Bose 901 Series II Equalizer Hilfe - Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
EddieVedd
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Okt 2016, 09:30
Hallo Leute, ich stehe aktuell total auf den Schlauch. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
Ich habe mir eben den passenden Equalizer für Bose 901 Series II ersteigert. Das Ding ist noch nicht da, aber ich stoß gerade auf ein gedankliches Anschlussproblem.
Aktuell sind die Boxen ohne passenden Equalizer angeschlossen.

Folgende Komponenten sind aktuell vorhanden:

Die Boxen gehen aktuell mit einem Strich-Punkt-Kabel (LS-Stecker) in einen Verteiler/Adpapter von Vivanco (Contact 55TV).
Von da aus gehen Kabel in folgenden Verstärker:
Sony acoustic controlle amplifier ta-ax 430 (hat einen integrierten 5Band graphic EQ).

Wenn jetzt der Equalizer kommt, weiß ich nicht, was für Kabel ich brauche. Diesen Verteiler/Adpapter von Vivanco brauche ich nicht wirklich. Benutze ich nur, weil ich diese alten Strich-Punkt Kabel habe.

Kann mir jemand weiter helfen? Also welche Kabel brauche ich für die Verbindung von Verstärker - zu Bose EQ - zu den beiden Bose Boxen.


Frage mich gerade auch, ob der Kauf des Equalizers fürn A... war, weil der Sony ja einen EQ hat. Oder ist der qualitätsunterschied zw. der richtigen Einstellung des Bose EQ wirklich so viel besser!

Hoffe ihr könnt mir helfen : /!
Puuhbaer68
Stammgast
#2 erstellt: 03. Okt 2016, 09:43
Moin,

ich kenne deinen Verstärker nicht und habe gerade im Netz nur schlechte Bilder der Rückseite gefunden.

Der Bose EQ wir nicht zwischen Verstärker und Lautsprecher geschaltet, sondern zwischen Vor- und Endstufe des Verstärkers.

Dazu müsste dein Verstärker auftrennbar sein. Also Anschlüsse haben die etwa "Pre-Out" und "Main in" heißen.
Oder der Verstärker braucht zumindest eine Tape-Monitor-Schleife, die man (normalerweise) für die Hinterbandkontrolle eines 3-Kopf-Tpaes verwendet.

Hat dein Verstärker nicht wenigstens eines der beiden Sachen, war der EQ-Kauf wohl eher für die Füsse ..., es sei denn, du kaufst dir dann noch einen passenden Verstärker dazu .

Ob du mit dem 5-Band-EQ des Sony´s die gleiche Anpassung hinbekommst, wie mit dem Bose-EQ, wage ich mal zu bezweifeln. Aber immer noch besser, als die 901 ganz ohne Klangverbieger hören zu müssen.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 03. Okt 2016, 10:41
Der TA-AX430 hat auf der Rückseite einen separaten Anschluß dafür.
Der ist mit "Graphic Equalizer" beschriftet.
Den Bose-EQ da anschließen und den Schalter für den Anschluß am Sony auf "On" stellen.

Grüße
Roman
EddieVedd
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Okt 2016, 15:17
Hallo!!
Danke für die Antworten! Voll gut! Hatte eben noch ein Foto von dem Verstärker gemacht. Jedoch musste ich dann los und hatte keine Zeit mehr es reinzustellen.
Aufjedenfall ist dieser Graphic EQ-Anschluss da. Das freut mich, dass ich nicht noch extra einen neuen Verstärker kaufen muss.

So dennoch habe ich das Problem mit dem Kabeln.

Jmd. einen Tipp wie ich das mache? Welche Kabel benutze ich um von Verstärker zum EQ und von dem zu den Boxen zu gehen.
Vllt. habt ihr einen Link oder einen Namen : /!
Wie oben beschrieben habe ich bisher nur diese Adpater Variante mit den Strich-Punkt Kabeln!

Wenn ich das noch weiß, dann habt ihr mir meinen Tag gerettet :)!
Compu-Doc
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2016, 15:31
Einfach die Lautsprecher an den Verstärker anschließen. Den EQ von den 901ern schleifst du wie oben beschrieben ein; entweder wie Kollege Passat beschrieben hat, oder in die 4 Cinchbuchsen, welche normalerweise dafür genommen werden, um ein Cassettedeck/Tonbandmaschine anzuschliessen.


Sony acoustic controlle amplifier ta-ax 430 (hat einen integrierten 5Band graphic EQ).


Den integr. EQ ausschalten, daß wäre zu viel Frequenzbandherumgebiege für die alten BOSE.

Ich habe das gleiche "Set-up" hier, aber schon seit einer Ewigkeit nicht mehr in Betrieb.



[Beitrag von Compu-Doc am 03. Okt 2016, 16:01 bearbeitet]
bugatti66
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2016, 15:35
Man braucht normale Cinch-Kabel, eben so, als wollte man ein Tonbandgerät anschließen.
Puuhbaer68
Stammgast
#7 erstellt: 03. Okt 2016, 15:52
Und wie bereits geschrieben, deine Boxen werden NICHT an den EQ angeschlossen, sondern bleiben dort, wo sie vermutlich jetzt schon sind: am Verstärker!
EddieVedd
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Okt 2016, 17:51
Achsoooo, die Boxen kommen nicht an den EQ. Das habe ich nicht gewusst xD!
Vielen Dank! Leute ihr seid Spitze! Und vielen Dank für das zusammengestellte Foto! Bin mega beeindruckt gerade!

Jedoch, wenn ich mich von diesen alten Lautsprecherkabeln Strich-Punkt-Kabel verabschieden möchte, da sie einfach viel zu lang sind und dieser Adapter nervt mich auch, kann ich dann einfach ganz normale Lautsprecherkabel kaufen, oder muss ich da auch auf was bestimmtes achten!???

Und wenn das am ende alles angeschlossen ist, dann stelle ich am besten beim eingebauten EQ vom Sony Verstärker alles auf Null oder?

LG


[Beitrag von EddieVedd am 03. Okt 2016, 17:52 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2016, 18:09
Die LS-Kabel einfach auf die gewünschte Länge kürzen und den EQ abschalten, oder auf Mitte stellen.
EddieVedd
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Okt 2016, 19:42
Also kann ich einfach den Anschlussstecker des Strich-Punkt Kabels abschneiden, so dass ich dann mit den Drähten direkt in den Verstärker gehen kann. Ohne diesen komischen Adapter von Vivanco nutzen zu müssen?
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 03. Okt 2016, 19:56
Ja, kannst Du.
Dabei auf richtige Polung (+ und -) achten.

Gruß
Georg
noobinsachenhifi
Neuling
#12 erstellt: 28. Nov 2017, 00:16
Hallo,

Ich bin vor kurzem durch den Umzug einer Bekannten in den Besitz der oben genannten Geräte plus Bose Equalizer gekommen. Nun habe ich leider von Stereo-Anlagen keine Ahnung, und von 40 Jahre alten Modellen schon gar nicht.

Das aktuelle Problem ist folgendes:
Beide Boxen einzeln bekomme ich zum laufen. Durch umschalten am Equalizer von "Tape Normal" zu "Monitor", spielt bei der ersten Option nur die rechte, bei der zweiten nur die linke Box. Beide gleichzeitig klappt leider nicht, obwohl die Stereo-LED leuchtet.

Hat jemand eine Idee wie man beide Lautsprecher gleichzeitig zum Laufen bekommt?

Grüße und Danke im Voraus!
_ES_
Administrator
#13 erstellt: 28. Nov 2017, 01:39
Hallo,

Welche Serie hast Du denn ?

Dann:

Hast Du Dir das Bild weiter oben angeschaut, wo die Verbindungen eingezeichnet sind, hast Du es genau so?

Hört sich für mich an, als wenn Du ein Fehler in der Verbindung hast.
noobinsachenhifi
Neuling
#14 erstellt: 28. Nov 2017, 14:05
Anscheinend hatte ich ein Lautsprecherkabel falsch verbunden. Jetzt klappt alles wie gewünscht.

Vielen Dank für die Antwort
_ES_
Administrator
#15 erstellt: 28. Nov 2017, 14:06
Ja siehste, das war ja einfach..
Man muss auch mal Glück haben.
MarsianC#
Stammgast
#16 erstellt: 08. Dez 2017, 11:56
Eine kleine Anregung möchte ich mir noch erlauben:
Bitte tausche (oder lass dir) die 230V Zuleitung zum Eq, die ist ohne zusätzliche Umantelung! Zumindest ein Gewebemantel mit Schrumpfschlauch darüber schieben, ist schon besser als nichts. Am Stecker darauf achten dass die Zugentlastung funktioniert.
Keine Ahnung was sich die damals gedacht haben!

Und bitte, wenn das nicht sofort logisch erscheint: Hände weg von allem was 230V haben könnte!!!

Lg von einem 901 SII Besitzer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bose 901 -series 2
mimutul am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  2 Beiträge
Bose 901 mit neuem Marantz-Receiver?
Elgee am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  18 Beiträge
Bose 901 nur mit Equalizer ?
mimutul am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  4 Beiträge
Bose Model 901 Active Equalizer
Equalizer56 am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  7 Beiträge
BOSE 901 anschliessen und betreiben
pefe59 am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  7 Beiträge
Bose 501 (Series II)
Jeremy am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  9 Beiträge
Wert ?von Bose 901(series2) mit Equalizer
Rausch85 am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  4 Beiträge
Equalizer für Bose 901 Serie III
hifiursus am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  24 Beiträge
bose acoustimass 5 series II
TeeDoubleU am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  6 Beiträge
Bose 901 MK III
raphael.t am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedSergej_Dudakov
  • Gesamtzahl an Themen1.389.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.285

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen