing and painting process that puts an indelible high gloss finish even in places you'll never see


Ach ja, die "Kisten" klingen auch ganz gut...
Kaster
Stammgast
#10 erstellt: 12. Mrz 2006, 22:05
Hmm, interessant wäre (für mich) mal ein Direktvergleich zu Rexov/Studer...
hifibrötchen
Inventar
#11 erstellt: 12. Mrz 2006, 22:15
ein Emitter ist m.E. wie ein Sumo-Ringer, der vor Kraft kaum laufen kann .... Kommt das nicht aus Studio 45 in Bremen ??? und ein Mac wie Fidi seiner , hat das Laufen noch nicht gelernt hat er gesagt aus Studio 45 zu mir Was sagte er noch gesoundete Ami Kiste hat nicht viel mit warhaften klang zu tun ... Sorry ist nicht meine Meinung sondern von Studio 45 im ernst war so . Gruß Hifibrötchen
high-end-fidi
Gesperrt
#12 erstellt: 12. Mrz 2006, 22:20

hifibrötchen schrieb:
... geht die Schublade von deinem 707 Es Swoboda wieder ? Gruß Hifibrötchen :angel



...hast du denn schon inzwischen deine Boxen richtig gepolt (rechts/links)?!?

Ist schon ärgerlich, wenn bei einem Emitter(!) keine(!) Rechts/Links-Angaben(!) an den Chinch- bzw. Lautsprecheranschlussbuchsen stehen und man keine Ahnung hat, wie man sein sonstiges Equipment richtig anstöpselt...



Fidi
hifibrötchen
Inventar
#13 erstellt: 12. Mrz 2006, 22:42
Hä hä ... Momentan habe ich alles Kreuzverschaltet ...
Gruß H-brötchen
Jeremy
Inventar
#14 erstellt: 12. Mrz 2006, 23:24
Hallo Leute,

den Thread hier über McIntosh(-Receiver), find' ich sehr interessant - hatte auch schon immer mal mit 'nem Mac generell und 'nem Mac-Vintage Receiver im speziellen geliebäugelt - natürl. muß man da entsprechend hohe Preise kalkulieren. Der MAC-1700 und 1900 werden ja immer mal wieder in ebay.de angeboten, den 4100er gibt's aber anscheinend praktisch nur auf dem US-Markt.
Mich würde auch 'ne klangl. Einschätzung zu den 3 gen. Modellen interessieren, bzw. ob die wohl (unter klangl. Gesichtspunkten) ihr Geld wert sind (vielleicht findet sich hier ja noch jemand mit diesbezügl. Erfahrungen)
Ich bin übrigens sehr - jetzt mal kein Vintage-Hifi - an dem neuen 'kleinen' Vollverst. v. McIntosh - MA-6300 interessiert; der soll wohl zur High-End Messe auf den Markt kommen. Falls das ein tolles Gerät sein sollte, würd' ich mir den zulegen - als längerfristige Vollverstärker-'Entscheidung'.

Gruß

Bernhard
hifibrötchen
Inventar
#15 erstellt: 12. Mrz 2006, 23:48
Kaster
Stammgast
#16 erstellt: 12. Mrz 2006, 23:59

hifibrötchen schrieb:
ohne Worte
http://cgi.ebay.de/M...tem#ebayphotohosting

Erinnert mich irgendwie an eine Bose 1800 aus den ersten Serien...
aileena
Gesperrt
#17 erstellt: 13. Mrz 2006, 00:12
@fidi

Ich möchte ja keine Glaubenskriege lostreten:

Ad 1: zu den alten Mac habe ich kein "Ohr", aus Mangel an Gelegenheit - würde das aber gerne bei einem Fan mal durchhören. Neue MAC-Geräte sind nicht besser als der Emitter.

Ad 2: Ich bin kein Schrauber, also hätte jeder gebrauchte Mac ein potentielles Problem für mich bedeutet. Wer hat schon einen Mac Experten in seiner Verwandschaft?

Darüberhinaus sind die Empfangsteile in den Mac's nicht gleichwertig zu einem Sansui Tu 9900 oder Yamaha CT 700.

Ad 3: Ich unterscheide in "alte" Anlage und "neue" Anlage. Neu ist Emitter und Tannoy, sowie Tape und XA 50ES mit SU 9900 und TD 126 Spezial. Alt ist jeder meiner Receiver-Schätze mit CT 700, KT 1000, KT5500 oder die Endstufe BEL 1ooo mit CD XA 55ES direkt angeschlossen an Infinity R90 oder Focal 600.

Natürlich würde mich ein Direktvergleich mal interessieren... Aber welches Hifi Studio hat die Teile über die wir hier sprechen? Ich lebe bsw. im Großraum FFM. Ich bin gerne bereit auf meine alten Tage noch Neues zu erhören.

Gruß Peter
Jeremy
Inventar
#18 erstellt: 13. Mrz 2006, 11:27
Hallo Peter,

da könnten wir uns zusammentun - ich bin auch in der Nähe von Franfurt/M beheimatet und mich würde ein solcher Vergleich - alte McIntosh-Amps gegen neues High-End Equipment - (nicht nur - aber auch v. McIntosh) ebenfalls interessieren; Raum-Ton-Kunst hat ja übrwiegend auch nur die aktuellen McIntosh Sachen da, bisweilen aber auch mal ältere McIntosh-Röhrenamps - oder gebrauchte Vorgängermodelle der aktuellen Vollverst. (die hatten letzten Herbst 2,3 MA-6850AC in gutem gebrauchten Zust. da, ich war aber dann immer schon zu spät dran; für diese Vollverst. finden sich im Nu wieder Käufer!).
Die beiden MC-2300 v. 'benny1benny' beobachte ich übrigens schon 'ne ganze Zeit lang - er wird sie anscheind so leicht nicht los (hat generell sehr interessante Vintage-High-End Raritäten v. McIntosh etc. aber eben nicht ganz billig).
Würde von Euch jemand den Kauf so'ner Monsterendstufe ernsthaft in Erwägung ziehen?

Gruß

Bernhard
aileena
Gesperrt
#19 erstellt: 13. Mrz 2006, 17:27
Hallo Bernhard,

generell in Erwägung ziehen schon - wenn ich das passende Kleingeld hätte. Und dann kommt ja noch der passende VV dazu. Und nicht zu vergessen die LS. Ich habe manchmal im Forum das Gefühl, viele fröhnen halt ihrer Sammelleidenschaft loten aber das Potential ihrer Boliden nicht aus, weil die entsprechenden Boxen fehlen. Ich habe schon so einiges an LS gehört und auch oft meinen Jecklin Float an Verstärker gehängt, nur so zum Vergleich. Den auf Anhieb mit allen LS verträglichen Amp gibt es halt nicht. Und auch für das Thema Kabel sehe ich durchaus eine Berechtigung - obwohl hier im Forum sehr kontrovers gesehen.

Ich bin allerdings kein Vodoo-Jünger. Der Aufwand muß im Verhältnis zum Nutzen stehen.

Gruß

Peter
Kaster
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mrz 2006, 17:49
Hallo Peter,

Da sprichst Du eine interessante Sache an! Ich frage mich auch immer, wie viel ich in andere Geräte investieren sollte, obwohl mein Verstärker kein McIntosh oder vergleichbares ist. Bei neuen Geräten kann man wenigstens am Preis sehen was du sammen passt, aber bei den älteren Geräten? Ich vermute, dass ein "gleich gutes" Gerät heute wesentlich teurer wäre als für 20 oder 25 Jahren, aber ob das stimmt? Keine Ahnung!
andisharp
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Mrz 2006, 18:07
So ein alter McIntosh würde mich schon interessieren, nur ist der Preis von bennybenny mir eindeutig zu hoch. Außerdem habe ich bereits zwei alte Monsterendstufen, die dann weg müssten. Natürlich sollte man dafür auch angemessene Lautsprecher haben, sonst bringt das gar nichts.
hifibrötchen
Inventar
#22 erstellt: 13. Mrz 2006, 23:26
andisharp ja genau Lautsprecher sollten schon da sein die das können , leider wissen das zu wenige . Gruß Hifibrötchen
Jeremy
Inventar
#23 erstellt: 14. Mrz 2006, 00:12
Hallo Peter,

auch was LS und notwendiges Zubehör anbelangt, bin ich Deiner Meinung; ich habe, denke ich, mit den Dynaudio Focus 220, schon sehr ordentl. LS um die Qualitäten meiner Klassiker-Geräte voll zu Gehör zu bringen und mit Phonosophie-Rack sowie guten LS-und NF-Kabeln+ordentlicher Netzleiste u. korrekt ausgephasten Geräten eine ordentliche Peripherie.
Was die bes. Monster-Endst. v. McIntosh etc. anbelangt, liegt der Reiz wohl vor allem in Größe und Optik - rein leistungsmäßig benötigen die Meisten v. uns so etwas nicht -es sei denn, man besitzt große Infinity's, Apogee's o. ä. Pragmatischerweise würde ich mir, wenn überhaupt, dann doch eher noch einen guten aktuellen Vollverst. zulegen - Luxman z. B. hat ja inzwischen wieder einen Deutschlandvertrieb - in der neuen 'Stereoplay' ist das aktuelle Modell L-507f sehr gut getestet - sowas ist wohl letztlich interessanter als eine Riesenendst. und das Vorverstärkerproblem entfiele dann auch. Oder, wie gesagt, der neue MA-6300 Vollverst. v. McIntosh. Ich denke, wenn man sich sowas zulegt, ist für lange Zeit Ruhe in Sachen Verstärker.

Gruß

Bernhard
aileena
Gesperrt
#24 erstellt: 14. Mrz 2006, 00:53
@Kaster

Hallo Bernhard,

ich denke dass es genau anders herum ist bei heutigen "Zuspielern": sie können mehr als früher, klingen in vielen Dingen besser als früher, sind komfortabler aber weniger haltbar. Ich höre zum Bsp. CD über Sony xa50ES ohne Tuning. Damit bin ich zufrieden . Auf der anderen Seite habe ich noch einen X 55 Es, seinerzeit am Wandler modifiziert von Pawlak in Essen. Klang damals um mind. zwei Klassen besser. Gegen den XA50ES kriegt der keine Schnitte. Trotzdem stehen die alten Recken heute noch hoch im Kurs: sie sind fast unzerstörbar. Nur: für den heutigen Gebrauchtwert bekommst Du einen klanglich mind. gleichwertigen neuen CD Player - mit Garantie. Ich überlege auch schon seit einem Jahr ob ich mir noch ein Swoboda-Tuning gebe oder mir einen schönen Cayin für etwas weniger als die reine Tuning-Maßnahme gönne. Ich denke, generell kann man nicht sagenob früher besser war als heute oder nicht. Hängt vom Gerät ab. Aber darüber lässt sich natürlich trefflich streiten.

@Jeremy

den Mac 6300 habe ich auch unter identischen Bedingungen gegen meinen Emitter verglichen. Kann ihm nicht das Wasser reichen. Aber das ist Gottseidank ganz subjektiv. Und zuhause habe ich noch nicht einmal die Anlage optimal aufgestellt. Aber ich wollte auch nach den Infinity Tannoy's haben. Die Acapella Hörner waren leider unerschwinglich für mich . Und ich hatte schon immer ein Fable für Hornsysteme. Irgendwo fliegen bei mir noch Jordanow Bändchen aus der guten alten Zeit rum. Allerdings leider ohne den Hornvorsatz. Heute zu Recht zu Liebhaberpreisen gehandelt.

Aber Bernhard, ich gebe Dir Recht. Es hat schon was wenn da eine ganze Armada von blinkenden und leuchtenden alten Boliden werkelt - wenn Du im Dunkeln die Musik auch sehen kannst. Deswegen machen mir auch alle meine Kenwood-Monsterle soviel Spaß. So Stop nun - ich gerate ins Schwafeln.

Gruß

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
McIntosh?
tyr777 am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  12 Beiträge
McIntosh Receiver
kuni1 am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  33 Beiträge
McIntosh-Bedienungsanleitung
Tonkyhonk am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  3 Beiträge
MCINTOSH
tranceliner am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  17 Beiträge
McIntosh tuner MR 73
tortentaumel am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  3 Beiträge
Mcintosh Mx110 - wie einlagern?
bavarianernie am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  7 Beiträge
McIntosh C250
olli_1963 am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  28 Beiträge
McIntosh
benmephi am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  7 Beiträge
McIntosh Vor- und Endstufenkombi
Mister_McIntosh am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  23 Beiträge
McIntosh Monos MC601 schalten ab
sanmati3 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHoffmeier
  • Gesamtzahl an Themen1.497.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.461.672

Hersteller in diesem Thread Widget schließen