Kenwood LS-770 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
mrsing
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2006, 23:46
Hallo einen schönen guten Abend zusammen!
Ich habe ein Angebot diese im Titel aufgeführte Box zu kaufen die allerdings schon etwas in die Jahre gekommen ist. Original Kaufbeleg ist von ´80...
Nun frage ich mich ob rein zufällig jemand scih mit dieser auskennt sodass ich einen Kauf abwägen kann.

Schon mal vielen Dank im Vorraus

MFG Christian Bimmermann
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2006, 09:49
Hallo Christian!

Ich hatte die Gelegenheit, vor einiger Zeit die Kenwood LS 770 an einer chinesischen Röhrenendstufe, Quelle CD, zu hören.
Ich war erstaunt, wie gut diese alte Box spielte. Knackiger Bass, schöne Gesangsstimme, angenehme Höhen.
Der Lautsprecher, den ich meine, hatte zwei Tief-Mitteltöner übereinander und dem oberen war, so wie bei manchen Autolautsprechern, der Hochtöner im Zentrum vorgesetzt.
Ich schätze die Maße der Box so um 50 cm hoch, sie spielte auf jeden Fall auf einem Ständer.
Wenn die Box, die du im Auge hast, der von mir beschriebenen
entspricht, du sie zur Probe hören kannst, die Chassis und Sicken in Ordnung sind und vor allem der Preis passt, kann ich sie dir nur empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Michael-Otto
Stammgast
#3 erstellt: 03. Feb 2006, 15:44
Hallo Christian,

ein paar Infos aus meinem Archiv.

Quelle: Kenwood Prospekt von 1978/79

LS-770 MK II - 80 WattLautsprechersystem.
Dieses Zweiweg Doppellautsprechersystem ist mit einer passiven Konusmembran ausgerüstet, die es aufgrund ihrer Austauschgewichte ermöglicht, die Baßwiedergabe auf die Raumverhältnisse abzustimmen.
Ein Mittel-/Höchtöner mit Tieftöner beeinflußt die Lokalisierung des Klangbildes entscheidend und ermöglicht eine klare scharfe Schalldispersion.
Hohe Empfindlichkeit von 93 dB/W (1 m).
Der Hochtonbereich kann über 8 dB geregelt werden. Dadurch lassen sich weichere und klangvollere Hochtöne erzielen.

System Koaxiales Zweiweg, 2-Lautsprecher und 1 Passivkonus-System
Lautsprecher
Woofer 250 mm Konustyp x 1
Tweeter Sektor-Horntyp x 1
Passivkonus 250 mm Konustyp
Max. Belastbarkeit 80 W
Schalldruck 92 dB/W bei 1 m
Frequenzgang 35 Hz bis 20 kHz
Übergangsfrequenz 4 kHz
Impedanz 8 Ohm
Zusätzliche Charakteristik Hochfrequenzpcgelsteuerung Bassfrequenzpegelsteuerung durch auswechselbares Passivkonusgewicht
Abmessungen B 330 m H 600 mm T 296 mm
Gewicht 17.0 kg
Fertigstellung Konstruktion des Seiten-, Deck- und Bodenbrettes aus Bretteilchen mit lamelliertem PVC-Finish

Gruß

Michael-Otto
mrsing
Stammgast
#4 erstellt: 04. Feb 2006, 21:23
ja genau die ist es! ich habe sie zu hören bekommen und war der meinung dass die basswiedergabe zu schwach ist aber sonst ist die box in top-zustand!
wieviel sollte ich dafür ausgeben?
mrsing
Stammgast
#5 erstellt: 08. Feb 2006, 20:42
also herzlichsten Dank ich habe die Boxen jetzt zum Probehören bei mir zu hause ist es richtig wenn ich von der Annahme ausgehe dass wenn man die Gewichte rausnimmt die basswiedergabe verstärkt wird?
doc_relax
Inventar
#6 erstellt: 09. Feb 2006, 19:15
Seltsam... wofür bitte hat die Box Gewichte drin? Hab ich ja noch nie gehört. Diese Kenwood-Boxen sind doch echt der letzte Mist...
Schwache Basswiedergabe kann ich übrigens nachvollziehen, hab auch so Teile (die 660er, für den Partykeller reichts). Hauptsache große Chassis, Klang war denen wohl damals zweitrangig...
Vergleich die Kenwoods lieber nochmal mit was anständigem, bevor du die kaufst. N Paar gebrauchte Grundigs opder Cantons z.B. wenn du die Möglichkeit hast...
Grüße
doc


[Beitrag von doc_relax am 09. Feb 2006, 19:18 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#7 erstellt: 09. Feb 2006, 20:18
Wenn man ein Gewicht - es können auch mehrere sein - vom Pasiv-Konus schraubt verringert man damit das Eigengewicht des Treibers! Das hat zur Folge das sich die Resonanzfrequenz erhöht,und damit der Wirkungsgrad im Bass steigt!Muss jeder für sich entscheiden ,entweder mehr Tiefbass oder Mehr Lautsärke im oberen Bass! Nicht dumm sondern clever!
Osi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Feb 2006, 21:05

superfranz schrieb:
Wenn man ein Gewicht - es können auch mehrere sein - vom Pasiv-Konus schraubt verringert man damit das Eigengewicht des Treibers! Das hat zur Folge das sich die Resonanzfrequenz erhöht,und damit der Wirkungsgrad im Bass steigt!Muss jeder für sich entscheiden ,entweder mehr Tiefbass oder Mehr Lautsärke im oberen Bass! Nicht dumm sondern clever!


Clever ??
Und hat die Firma Kenwood dabei auch auf die sich verändernden TSP's gedacht ?? Ich glaube nicht, deshalb hat doc_relax denk ich mal folgendes geschrieben:

Diese Kenwood-Boxen sind doch echt der letzte Mist...


Hauptsache große Chassis, Klang war denen wohl damals zweitrangig...


Gruß OSi
mrsing
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2006, 21:21
ich glaub mal eher das doc_relax keine ahnung hat und der os(s)i genauso. was für ne idee und trugschluss und pauschalisierung gleichzeitig ne andere box des gleichen herstellers mit der meinigen zu vergleichen

der sound ist echt gut da kann man nichts daran aussetzen und jetzt da wo die gewichte raus sind gibt es auch wieder vernünftigen bass.

hol ich mir also wahrscheinlich!
doc_relax
Inventar
#10 erstellt: 09. Feb 2006, 21:32
Na dann mach doch
Ist nur die Frage wer hier keine Ahnung hat... was für Boxen hattest du denn schon?


[Beitrag von doc_relax am 09. Feb 2006, 21:32 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#11 erstellt: 09. Feb 2006, 21:45
Hallo,wenn ich du wäre ,ich würde sie kaufen.Ich besitze einige Speaker aus den Endsiebziger - Electro -Voice Sentry 3, Sony SSG 3, Fisher Studio-Monitor - die alle noch im Einsatz sind!Manchmal - wenn ich die Oldies mit aktuellen Modellen vergleiche - frage ich mich wo der Fortschritt geblieben ist.Downfire - Bassabstrahlung zum Fussboden hin - hat Electro-Voice schon vor 35 Jahren angewendet!
mrsing
Stammgast
#12 erstellt: 09. Feb 2006, 22:46
@doc_release

vekneif dir mal bitte dein smilie

ich habe schon viele boxen angehört

unter anderem neue kenwood cs ... hab jetzt keine lust hinter die anlage von meinem dad zu kriechen

bei freunden auch ne ganze reihe

und nat. meine thx creative megaworks anlage..

gut zufrieden?

aber merkste was? das ist völliger schwachsinn den du da treibst! was bringt mir das zu wissen dass es bessere boxen gibt die ich doch eh nicht kriegen kann. wenn die ls770 jetzt gut klingen in meinem gehör kann ich sie doch kaufen?!

eine frage brennt mir da noch auf den lippen:
die membranen einer box wurde anscheinend mal unter wasser gesetzt denn sie hat einen leicht gelblichen teint und wasserflecken auf dieser was mich allerdings optisch nicht stört das gehäuse von aussen und von innen hat nicht abbekommen... ist das aber für die wiedergabequalität schlecht???


[Beitrag von mrsing am 09. Feb 2006, 22:46 bearbeitet]
doc_relax
Inventar
#13 erstellt: 09. Feb 2006, 23:53

mrsing schrieb:
@doc_release
ich habe schon viele boxen angehört
und nat. meine thx creative megaworks anlage..


Na dann... Ist klar Nee nee ehrlich jetzt, wenn du sie kaufen willst, kauf sie nur. Hab nix gesagt
tomi2012
Neuling
#14 erstellt: 20. Okt 2008, 14:30
Hallöle

Also ich hatte das Glück ein paar der Kenwood LS 770 MK 1 geschenkt zu bekommen doch der Hacken an der Sache ist das Die Hochtonhörner Kaputt sind. Und wer das Problem kennt weis das die Hörner nicht nur Geschraubt sondern auch geklebt sind.
Ich habe gehört das die Treiber n icht mehr hergestellt werden wobei ich schon Zwei gebrauchen könnte. der vorbesitzer hatte Zwei Paar ein paar MK1 und ein paar mit MK2 Treibern also dem Horn mit dem Doppelfächer.
Wie komme ich an diese Lautsprecher und was kosten die ? Vor 3 opder 4 Wochen gab es bei Ebay ein Paar MK1 er zu Ersteigern doch konnte ich zu de Zeit nicht in´s Netz. Habe dann von einem Bekannten 80 Euros Bieten Lassen (ein witz für die Lautsprecher) aber was soll ich sagen die Dinger gingen für 81 Euros weg. Das ich mich da fast zu Tode geärgert habe Ich kann es Verstehen. Weiß vieleicht jemand wo man die Coax treiber bekommen könnte
MFG Tom
tomi2012
Neuling
#15 erstellt: 20. Okt 2008, 14:46
Ich würde gern was zum Doc Relax Sagen oder besser Fragen, haben Sie Die LS 770 schon mal Gehört oder Gesehen?
Also ich habe das Hobby Lautsprecher gut 30 Jahre und ich habe noch nichts Vergleichbares in dieser Größe Gehört oder Gesehen. Die MK1 ist eine Zwei Wege Box mit einer Pasiven Membrane und schon alleine wenn die Lautsprecher beginnen zu Arbeiten zum beispiel wenn du Den Tonarm eines Plattenspielers auf die Schallplatte legst, für mich ein traum. Ich habe diese Box das erste mal 1981 Gesehen und Gehört und habe mich auf anhib darin Verliebt. Also für mich gibt es nichts besseres ob jetzt Grundig wo meiner meinung nach nur mist gebaut hat oder canton wo nicht schlecht aber Teuer ist.
Wollte eigentlich nur sagen das ich da nicht deiner meinung bin ob das wichtig ist oder nicht es ist halt ansichtssache. Mfg
tomi2012
Neuling
#16 erstellt: 18. Jan 2009, 19:34
Hallo mrsing ich will nicht Neugierig sein aber mich würde Interessieren ob Sie die MK1 er nun Gekauft haben oder ob Sie sie überzeugt hat?!
Ich habe glück und über Ebay für Lachhafte 140.- Euro neue Lautsprecher bekommen mit Weiche und Poti. Also ich bin sehr ufrieden mit der Box und habe da Geld gerne Bezahlt zumal ich fast über 20 Jahre gebraucht habe sie endlich komplet und ganz zu haben.
Ich Wünsche Ihnen sehr Viel freude mit den teilen also ich habe sie und wnn Ihnen der Bass etwas zu wenig ist (ist halt doch nur eine Zwei-wege Box) klemmn sie sich einfach eine Sub mit an.


Viele Grüße aus dem Ries
Tomi
ronin53B
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Mrz 2011, 18:47
Moin, ich klinke mich mal eben ein...

Habe jetzt auch einen Satz LS-770 MK2 hier und bin begeistert. Allerdings habe ich keine Ahnung wo die 35Hz untere Grenzfrequenz versteckt sind... Ich hab aber auch nur das Gewicht mit der Aufschrift "S" (20g) mitbekommen. Habe mal etwas rumgebastelt und bin jetzt bei ~70g, aber die Erfüllung im Bass ist es nun immernoch nicht...

Hat irgendwer ne Ahnung, welche Gewichte für die Passivmembran wie schwer sind? Dann bau ich die halt kurz nach...
ronin53B
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Mrz 2011, 18:04
Hat noch irgendwer die Teile stehen und kann mir was dazu sagen? Irgendwie finde ich den Bass nicht;-) Schildert mir doch mal eure Höreindrücke...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood LS - 770 mk2 alt aber geil
Sumpfdrache am 28.04.2018  –  Letzte Antwort am 01.05.2018  –  2 Beiträge
Kenwood LS-1200 Lautsprecher
Deep6 am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  10 Beiträge
Leak Original Sandwich LS
RIOTa am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  4 Beiträge
Suche Service Manual für Kenwood KA-801
LX-44 am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  6 Beiträge
Kenwood KT-30 / AT-80
mhenze am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  17 Beiträge
Frage bzgl. älterem Kenwood-Verstärker
倪永孝Ngai_Wing-H am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  5 Beiträge
Kenwood KA-3060R
sveze am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  12 Beiträge
Braun LS 80 - Weiche restaurieren?
dschaen81 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  10 Beiträge
Kenwood KA-8100
tony_cross am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  28 Beiträge
Kenwood KA-990V brücken
MrChristoph am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedspiderling2
  • Gesamtzahl an Themen1.412.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.176

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen