Canton Vergleich CT 2000/1000, CT 120/100, Karat 980 - Welche Erfahrungen habt ihr?

+A -A
Autor
Beitrag
marcie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mai 2017, 00:26
Hallo Canton-Kenner!

Ich hab da mal paar Fragen, die hoffentlich überhaupt beantwortet werden können.

Den einigen wirklichen Vergleich, den ich bisher anstellen konnte, ist vielleicht auch etwas "unfair".
Ich hab d. Canton Karat 980 neben die CT 100 gestellt.
Das Ergebnis war -wie vielleicht zu erwarten- klar Pro CT 100.
Vor allem die Mitten der Karat 980 waren, im Vergleich zur CT 100 deutlich überbetont.
Der Bass hat, trotz seinem 31 cm Tieftöner, eher weniger Druck als die CT 100.
Kaum Tiefenbass, im Gegensatz zur CT 100.

Jetzt mal paar Fragen:

-Wie verhält sich eine CT 1000 zur Karat 980? Tun die sich was klanglich?

-Wie ists mit der CT 2000 im Vergleich zur kleineren Schwester?
...was ich vor allem hier nicht verstehe, ist das die Chassis beider Boxen völlig identisch erscheinen,
aber die CT 2000 fast das Doppelte an Watt bringt.
- und die CT 100 zur CT 120? Kann man hier noch mehr erwarten? Bei der Großen ist ja immerhin auch ein 31er Bass drin, der mich aber bei der 980 schon nicht überzeugte.

-letzte (und wichtigste für mich, weil mir die Canton CT 2000 besser gefallen)Frage:
Weiss jemand wie die(die ich möchte) im Vergleich zur CT 100(die ich habe) verhalten?

Ich weiss, das sind vielleicht etwas "spezielle" Vergleiche, aber hier gibt es doch einige Leute, die im Laufe der letzten Jahre allerhand "Boxendurchlauf" hatten:)
Da kann ich nich mithalten und hoffe auf Tips von Euch!

Gerne auch mal einen Tip in Richtung anderes Fabrikat.

Also der sound der CT 100 entspricht schon ziemlich meiner Vorstellung,
könnte aber noch ein wenig mehr in die Tiefe gehen.

Grüße
Marc
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2017, 07:50
Ich sag' mal so: Wenn bei längerem Hören immer der Gedanke nach Verbesserung aufkommt, sind es nicht die richtigen Lautsprecher. Wenn sich zunehmende Befriedigung einstellt, bist Du auf dem richtigen Weg. Canton ist tendentiell für einen überzeugenden ersten Höreindruck gut.
marcie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mai 2017, 20:09
du scheinst ja ein richtiger Canton-Lover zu sein, shabbel:)

Gibt es denn niemand, der schonmal die einen oder anderen Cantons vergleichen konnte?

....sind ja gerade CT 120er unterwegs im netz, aber mit ziemlich horrenden Preisvorstellungen, jenseits der 1000 Euromarke, oder fast 1500. Auch CT 2000er, ziemlich ramponiert und dann immer noch 650 in der Vorstellung des Anbieters!???


----
was, an anderen Fabrikaten geht noch so richtig Tief im Bass?
(kein Sub, ich steh auf Oldschool, zeit Boxen, feddich:)

Schönen Abend noch
Grüße Marc
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2017, 12:09

marcie (Beitrag #3) schrieb:

Gibt es denn niemand, der schonmal die einen oder anderen Cantons vergleichen konnte?


Sicherlich, aber nicht gerade in dem konkreten, von Dir gewünschten Vergleich.

Du hast es allerdings auch schon überwiegend in Deinem "Klangvergleich" zwischen den CT 100 und den Karat 980 ganz gut beschrieben. Der größere Tieftöner der 980er hat zwar mehr Volumen, ist aber nicht ganz so druckvoll, oder der Bass der 980er ist weniger knackig und dafür mehr getragen. Dies führt dann neben anderen Faktoren zu dem etwas "wärmeren" Klangbild der 980er.

Allerdings hat Dein Vergleich ja einen klaren Sieger gehabt. Somit sollten also als Ergebnis aus diesem "Test" auch die CT 2000 und CT 1000 überhaupt keine Alternative zu Deinen CT 100 sein, denn deren Bass ist sogar noch etwas "getragener". Außerdem sehen diese beiden Boxen, speziell aber die dickbäuchige barock/klobig wirkende CT 2000 optisch in einem "normal" eigerichteten Raum eher "furchtbar" aus.

Somit sollte diese komplette Bauform bei Canton überhaupt keine Alternative für Dich sein.


Also der sound der CT 100 entspricht schon ziemlich meiner Vorstellung,
könnte aber noch ein wenig mehr in die Tiefe gehen.


Dann behalte sie, ich würde es so machen. Auch die CT 120 wäre da nur eine relativ "unwesentliche" klangliche Verbesserung. Zu wenig Tiefe bei den CT 100? Ich tippe da eher auf Raummoden bzw. auf eine momentan wenig optimale Position der Boxen.

Ausprobieren ist da angesagt.


[Beitrag von Schwergewicht am 01. Jun 2017, 12:10 bearbeitet]
marcie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jun 2017, 19:09

speziell aber die dickbäuchige barock/klobig wirkende CT 2000


wird sie deshalb "die Mutter aller Boxen" genannt?:)


eher "furchtbar"


...find ich all die Rechtschreibfehler von mir, wofür ich mich entschuldige.


Dann behalte sie, ich würde es so machen.


hast wahrscheinlich Recht. Bin noch ein wenig auf der Suche.
Mich hat erst vor ca 6 Monaten wieder das Hifi Fieber gepackt.
Da hab ich gemerkt, dass ich ne schlechtere Anlage hab, als mit 15!

Zumindest gleichgezogen hab ich jetzt mindestens:)

Danke für die Antworten,
Grüße
Marc


[Beitrag von marcie am 01. Jun 2017, 19:45 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2017, 12:20

marcie (Beitrag #5) schrieb:

speziell aber die dickbäuchige barock/klobig wirkende CT 2000


wird sie deshalb "die Mutter aller Boxen" genannt?:)



Diesen "Spruch" bezogen auf die CT 2000 habe ich noch nie gehört und ich bin verdammt lange "im Geschäft".


Bin noch ein wenig auf der Suche.


Dann würde ich mich von dieser Canton-Serie (CT 800/1000/2000) innerlich verabschieden. Da gibt es klanglich bessere Boxen auch im klobigen Format.

Beispielsweise kommt an eine MB-Quart 740 konvex klanglich keine CT 1000/2000 heran. Leider wird sie relativ selten bei Ebay angeboten. Preislich liegen sie bei etwa 200,00 - 250,00 € pro Paar.

http://www.ebay.de/i...rksid=p2047675.l2557
Schwergewicht
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2017, 12:24
Dies war natürlich eine "abgebrochene" Auktion, deshalb der Preis. Es sollte nur ein Beispiel sein, weil die 740er in dieser Anzeige reichlich bebildert waren.

Es gibt auch noch andere alte "Schätzchen".

Aber noch einmal, hätte ich die CT 100, wäre das Thema Lautsprecher im "normal bezahlbaren" Bereich für mich erledigt.


[Beitrag von Schwergewicht am 02. Jun 2017, 12:25 bearbeitet]
marcie
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jul 2017, 00:01
Soddele,

noch was zum Abschluß.
Und danke für die Ausführung!

Die Konvex gab es ja vor paar Wochen einmal bei Ebeh, aber in wirklich schlechtem Zustand.
Ich hab aber doch noch die CT2000 ergattert(auch nich sooo dolle, Gehäusemäßig..)

Die klingt nicht so rund und "vollkommen" wie die CT100, ja..aber gefällt mir seltsamerweise besser.
Ist rockiger und viel rauher aber für mich ist so gut, daß ich die schon jetzt dafür liebe!:)
Und der Bass "wabert" sowas von überhaupt nicht, puncht ziemlich gut!

Ich bin einfach kein audiophiler, wie mir scheint.


Schwergewicht
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2017, 10:03
Dieses ganze "audiophile Gesülze", was von einigen immer wieder eingebracht wird, finde ich z.B. eigentlich nur eher lustig und teilweise auch, wenn es nur noch um die Theorie geht, auch nervig.

Letztendlich soll man allerdings nur seine eigene, ehrliche Meinung wiedergeben, das ist wichtig. Das eigene Gehör und damit auch das eigene Klangempfinden sollen darüber entscheiden, welche Gerätschaften und speziell natürlich Boxen einem letztendlich gefallen. Mir wird da mittlerweile auch zu oft die Meinung vertreten, dass beispielsweise nur der 'Klang" als "audiophil" angesehen werden darf, der durch entsprechende "Messprotokolle" entsprechend abgesichert ist. Das ist nicht meine Welt, dafür empfinde ich dieses Hobby auch irgendwie als zu lebendig, um es mir ausschließlich nur von "leblosen" Tabellen vorschreiben zu lassen. Ich möchte jetzt aber nicht wieder darauf die immer wiederkehrende allseits bekannte Antwort erhalten, weil es nämlich in diesem Thread gar nicht um diese Frage geht.

Persönliche Klangvorlieben sind nun einmal weit gestreut. Ich war z.B. seit "Musiktruhen-Zeiten" ein Freund einer ausgeprägten Basswiedergabe, obwohl es die zu meiner Jugendzeit in den 50/60er Jahren aus den Musiktruhen eigentlich kaum gegeben hat. Und auch leicht überzogene Höhen habe ich nie verachtet, zumindest so lange die Wiedergabe sehr sauber war.

Schon weil sich meine eigenen Hörgewohnheiten im laufe der Jahrzehnte verändert haben, würde ich auch nie eine Diskussion darüber führen, wie man Musik hören muss und wie nicht. Gerade mit/bei vermeintlichen "Audiophilen", die sich dann auch noch selbst als solche bezeichnet haben, habe ich Sachen erlebt, die hier teilweise als total unglaubwürdig herüberkommen würden, deswegen belasse ich es ausnahmsweise einmal bei dieser Anmerkung ohne irgendein Beispiel.

Deswegen, schreiben kann man viel (auch ich), "abgerechnet" wird "auf dem Platz", was natürlich in unserem Fall heißt, vor Ort zu Hause.

Also mein Resümee: Wenn Dir die CT 2000 klanglich besser gefallen und Dich die sicherlich zumindest gewöhnungsbedürftige Form wirklich nicht stört, dann ist das so und wird z.B. von mir letztendlich ohne Wenn und Aber zu 100% akzeptiert.


[Beitrag von Schwergewicht am 08. Jul 2017, 10:42 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2017, 10:05
Die 740er Konvex solltest Du, speziell bei Deiner Klangeinschätzung der 2000er, trotzdem im Hinterkopf behalten.


[Beitrag von Schwergewicht am 08. Jul 2017, 10:36 bearbeitet]
marcie
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jul 2017, 16:24

Schwergewicht (Beitrag #10) schrieb:
Die 740er Konvex solltest Du, speziell bei Deiner Klangeinschätzung der 2000er, trotzdem im Hinterkopf behalten. :)



mach´ ich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton CT-1000
Yoku-San am 22.01.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  8 Beiträge
Boxen für ITT Hifi 8041 - Canton CT 800, CT 1000, Karat 300?
ammoniumnitrat am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  2 Beiträge
Hochtöner v. Canton CT 1000
sigilein am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  7 Beiträge
Canton CT-100 vs Canton Ergo 100
Technomichi am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.08.2013  –  4 Beiträge
MARANTZ 2275 + 2 x CANTON CT 2000???
Kalif am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  3 Beiträge
Canton CT 800 oder Karat 300
Rillenohr am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  8 Beiträge
Canton CT 120 - Bitte um Info
Bolek15 am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  2 Beiträge
Umstieg Canton Fonum 200 auf CT 1000 lohnenswert?
Jörg_Paul_B am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2017  –  48 Beiträge
Hochtöner für Canton CT 1000 gesucht
magicjoe1973 am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  2 Beiträge
Canton CT 2000: Brauche bitte Fotos vom Original Korpus
SteilküstenStefan am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Magnat
  • Denon
  • DALI
  • JBL
  • Heco
  • Marantz
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTotal_Neu
  • Gesamtzahl an Themen1.374.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.169.161