Vintage Subwoofer - gibt es sowas?

+A -A
Autor
Beitrag
reel4reel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mai 2018, 07:53
Liebe Leute,

ich bin auf der Suche nach etwas mehr Bass unter meinen Acron 400b.
Als vintage Liebhaber möchte ich ungern einen modernen Subwoofer anschliessen.
Daher die Frage ob es damals in den 70ern auch schon subwoofer gab?

Falls das nicht existiert wäre zu überlegen ob es Lautsprecher gibt, die aufgrund ihrer Größe gar keinen Sub mehr brauchen? Ich denke zb Acron 900B oder etwas von Heco.
DB
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2018, 08:25
Explizite Baßlautsprecher gab es schon, z.B. Shearer Hörner. Das sind aber Dinger aus dem PA-Bereich und die liefern auch nicht den ganz tieffrequenten Mulm, der heutzutage gern als Baß bezeichnet wird.

MfG
DB
Nostril
Stammgast
#3 erstellt: 03. Mai 2018, 09:02
Bin gestern auf diesen hier gestoßen:

Vintage-Subwoofer

Vielleicht weckt er ja dein Interesse - aber Vorsicht, scheint wirklich eine Rarität zu sein.


Gruß
N
Passat
Moderator
#4 erstellt: 03. Mai 2018, 12:29
Aktivsubwoofer gabs damals so gut wie gar nicht.
Erst ab Ende der 70er gabs die ersten Sub-Sat Systeme.
Eines der ersten Systeme war das Canton GLS50/GL210 Gespann.
Das war aber ein Passivsubwoofer.
Der Nachfolger des GLS50 war der Plus C.
Von Visonik gabs auch diverse Passivsubwoofer.
Von Passivsubwoofern würde ich aber abraten, denn die sind nicht an die Satelliten anpassbar (weder bei Trennfrequenz noch Pegel).

Es gab auch Aktivsubwoofer.
Die von Canton haben alle Endstufen für die Satelliten eingebaut, so das man nur einen Vorverstärker braucht.
Es gab da den Plus B, dessen Nachfolger Plus Beta und den Plus A.
Den Plus A habe ich selbst:
Canton Plus A
Von den Canton würde ich den Plus Beta bevorzugen.
Der ist flexibler bzgl. der Einstellmöglichkeiten als der Plus B und die Endstufen haben etwas mehr Leistung.
Der Plus A ist dagegen eine Rarität, der nur extrem selten irgendwo mal auftaucht.
In den letzten 20 Jahren haben ich nur 3 Stück davon gesehen (inkl. meinem).
Wenn man den mal findet, sollte man gleich zuschlagen.

Auch von AudioPro gabs in den 80ern schon diverse Aktivsubwoofer.
Dann gab es z.B. den Onkyo SL-1 (klanglich nicht so toll), den Yamaha NS-W1 und NS-W2 etc.
Viele Modelle gabs aber nicht.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 03. Mai 2018, 12:35 bearbeitet]
DB
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2018, 15:00
Eine kleine Korrektur sei mir gestattet: die ersten Sub/Sat-Systeme gab es um 1960:
https://www.radiomuseum.org/r/heli_zusatz_verstaerker_hs_1.html
http://www.tube-clas...li%20HS-1/HeliDe.htm

https://www.radiomuseum.org/r/telefunken_s82ska.html

Dabei wurde ein bereits vorhandenes Monoradio als aktive Baßbox verwendet.


MfG
DB
Mechwerkandi
Inventar
#6 erstellt: 03. Mai 2018, 15:13
Die Wiedergabe von Plattenspieler-Rumpeln über einen Subwoofer erscheint mir auch irgendwie nicht zielführend...
Passat
Moderator
#7 erstellt: 03. Mai 2018, 15:28
Man könnte auch die Grundig Würfel mit der Duo Baßbox dazu zählen, aber das ist kein wirkliches Sub/Sat System, denn die Trennfrequenz des Systems ist mit 400 Hz doch arg hoch.

Grüße
Roman
CxM
Stammgast
#8 erstellt: 03. Mai 2018, 22:52
Hi,

Backes & Müller hatten in den 80ern aktive Subwoofer im Programm.
Format etwa wie die BM40, mannshoch und 160kg schwer.
Sechs geregelte Tieftöner und sechs Endstufen mit 6x130W - da geht was.
Einen kleineren Basslautsprecher im BM8 Format hatten die auch noch - habe ich aber außer im Prospekt noch nie gesehen.
Teufel hatte auch recht früh Satelliten-LS mit Subwoofer im Programm.

Ciao - Carsten
reel4reel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mai 2018, 07:03
Hallo Nostril, danke dir!
Das sieht ja mal wirklich interessant aus
Werde mir Janis W1 mal genauer anschauen, von der Optik allein würde der super in mein Zimmer passen.
reel4reel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Mai 2018, 07:09
Danke Passat!

Canton Plus sieht genial aus, wie diese kleinen elektrischen Heizungen.
Wie würdest du den Klang beschreiben? Ich kenne Canton nur aus der Kindheit und damals klang ja eh alles gut auf den jungen Ohren. Die Plus Geräte scheinbt es massig zu geben und auch wirklich günstig.
Passat
Moderator
#11 erstellt: 04. Mai 2018, 10:05
Da musst du aber aufpassen:
Plus C und Plus E sind Passiv-Subwoofer.
Die würde ich gleich von der Liste streichen.

Grüße
Roman
Michael-Otto
Stammgast
#12 erstellt: 04. Mai 2018, 12:50
Da gab es auch noch M&K

1973 Making audio history: Ken Kreisel designs and installs for Walter Becker the first M&K Subwoofer and triamped studio monitor system for the studio mixdown of Steely Dan's Pretzel Logic album. The subwoofers used specially designed long-throw dual 12” drivers mounted in a unique balanced drive configuration

1977 Kreisel and M&K debuts the world’s first Self-Powered Subwoofer! This model was called the Servo Volkswoofer. This idea revolutionized the entire audio industry

1978 marks the consumer audio release of Kreisel’s innovative world-class professional studio monitor speaker system design called the Satellite-Volkswoofer System. This system was originally designed by Kreisel for his own use in the M&K RealTime Direct-to-Disc recording studio. Incorporating controlled vertical directivity, a phase-focused crossover with true driver group-delay time alignment, dual-midrange and tweeter driver arrays and minimal baffle coloration, this system made for one of the most dramatic and revealing listening experiences imaginable

Gruß

Michael-Otto
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2018, 21:02
Nabend !

@reel4reel:

Du wirst hier nur rudimentäre Empfehlungen ernten, weil Du im Grunde leider zuwenig Infos zum Wunschdesign und zu techn. Details wie aktiv / passiv, usw. geliefert hattest.

Wenn Du ein Holzgehäuse " eiche-rustikal " ( Bsp. ) haben willst, brauchen wir keine Hinweis zu andersartigen Humpahumpakisten zu geben. Sozusagen Möbelstück versus Staubfänger.

Die Liste etlicher brauchbarer Subbies wird ziemlich lang werden ... Tendenz nicht zielführender Laberthread.

Lautsprecherwechsel auf Vintage mit BR oder TML wäre u. U. einfacher.

MfG, Erik
reel4reel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Mai 2018, 09:14
Hallo Erik,

ich bin wirklich erstmal allgemein auf der Suche um mir ein Bild zu machen.
Die vielen Beiträge sind alle wertvoll für mich und jetzt habe ich etwas Überblick.
Mit Vintage verbinde ich neben den Klangeigenschaften auch optisch ansprechendes Design. Ob Holz oder Kunststoff ist erstmal egal.

Jetzt zu deinem Beitrag: Lautsprecherwechsel auf Vintage mit BR oder TML wäre u. U. einfacher.
Das könnte wirklich einfacher sein, nur frage ich mich ob ein Bassreflex Loch ausreicht um sub frequenzen hörbar zu machen?
Wie ist das zb mit solchen Giganten?
HECO Superior 840
Das design sieht für meine Begriffe aus als wäre kein Subwoofer mehr erforderlich.

Würde mich sehr freuen deine Tips zum Thema Basswiedergabe zu hören.
Passat
Moderator
#15 erstellt: 05. Mai 2018, 09:28
Mir fallen aus den 80ern noch folgende Aktivsubs ein:
- Heco Acterior Sub 9000
- MBL 200

Grüße
Roman
reel4reel
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Mai 2018, 09:34
Danke Roman, die sehen beide interessant aus - scheinen aber aktuell nicht verfügbar.
Habe mir dafür einen Suchauftrag gespeichert.
ars_vivendi1000
Inventar
#17 erstellt: 05. Mai 2018, 11:33
Der Celestion C 6 ist ein 100 W sin aktiv Sub, sehr emphelenswert. >20 Jahre im Betrieb bei mir.

https://www.avforums.com/threads/celestion-c6s-subwoofer.2016341/
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vintage Tannoy vs. Vintage Klipsch
schwobeli am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  8 Beiträge
Vintage Boxen für Vintage Reciever?
Nerb am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  5 Beiträge
Vintage Hifi mit Oszilloscope
Jim_Beam am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  36 Beiträge
VINTAGE-STAMMTISCH
supergromit am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  16 Beiträge
VINTAGE-LAUTSPRECHER-STOFF?
classic.franky am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  10 Beiträge
HiFi Vintage in Bangkok ?
@drian am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2015  –  8 Beiträge
Vintage Receiver
axel_O am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  57 Beiträge
Vintage - Klassiker Zeitschrift(en)
Wormatianer am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  4 Beiträge
Vintage Hifi Händler (Technics)
Sevennotes am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  5 Beiträge
Mitsubishi Vintage Seite?
Don_Marantzio am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.697 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedMilgo
  • Gesamtzahl an Themen1.417.469
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.062

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen