Kellerfund: Studio CB 202

+A -A
Autor
Beitrag
tyyrven
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2018, 21:39
Liebe Forengemeinde,

ich habe heute in einem Keller einen Studio CB 202 Plattenspieler gefunden - und das Internet gibt mir das Gefühl, dass es dieses Gerät nicht gibt. Wär ja nicht so schlimm wenn er selbsterklärend funktionieren würde, aber derzeit scheitere ich daran, den zum laufen zu bekommen.

Ich bin, was Technik angeht, nicht vollkommen auf den Kopf gefallen. Aber ich finde an dem Gerät keinen "Play" Button. An ist das Gerät auf jeden Fall, wenn ich den Abnehmer auf eine Platte lege und die Platte mit der Hand drehe, gibt es jedenfalls schon mal "Musik".

Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen? Vielleicht erkennt irgendwer das Ding als etwas anderes und weiß, wo wichtige Knöpfe und gegebenenfalls Ersatzteile zu finden sind? Dann würde ich mich über Nachricht freuen!

cb 202 _1cb 202 _2
Mechwerkandi
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2018, 08:40
Als ich noch klein war, gingen solch Plattenspieler an, wenn man den Tonarm nach außen schwenkte.
höanix
Inventar
#3 erstellt: 03. Feb 2018, 00:36
Moin

Es sieht so aus als ob vorn links ein Powerknopf ist (der mit den 2 Punkten).
Ist hinten kein Typenschild mit weiteren Bezeichnungen.

Gruß Jörg
tyyrven
Neuling
#4 erstellt: 03. Feb 2018, 08:55
Profis bei der Arbeit! Vielen Dank Herr Nitsch, damit haben Sie den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Platte läuft tatsächlich wenn man den Arm nach außen bewegt. Vielen Dank!

Der Knopf vorne ist der Powerknopf, stimmt ebenso, Jörg. Hinten ist allerdings kein Typenschild. Oder hilft einem von euch das hier angehängte? Jetzt, wo das Gerät funktioniert, frage ich mich ob man da vielleicht noch die Nadel austauschen könnte - da hängt nämlich ziemlich viel Dreck dran.

cb 202_3
höanix
Inventar
#5 erstellt: 03. Feb 2018, 12:08

tyyrven (Beitrag #4) schrieb:
Jetzt, wo das Gerät funktioniert, frage ich mich ob man da vielleicht noch die Nadel austauschen könnte - da hängt nämlich ziemlich viel Dreck dran.

Moin

Bitte ein Foto des Tonabnehmers von vorn, damit man evtl. erkennen kann was für ein Tonabnehmer dran ist.
Erstmal kann man die Nadel reinigen, Nadelpinsel mit etwas Isopropanol und dann von hinten nach vorn vorsichtig reinigen.
Also so wie die Laufrichtung der Schallplatte.
Es geht auch ein Radierschwamm.

Gruß Jörg
Mechwerkandi
Inventar
#6 erstellt: 03. Feb 2018, 12:17

tyyrven (Beitrag #4) schrieb:

Jetzt, wo das Gerät funktioniert, frage ich mich ob man da vielleicht noch die Nadel austauschen könnte - da hängt nämlich ziemlich viel Dreck dran.

Das wird schwierig. Ersatznadeln für so ein Ding?
Das war damals schon eher budget-Sortierung.

Wenn da wirklich nur Staub dranhängt >> erstmal reinigen. Im einschlägigen Fachhandel findet man dazu so kleine, weiche Bürstchen und ein Reinigungsfluid aus Isopropanol und demineralisiertem Wasser.

Dann wäre mal zu kucken, was da überhaupt verbaut worden ist seinerzeit, das sieht mir so ein bisschen 70er Style aus.
Mit ein bisschen Pech ist das ein sog. Kristall-Tonabnehmer, der arbeitet völlig anders als die gängigen Systeme.
Vielleicht findest Du da irgendwo eine Aufschrift, Typenbezeichnung, irgendwas, was die Geschichte etwas erhellen könnte.
Ggf. auch im Inneren des Gerätes...

Wenn das stimmt, was man so lesen kann, dann kommt das Teil aus der Versandhaus-( hier wohl: Bertelsmann-) Ecke.
Die haben allerdings nicht selbst entwickelt, sondern zugekauft. Beliebt war damals die Fa. Philips als Lieferant für solche Dinger.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kellerfund
Tom_Sawyer am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  3 Beiträge
Kellerfund
ElvisinTown am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  11 Beiträge
Kellerfund: Lautsprecher.
Leathl am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  3 Beiträge
Telefunken Plattenspieler Kellerfund
Samsu am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  6 Beiträge
EAW Audio 145 -> kellerfund
8ig-8en am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  10 Beiträge
MB Quart Kellerfund
dru_six am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  2 Beiträge
[Kellerfund] Grundig MXV 100
PhillipMLE am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  4 Beiträge
Pioneer HPM-900 KELLERFUND
Rafbam am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  4 Beiträge
JBL Vintage Basstreiber - Kellerfund
HiFi-Mike1000 am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 06.09.2017  –  2 Beiträge
Kellerfund: Actron 200C
TheGrandestNothing am 12.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.03.2018  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedfelixbo
  • Gesamtzahl an Themen1.425.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.139.618

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen