Endstufe Luxman M 03 an VollverstärkerLuxman LV 113

+A -A
Autor
Beitrag
ratzemen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jul 2017, 04:56
Hallo...Ich kann an eine Luxman M 03 Endstufe kommen... der Verstärker hat kein Pre out , sonder ein Processor ausgang ( und eingang)... Der Processorausgang müsste doch das gleiche sein , wie ein Pre out?? Also Bass und höhenreglung noch aktiv an einer endstufe ?? Im moment sind die (Processor) out und in gebrückt...

Gruss Thomas
lini
Inventar
#2 erstellt: 04. Jul 2017, 12:37
Antwort: Nö, Thomas, Prozessor-Schleifen sind normalerweise eben keine Pre-Out/Main-In-Schleifen, sondern kommen im Regelfall noch vor den eigentlichen Vorverstärker-Funktionen. In den meisten Fällen ähneln sie daher eher einer weiteren Rekorder-Schleife, aber ohne schaltbare Monitor-Funktion. Im Fall des LV113 kommt die Prozessor-Schleife laut Block-Diagramm im Service-Manual aber recht überraschenderweise erst nach dem Subsonic-Filter sowie der Balance- und Klangregelung, jedoch immer noch vor der Lautstärkeregelung - und wird komplett übersprungen, wenn die Line-Straight-Funktion aktiviert ist.

Grüße aus München!

Manfred / lini
ratzemen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jul 2017, 13:30
Also wenn ich es richtig verstanden habe , kann ich keine endstufe betreiben
Luxman_HD
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jul 2017, 14:31
An dem LV-113 nicht, richtig. Mit einem richtigen Vorverstärker (zB C-03) schon.
lini
Inventar
#5 erstellt: 04. Jul 2017, 15:20
Thomas: Wie man's nimmt. Ideal für den Zweck ist der LV-113 jedenfalls nicht, zumindest wenn Du alle Vorstufenfunktionen einschließlich Lautstärkeregelung nutzen können willst. Aber zur Not könnte man immer noch über passende Spannungsteiler aus den Lautsprecherausgängen rausgehen - oder die Kiste modifizieren und einen Pre-Out nachrüsten, wenn's einem auf möglichst originalgetreuten Erhalt nicht ankommt.

Grüße aus München!

Manfred / lini
ratzemen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jul 2017, 12:54
Das riecht evt. nach einem neuen ( gebrauchten ) VV...mal schauen...aber bis dahin könnte man doch vieleicht den kopfhörer ausgang benutzen ?? nur zur überbrückung zum nächsten gerät

MFG Thomas
lini
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2017, 11:13
Thomas: Mei, der Kopfhörerausgang ist in dem Fall endstufengespeist - mit je einem 220-Ohm-Widerstand in Serie pro Kanal. Mal überlegen... Nennleistung ist 65 W an 8 Ohm, macht eine Ausgangsspannung von ca. 22,8 V. Wieviel der Kopfhörer davon abbekommt, ergibt sich aus der Spannungsteilung zwischen dem 220-Ohm-Widerstand und der Nennimpedanz des Kopfhörers. Ein 600-Ohm-Hörer bekäme davon also noch grob etwa drei Viertel ab, ein 22-Ohm-Hörer etwa ein Elftel. Die M-03 hat hingegen eine Eingangsimpedanz von ca. 45 kOhm. Teilungsverhältnis dann also ca. 1:204, sodass die Enstufe von den 22,8 V also noch etwa 204 205tel abbekäme, also immer noch knapp 22,7 V - und somit 22,7 mal mehr als für Vollaussteuerung nötig. Macht in Dezibel ausgedrückt also dann ca. 27 dB, die vom nutzbaren Lautstärkeregelbereich abgehen - was in der Praxis bedeuten würde, dass Dir typischerweise nur noch etwa ein Regelbereich bis Stellung 10 Uhr, vielleicht 10:30 Uhr bliebe - oder sogar eher noch deutlich weniger, denn Deine Line-Level-Quellen werden vermutlich allesamt eher mehr anliefern als die für Vollaussteuerung des LV-113 nötigen 150 mV. In Verbindung mit einem typischen CD-Player mit ca. 2 V max. etwa dürfte sich die Lautstärke so kaum noch vernünftig regeln lassen. Bedeutet also, dass Du die Eingangspegelregelung an der M-03 nutzen und dort deutlich runterregeln müsstest, damit Dir am LV-113 wieder ein einigermaßen vernünftiger Lautstärkeregelbereich zur Verfügung steht.

Kurzum: Mit der M-03 müsst's halbwegs gehen, denk ich. Aber spätestens in Verbindung mit einer Endstufe ohne Eingangspegelregelung wie z.B. einer HK870 wär's keine gute Idee mehr...

Grüße aus München!

Manfred / lini
motoguzzi59
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jul 2017, 12:55
Moin zusammen.

ich bin unter die "Luxmänner" gekommen.
Ein Freund von mir hatte mir die Kombi C03/M03 schmackhaft gemacht.
Jetzt habe ich genau diese in der Bucht "geschossen". Für zusammen € 650.- inkl. Rückgaberecht.
Ich denke, dass der Preis ganz ok ist!?
Habe sie aber noch nicht zuhause, weil der Verkäufer lieber nicht versenden will (Habe ich Verständnis!).

Er hat mir zugesichert, dass beide Geräte einwandfrei funktionieren. Der C03 hat vor einem Jahr neue Potis bekommen.
Eine Dreher von Luxman (PD291) habe ich schon (mit Ortofon D20E, NOS).
Der läuft z.Zt. an einem Technics SU-V8 und Mirage M5 LS (bi-polare).
Das ganze klingt schon ziemlich gut. Der Amp ist mit 1kW (bei 2x105 Watt Sinus) Leistungsaufnahme auch in der Lage die LS, welche sehr hungrig sind, gut anzutreiben.

Denkt ihr, das die Luxman Kombi da noch was "rausholt"!?
Ach ja...ich höre fast nur Vinyl und Stereo.... das reicht mir.
Wer kann mir Tipps zu den Luxmännern geben, wie z.B. eine Revidierung (ggf. wer macht so was?).

Danke für eure Mühe.

Gruss aus dem Rheinland.


[Beitrag von motoguzzi59 am 31. Jul 2017, 12:58 bearbeitet]
Luxman_HD
Stammgast
#9 erstellt: 31. Jul 2017, 13:02
Der Preis von 650€ für beide liegt unter den sonst aufgerufenen Preisen, daher ist der Preis wirklich in Ordnung!

Was die M-03 angeht, die hat Power ohne Ende - auch ist sie sehr laststabil
Die Stereoplay bei der M-03 im Test von 1988 folgende Leistung gemessen: 2x 310/500/680 Watt Sinus an 8/4/2 Ohm. Und im Monobetrieb 1x 1000/1360 Watt an 8/4 Ohm.


eine Revidierung (ggf. wer macht so was?).

Was Revidierung von Luxman angeht ist luxman-forever die wohl beste Adresse
motoguzzi59
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jul 2017, 13:13
Hallo....Luxman HD...
das ging aber schnell! Danke für die Info.
Ich hatte den m03 in der Auktion für € 401.- bekommen und der VK meinte dann, wenn ich will, bekomme ich die c03 für € 250.- dazu .

Das die m03 Leistung hat, hatte ich schon gelesen.
Das sie gut klingen soll...auch. Aber immer an LS, die ich nicht kannte, bzw. nicht bi-polare waren.
Zu den Mirage bin ich auch durch Zufall gekommen.
Vor einigen Jahren habe ich die aus einer Wohnungsauflösung für € 300.- in neuwertigem Zustand bekommen. Und ganz ehrlich.... ich mag dieses etwas "andere" Hörgefühl.

Na ja... ich muss jetzt nur irgendwie nach Ingolstadt kommen um die Kombi zu holen.
OK..spätestens in 4 Wochen bin ich sowieso in München.... aber das warten... ...!
Schwergewicht
Inventar
#11 erstellt: 01. Aug 2017, 14:05

Denkt ihr, das die Luxman Kombi da noch was "rausholt"!?
Ach ja...ich höre fast nur Vinyl und Stereo.... das reicht mir.


"Rausholt"?

M.M.n. sind sie klanglich unterscheidbar. Normalerweise müssten die Boxen an der Luxman-Endstufe "klangfarbenstärker" als der Technics aufspielen und die Wiedergabe irgendwie "wärmer", vermeintlich zusätzlich auch noch "klarer" erscheinen. Gut, minimal mehr Druck macht die Endstufe auch. Das Wichtigste ist m.M.n. das "klangfarbenstärkere/wärmere" Klangbild.

Auch müsste die Phonosektion des VV C-03 etwas besser sein. Da kann ich aber nur vom VV C-02 ausgehen und bei der ist die Phonosektion sehr gut.

Schreib, wenn Du alles angeschlossen hast, speziell wegen dem "veränderten" Klangbild in Verbindung mit der Endstufe.

Falls Du mit der Endstufe, speziell was das "warme Klangbild" angeht, zu einem anderen Höreindruck kommst, überhaupt kein Problem, aber schreibe es hier.


[Beitrag von Schwergewicht am 01. Aug 2017, 14:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe Luxman M-03 wie mono betreiben
mipietsch am 04.01.2017  –  Letzte Antwort am 04.01.2017  –  3 Beiträge
Kappa 90 mit Luxman LV 113?
Phil1990 am 19.04.2017  –  Letzte Antwort am 23.04.2017  –  8 Beiträge
Wer hat auch noch eine Luxman M 03 Endstufe?
ralfm am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  29 Beiträge
Bedienungsanleitung Luxman C-03/M-03
michl488 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  3 Beiträge
Luxman LV-105 kaufen?
Hypancistrus am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  2 Beiträge
Luxman LV Serie
thorensfromhell am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  3 Beiträge
Luxman M 03 , Wattanzeige , kann die jemand erklären ?
tiquila012013 am 24.09.2017  –  Letzte Antwort am 24.09.2017  –  3 Beiträge
Luxman M-03 . Terminal tauschen / Bananas?
mipietsch am 04.01.2017  –  Letzte Antwort am 04.01.2017  –  3 Beiträge
Luxman M-03, C-03 und T-03L guter Service?
onedance am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  34 Beiträge
Luxman Amp LV 110: Guter Saurier?
teddyaudio am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedw.e.b
  • Gesamtzahl an Themen1.389.508
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.205

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen