Initiative "Effizient Nutzen", bin mal gespannt

+A -A
Autor
Beitrag
berlidet
Stammgast
#1 erstellt: 14. Aug 2021, 15:35
Hi,

da mein Telefunken TR 500 nicht mehr so richtig funktioniert, habe ich nach Reparaturmöglichkeiten recherchiert und bin dabei u.a. auf
die Initiative "Effinzient Nutzen" gestoßen.

Siehe hier: https://www.effizientnutzen.de/angebot/

Habe mein Schätzchen nun gestern nach Hildesheim auf den Weg gebracht und hoffe, dass sie ihn wieder zum Laufen bringen können.

Kennt von euch jemand dieses Projekt und hat es selbst mal probiert?

Ich werde berichten, wie es ausgegangen ist.

Viele Grüße
Detlef
UriahHeep
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2021, 15:46
Da bin ich sehr gespannt.

Vor allem wie ich als Laie wissen soll was defekt ist, denn du sollst ja Ersatzteile über 5€ beilegen...
berlidet
Stammgast
#3 erstellt: 14. Aug 2021, 17:41
Das Wort "beigestellt" bezüglich Ersatzteilen von über 5 EUR ist vielleicht etwas missverständlich. Aber gemeint ist, das Bosch Kontakt aufnimmt,
wenn entsprechende Ersatzteile benötigt werden.

Siehe hier: https://www.effizientnutzen.de/teilnahme/ , unter "Reparatur und Ersatzteibescheffung".
M_arcus_TM88
Inventar
#4 erstellt: 15. Aug 2021, 09:53
Interessanter Ansatz zur Nachhaltigkeit. Ich lese hier mal mit.
berlidet
Stammgast
#5 erstellt: 22. Sep 2021, 14:34
Hi,

der Receiver ist wieder zurück und läuft wieder einwandfrei. Hat sich also gelohnt.

Im Lieferschein stand allerdings nur bezüglich was gemacht wurde, dass Fehler in der Spannungsversorgung behoben wurden. Mehr leider nicht.

Ich bin trotzdem zufrieden

Viele Grüße Detlef
highfreek
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2021, 04:05
@berlidet

Hallo,

danke für den Interessanten Link. Hoffentlich geht die Seite jetzt nicht Unter vor Anfragen.

Ich hab auch mal eine Anfrage für meinen Thorens Receiver
gestartet.

Nur zur Frage : Wann hast Du an der Umfrage Teilgenommen ?

????Nach absenden der Reparatur Anfrage mit meinen Daten habe ich KEINEN Link zur Umfrage gefunden ????

Oder kommt die Per Mail ? Oder hab ich jetzt das Pech das bei mir die Seite nicht funktioniert ?

gruß
berlidet
Stammgast
#7 erstellt: 23. Sep 2021, 13:19
Umfrage?

Kann ich ehrlich gar nicht so genau sagen, ob und wann ich daran teilgenommen habe.
Bollze
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2021, 07:01
Ein Zitat von dieser Seite
Konsumenten folgen weiter einer traditionellen, linearen Wirtschaftshaltung die grundsätzlich nicht nachhaltig ist: Herstellen, Verwenden, Entsorgen.
Zitat Ende.
So, so der Käufer ist schuld, ist er sicherlich auch, aber nicht allein.

Man braucht Ersatzteile, ab und zu, da bleiben wir mal bei Bosch, die Firma, die bei der Sache mitmacht :
Bosch bietet einen Ersatzteilservice für seine Geräte an, das ist gut, jedoch habe bei den Preisen der Ersatzteile oft das Gefühl, dass sie so kalkuliert sind, dass es sich oft gerade noch lohnt ein Gerät in Stand zu setzen. Ich suche übrigens einen Deckel für einen Bosch-Staubsauger. Ein geht gern kaputt und er ist nicht mehr beschaffbar. Vor paar Jahren konnte ich das Teil noch kaufen, ( man merkt, das Teil geht öfter kaputt) zu einen Preis von 1/3 der Neupreises. Ein Stück Plastik, genauer : der Deckel, bei einen Staubsauger !

Die Reparaturbedingungen von Effizient Nutzen : Stand 9/21
Geräte ab 90 Euro Neupreis, der fällt ein Grossteil des potentiellen Mülls von heute weg.
Natürlich nicht die harten Nüsse, wie Laptop oder Handy, Küchengeräte oder die oft stark verkeimten Kaffeeautomaten ( wenn die Benutzer wüssten, woraus sie früh ihren Kaffee ziehen ) nee das machen wir nicht, ist uns zu mühsam.
Und die Ersatzteile beschaffe du mal, Wie lange es dauert ? Wir lassen uns nicht hetzen.

Da macht es jemand aber ziemlich gemütlich, den Kleinkram wolllen wir nicht, das schwierige fummlige oder keimiges Zeug auch nicht, Die oft mühevolle Beschaffung von Ersatzteilen ist deine Sache.

Meiner Meinung nach ist das Ganze ist nur ein Feigenblatt, weil wir machen irgendwie auf Öko und Klimaschutz.

Wer die Reparaturmöglichkeiten von Geräten studieren will : Das Netz ist voll mit Reparaturanleitungen und -versuchen in diversen Foren und in vielen Videos.
Bollze


[Beitrag von Bollze am 25. Sep 2021, 07:17 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2021, 07:21
@Bollze
Nicht böse sein, aber ich habe nicht verstanden was du sagen willst.

Ich vermute du willst auf die Wegwerfgesellschaft hinweisen. Diese steht zugleich einer Wirtschaftsstruktur gegenüber die keine Reparaturen von Konsumgütern mehr anbieten kann oder will.
gst
Stammgast
#10 erstellt: 25. Sep 2021, 13:29
@bollze:
wir befinden uns im System des real existierenden Turbo-Kapitalismus. Es gibt kaum noch Radio- und Fernsehtechniker, die Geräte
reparieren. Diejenigen wie wir, die Freude am Reparieren gebrauchter Geräte haben und auch über dafür notwendiges Wissen und entsprechendes
Werkzeug verfügen, sterben aus. Es ist nicht mehr gefragt, und die nachfolgende Generation lernt es nicht mehr, weil es keinen Nutzen
mehr verspricht. Ich habe zwei Söhne mit Universitätsabschluss in Informatik, und wenn mein Server im Keller irgendwelche Dienste wie
zB. den Kalender-Dienst für Handy und Desktop-Rechner verweigern, dann frage ich sie und die kriegen das hin oder machen Telefon-Support. Wenn bei ihnen der Monitor streikt, und im Internet gibt es einige die das gleiche Modell haben und sagen, die und die Kondensatoren im Schaltnetzteil sind mau, dann kommen sie zu mir als altem Papa und ich tausche die aus (bei SMD aber widerwillig).
Mein großer Sohn kauft nur sehr widerwillig Geräte, die kein Standard-Akkuformat benutzen, aber das wird immer schwieriger und hilft nur punktuell.
Vermutlich könnte bei dieser Sachlage nur ein Gesetz helfen, was die Hersteller oder Vertreiber dazu verpflichtet, für ihre Geräte eine fünfjährige Garantie
zu leisten. Aber wer will den Mehrpreis bezahlen?
Im weißen Geschäft gibt es Miele, aber die sind vermutlich ein Sonderfall und das Ganze hätte nur einen Sinn, wenn es mindest EU-weit gelten würde.
gst
-rowo-
Stammgast
#11 erstellt: 25. Sep 2021, 18:00
Nichtsdestotrotz ist diese - scheinbar wissenschaftlich begleitete - BMBF-finanzierte Initiative eine Möglichkeit, Geräte zu reparieren und dabei herauszufinden, was Konsumenten wie auch Anbieter benötigen, um Elektrogeräte nicht aller zwei Jahre zu ersetzen, sondern diese langfristig zu erhalten.
Dass die Bedingungen für die Reparatur aus Deiner "Konsumentensicht" vielleicht nicht ideal sind, wird sicherlich auch die wissenschaftliche Auswertung ergeben, so dass man da zukünftig nachsteuern kann.
Ich freue mich auf jeden Fall darüber, dass scheinbar jemand im Ministerium den Schuss gehört hat.


Schönen Abend, auch an die ewigen Nörgler!
highfreek
Inventar
#12 erstellt: 26. Sep 2021, 03:54
Ich hab jedenfalls den Service mal genutzt und werde Montag den alten Thorens Receiver einsenden. Mal sehen ob die den Fehler finden und reparieren können. Ich Finde ihn nicht, einen Schaltplan gibt es im Netz leider nirgendwo. Alle Kondensatoren und Transistoren sind bereits erneuert. Mal abwarten.....
Bollze
Inventar
#13 erstellt: 26. Sep 2021, 06:13
Für mich ist das eine Show und da man irgendwie was machen muss, lässt man halt sich Geräte einschicken und man versucht sie zu reparieren, aber bitte nur die Geräte, die uns genehm sind. Das spiegelt aber nicht das Bild wieder, was so täglich in die Tonne wandert.
Ich meine schön für die Alle, die dadurch wieder ein intaktes Gerät zurückbekommen.

Unerwünscht sind Kaffeeautomaten, verkeimt, oft unübersichtlich und manchmal schwer erkennenbare Fehler, für jemanden, der sich erst reinfuchsen muss. Viele der Geräte taugen auch nicht viel, sind nach paar hundert Tassen schon defekt.
Verkeimter Kaffeeautomat
Verkeimt...
Zerlegter Kaffeeautomat
Ein Bild während der Fehlersuche und Reinigen, ob man das Teil nochmal zusammenbekommt
Man sieht die dreckige Bodenplatte des Gerätes, die hier freigelegt werden soll.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 26. Sep 2021, 06:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
-> marantz "preiskatalog"?
classic.franky am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  11 Beiträge
Grundig Aktivlautsprecher - "Super-HiFi", "Monolith" oder "XM"?
arhelko am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  6 Beiträge
Linn Anlage "zwitschert"?
huansaun am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  6 Beiträge
DCC-Eingang "umnutzen"?
plattenpflug am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  10 Beiträge
Wer war "Sound"?
Matthias_M! am 08.08.2021  –  Letzte Antwort am 10.08.2021  –  9 Beiträge
Wer kennt Blaupunkt "Audiotron".
Diglog11 am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  3 Beiträge
Technics Discman SL-XP1 - etwas "Besonderes"?
Django8 am 03.01.2019  –  Letzte Antwort am 04.01.2019  –  3 Beiträge
Preisanfrage "Fidelity Student", evtl. Verkauf
'Sleer am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  7 Beiträge
T&A T100 - "umbeizen", furnieren, Ersatz?
TRacer70 am 27.08.2018  –  Letzte Antwort am 28.09.2018  –  32 Beiträge
Dual 504.lohnt "Renovierung"?
riotsk am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedNK7699
  • Gesamtzahl an Themen1.513.888
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.797.988

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen