Grundig Konzertgerät 8074 - eigenartiges Phänomen

+A -A
Autor
Beitrag
nostalgiker
Stammgast
#1 erstellt: 08. Okt 2017, 07:27
Hallo zusammen,
vorweg eine Anmerkung: Falls das o.a. Gerät nicht in diese Rubrik (Klassiker) gehören sollte, bitte ich um Verschiebung.
Nun zu meinem Anliegen: Das Grundig 8074 ist Bestandteil einer kleinen Musiktruhe, die ich kürzlich erworben habe. Es besitzt hinten 2 Eingänge, wovon einer durch den in der Truhe befindlichen Plattenspieler mit Kristallsystem belegt ist. Der 2. Eingang ist ein Tonbandeingang, an den ich einen CD-Spieler angestöpselt habe, was auch problemlos funktioniert, aber dieses Anstöpseln eines Players führt dazu, daß sich die Lautstärke der Phonowiedergabe deutlich verringert. Sobald ich den Player aus der Tonbandbuchse heraus ziehe, erhöht sich die Lautstärke des Plattenspielers sofort. Ist das normal, und gibt es dafür eine Erklärung?
Danke für Hinweise sagt
Wolfgang
fotoralf
Stammgast
#2 erstellt: 08. Okt 2017, 10:51
Ich habe gerade nach dem Gerät gegurgelt und, wenn ich den Bildern glauben will, hat es keine getrennten Tasten für TA und TB. Ein Blick ins Schaltbild zeigt, dass die beiden Eingänge im Gerät einfach zusammengeführt und über Widerstände mehr oder weniger - eher weniger - entkoppelt werden.

Will heißen: die beiden Quellen belasten sich mit ihrem jeweiligen Innenwiderstand gegenseitig. Das ist weder eigenartig noch ein Phänomen, sondern simpelste Physik. Kirchhoff lässt grüßen.

Ralf


[Beitrag von fotoralf am 08. Okt 2017, 11:06 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2017, 11:05
Das Problem ist, dass man die Anschlüsse dieses Gerätes mit einem Y-Kabel vergleichen kann. Die beiden Anschlüsse werden, da vorne nur eine "gemeinsame" Umschalttaste für beide Eingänge vorhanden ist, letztendlich zusammengeführt.

Dadurch fällt durch das angeschlossene 2. Gerät die Spannung ab und das Signal wird leiser. Das "muss" man also akzeptieren, oder man stöpselt immer um. Ein gesonderter kleiner Umschaltkasten könnte das Problem eventuell beheben. Aber warum so ein Aufwand.
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 08. Okt 2017, 11:09
Ups, zu lange gewartet und dadurch etwas zu spät eingestellt. Aber was soll's.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Konzertgerät 8053 von Grundig
MeikiBoz am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  15 Beiträge
Grundig
Mägo_de_Oz am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  2 Beiträge
grundig
Wilke am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  3 Beiträge
Grundig
DRitter am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  3 Beiträge
Problem mit Plattenwechsler 12er Serie
samsungv20033 am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  18 Beiträge
Grundig aktivbox
elektrolurch_2 am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Grundig Kompaktanlagen
wegavision am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  8 Beiträge
grundig ma
douggie am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  3 Beiträge
Grundig Sterorette
tommy269 am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  5 Beiträge
Grundig-Traum?
cromacoma am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedBernd_61
  • Gesamtzahl an Themen1.389.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.957

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen