Wega 3203 --- was mache ich falsch?

+A -A
Autor
Beitrag
raphael.t
Inventar
#1 erstellt: 02. Mai 2006, 07:28
Hallo miteinander!

Vor einiger Zeit konnte ich auf dem Flohmarkt an obiger weißer Schönheit: Wegaanlage (Receiver mit integriertem Dual 1212 Plattenspieler) nicht vorübergehen.
Weiße Siemensboxen waren auch dabei.
Natürlich war die Anlage defekt.
Ich lötete den Dual heraus und brachte die Wega nach Ungarn zu meinem Freund, der sie auch reparierte (die Treiber hatten was und ein Koppelkondi).
Daheim lötete ich den Dual wieder ein, doch irgendwas muss ich falsch gemacht haben, denn wenn ich z.B. CD über den Tonbandeingang hören will, muss ich den Tonarm entriegeln,
sonst kommt kein Ton aus den Boxen.
Das kann ja nicht sein, dass immer der Plattenspieler
mitläuft.
Weiß wer von euch Rat?
Danke im Voraus für eure Tipps!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
6killer
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mai 2006, 13:14
Hört sich an, als ob der Kurzschließer des Plattenspielers falsch angeschlossen ist. Eigentlich sollte ja nur bei der Rückführbewegung des Tonarms komplett "stumm geschaltet" werden.
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 03. Mai 2006, 05:57
Hallo Stephan!

Danke für die Antwort!
Heißt dass, ich habe die beiden Kabel des Dual irgendwo falsch angelötet?
Mit dem Multimeter habe ich dort vorher zwar 220 V gemessen.
Interessant ist auch, dass der eingebaute Dual 1212 motormäßig nicht so richtig will und kraftlos vor sich her dreht, ohne die Power zu besitzen, den Teller richtig zu drehen.
Wenn ich das Pulley im Betrieb berühre, steht der Motor, obwohl Dualmotore sonst sehr kräftig sind.
Ich war der Meinung, dass der Motor was hat, doch könnte mein falscher Anschluss auch damit zu tun haben?
So stöpselte ich einen Fremddreher in die Phonobuchse des Wega, und der ging auch erst, als der Tonarm des Einbauspielers entriegelt wurde, wie bei der CD-Probe.
Wo soll ich ansetzen?
Zuerst gehört der eingebaute Dreher abgelötet und dann versuche ich ihn vom Netz zu betreiben.
Dreht er dann problemlos, war der Anschluss sicher falsch.
Nur, wie geht´s dann weiter?

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 03. Mai 2006, 09:47
Hallo miteinander!

Leider hatte ich wieder einmal im Leben "Gustav" mit "Gasthof" velwechsert, und sogar der "Gutshof" musste noch mitmischen!
Nichts anderes war Ursache des Übels, als dass ich wirklich das Netzkabel des eingebauten Dual 1212 an e i n e r falschen Stelle (von zwei möglichen Stellen) angelötet habe.
Es spricht für die Güte dieser alten Geräte, dass sie meinen
Fehlgriff heil überstanden haben.
Ich freue mich über die schöne weiße Wega, obwohl sie ziemlich rauscht; und zwar weniger auf UKW, der Empfangs-teil ist recht gut, sondern eher im Vor- oder Endstufen-bereich.
So ist die Wega 3203 halt ein Blickfang und ein Stück deutscher Industriegeschichte.

Nachsatz: Erstaunlich, was für ein Bass aus den großen flachen Siemens-Boxen herauskommt!
Und das Grundrauschen kann man nicht verbessern?!
Hängt das auch von den recht empfindlichen Lautsprechern ab ?


Mit freundlichen Grüßen
Raphael
6killer
Stammgast
#5 erstellt: 03. Mai 2006, 10:29
Freut mich, daß mein Tipp wenigstens in die richtige Richtung gezeigt hat - viel Spaß mit der Anlage, wg. dem Rauschen kann ich leider auch nicht weiterhelfen.
Superhirn
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mai 2006, 08:32
Hab im Hifi-Jahrbuch nachgeschaut.
Die 3203 hat 56dB Rauschabstand, das ist natürlich nicht viel.
Ist halt schon lange her.

Im gleichen Katalog hat aber andererseits beispielsweise der Saba8080 64 oder sogar 80dB Rauschabstand.

Viel Spaß mit dem Teil!!!![i]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wega!
Head-Shot am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  12 Beiträge
WEGA "Würfel"
tombolaoo7 am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  5 Beiträge
Wega PSS
frischi am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
WEGA PSS 200R
dj_ddt am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  12 Beiträge
WEGA R3140
Doc_Boy am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  26 Beiträge
Wega 3545
Michael_Wei. am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  2 Beiträge
Wega 3206
Carsten-Köln am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  4 Beiträge
Wega 3420
Bastian3 am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  2 Beiträge
WEGA 3840
oliver-j am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  6 Beiträge
Wega Netzkabel
181felix am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2020  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedFrank-S.
  • Gesamtzahl an Themen1.485.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.266.311

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen