Nikko Tuner NT-390 -- Beleuchtung aufpeppen?

+A -A
Autor
Beitrag
Lempira
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2019, 20:26
Hallo, Leute!

Passend zu meinem 70er Jahre Dreher habe ich mir Vintage-Teile der Firma Nikko angeschafft (Verstärker: TRM-650).

Beim Tuner überlege ich, wie man die etwas fade Beleuchtung aufwerten könnte. Hat da jemand Tipps für mich? Gut fände ich, wenn die Anzeige in einem satten Orange leuchten könnte. Beim Verstärker müsste die rote Power-Beleuchtung dann natürlich angepasst werden.

Nikko Tuner NT-390

Grüße

Dirk
Lempira
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jan 2019, 15:02
Habe den Deckel demontiert, um mir ein genaueres Bild zu machen:

IMG_1624
IMG_1628
IMG_1627
IMG_1623
IMG_1626


Auf den Lämpchen steht: A8V 0.3 A

Maße: 33,6 mm lang, Fassung 7 mm Durchmesser

Das sind Soffitten-Lampen, richtig? Im Netz finde ich allerdings solche Lampen nicht in den Maßen. Aber es gibt die durchaus auch farbig!

Wie man auf den Bildern erkennen kann, hat die Skala eigentlich eine ansprechende blaue Eigenfarbe. Wäre gut, wenn das bei Aktivierung der Lampen stärker zur Geltung käme.

Kann jemand helfen?


Grüße

Dirk


[Beitrag von Lempira am 26. Jan 2019, 15:17 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2019, 16:35
Da gehören Pilotlämpchen rein. z.B
Lempira
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Jan 2019, 19:45
Dann könnte ich es ja mit diesen Blauen probieren.

Allerdings ist der Durchmesser 1 mm geringer als bei denen, die noch montiert sind.

Kein Problem?
klausES
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2019, 00:45
1 mm weniger Durchmesser sind bei diesen Fassungen kaum ein Problem.
Sollte die Federkraft bei den neuen Birnen etwas schlapp sein (kann sogar bei den Originalen passieren),
sollte man die Seitenbleche Vorsichtig "ein klein wenig" zu biegen.

Sollte dieses Blau farblich "von vorne" (kann im Zusammenhang mit weiteren Filtern, wie z.B. der hinter deiner Frontscheibe passieren)
doch nicht so dolle passen:
Es gibt auch farbliche Silikon-Strümpfe (die allerdings etwas helligkeit kosten, evtl. mehr Lichtleistung zum Ausgleich erforderlich)
oder man kann (du hast reichlich Platz da vorne) da auch gut mit Filterfolien arbeiten.

(Von den Möglichkeiten bei einem Umbau auf Led ganz zu schweigen...).
Lempira
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Jan 2019, 09:12
Moin, Leute!

Vielen Dank für eure Beteiligung! 👌


klausES (Beitrag #5) schrieb:
1 mm weniger Durchmesser sind bei diesen Fassungen kaum ein Problem.
Sollte die Federkraft bei den neuen Birnen etwas schlapp sein (kann sogar bei den Originalen passieren),
sollte man die Seitenbleche Vorsichtig "ein klein wenig" zu biegen.


O.k.


klausES (Beitrag #5) schrieb:
Sollte dieses Blau farblich "von vorne" (kann im Zusammenhang mit weiteren Filtern, wie z.B. der hinter deiner Frontscheibe passieren)
doch nicht so dolle passen:
Es gibt auch farbliche Silikon-Strümpfe (die allerdings etwas helligkeit kosten, evtl. mehr Lichtleistung zum Ausgleich erforderlich)
oder man kann (du hast reichlich Platz da vorne) da auch gut mit Filterfolien arbeiten.


Danke für den Tipp!

Unter "Silikon-Strümpfe" finde ich jedoch nichts Passendes im Netz. Gibt es dazu eine spezielle Produktbezeichnung?

Hier im Forum habe ich überdies den Tipp gefunden, mit Glasmalstiften die Lämpchen einzufärben. Das werde ich ausprobieren.


klausES (Beitrag #5) schrieb:
(Von den Möglichkeiten bei einem Umbau auf Led ganz zu schweigen...). ;)


LED-Umbau ist für mich die Ultima Ratio.


Einen schönen Sonntag wünscht

Dirk
DB
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2019, 09:42
Das Gelb auf dem ersten Foto sieht richtig schön aus. Das Blau weiter unten, also mir rollt es davon die Fußnägel hoch.

MfG
DB
Lempira
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mrz 2019, 22:21
Hallo, Leute!

Ich habe es mit Glasmalstiften probiert, indem ich die Lämpchen entsprechend eingefärbt habe. Damit kann man den Farbton perfekt steuern. Ich habe nun einen Orange-Stich "eingestellt".

IMG_1696

Nun bekommt die Anlage noch orangene Dioden verpasst.

Dann soll der Verstärker so aussehen, nur nicht in blau:

s-l1600

Schönen Gruß

Dirk
DOSORDIE
Inventar
#9 erstellt: 14. Mrz 2019, 06:38
Ich glaub ich hatte mal das passende Tapedeck.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nikko NA-390: wer hat Infos?
doc_relax am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  3 Beiträge
NIKKO
sagenwirmalso am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  6 Beiträge
Tuner NIKKO Gamma
oldtimer-schrauber am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  7 Beiträge
NIKKO ???
dr.dicht am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  159 Beiträge
Nikko Cd-Player
peter_dingens am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  3 Beiträge
NIKKO Tuner-Mischteil defekt? (pics inside)
sagenwirmalso am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  5 Beiträge
Nikko 7070 Endstufeneingang
Smilypitt am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  3 Beiträge
Nikko STA 5050
egonblase am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  5 Beiträge
Nikko TRM 750
hidodi am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  2 Beiträge
Nikko TRM-750 ?
muhmaku am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.585 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMorrisunsot
  • Gesamtzahl an Themen1.436.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.338.317

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen