Grundig R45 lautes Piepsen im rechten Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
gyros-komplett
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2006, 17:44
Hallo,

wie ihr wisst, hat dieser Grundig R45 einen schweren Transportschaden erlitten, zwei Platinen sind gebrochen. Die gebrochenen Stellen habe ich entsprechend überbrückt, und die durchgebranten Sicherungen ersetzt. Es scheint wieder zu funktionieren, jedoch nicht so wie er sollte. Der linke Kanal ist tot, im rechten Kanal kann ich zwar Musik hören begleitet durch einen ganz brutal hohen Piepston. Jetzt komme ich wieder nicht weiter, was kann es sein oder wie kann ich vorgehen?
hf500
Moderator
#2 erstellt: 05. Apr 2006, 18:17
Moin,
zuerst:
Sofort ausmachen!

Der Verstaerker ist instabil und schwingt. Das kann Lautsprecher (Hochtoener) kosten.
Der Verstaerker schwingt, weil entweder einige der kleinen Elkos im Endverstaerker taub sind,
oder es gibt noch eine Unterbrechung irgenwo auf der Platine.

Immerhin schaltet das Lautsprecherrelais noch ein, also sind die Endverstaerker wenigstens
gleichstrommaessig noch soweit in Ordnung.

Dass ein Kanal immer noch schweigt, kann daran liegen, dass auf den Reglerplatten immer noch eine
Unterbrechung ist.
Jetzt wird es ohne erweiterte Messausruestung problematisch. Mit einem Oszilloskop muss der
Signalverlauf verfolgt werden, um zu sehen, wo etwas verlorengeht.

73
Peter
gyros-komplett
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Apr 2006, 19:20
Hallo Peter,

danke für die schnelle Antwort. Bin auch deiner Meinung das zumindest auf der Schaltermodulplatine eine Unterbrechung vor liet. Denn beim betätigen der Funktion MPX schmeißt er alle möglichen Funktionen durcheinander. Könnte es nicht sein, das unabhängig von den Unterbrechungen Bauteile beschädigt wurden ? Was mich auch noch wundert ist, das die Tunoskope nicht richtig arbeiten. Ich glaube jetzt komme ich doch nicht weiter und ein Oszilloskop habe ich auch nicht, was würdest du meinen was es kosten würde, wenn ich ihn in dem Zustand zu einer Fachwerkstatt bringen würde ?
hf500
Moderator
#4 erstellt: 05. Apr 2006, 19:52
Moin,
das mit der Werkstatt kann teuer werden.
Weniger wegen des Materials, sondern der Zeit.

Wenn Du eine Werkstatt findest, die solche Geraete noch kennt,
wuerde ich mit etwa 2 Arbeitsstunden rechnen. (vorsichtige Schaetzung)

So manche Werkstatt will so ein Geraet nicht annehmen wollen,
da muss man jemanden finden, der die "alten Schaetzchen" gerne repariert.

Wenn der MPX-Schalter merkwuerdig funktioniert, kann es daran liegen,
dass diese Platine doppelseitig ist und natuerlich auf beiden Seiten Unterbrechungen haben kann.
Die zu finden ist schwierig, weil zu viele Leiterbahnen verdeckt verlaufen.

73
Peter
gyros-komplett
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Apr 2006, 22:22
Hallo,

kann die Schaltermodulplatine auch den Radioempfang beeinträchtigen denn was mir aufgefallen ist, die Tunoskope arbeiten nicht einwandfrei, sowie die Leuchtdiode Mittelwelle, da sie nicht richtig ausgeht unter anderem auch die Feldstärkeanzeige. So wie es aussieht sind die Platinen in einem irreperablen Zustand. Trotzdem geb ich nicht auf. Was hälst du davon, hab ich eben bei Ebay gesehen, Radioteil ist defekt.

Artikelnummer
7606674557
hf500
Moderator
#6 erstellt: 06. Apr 2006, 19:19
Moin,
bei solchen Funktionsstoerungen wuerde ich auch auf groessere Schaeden tippen.

Bei dem im angegebenen Angebot scheint ja wenigstens der Verstaerker zu funktionieren.
Der angegebene Fehler kann von einem Stromausfall fuer den Tuner bis zu einem Schaden
im eigentlichen Empfangsteil alles bedeuten.
Dummerweise erfaehrt man nichts ueber den Mittelwellenempfang.

73
Peter
gyros-komplett
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Apr 2006, 00:10
Hallo Peter,

Danke für die Antwort es ist wirklich nicht leicht die passenden Ersatzteile zu finden wie du siehst. Hier wurde wieder einer eingestellt diesmal sogar mit Sensortasten genau wie mein defekter, allerdings mit einem Brummen bei der Wiedergabe, was hälst du davon ? Was könnte es damit auf sich haben hier die Ebay Artikelnummer.

Artikelnummer
7607979129
hf500
Moderator
#8 erstellt: 09. Apr 2006, 18:00
Moin,
Brummen deutet zuerst auf ein defektes Netzteil.
Das muss nicht unbedingt eine grosse Sache sein,
nur der Ersatz der beiden grossen Kondensatoren
fuer die Endstufe ist problematisch, weil es diese
Bauform nicht mehr gibt.

73
peter
gyros-komplett
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Apr 2006, 20:05
Hallo,

ein defektes Netzteil wäre ja nicht so tragisch, da ich ja noch den defekten R45 mit dem Transportschaden besitze, hier ist das Netzteil ja noch in Ordnung. Ich hoffe wir können Defekte an der Endstufe ausschließen, da bei meinem vom Transportschaden die Platine gerissen ist.

Herzlichen Dank
hf500
Moderator
#10 erstellt: 10. Apr 2006, 21:08
Moin,
der groesste Teil des Netzteiles befindet sich
auf der Endstufenplatine vorn.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Grundig Receiver R45
gyros-komplett am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  38 Beiträge
Mal wieder Grundig R45 - linker Kanal !
gyros-komplett am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  3 Beiträge
Grundig Receiver R45
Kurt_005 am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  5 Beiträge
Grundig R45 Ebay Auktion
gyros-komplett am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  3 Beiträge
Probleme mit Grundig Receivern. R45 u.R48
badmax96 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  9 Beiträge
Grundig R45 - ein paar Fragen zur Bedienung
gyros-komplett am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  16 Beiträge
Grundig R45 Platine Schaltermodulplatte bei Ebay brauche dringend Hilfe !!! Eilt !
gyros-komplett am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  7 Beiträge
Ersatzteile für Grundig Receiver R45 von 1978/79
Trafo am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  3 Beiträge
Grundig Boxen 660 Highfidelity
gyros-komplett am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  17 Beiträge
SU-V505 RAUSCHT auf dem Rechten kanal
N_ALUCARD am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedRainer_Bude
  • Gesamtzahl an Themen1.485.859
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.264.809

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen